nymphi hat wahrscheinlich PDD

Diskutiere nymphi hat wahrscheinlich PDD im Für Vögel mit Krankheiten wie PBFD und Polyoma Forum im Bereich Vogelkrankheiten; Hallo Susanne Also, ein erweiterter Drüsenmagen und die Ausscheidung von unverdauten Körnern muß nicht unbedingt PDD bedeuten. Meine Kakaduhenne...

  1. #41 Alfred Klein, 5. Februar 2009
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Susanne

    Also, ein erweiterter Drüsenmagen und die Ausscheidung von unverdauten Körnern muß nicht unbedingt PDD bedeuten.
    Meine Kakaduhenne hat nämlich das Gleiche und ist seit sie anderes Futter bekommt nun schon seit Jahren ohne irgendwelche Probleme gesund und munter.
    Der Drüsenmagen hat sich wieder zurück gebildet, jedenfalls laut Tierarzt unauffällig. Das war also kein PDD.
    Allerdings bekommt die Henne kein Körnerfutter mehr sondern ich koche ihr eine Mischung aus Reis, Ebly, geschälten Sonnenblumenkörnern und Mais. Damit ist sie zufrieden und hat seitdem, sind schon ein paar Jahre, keine Schwierigkeiten mehr, der Kot ist unauffällig und auch ansonsten ist sie fit.
    Es muß also nicht immer PDD sein wenn mit der Verdauung was nicht stimmt. Was das bei meiner Henne nun genau ist weiß kein Mensch aber das ist mir auch egal weil ihr nichts fehlt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 Koenigssittich, 5. Februar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 5. Februar 2009
    Koenigssittich

    Koenigssittich Vogelliebhaber

    Dabei seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    72458 Albstadt
    Oh Mann, Susanne, es ist schon schrecklich wenn man nicht weiß was dem Tier fehlt.

    Die 96g Körpergewicht müssen nicht unbedingt bedenklich sein, denn es gibt durchaus auch Nymphen die sogar noch etwas weniger wiegen, je nachdem ob es denn ein Standard oder Normalo ist.

    Solange es ihr soweit gut geht und sich ihr Zustand nicht verschlechtert solltest Du ihr wohl wirklich besser erstmal ein paar Wochen Ruhe zuhause gönnen, bevor sie wieder bei Untersuchungen gestresst wird. Unsere Kaja hatte den Stress ja leider nicht überlebt, da ihr Allgemeinzustand leider zu schlecht und ihr Körper zu sehr unter der Krankheit gelitten hatte. Und Flöckchen soll ja nicht aufgrund des Stresses dem sie ausgesetzt wird an Kreislaufversagen sterben.

    Ich hoffe sehr, dass es Flöckchen bald besser geht und dass Ihr bald wisst was sie hat.
     
  4. #43 Susanne Wrona, 6. Februar 2009
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.077
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    35041 Marburg
    Hallo Königssittig,
    hatte Deine Katja PDD? und wie ist es ihr ergangen? iCH BIN IMMER GESPANNT AUF ANDERE eRFAHRUNGSBERICHTE.
    Viele Grüße Susanne
     
  5. #44 Koenigssittich, 6. Februar 2009
    Koenigssittich

    Koenigssittich Vogelliebhaber

    Dabei seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    72458 Albstadt
    Hallo Susanne,

    wie es unserer Kaja (ohne t) ergangen ist hatte ich ja schon in diesem Beitrag geschrieben:

