nymphi hat wahrscheinlich PDD

Diskutiere nymphi hat wahrscheinlich PDD im Für Vögel mit Krankheiten wie PBFD und Polyoma Forum im Bereich Vogelkrankheiten; Hallo, die Polyurie scheint sich zu bessern, da die Untersuchung 40 Euro kostet will ich erst noch mal abwarten. Der Kot ist normal und drum...

  1. #21 charly18blue, 13. Januar 2009
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.362
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Genauso lief es bei dem Nymph meiner Freundin ab, bei ihm wurde allerdings kein PDD diagnostiziert, sondern PMV. Durch die Polyurie wurde sie erst darauf aufmerksam, dass irgendwas nicht stimmen konnte und ließ als letztes (nachdem alle anderen Untersuchunge nichts ergaben) den Test auf PMV machen, der dann auch leider positiv war.

    Liebe Grüße Susanne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Susanne Wrona, 13. Januar 2009
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.076
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    35041 Marburg
    Hallo,
    PMV, das ist wohl dieser Paramyxo Virus, der ist vermutlich der Verursacher von PDD. PMV ist glaube ich die Krankheit beim Wellensittich. Hatte mal angefragt, ob ich sie auf den Virus hin testen lassen soll, aber die Klinik meinte, daß würde nichts bringen, Floeckchen ist total munter heute, aber sie hat schon wieder Flüssigkeit ausgeschieden. Manchmal scheidet sie auch ganz normale Kothaufen aus. Eben wog sie 97g, hat seit gestern wieder zugenommen. Sie bekommt Lactobakterien und Viscum zum Nierendurchspülen.
    Viele Grüße Susanne
     
  4. #23 bentotagirl, 14. Januar 2009
    bentotagirl

    bentotagirl Guest

    trotzdem würde ich nach giesen fahren und alles nochmal checken lassen. Auch wenn die Untersuchung 40 eur kostet. Wenn deinem Vogel jetzt was passiert wirst du es dir hinterher vorwerfen.
     
  5. #24 charly18blue, 14. Januar 2009
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.362
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    PMV kann jeder Vogel kriegen, nicht nur Wellis. Der Virus steht im Verdacht PDD auszulösen, ist aber nach wie vor nicht bewiesen, zur Zeit ist ja auch ein Bornavirus im Gespräch. Habe mal vor einiger Zeit gelesen, dass alle Vögel die PDD hatten und die man untersucht hat auf Paramyxoviren, diese auch tatsächlich positiv getestet wurden.

    Ich wünsche Dir, dass Floeckchen sich weiterhin berappelt und es "nur" eine Nierensache ist. Allerdings verstehe ich die Einstellung von Gießen zu einem PMV Test nicht, es wäre schon wichtig zu wissen, ob Floeckchen ihn hat oder nicht. Dementsprechend muß man dann handeln und das Immunsystem unterstützen, mehr als bei gesunden Vögeln.

    Liebe Grüße Susanne
     
  6. #25 Susanne Wrona, 14. Januar 2009
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.076
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    35041 Marburg
    Hallo,
    das war nicht die Gießener Klinik, es war die Münchner. Ich dachte, daß nur die auf den Virus hin prüfen kann. Da hätte ich eine Sammelprobe hinschicken können. Die meinten, sie hätten jetzt festgestellt, daß der PMV Virus doch nicht für die Drüsenmagenerweiterung verantwortlich wäre. Sie wären da zur Zeit am Forschen. Ich sollts erstmal lassen. Floeckchen ist zur Zeit top fit. Ich hatte ihr jetzt ausnahmsweise mal Sonnenblumenkerne als Leckerli gegeben. Da war sie ganz wild drauf und hat viel davon gefressen und hat schon wieder zugenommen, heute wiegt sie 100g, soviel hat sie nur ganz selten gewogen. Sie hat noch etwas Polyurie. Es ist ein kleiner Wasserkranz um den Kot. Ich will noch mal abwarten, ob der nicht noch von alleine verschwindet. Rockys Kot war heute morgen auch etwas feucht. Das hatte er schonmal gehabt, war aber am nächsten Tag wieder weg. Deswegen habe ich den Verdacht, das es nicht die Nieren sind, sondern vielleicht doch irgendwelche hartnäckigen Keime. _Vogelklinik bedeutet eben viel Stress und den will ich ihr nicht unnötig zumuten. Wobei ich hin- und hergerissen bin. Aber wenn ich zu früh hinfahre werden sie wieder nichts feststellen. Dann war wieder alles umsonst.
    Viele Grüße Susanne
     
