nymphi kann nicht richtig fliegen

Diskutiere nymphi kann nicht richtig fliegen im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo leute ! wir haben jetzt seit 4 tagen 2 neue nymphis von einem guten züchter aus einer voliere (beide 8 wochen alt) ... pebbles und bambam...

  1. maui

    maui Guest

    hallo leute !
    wir haben jetzt seit 4 tagen 2 neue nymphis von einem guten züchter aus einer voliere (beide 8 wochen alt) ... pebbles und bambam heissen die kleinen, so nun zu unserem problem:
    pebbles hat sich ganz erfreulich entwickelt, fliegt von stange zu stange, zwitschert hin und wieder und frisst und trinkt ganz normal, bei ihr ist alles in ordnung ... unser kleiner hahn hingegen bereitet uns große sorgen, denn er kann nicht richtig fliegen und fällt bei fast jedem versuch auf den käfigboden. jedoch frisst und trinkt er normal, also ist er wohl nicht krank ?!?! :idee:
    weiterhin haben wir ihn auch schon einmal auf den boden im zimmer gesetzt und auch dort kam er zwar 30 cm hoch geflogen, aber dann gings wieder abwärts ... liegt das vielleicht daran, dass er noch nicht ganz fertig entwickelt ist oder liegt eine verletztung, prellung etc am flügel vor (warum kann er aber denn flattern und isst und trinkt normal?!?)
    wie ihr seht, wissen wir echt nicht, was nun sache ist und hoffen auf eure hilfe .... danke im vorraus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 heike-mn, 3. Juli 2006
    heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo maui,
    Willkommen bei den Nymphenfans, auch wenn der Anlaß nicht so sehr erfreulich ist.
    Wenn beide Nymphis 8 Wochen sind, sollten beide so einigermaßen gleich gut fliegen können. Sind es Geschwister, wenn ja, kann es sein, dass einer ein bisschen hinterherhinkt in der Entwicklung. Fehlen denn Federn bei dem wenig flugtauglichen Vogel ? Wenn nein, ist vielleicht was beim Einfangen gezerrt worden ? Hast Du mal den Züchter kontaktiert, woran es liegen kann ?
    Ich nehme ja an, dass Du beide Vögel beim Züchter hast fliegen sehen ?
    Wenn irgendwas geprellt ist, dauerts ne Weile, bis das wieder ok ist.
    Hängt ein Flügel runter oder sieht irgendwas an den Flügeln schief aus ?
    Aber Ferndiagnosen sind immer so ne Sache, ein Tierarzt wäre sinniger, um zu gucken, ob richtig was "kaputt" ist oder ob es nur vorübergehend ist.
    Momentan ist es sehr heiss, ich würde derzeit nicht mit einem Tier zum TA gehen, wenn es nicht unbedingt nötig ist.
    Ich würde erstmal kontrollieren, ob alle Federn da sind, den Züchter kontaktieren und den flugschwachen Vogel möglichst schonen, heisst relativ wenig Bewegung, wenn eine Zerrung oder Prellung vorliegt, ist zumindest ein ruhigeres Verhalten vonnöten.
    Wichtig ist, dass er frißt und trinkt und entsprechend Kot absetzt.

    Zwei Einwürfe hätte ich noch, welche nicht direkt jetzt damit zu tun haben:
    1. sind es tatsächlich Henne und Hahn ?
    2. falls es Geschwister sind, möglichst nicht mit den Beiden züchten.
     
  4. maui

    maui Guest

    hi heike !
    vielen dank für deine sehr schnelle, ausführliche antwort - großes lob :beifall: !!!
    zu deinen fragen:
    unsere nymphies sind geschwister und der züchter meinte, es wären henne und hahn, ganz genau konnte er das jedoch nich sagen.
    dem nicht so flugtauglichen fehlen tatsächlich ein paar wenige federn (die roten backen sind sehr dünn) ... ob er sich beim einfangen etwas gezerrt hat, kann ich nicht sagen, wir werden jedoch in 2,3 tagen den züchter mal anrufen, wenn es sich nicht bessert...
    zu den flügeln kann ich nichts ausführliches sagen, beide hängen im vergleich zu henne etwas runter, jedoch ist uns heute aufgefallen, dass das daran liegt, dass er diese unter seinen schwanzfedern hält, daran "arbeitet" er aber, denn er zieht sie öfters darunter raus und sitzt dann "normal". :)
    zum TA werden wir (vorerst) nicht fahren, da der vogel ganz normal isst und auch trinkt und es im eigentlich auch gut zu gehen scheint *zwitscher* ... wir warten mal ab, wie sich das entwickelt, vermutlich ist er in der entwicklung tatsächlich etwas hinterher (ist ja wie gesagt erst 8wochen! der kleene)
    nochmals danke für deine antwort, wir sind nun ein wenig beruhigt. :trost:
     
