Nymphi-Partner rupft Federn

Diskutiere Nymphi-Partner rupft Federn im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, folgendes Problem habe ich mit meinen 2 Nymphis. Meine Nymphidame hält immer wieder den Kopf zum Kraulen hin, leider zwickt dann...

  1. ckscho

    ckscho Mitglied

    Dabei seit:
    10. September 2001
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    folgendes Problem habe ich mit meinen 2 Nymphis.

    Meine Nymphidame hält immer wieder den Kopf zum Kraulen hin,
    leider zwickt dann der Partner immer wieder Federn raus.

    Was könnte hier Abhilfe schaffen?

    Danke für eure Antworten.

    Grüße
    Klaus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Reverse

    Reverse Mitglied

    Dabei seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Hallo

    Ich habe das selbe Problem mit meinen beiden Nymphen. Sie scheinen die Federkiele der frisch nachwachsenden Federn zu mögen.
    An fehlendem Angebot bzw. Aufnahme von Mineralien und Sepia kann es nicht liegen - beides wird stark beansprucht.
    Eine Lösung des Problems würde mich daher auch sehr interessieren...

    LG
    Jan
     
  4. #3 charly18blue, 2. Dezember 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Klaus,

    hört sich an, als ob es sich um eine sogenannte Liebesglatze handelt. Auch ein Vitamin-/Mineralstoffmangel kann der Hintergrund sein, das sollte man vom vk TA abklären lassen, ob organisch alles okay ist. Wenn ja, handelt es sich tatsächlich um diese Liebesglatze und man muß sich damit abfinden. Warum ein Hahn seine Henne rupft oder umgedreht ist leider oftmals nicht eindeutig zu klären. Meist handelt es sich bei diesen Tieren um Vögel, die in einer innigen Partnerschaft zusammen leben. Manchmal geschieht dies bei Hennen, wenn sie ihren Bruttrieb nicht ausleben können. Oder aber auch Stress z.B kann dazu führen. Weil sie sich in ihrer Umgebung nicht sicher fühlen, dann ist das Rupfen ein Ventil um Stress abzubauen. Auch zu wenig Schlaf gilt als Möglichkeit, das kann zu "Aggressionen" führen und beim Kraulen wird dann gleichzeitig gerupft.

    Ich hatte sowas auch schon in der Vergangenheit. Und auch aktuell auch wieder eine Henne, die von ihrem Hahn gerupft wird.
     
  5. ckscho

    ckscho Mitglied

    Dabei seit:
    10. September 2001
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich will es mal mit dem Supra-Cell-Produkt SC20 probieren, vielleicht hilft
    das ja was...

    Folgendes ist darüber zu lesen:

    Anwendungsgebiete: Unterstützung der Mauser, kahle Gefiederstellen und stumpfes Haarkleid, gegen Federfressen und -rupfen, Stoffwechselschäden und -störungen.

    Thanks und Grüße
     
  6. #5 charly18blue, 2. Dezember 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Da finde ich Korvimin effektiver. Aber wie schon geschrieben, handelt es sich um, eine Liebesglatze, wirst Du damit leben müssen.
     
Thema:

Nymphi-Partner rupft Federn