Nymphensittichküken nehmen nicht zu! HILFE!

Diskutiere Nymphensittichküken nehmen nicht zu! HILFE! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Jetzt setzt er nur noch sehr dunklen, fast schwarzen flüssigen Kot ab. Hallo, Das gefällt mir gar nicht,kannst Du die Tierärztin noch...

Schlagworte:
  1. #41 Tanygnathus, 10. Juli 2012
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.915
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo,

    Das gefällt mir gar nicht,kannst Du die Tierärztin noch erreichen?
    Der Kümmeltee ist gut,wenn der Kropf sich nicht entleert.
    Sollte es aber mit dem Tee nicht besser werden muß der TA mit einer Sonde den gegärten Brei entfernen und eine Kropfspülung machen.
    Danach kann man wieder mit einem sehr dünnen Handaufzuchtbrei anfangen.

    Nimm bitte wegen dem Kot Kontakt mit der TA auf.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 Nancy1987, 10. Juli 2012
    Nancy1987

    Nancy1987 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. Dezember 2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63584 Gründau
    Ja, sie hat mich noch mal zurück gerufen.

    Sie kann nicht genau sagen, ob der Kot vielleicht vom Kümmeltee schon so gefärbt ist. Sie findet es jedoch gut, dass er so viel Kot absetzt, weil das einfach ein Zeichen ist, dass es in Gang kommt.

    Wir haben jetzt ständig den Kropf massiert und geben so alle 2 Stunden ein bisschen Futterbrei, damit er Nährstoffe bekommt.

    Er ist jedoch sehr schlapp...

    Das EInzige was ganz gut ist sind die Kropfbewegungen, die mittlerweile sehr deutlich sind.

    Ich hoffe, dass er es schafft, aber es sieht nicht so gut aus. Der Kot ist sehr wässrig. Man sieht nur noch den weißen Urinanteil deutlich heraus.

    Jetzt hilft nur noch Daumen drücken und hoffen, dass alles gut wird!
     
  4. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Wieviel wiegt denn der Kleine jetzt? Hat er die Nacht überstanden?
     
  5. #44 Nancy1987, 11. Juli 2012
    Nancy1987

    Nancy1987 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. Dezember 2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63584 Gründau
    Ja, er hat die Nacht überstanden. Leider war der Kropf heut morgen extrem aufgegast! Richtig prall.
    Mein Lebensgefährte hat die Luft rausmassiert. Das hat ewig gedauert! Aber jetzt ist sie draußen und der Kropf ist nahezu leer.
    Ich lasse ihn im Moment einfach mal schlafen.
    Er hat eben auch Kot abgesetzt. Er ist normal gefärbt und kaum flüssig. Ein deutlicher Urinanteil ist erkennbar. Wenigstens das funktioniert wesentlich besser.
    Die Tierärztin ruft mich an, sobald sie Zeit hat. Ich möchte mit ihr das weitere Vorgehen besprechen.
    Das Futter, was heut Morgen noch im Kropf war, oder besser gesagt, was jetzt noch im Kropf ist ist geflockt. Also so, wie Milch, die sauer geworden ist. Und das gast eben immer wieder auf.
    Ich möchte die TÄ fragen, ob sie den Kropf spülen kann, damit der ganze schlechte Kram mal da raus kommt. Ich denke, dass das unsere einzige Chance ist.
    Hat jemand das schonmal gesehen, wie das gemacht wird?? So eine Kropfspülung??

    Achso...und er wiegt nun 30g.
     
  6. #45 charly18blue, 11. Juli 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    hier hast Du Infos zur Kropfspülung: Man nimmt normalerweie körperwarme Isotone NaCI-Lösung dazu oder 0,5%ige Chlorhexidin-Lösung. Per Knopfsonde wird die Lösung appliziert und dann anschließend abgezogen. Funktioniert das nicht verwendet man Fütterungssonden dazu, die mehrere Löcher am Ende haben. Eine Spritze am Ende verhindert das Abbeißen, was aber bei dem Küken wohl kaum eine Gefahr darstellen sollte.

    Was ich aber nicht verstehe, das Kleine ist in keinem so guten Zustand, Laktobazillen und Tees haben keine Verbesserung gebracht, warum versuchst Du dann nicht doch mal etwas pürierte Papaya zum Futterbrei zu geben, was hast Du bzw. das Kleine zu verlieren?
     
  7. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Kann es nicht sein, dass es einfach durch die langen Fütterungspausen zusätzlich geschwächt wurde oder die Temperatureinstellung noch nicht optimal ist? Oder es hat sich durch die Bisswunden (es hatte doch anfangs geblutet, oder verwechsel ich das jetzt?) ein Infekt eingeschlichen?