  5. #4 heike-mn, 3. Juli 2006
    heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Maui,
    oh, danke, da werde ich ja ganz rot :~

    Bei Geschwistern kann die Entwickung fast 14 Tage auseinanderliegen, wenn eine Henne alle zwei Tage ein Ei legt, 6 Eier im Schnitt, die schlüpfen ja auch alle unterschiedlich, dann mag es damit was zu tun haben, wenn Du eventuell die erstgeschlüpfte und den letztgeschlüpften mitgenommen hast.
    Die Bäckchenfedern haben allerdings mit der Flugtauglichkeit nicht viel zu tun, eigentlich sogar gar nichts :zwinker: , aber wenn sich der Kleine mal streckt und Nymphen tun das gern und ausführlich nach dem Putzen, würde ich mal nen Blick auf und unter die Flügel werfen, ob dort alles vollständig ist.

    Wenn ich das mir so richtig vorstelle, fehlt da anscheinend wirklich die Kraft, um die Flügel normal liegen zu haben. Es kann aber auch sein, dass es ihm wehtut und er deshalb die Flügel unterm Schwanz hat, es kann auch sein, dass die Federn jetzt erst losgezuppelt werden, damit er dann richtig fliegen kann. Das sind aber soviel vielleichts, nur ein vogelkundiger TA kann eine eindeutige Diagnose stellen. Hast Du ihn denn fliegen sehen, als Du die beiden abgeholt hast ? Das Problem ist, falls irgendwas gebrochen ist und Du wartest zu lang und es wächst schief zusammen, hat der Vogel sein Leben lang Probleme und das wäre zu schade.
    Ich würde den Züchter recht bald anrufen und fragen, ob der Kleine überhaupt schon richtig fliegen konnte, wenn Du es nicht gesehen haben solltest. Wenn er fliegen konnte, würde ich doch nochmal intensiver über einen TA Besuch nachdenken. Also sehr gut beobachten, den Kleinen
     
  6. maui

    maui Guest

    hehe, dass ist uns auch klar ^^, war nur zu der frage, ob er denn schon alle federn hat :zwinker:

    Stimmt, dass wäre sehr sehr schade ... wir haben ihn schon fliegen sehen, als er eingefangen wurde, dass kann ja jedoch auch von der Panik "angetrieben" worden sein ^^. Also einen Bruch würde ich wie gesagt fast ausschliessen, da er viele Flugversuche macht und oft die Flügel streckt, etc, es scheint ihm die Kraft oder der Wille zu fehlen :traurig: , wir beobachten das jedoch weiterhin und werden den Züchter mal anrufen ... ich halte dich auf dem Laufenden ;)
     
  7. #6 heike-mn, 3. Juli 2006
    heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo maui,

    ja, sorry, wollte Dich nicht ärgern, nur manchmal weiss man einfach nicht, wieviel Ahnung frischgebackene Vogelbesitzer haben, deswegen wollte ich mich vorsichtig herantasten und.......habe gleich das Fettnäpfchen gefunden :zustimm:
    och nö, fehlender Wille glaube ich sicher nicht, aber ich würde Dir Recht geben, wenn er in der Voliere geflattert/geflogen ist, dann kann er es zumindest und ist einfach noch zu jung, um größere Etappen zurückzulegen. Dann kommt das sicher noch. Beobachte ihn und wenn er munter ist und frißt, dann bekommt er die Kraft, die ihm fehlt.
    Berichte mal, wie es weitergeht ;)
     