  7. #26 Susanne Wrona, 15. Januar 2009
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.076
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    35041 Marburg
    Diese Nacht hat Floeckchen doch wieder ganz starke Polyurie gehabt und ich habe mich entschlosssen am Montag um 11 Uhr in die Vogelklinik zu fahren. Da habe ich einen Termin. Aber ansonsten ist sie recht munter. Heute hat sie wieder nur 93 g gewogen. Aber das ist ihr Normalgewicht. Die Sonnenblumenkerne hat sie teilweise unverdaut ausgeschieden. Hoffentlich steckt Rocky sich nicht auch noch an.
    Viele Grüß Susanne
     
  8. #27 Alfred Klein, 15. Januar 2009
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Susanne
    Ich hatte auch einen PDD-Fall. Mein Ara ist daran gestorben.
    Aber die restlichen Geier sind alle gesund, anscheinend ist das PDD bei weitem nicht so ansteckend wie man befürchtet.
    Also mach Dir deswegen keinen Kopf, da ist wirklich so gut wie kein Risiko bei.
     
  9. #28 Koenigssittich, 16. Januar 2009
    Koenigssittich

    Koenigssittich Vogelliebhaber

    Dabei seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    72458 Albstadt
    Hallo Susanne,

    es ist echt traurig das ganze zu verfolgen. Dass die Münchner Klinik Dir sagt das Paramyxo Virus sei nicht die Ursache der PDD ist ja wohl die Härte. Die Forschung steckt da noch so tief in den Kinderschuhen dass dies leider noch niemand ausschließen kann. Es gab zwar durchaus auch schon Fälle einer Drusenmagendilatation bei denen der PMV nicht nachgewiesen wurde, aber das ist wohl eher die Seltenheit.

    Was die Sache mit der Ansteckungsgefahr angeht verhält es sich da im Grunde wie bei uns Menschen: Nur weil eine andere Person in unserem direkten Umfeld einen Schnupfen hat bedeutet es nicht, dass wir uns sofort anstecken. Es kommt immer auf das Immunsystem des Einzelnen an. Habe ich ein starkes Immunsystem ist die Chance sich anzustecken sehr gering bis fast unmöglich. Habe ich jedoch ein eher geschwächtes Immunsysten ist die Gefahr einer Ansteckung doch um einiges höher.

    Hast Du unseren Tierarzt Herrn Dr. Denzel schonmal angerufen? Wenn ja, was hat er Dir denn gesagt? Konnte er Dir evtl. weiterhelfen?

    Ich hoffe so sehr für Euch dass es noch ein gutes Ende finden wird und der Kleine wieder gesund wird.

    Liebe Grüße,
    Bodo
     
  10. #29 Susanne Wrona, 16. Januar 2009
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.076
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    35041 Marburg
    Hallo Bodo,

    Dr. Denzel habe ich noch nicht angerufen, weil ich die Erfahrung gemacht habe, daß die einem am Telefon keine Auskunft geben und immer gleich wollen, daß man zu ihnen kommt. Die Gießener Vogelklinik meinte man könne eine Gewebeprobe aus den Nerven des Kropfes nehmen. Aber bei meiner toten Camilla hatten sie das Nervengewebe untersucht und das war in Ordnung. Nach allem was ich gelesen habe gibt es keine 100% sichere Diagnosemöglichkeit. Das sicherste ist die Ausschlußmethode. Ich habe bereits auf alles andere hin untersuchen lassen und da ist nichts gefunden worden. Am Montag laß ich noch mal Blut abnehmen, wegen Verdacht auf Nierenschaden und noch mal ein Röntgenbild machen, wie der Drüsenmagen und die anderen Verdauungsorgane jetzt aussehen.
    Hallo Alfred,
    wie verlief denn die Krankengeschichte Deines Aras?
    Viele Grüße Susanne Wrona
     
  11. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Man hatte schon ofters zusammenhange mit PMV und PDD aber heutzutage scheint alles in die richtig Bornavirus und PDD gehen.
    Googel mal Bornavirus aviaire oder avian oder in deutsch vielleicht vogel bornavirus. Das ist die letzte nachricht uber PDD
     
  12. #31 Alfred Klein, 16. Januar 2009
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Susanne

    Ich habe die Geschichte meines Ara komplett, auch mit seiner Erkrankung, auf meiner Homepage aufgeschrieben.
    Wenn Du möchtest kannst Du es auf diesem Link nachlesen.
    Es war eine schreckliche Zeit, seine Krankheit.
     