    http://www.vogelforen.de/showpost.php?p=1912576&postcount=2


    Kaja ist leider recht oft von den Ästen an den Wänden gefallen weil sie total verkrampfte und sich deshalb nicht mehr halten konnte. Sie lag dann immer wie eine Schildkröte auf dem Rücken und hatte unsere helfende Hand durchaus auch gerne angenommen, ist drauf geklettert und hat sich in die Voliere setzen lassen. Nur ist sie dort leider fast immer auf dem Volierenboden für einige Minuten sitzen geblieben. Als es das erste Mal passierte hatten wir eine scheiß Angst dass sie uns weg stirbt. Auch danach hatten wir immer die Befürchtung dass sie sich irgendwann mal das Genick bricht bei ihrem Sturz oder dass ihr die Krämpfe irgendwann den Garaus machen. Tieärzte, angeblich nach eigener Aussage beide vogelkundig, konnten (oder wollten?) ihr ja leider nie helfen. Bis eben unser neuer Tierarzt, Dr. Denzel, nach Albstadt kam. Der war dan endlich unsere Rettung; dachten wir zumindest. Denn leider hatte Kaja die Untersuchung ja leider nicht überlebt weil ihr der Stress zugesetzt hatte und ihr ganzer Organismus und das Nervensystem zu sehr durch die PDD geschädigt war. Sie hatte auf dem Röntgentisch wieder gekrampft und ist gestorben. Dr. Denzel tat es verflucht leid und er wusste nicht wie er uns das verklickern sollte, dass ihm Kaja gestorben sei. Und erst nach ihrem Tod hatte sich ja dann letztendlich die PDD (Drüsenmagendilatation) herausgestellt, was ja da leider dann zu spät war.

    Kaja hatte immer schon, seit wir sie hatten, erhebliches Untergewicht. Hätten wir ihr nicht Korvimin, diverse Nekton-Produkte, Vitamin-B, viel frisches Obst und richtig gutes und teures Premiumfutter gegeben hätte sie es sicher nicht so lange durchgehalten.

    Zu Dr. Denzel gehen wir seither eigentlich fast schon regelmäßig wenn unsere Tiere akute Probleme haben (wir bekommen sogar schon Stammkundenrabatt). So hatte mein Hund bspw. neulich tagelang einen Husten mitgeschleppt. Auch unseren Vogelnachwuchs (Wellis und Nymphen) haben wir bei Dr. Denzel immer durchchecken lassen, dass sie auch gesund sind und keine Keime oder Erreger oder sowas haben. Wir sind echt froh dass wir nun endlich einen Profi in der Stadt haben dem das Wohl der Tiere noch etwas bedeutet und der seinen Beruf wirklich auch liebt.

    [​IMG]
     
  6. #45 Susanne Wrona, 6. Februar 2009
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.077
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    35041 Marburg
    Hallo,
    die arme Kaja. Da hatte sie also schon jahrelang pdd gehabt. Hatte sie die Körner nicht unverdaut ausgeschieden? Haben die Tierärzte das nicht festgestellt? Ist sie daraufhin nicht geröntgt worden? Die Schwester von Floeckchen Camilla ist ja auch letztes Jahr Anfang Februar gestorben, sie hatte sich von Floeckchen angesteckt ist aber letztendlich früher gestorben.
    Viele Grüße Susanne
     
  7. #46 Koenigssittich, 6. Februar 2009
    Koenigssittich

    Koenigssittich Vogelliebhaber

    Dabei seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    72458 Albstadt
    Nun, die Tierärzte vor Dr. Denzel hatten alle wohl keine Lust Kaja ordentlich zu untersuchen. Der eine war der "Haustierarzt" vom Dehner, wo wir die Kings gekauft hatten. Also der hatte dort, ich sag jetzt mal angeblich, die Eingangskontrollen durchgeführt. Der sagte uns lediglich, dass das Fliegen in der Natur des Vogels liegen würde und das würde sch wieder ergeben dass sie wieder fliegen kann. Und von wegen mager oder so konnte er angeblich nichts feststellen. Naja, er hat halt seine Kohle vom Dehner bekommen.

    Die andere Tierärztin fragte uns schulterzuckend "Und was soll ich da jetzt machen? Gebt ihr mehr Futter und mehr Ruhe dass sie zunehmen kann" und das wars dann leider auch schon wieder, sodass wir unverrichteter Dinge wieder nach Hause gegangen sind, mit 5 Euro weniger in der Tasche für einmal Schulterzucken sehen zu dürfen.

    Erst mit Dr. Denzel hatten wir ja endlich einen kompetenten Tierarzt gefunden, nur ist ja Kaja schon beim ersten Besuch bei ihm gestorben.

    Unverdaute Körner hatte sie ehrlich gesagt nie im Kot, zumindest konnten wir das nie feststellen wenn wir den mal auseinander genommen hatten. Aber dafür war er immer recht flüssig. Kajus hingegen macht immer ordentliche Brocken wie es sich gehört.