  8. maui

    maui Guest

    maui

    wow, du bist echt fix PRIMA :prima: (nicht wieder rot werden)

    da kannst du mir sicherlich auch noch schnell eine frage beantworten, habe da nämlich heisse diskussionen im hause :zwinker:
    bambam macht ja des öfteren flugversuche (ca. 30cm hoch), breitet beide flügel in alle richtungen komplett aus, flattert wild, wenn er das gleichgewicht auf der stange verliert, usw. - meiner meinung nach kann man also einen bruch komplett ausschliessen, da die flügel ja komplett funktionsfähig sind und er auch einen fröhlichen eindruck macht (essen, trinken, zwitschern) ... also die frage an dich: können wir einen bruch ausschliessen ?:?
    wenn ja, würde uns das sehr beruhigen :o
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 heike-mn, 3. Juli 2006
    heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Maui,
    es hört sich danach an, als wenn nichts gebrochen wäre, aber ich bin keine Hellseherin, ich würde und kann es nicht garantieren.
    So, wie Du es beschreibst, klingt es wenig wahrscheinlich, aber dann sollte er Fortschritte im Fliegen machen, heisst, jeden Tag ein bisschen mehr, ein bisschen länger. Ich habe noch keine Jungen großgezogen, deswegen weiss ich nicht, wie schnell sich die Flugfähigkeit entwickelt. Er kann sich geprellt haben beim Einfangen oder beim Transport, da kann der TA natürlich auch nichts machen. Solange beide Flügel gleichgehalten werden, ist es, denke ich, wenig wahrscheinlich, dass ein Flügel eine Macke hat. Es wundert mich halt nur ein bisschen, dass er beim Züchter geflogen ist und jetzt nicht mehr.
    Das irritiert mich ein wenig. Deswegen beobachte ihn weiterhin, er sollte sich im Fliegen weiterentwickeln, vielleicht langsam, aber stetig.
     
  11. #9 maui, 3. Juli 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. Juli 2006
    maui

    maui Guest

    hi heike !
    wie gesagt denke auch ich, dass da nix gebrochen ist und da ich eine ferndiagnose nicht abwarten konnte, hab ich den züchter (der macht das 20jahre, hat also sicherlich auch mal den einen oder anderen bruch miterlebt ;) )mal angerufen und ihm das problem genau geschildert, der meinte folgendes :+klugsche :
    ein vogel, der einen bruch hat bricht das essen und das trinken augenblicklich ab und verzieht sich in der regel in eine ecke ... außerdem sitzt er "schief", stützt sich also auf dem flügel ab, da er a) den flügel nicht mehr halten kann und b) sonst kein gleichgewicht mehr hat ... und das eindeutigste argument war: ein vogel, der einen flügel gebrochen hat, bewegt diesen gar nicht mehr, da er sonst starke schmerzen hat ! - also entwarnung ... :freude:
    ich geh nun auch mal davon aus, dass unser kleiner einfach noch zu jung ist (seine haube ist u.a. im vergleich zur henne noch sehr unbestückt ;) ) und das ihn der umzug sehr geschlaucht hat, ist ja grad mal 3 1/2 tage her ... vielleicht hat er sich ja auch während des transports eine prellung zugezogen, dass müsste ja jedoch auch ohne TA wieder heilen ... ich beobachte ihn weiterhin und halte dich natürlich auf dem laufenden ... :D
    ps: wir, bzw meine freundinn hatte 13 jahre lang wellensittiche, nur noch mal zum thema wie "frischgebacken" wir sind :zwinker: - nehmen dir diesen, wie du es nennst, tritt ins fettnäppchen gar nicht übel ... ;) LG
     
Thema:

nymphi kann nicht richtig fliegen

Die Seite wird geladen...

nymphi kann nicht richtig fliegen - Ähnliche Themen

  1. Welche Vögel sind die richtigen für mich?

    Welche Vögel sind die richtigen für mich?: Hallo zusammen, Folgender Sachverhalt: da ich nächstes Jahr endlich von meiner kleinen Studentenwohnung in eine größere Wohnung (Miete) umziehen...
  2. Aggressive Gänse

    Aggressive Gänse: Hallo :) ich habe seit 5 Monaten ein Gänse Pärchen. Ich habe schon Hühner, aber mit Gänsen bis jetzt keine Erfahrungen gehabt. Man hat mir die...
  3. Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!

    Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!: Hallöchen an alle Bright Sun Fans, vor ein paar Tagen haben wir für unsere beiden Rostkappen die 70 Watt Vogelbirne von Lucky Reptile gekauft....
  4. Mache ich alles richtig???!!??? Blaustirnamazonen Geschwisterpaar

    Mache ich alles richtig???!!??? Blaustirnamazonen Geschwisterpaar: Huhu....Ich bin total neu hier, habe schon viel mit gelesen und mich nun endlich angemeldet! Ich habe seit circa 3 Wochen ein Blaustirnamazonen...
  5. Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf)

    Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf): leider ist mein 25 Jahre alter Grisu am Mittwoch in meiner Hand gestorben... Jetzt ist Cinderello, 3 Jahre alt, ganz traurig und allein und ruft...