    Bettelt er denn um Futter und füttert ihr ihn momentan "zwangsweise"?

    Ich drücke die Daumen, dass er es schafft. Ehrlich gesagt glaube ich aber nicht daran. So kleine Würmchen sind so sensibel und wenn er seit 1 oder 2 Tagen nichtmal mehr richtig gefüttert werden konnte... trotzdem viel Glück, vielleicht ist es ja ein kleiner Kämpfer und überrascht uns am Ende mit seinem Lebenswillen!
     
  8. #47 Nancy1987, 11. Juli 2012
    Nancy1987

    Nancy1987 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. Dezember 2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63584 Gründau
    Leider hat er es nicht geschafft.
    Die TÄ meinte, dass er wahrscheinlich noch etwas anderes hatte.
    Vielleicht hat Morrygan ja Recht und er hatte eine Infektion oder sowas.

    Ich danke euch allen auf jeden Fall für eure Hilfe!
    Wir müssen damit jetz erstmal klar kommen.... :heul:
     
  9. #48 Moni Erithacus, 11. Juli 2012
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Susanne hat es gut beschrieben,ich kenne einen Züchter der das seit 40 J. macht,es ist aber eigentlich TA- Sache,habe es auch öfter gesehen ,aber selbst würde ich es nicht machen.Frage Deine TA,wundert mich das sie es noch nicht gemacht hat wenn das Futter schon im Kropf gegärt hat.
    Auch das mit Papaya ,probiere es aus,viellecht hilft es besser als alles andere.

    Lebt das Küken noch?
     
  10. #49 Moni Erithacus, 11. Juli 2012
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Tut mir Leid,meine Antwort hat sich überschritten.:trost:
     
  11. #50 Tanygnathus, 11. Juli 2012
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.915
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Oh je, tut mir wirklich sehr leid:traurig:
     
  12. #51 charly18blue, 11. Juli 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Tut mir auch leid, es ist immer schlimm, wenn so ein Würmchen geht bevor es richtig gelebt hat :trost:. Aber wenn sowas auftritt, hat es meist noch andere Ursachen.

    Solltet Ihr die Nymphen wieder brüten lassen, würde ich auch keinesfalls 6 Eier ausbrüten lassen. Bis 4 sollte es okay sein, aber ab 5 muß man meist beim letzten Küken schon zufüttern. Das ist Schwerstarbeit für die Eltern.
     
  13. #52 charly18blue, 11. Juli 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Nee Moni, selber würde ich das auch nicht machen, aber dass die TÄ da so lange gezögert hat, verstehe ich auch nicht so ganz.
     
  14. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Erstmal : mir tut es auch sehr leid.
    Mit den rupfenden Paaren würde ich allerdings überhaupt nicht wieder brüten ..... die machen das nämlich immer wieder.
     
  15. #54 Nancy1987, 11. Juli 2012
    Nancy1987

    Nancy1987 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. Dezember 2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63584 Gründau
    Also erstmal wird nicht mehr gebrütet. Das war uns eine Lehre!
    Das klappt einfach nicht im Schwarm. Entweder einer der Wellensittiche attackiert die Jungen der Nymphensittiche oder die Eltern sind so gestresst von den Wellies, dass sie ihre Küken angreifen.
    Wenn wir nochmal brüten lassen, dann in sogenannten Zuchtboxen, bzw. wir trennen dann die Nymphen von den Wellies.
    So ist der Plan. Aber sowas möchten wir nicht mehr erleben!
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #55 Moni Erithacus, 11. Juli 2012
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Nancy,

    wir lassen unsere Nymphis immer getrennt brüten,dh. immer nur ein Paar in der Voliere(nicht in den Zuchtboxen),trotzdem kann es dazu kommen das die Eltern rupfen,hatten wir leider auch schon .
     
  18. #56 Gelbkanari, 14. Juli 2012
    Gelbkanari

    Gelbkanari totale Vogelverrückte

    Dabei seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Mir tut es auch sehr leid-ich hatte Euch so sehr die Daumen gedrückt.:traurig:
     
Thema: Nymphensittichküken nehmen nicht zu! HILFE!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kropf leert sich nicht nymphensittich

    ,
  2. wucherung im kropf nyphensittich

    ,
  3. orlux handmix mischverhältnis

    ,
  4. wie alt wird ein Nymphensittich,
  5. nymphensittichküken tot,
  6. mphensittichkueken kropf leert sich nicht
Die Seite wird geladen...

Nymphensittichküken nehmen nicht zu! HILFE! - Ähnliche Themen

  1. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  2. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  3. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  5. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...