    Kaja hatte immer sehr viel Obst und Gemüse bekommen und auch sehr viel an den Mineralsteinen jeglicher Art geshreddert. Die ganzen Kiesel waren auch noch übermäßig im Drüsenmagen zu sehen auf dem Röntgenbild.

    Ach ja, der Tierarzt vom Dehner meinte auch, man müsse Kaja auf jeden Fall in Narkose versetzen wenn man sie röntgen wolle, da das sonst nix werden würde, aber das könne ggf. auch gefährlich werden für einen Vogel da man ja nie genau wissen würde wie genau man dosieren muss. Da könnte so ein Vogel durchaus schon an der Narkose sterben. Ich denke, der Tierarzt wusste schon weshalb er das gesagt hatte. Der wusste bestimmt schon dass Kaja ein Tideskandidat war und wollte sich absichern um den schwarzen Peter uns zuschieben zu können wenn wir eingewilligt hätten. Aber nachdem der so inkompetent gewirkt hatte haben wir den nie wieder aufgesucht, diesen Betrüger.
     
  8. #47 Susanne Wrona, 7. Februar 2009
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.077
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    35041 Marburg
    Hier in Marburg kann man die Tierärzte auch vergessen. Ich war mit Camilla hier bei 4 verschiedenen gewesen. Alles falsche Diagnosen. Leider bin ich mit ihr zu spät in die Vogelklinik gefahren. Sie wurde noch stationär aufgenommen, ist aber dann, weil sie schon zu untergewichtig war 66g, Floeckchen wiegt heute 96g gestorben. Heute ärgere ich mich, daß ich nicht eher mit ihr nach Gießen gefahren bin.
    Viele Grüße
    Susanne
     
  9. #48 Koenigssittich, 8. Februar 2009
    Koenigssittich

    Koenigssittich Vogelliebhaber

    Dabei seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    72458 Albstadt
    Eigentlich sollte man ja davon ausgehen, dass ein Tierarzt schon sagen wird dass er sich mit Vögeln doch in Wirklichkeit garnicht auskennt wenn dies der Fall sein sollte. Denn der Tierarzt sollte ja eigentlich im Sinne und zum Wohl des Tieres handeln und nicht zum Wohl seines eigenen Geldbeutels. Aber leider muss man halt doch immer wieder feststellen, dass viele nicht zugeben wollen dass sie sich nicht auskennen. Oder sie denken sich "ach, was solls. so viel anders als beim hasen kanns schon nicht sein", ich weiß es nicht. Ich frage mich oft was da in diesen Leute vorgeht wenn sie einem falsche Diagnosen stellen.

    Also wir sind froh dass wir hier in Albstadt endlich einen Tierarzt gefunden haben, der wirklich kompetent ist und der auf WIRKLICH auf Vögel spezialisiert ist.

    Du solltest Dir selbst keine Vorwürfe machen, Susanne, dass Du zu spät nach Gießen gefahren bist. Es ist ja nicht Deine Schuld dass sich die Tierärzte in Marburg nicht richtig auskennen und Dir falsche Informationen gegeben haben. Du kannst da ja wirklich am Wenigsten dazu. Man geht ja eigentlich davon aus dass der Tierarzt auch korrekte Diagnosen stellt und nicht eine Vermutung als Diagnose preis gibt.

    Hoffen wir mal dass Du bei Flöckchen nun endlich bald raus bekommst was sie nun wirklich hat und dass es ihr wieder richtig gut gehen wird.
     
  10. #49 Susanne Wrona, 15. Juni 2009
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.077
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    35041 Marburg
    Hallo, ich wollte mich noch mal melden weil mein Nymphi Floeckchen jetzt starke Polyurie bekommen hat. Morgen bekommt sie erstmal eine Tyrode-Lösung hier vom Marburger Tierarzt. Wenn das nichts hilft muß ich doch noch mal nach Gießen. Dort forschen sie gerade über PDD, da kann ich sogar kostenlos Blut abnehmen lassen und dann wollte ich die Nieren- und Leberwerte mal überprüfen lassen. Hier im Internet hatte ich mal gelesen, daß manche PDD-Patienten auch Schmerzmittel bekommen. Davon hatten sie in Gießen nie gesprochen. Vielleicht weil mein Vogel munter ist und keine Schmerzen zeigt. Trotzdem frage ich mich, ob ich nicht mal zu einem anderen vogelkundigem Tierarzt gehen sollte um mir eine 2. Meinung einzuholen. Der nächste wäre wohl Dr. Geduldig in Rodgau, daß ist leider 118 km von mir entfernt und ich müßte dorthin mit dem Zug fahren. Da wäre ich wohl sehr lange unterwegs und Floeckchen ist immer so gestreßt, sodaß sie beim letzten Besuch in Gießen nicht mehr Blut abgenommen hatten, wegen Herzinfarktgefahr. Deswegen bin ich unschlüssig was ich machen soll. Könnt ihr mir da was raten?
    Viele Grüße
    Susanne
     