  13. #32 Susanne Wrona, 17. Januar 2009
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.076
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    35041 Marburg
    Hallo Alfred,
    das ist ja eine traurige Geschichte von Freddy. Bei Floeckchen fing das mit den unverdauten Körnern schon vor 18 Monaten an. Leider hat sie Camilla angesteckt, die schon verstorben ist. Ich hatte gestern mal Kolbenhirse verfüttert und heute hat sie wieder viele unverdaute Körner im Kot. Schmerzen scheint sie aber keine zu haben, sie ist ansonsten munter und fidel mit den Pellets. Letztes Jahr wäre sie mir ohne Pellets ja bald verhungert. Bin mal gespannt was Montag bei der Klinik rauskommt.
    Viele Grüße
    Susanne
     
  14. #33 Koenigssittich, 17. Januar 2009
    Koenigssittich

    Koenigssittich Vogelliebhaber

    Dabei seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    72458 Albstadt
    Hallo Susanne. Ich kann Dich durchaus verstehen wenn Du sagst Du möchtest den Tierarzt nicht anrufen. Aber ich habe ihm schon gesagt dass ich ihn Dir empfohlen habe und dass Du ggf. auch mal anrufen würdest, da Du das gleiche Problem mit der PDD hättest wie wir es hatten. Er sagte, "selbstverständlich, sie kann gerne anrufen, ich helfe wo ich kann und sei es nur telefonisch". Herr Denzel ist wirklich ein super Tierarzt, sehr freundlich und zuvorkommen. Er ist nicht wie viele andere die Kohle schaufeln wollen und am Telefon keine Infos von sich geben. Versuchs einfach mal, ruf ihn einfach mal an. Vielleicht kann er Dir ja doch etwas Neues sagen und ggf. auch helfen. Ich drücke Dir und Flöckchen auf jeden Fall die Daumen.
     
  15. #34 Susanne Wrona, 17. Januar 2009
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.076
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    35041 Marburg
    Hallo Königssittich,
    wenn Du Dr. Denzel schon Beischeid gesagt hast, werde ich auf jedenfall mal anrufen. Am Montag Nachmittag, wenn ich schon mehr aus der Klinik weiß. Vielen Dank noch mal.
    Susanne Wrona
     
  16. #35 Koenigssittich, 19. Januar 2009
    Koenigssittich

    Koenigssittich Vogelliebhaber

    Dabei seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    72458 Albstadt
    Hallo Susanne.

    Was ist denn in der Klinik heute rausgekommen? Und was sagte Dr. Denzel? Ich hoffe doch, Du bist jetzt endlich etwas weiter mit Deinem Latein. Bitte informiere uns auf jeden Fall was Flöckchen nun hat und ob man nicht vielleicht doch irgendwie helfen kann.


    Gruß,

    Bodo
     
  17. #36 Susanne Wrona, 20. Januar 2009
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.076
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    35041 Marburg
    Hallo,
    ich war jetzt doch nicht in Gießen gewesen, weil Floeckchen die Nacht dafür völlig normalen Kot gehabt hatte. Jetzt hat sie leider wieder Polyurie. Dr. Denzel habe ich angerufen, der meinte ich sollte noch mal nach Gießen fahren, dort wäre ich in den besten Händen. Jetzt will ich mir noch mal einen Termin geben lassen. Aber Floeckchen geht es sonst gut.
    Viele Grüße
    Susanne
     
  18. #37 Susanne Wrona, 22. Januar 2009
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.076
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    35041 Marburg
    Hallo,
    ich war heute in der Klinik gewesen. Es war absolut furchtbar. Floeckchen hatte sich so gewehrt, daß sie nur ein verwackeltes Röntgenbild hinbekommen haben. Auf dem Röntgenbild hätte man an den Nieren eventuell was erahnen können. Der Drüsenmagen sah auf dem Bild normal aus, wobei er schlecht getroffen war. Floeckchen hatte so gezappelt, daß man sie nicht richtig ins Bild bekommen hatte, wie es normalerweise wäre. Ich denke er wird so aussehen wie bei camilla, leicht vergrößert, also nicht typisch für PDD. Sie wollten keine weiteren Untersuchungen mehr machen, weil Floeckchen so fertig wäre. Das wäre zu risikoreich. Sonst würden sie mir noch mal kostenlos ein weiteres Röntgenbild anbieten. Bei der Blutprobe meinten sie, könnte man erst was erkennen, wenn die Niere schon zu 75% zerstört wäre. Ich hatte noch mal angeordnet auf Parasiten hin zu untersuchen. Kostet nur 5 Euro und der Vogel wird dabei nicht angefaßt. Das Ergebnis erfahr ich morgen. Jetzt haben sie mir erstmal ein Rezept für eine Tyrodelösung mitgegeben. Ich hoffe das hilft was. Eigentlich bin ich genauso ratlos wie vorher. Jedenfalls hatte sie sich auch einen Infekt geholt, der durch PT12 wieder weggegangen war. Sie war mal recht schlapp gewesen, nach PT12 war sie wieder fit. Sie meinten man könnte evtl. nächste Woche noch mal Blut abnehmen und ein Röntgenbild mit Kontrastmitteln machen. Ich habe da keine Lust mehr zu. Es erscheint mir nicht sehr sinnvoll. Wenn jemand einen Rat weiß, oder ähnliche Erfahrungen gemacht hat, bin ich für jeden Hinweis dankbar.
    Viele Grüße Susanne
     
  19. #38 Koenigssittich, 5. Februar 2009
    Koenigssittich

    Koenigssittich Vogelliebhaber

    Dabei seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    72458 Albstadt
    Hallo Susanne,

    es sind ja inzwischen wieder 2 Wochen vergangen seit Du mit Flöckchen in der Klinik gewesen bist.

