NymphensittichproblemHallo

Diskutiere NymphensittichproblemHallo im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, bin neu im Forum und komme gleich mit einem Problem. Habe tagelang in Eurem Forum gelesen und bin der Überzeugung: Ihr seid echte...

  1. #1 Sunnyvogel, 14. Januar 2004
    Sunnyvogel

    Sunnyvogel Guest

    Hallo,
    bin neu im Forum und komme gleich mit einem Problem. Habe tagelang in Eurem Forum gelesen und bin der Überzeugung: Ihr seid echte Vogelliebhaber.Ich habe einen Nymphensittich, Nicky. Er wird im Sommer 31 Jahre und war noch nie krank. Trotz alleiniger Haltung hat er sich meiner Meinung nach immer sehr wohl gefühlt. Vor 5 1/2 Jahren im Sommer zur Urlaubszeit ist mir ein Nymphenhahn zugeflogen. Nachdem ich die Zeitung nach entflogenem Sittich durchsucht hatte, mehrmals, und auch im Tierheim kein vermißter Vogel gemeldet war, hatte ich mich entschlossen , das Tier zu behalten. Ich kaufte einen größeren Käfig, weil mein Nicky den Neuen nicht sonderlich mochte. Daheim war zu der Zeit kein Platz für den größeren Käfig, darum nahmen wir die Vögel mit in den Schrebergarten. Ca. 14 Tage später hatte ich 3 Vögel. Ich hatte eine gelbe Nymphenhenne dazugefangen, die von Elstern gejagt wurde. Gleiches Spiel: Zeitung lesen, Tierheim anrufen, kein Erfolg, Voliere bauen, Tier behalten. Die beiden Neuen mochten sich auf Anhieb. Im Moment attakieren Sie allerdings meinen alten Vogel der nun in einem kleineren Käfig sitzt und sich bestraft vorkommt. Ich überlege nun ernsthaft, ob ich das Pärchen in gute Hände abgeben soll, oder weiß Jemand einen Rat für mich.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Wasteli

    Wasteli und die Vogelbande

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    schon fast in Holland
    Hallo Sunnyvogel,

    das ist schön, wieder hat jemand den Weg ins Vogelforum gefunden :) .

    Du bist hier aber in der falschen Rubrik. Wenn du deinen Bericht nochmal ins Nymphensittich-Forum setzt, wirst du viele Antworten erhalten. Es kann auch sein daß dein Bericht noch dahin verschoben wird.

    Zu deiner Frage: Da mußt du entscheiden ob du das Pärchen abgibst (dafür gibt es hier auch eine Rubrik: Vögel aus dem Tierschutz) oder ob du deinem Nicky noch einen Partner gibst und somit alle Vögel behältst. Denn wie du schon schreibst, fühlt dieser sich natürlich zurückgesetzt.

    Der Nymph wird wirklich schon 31 Jahre!?

    Wenn du eine Verpaarung in Betracht ziehst, werden dir bestimmt noch einige andere Leute mehr dazu sagen können (in Anbetracht des Alters des Vogels).
     
  4. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    da wollen wir mal gleich verschieben :)
     
  5. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Sunny :0-


    Und willkommen bei uns Nymphenhörigen ;) :D .

    31 Jahre !!!!!!!!!!!!! .......................... ist ja fantastisch :) 8) .


    Die 5 1/2 Jahre ging die Haltung zu 3. ohne Probleme :?
    Wenn ja, kann es einfach am Alter von Nicky liegen das er vom Schwarm ausgestosen wird.

    Ist Nicky ein zahmer - menschenbezogener Nymph ?
    Dann würde ich versuchen die 3 Räumlich zu trennen. Dann hast Du immer noch die Möglichkeit sollte sich Nicky alleine doch nicht wohlfühlen ihn wieder zu den anderen zu setzen.
     
  6. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo:),

    hm, das ist keine leichte Situation. Ich denke schon, dass das Alter eine gewisse Rolle spielt in diesem Fall.

    Aus natürlicher Sicht ist es so, dass ältere und schwächere Tiere eine Gefahr für den Schwarm darstellen, weil sie Feinde anlocken, die sie als leichte Beute betrachten.
    Deshalb werden diese Tiere oft ignoriert oder vertrieben. Das könnte hier wegen des biblischen Alters eine Möglichkeit sein, dass die zwei jüngeren ihn einfach verjagen wollen.

    Eine andere Möglichkeit könnte sein, dass Nicky von den anderen als Störenfried in der Beziehung angesehen wird und deshalb, weil er ein Konkurrent ist, vertrieben werden soll aus dem Revier. Das gibt es bei Schwarmvögeln auch, dass feste Paare ihr Revier abgrenzen wollen.

    Wenn er sehr zahm ist, könnte auch Eifersucht eine Rolle spielen, aber das ist, weil die beiden Nymphen ein Paar sind, doch eher unwahrscheinlich, sowas tritt eher bei zwei Einzelvögeln, die verpaart werden sollen, auf.

    An sich ist eine Trennung natürlich nicht die beste Lösung, weil die Tiere sehr sozial sind und, gerade wenn sie wissen, dass andere Artgenossen in der Nähe sind, anfangen, dauernd nach ihnen zu rufen und unzufrieden sind oder sogar verkümmern.
    In Nickys Fall könnte es aber funktionieren, dass er das verkraftet, denn nach der langen Zeit als Einzelvogel ist es für ihn keine so große Umstellung mehr. Hinzu kommt, dass er keine enge Bindung zu den anderen hat.
    Man könnte daher schon so wie Heidi es gesagt hat, vorgehen, indem man die drei räumlich trennt, aber die Option offen lässt, dass sie sich dennoch begegnen können.
    Gerade im Freiflug benehmen sich die Tiere oft anders als unter den räumlich begrenzten Bedingungen im Käfig.
    Vielleicht funktioniert das.

    Du kannst uns ja informieren, wie Du vorgegangen bist und was sich ergeben hat.:)
     
Thema:

NymphensittichproblemHallo