  11. #50 Koenigssittich, 15. Juni 2009
    Koenigssittich

    Koenigssittich Vogelliebhaber

    Dabei seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    72458 Albstadt
    Oh je, armes Flöckchen!!!

    Ach Gott, Susanne, ich hatte so gehofft dass Du was Positives schreibst, nach so langer Zeit. Aber dann muss ich doch lesen dass es dem armen Flöckchen schlechter geht als zuvor. Oh mann. Da sieht man mal, dass auch eine Vogelklinik nicht allwissend ist. Schade eigentlich. Da geht man extra in eine Vogelklinik und die können einem dann doch nicht helfen oder sagen einem nicht mal alles was wissenswert wäre. :nene:

    Ich hoffe wirklich sehr für Flöckchen und auch für Dich Susanne, dass es schnellstens eine Besserung geben wird. Es tut mir einfach immer ein wenig im Herzen weh wenn ich sehe dass es einem Tier nicht gut geht.

    Wir drücken Dir auf jeden Fall alle Daumen und Krallen die wir haben...
     
  12. #51 Susanne Wrona, 27. März 2010
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.077
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    35041 Marburg
    Hallo,
    ich wollte mich noch mal melden, weil Floeckchen zur Zeit sehr starke Polyurie hat und sie sitzt auch öfter da und macht die Augen zu, daß ich mich frage, ob sie wohl Schmerzen hat. Ich hatte das mal in der Vogelklinik in Gießen angesprochen, aber da fiel mier der Name Celebrex nicht ein. In der Vogelklinik meinten sie, Floeckchen würde keine weiteren Medikamente benötigen. Ich bin da nicht so überzeugt von, weil ich hier schon öfter gelesen habe, daß PDD erkrankte Vögel dann doch noch Celebrex benötigen. Kann da jemand was zu schreiben?
     
  13. #52 Koenigssittich, 27. März 2010
    Koenigssittich

    Koenigssittich Vogelliebhaber

    Dabei seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    72458 Albstadt
    Hallo Susanne,

    schade dass es Flöckchen noch immer nicht besser geht.
    Das ist ja echt schlimm, da weiß man garnicht was man noch tun soll.

    Ich hab mal einer Bekannten von mir den Link zu Deinem Beitrag gemailt. Vielleicht hat Sie Dir ja einen Tipp.
    Ich hoffe es wirklich sehr für Dich und Flöckchen.


    Liebe Grüße,

    Bodo
     
  14. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Susanne,

    ich hatte ja schon geschrieben, wie bei meiner Cookie behandelt wird. Sie hat auch die Symtome von Flöckchen gehabt. Hat keinen Piep mehr gesagt, nur noch geschlafen oder gedöst. Seit sie 2 x tägl. Celebrex bekommt (sonst keine Medis, nur Futterumstellung + Celebrex) geht es ihr DEUTLICH besser.

    Alles Gute für Flöckchen!
     
  15. #54 Koenigssittich, 28. März 2010
    Koenigssittich

    Koenigssittich Vogelliebhaber

    Dabei seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    72458 Albstadt
    Hallo Susanne,

    also meine Bekannte weiß leider auch nicht allzu viel darüber, aber das was sie weiß zitiere ich Dir hier mal eben:


    Liebe Grüße,

    Bodo
     
  16. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein

    Hallo,

    ist über die genauen Ansteckungswege denn schon mehr bekannt?

    Ich dachte, das ist noch relativ unklar, denn gerade in größeren Beständen infizieren sich ja bekanntlich nicht ALLE Tiere.
     