    Wie geht es ihr denn inzwischen? Ist sie wieder etwas fit auf den Beinen oder gehts ihr immernoch so schlecht?

    Bitte halte uns doch weiter auf dem Laufenden. Ich danke Dir.


    Liebe Grüße,

    Bodo
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 Susanne Wrona, 5. Februar 2009
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.076
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    35041 Marburg
    Floeckchen hatte in der Vogelklinik eine Diodelösung verschieben bekommen, die sollte ich ihr eine Woche lang geben zur Durchspülung der Nieren. Das Medikament hatte nichts geholfen. Floeckchen ist aber ansonsten munter und fidel. In den letzten 14 Tagen war ich selber krank und hatte sogar Fieber, das ich nicht in die Vogelklinik fahren konnte. Heute hatte Floeckchen ganz normalen Kot gehabt. Hoffentlich bleibt das so. Ob Floeckchen PDD hat ist auch nicht klar. Mit den Pellets macht sie einen ganz gesunden Eindruck. Ohne Pellets scheidet sie unverdaute Körner aus. Auf dem Röntgenbild war der Drüsenmagen nicht typisch PDD. Die Magenwand war ganz normal. Leider war das Bild verwackelt und verschoben, deswegen konnten sie nicht genau beurteilen, ob der Drüsenmagen erweitert war. Bakterien, Pilze und Parasiten hat Floeckchen nicht. Eine Zinkvergiftung auch nicht. Ich könnte noch mal auf so einen Virus untersuchen lassen. Aber da Floeckchen beim Tierarzt immer so gestresst ist, und da das Ergebnis auch nichts ändern würde, will ich erstmal nicht mehr in die Vogelklinik. Obwohl sie die Blutuntersuchung und ein erneutes Röntgenbild sogar kostenlos machen wollen. Aber es war wirklich furchtbar beim letzten Besuch in der Vogelklinik und mit den Pellets gehts ihr jetzt wirklich gut. Sie hat heute 96g gewogen. Das ist für sie sehr viel.
    Ich hoffe, daß es doch nicht PDD ist, was immer es auch sein mag, ich hoffe es wird ihr weiterhin so gut gehen und daß sie noch lange lebt.
    Viele Grüße
    Susanne
     
  22. Christian1

    Christian1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    94315 Straubing
    Wurde ihr denn vor dem Röntgen ein Kontrastmittel gegeben um den Verdauungsapparat deutlich sehen zu können?
     
Thema: nymphi hat wahrscheinlich PDD
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich PDD

    ,
  2. polyurie nymphensittich pdd

    ,
  3. content

Die Seite wird geladen...

nymphi hat wahrscheinlich PDD - Ähnliche Themen

  1. Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf)

    Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf): leider ist mein 25 Jahre alter Grisu am Mittwoch in meiner Hand gestorben... Jetzt ist Cinderello, 3 Jahre alt, ganz traurig und allein und ruft...
  2. Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies

    Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies: Ich grüße euch! Da unsere geliebte Nymphie Dame Pech leider verstorben ist, möchten wir nun auf keinen Fall, dass ihr Partner Schwefel das...
  3. Urlaubsbetreuung 2 Nymphies München

    Urlaubsbetreuung 2 Nymphies München: Hallo, wir suchen für 2 Nymphies Urlaubsbetreuung ab Anfang Sept. 2017 für knapp 2 Wochen. Das Vogelhotel gibt es ja nicht mehr. Wir würden auch...
  4. 61194 Niddatal (Mittelhessen), dringend Zuhause gesucht f 8 Nymphies, 2 Welli, 1 Maxi, 1 Amapaar

    61194 Niddatal (Mittelhessen), dringend Zuhause gesucht f 8 Nymphies, 2 Welli, 1 Maxi, 1 Amapaar: Liebe Vogelfreunde, liebes ModTeam Gabi und Manu, alle kamen aus Notabgaben zu mir, blühten in der Gruppe im Vogelzimmer auf, nun sind die...
  5. (Wahrscheinlich) flugunfähige Ringeltaube sucht Zuhause in NRW

    (Wahrscheinlich) flugunfähige Ringeltaube sucht Zuhause in NRW: Hallo liebes Forum, am Donnerstag Abend habe ich eine junge Ringeltaube (Halsfleck fehlt noch) direkt vor meiner Haustür gefunden. Der linke...