  17. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Frißt sie denn? Wie ist ihr Gewicht? Hält sie es? Oder nimmt sie ab (zu?)?

    Ich betütel Cookie ja zu den Pellets noch mit Gekochtem (Goldhirse, Ebly, Reis, Mais (ist ja aus der Dose schon gekocht), Gemüse, Geier-Kochfutter, geschälte Sonnenblumenkerne). Dann noch ein minikleines Tröpfchen Palmöl und Bon Appetit!

    Vielleicht kannst Du die eine oder andere Zutat für Dein Flöckchen ableiten.
     
  18. #57 Koenigssittich, 28. März 2010
    Koenigssittich

    Koenigssittich Vogelliebhaber

    Dabei seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    72458 Albstadt
    Also ich weiß es leider nicht mit Sicherheit. Aber ich gehe mal davon aus, es verhält sich wie mit der Psittakose: es kan sich zwar jeder Vogel anstecken, aber nicht bei jedem bricht die Krankheit aus sondern vielmehr sind zahlreiche Vögel nur Träger dieses Erregers.


    Liebe Grüße,

    Bodo
     
  19. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Nochmal zum Kochfutter:

    Und so schmeckt's :D
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #59 Susanne Wrona, 28. März 2010
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.077
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    35041 Marburg
    Hallo,
    vielen Dank für Eure Antworten. Ich hatte jetzt Floeckchen PT 12 Pulver über ihre Pellets gestreut und sie frißt wie ein Scheunendrescher. Habe das Gefühl sie ist heute schon wieder etwas munterer. Irgendwann wird sie aber an ihrer Krankheit sterben. Fragt sich nur wann. Ich schaue sie immer mit einem ängstlichen Blick an. Vielleicht sollte ich noch mal einen anderen Tierarzt zum Thema Celebrex befragen. Das ist so blöd, daß es so wenig vogelkundige Tierärzte gibt.
    Viele Grüße
    Susanne
     
  22. #60 Susanne Wrona, 29. März 2010
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.077
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    35041 Marburg
    Hallo,
    ich habe heute noch mal mit einem anderen Tierarzt telefoniert, er hat mir auch von Celebrex abgeraten, da Floeckchens Niere geschädigt ist. Ich fahre noch mal morgen hin und sie bekommt eine Antibiotikaspritze. Floeckchen geht es immer schlechter.
    Viele Grüße
    Susanne
     
Thema: nymphi hat wahrscheinlich PDD
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich PDD

    ,
  2. polyurie nymphensittich pdd

    ,
  3. content

Die Seite wird geladen...

nymphi hat wahrscheinlich PDD - Ähnliche Themen

  1. Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf)

    Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf): leider ist mein 25 Jahre alter Grisu am Mittwoch in meiner Hand gestorben... Jetzt ist Cinderello, 3 Jahre alt, ganz traurig und allein und ruft...
  2. Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies

    Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies: Ich grüße euch! Da unsere geliebte Nymphie Dame Pech leider verstorben ist, möchten wir nun auf keinen Fall, dass ihr Partner Schwefel das...
  3. Urlaubsbetreuung 2 Nymphies München

    Urlaubsbetreuung 2 Nymphies München: Hallo, wir suchen für 2 Nymphies Urlaubsbetreuung ab Anfang Sept. 2017 für knapp 2 Wochen. Das Vogelhotel gibt es ja nicht mehr. Wir würden auch...
  4. 61194 Niddatal (Mittelhessen), dringend Zuhause gesucht f 8 Nymphies, 2 Welli, 1 Maxi, 1 Amapaar

    61194 Niddatal (Mittelhessen), dringend Zuhause gesucht f 8 Nymphies, 2 Welli, 1 Maxi, 1 Amapaar: Liebe Vogelfreunde, liebes ModTeam Gabi und Manu, alle kamen aus Notabgaben zu mir, blühten in der Gruppe im Vogelzimmer auf, nun sind die...
  5. (Wahrscheinlich) flugunfähige Ringeltaube sucht Zuhause in NRW

    (Wahrscheinlich) flugunfähige Ringeltaube sucht Zuhause in NRW: Hallo liebes Forum, am Donnerstag Abend habe ich eine junge Ringeltaube (Halsfleck fehlt noch) direkt vor meiner Haustür gefunden. Der linke...