Nymphie als Krähenfreund?

Diskutiere Nymphie als Krähenfreund? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! seit ca 3 Monaten bin ich frischgebackene Nymphensittichbesitzerin. Da habe ich nämlich Charlotte gefunden: völlig durchnäßt, erschöpft...

  1. #1 Unregistered, 19. Oktober 2001
    Unregistered

    Unregistered Guest

    Hallo!

    seit ca 3 Monaten bin ich frischgebackene Nymphensittichbesitzerin. Da habe ich nämlich Charlotte gefunden: völlig durchnäßt, erschöpft und hungrig saß sie auf nem`Autodach in einem Hinterhof ...
    ...nachdem sie den Transport nach Hause in einer Tortenschachtel, dem ersten Tag im viel zu kleinen Leihkäfig (Häubchen streifte an den oberen Gitterstäben und Schwanzspitze im Sand!) und auch gewisse Anfangsschwierigkeiten (bleib mir bloß mit deinem Finger vom Leib!) gut überstanden hat, wird sie von Tag zu Tag lockerer, kommt inzwischen sogar schon auf den Finger, duscht leidenschaftlich gern mit der Blumenspritze, liebt Salat und den Schaum vom Milchkaffee und wir würden sie niiie wieder hergeben.
    ... wenn nur nicht so viele Krähen in unserer Nachbarschaft wohnen würden!- ich persönlich hab überhaupt nix gegen diese schönen großen Vögel, aber Charlotte dreht immer völlig durch, wenn sie eine Krähe hört oder vorbeifliegen sieht!: Mehrere Runden durch`s Zimmer fliegen und so laut schreien, daß es einem in den Ohren klingelt!
    Sonst ist sie eigentlich nicht laut, auch andere Vögel wie Amseln, Tauben und Meisen interessieren sie eigentlich überhaupt nicht!

    Ruft sie eigentlich die Krähen, oder ist das das nackte Entsetzen?
    ...und wie könnte ich Ihr das abgewöhnen oder läßt das von alleine nach, wenn sie merkt, daß keine Gefahr droht?

    Noch was anderes: ist das eigentlich normal, daß sich der Schnabel "schält" (so wie n`brüchiger Fingernagel), oder fehlen Ihr irgendwelche Vitamine, Proteine, oder Mineralien?

    Ach ja... habt Ihr ein paar Vorschläge, welche Beschäftigungsspielchen man noch so machen kann, da Charlottchen so brav ist und eigentlich nix anknabbert- das höchste der Gefühle ist Blätter von mitgebrachten Zweigen abzwicken...


    Viele Grüße
    Nadja

    P.S.: Beim durchlesen dieser Seiten kriegt man ein richtig schlechtes Gewissen, wenn man seinen Sittich allein hält...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Micky

    Micky Guest

    Hallo Naddel,

    willkommen im Club. Mach Dir keine Sorgen, solange Charlotte beschäftigt ist, ist sie auch glücklich (auch wenn Maja das wahrscheinlich anders sieht).

    Also Charlie schreit manchmal auch heftig. Wir werten das als "Entzückung". Charlie sucht sich im Küchenschrank zwischen Kaffee- und Kakaodose einen Platz und gibt dort ein Konzert. Unsere Nachbarn denken bestimmt, wir würden ihn abmurksen. Aber er hat seinen Spaß dabei.

    Charlies Schnabel sieht auch aus wie ein brüchiger Nagel. Das ist wohl normal. Aber es gibt hier im Forum sicher Spezialisten, die Dir das auch begründen können. Frag mal Maja.

    Gruß,
    Micky
     
  4. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nadja,
    da gerade keine der Modis anwesend sind, begrüße ich dich hier herzlich :) !
    Ich finde es toll, dass du den Kleinen gerettet hast und behälst :) .
    Das Schreien und Durchdrehen, wenn bei uns Krähen vor dem Fenster im Baum sitzen und rufen, machen meine auch, haben auch schon andere hier im Forum berichtet. Warum gerade diese Vögel sie so aufregen, konnten wir auch nicht in Erfahrung bringen.
    Abgewöhnen kannst du es ihm nicht.
    Zum Schnabel: Bei älteren Nymphen kann es zum Abschilfern der Schnabeloberfläche kommen. Aber auch “bei Nährstoffmangel oder zehrenden Erkrankungen hat man oft brüchiges und poröses Schnabelhorn, dass sich teilweise in Schuppen an der Oberfläche löst. Hier kann die Versorgung mit den fehlenden Nährstoffen Abhilfe schaffen. Gleichzeitig sollte aber nach versteckten Organerkrankungen geforscht werden.” (Quinten, Ziervogelkrankheiten, S. 79). Gib ihm ein Mineralienpulver, Kalk, auch ein Vitaminpräparat. Zu dem Thema findest du hier einiges im Forum.
    Zur Beschäftigung sind immer frische ungespritzte Zweige geeignet. Und natürlich ein artgleicher Partner.
    Liebe Nadja, du musst kein schlechtes Gewissen haben. Es ist ja prima, dass du dich hier sachkundig machst.
    Allerdings wäre eine Einzelhaltung auf Dauer tatsächlich Tierquälerei, da der Mensch keinen artgleichen Partner auf Dauer ersetzen kann. Sittiche sind ausgesprochene Schwarmvögel, außerdem hast du mit zweien doppelten Spaß.
    Übrigens wünsche ich niemanden, dass sein Einzelvogel plötzlich nach Jahren scheinbar glücklichen Daseins plötzlich anfängt sich blutig zu rupfen oder zu schreien, ohrenbetäubend, stundenlang, tagelang :(. Du glaubst nicht, wie schnell der dann im Tierheim landet.
    Lies mal ruhig hier im Forum. Wünsche dir viel Spaß mit deinem Pieper, ich bin sicher, du denkst darüber nach :) !

    @Micky: Ich finde deinen Beitrag hier ziemlich daneben :(. Offensichtlich habe ich mich doch getäuscht, was dich betrifft. Hier im Forum wird niemand zulassen, dass du Einzelhaltung propagierst und den Leuten erzählst, der Vogel sei glücklich.
    Ich antworte normalerweise nur, wenn ich etwas fundiertes beisteuern kann. Also erzähle du hier den Leuten nicht, so eine Schnabelveränderung sei normal. Das kann sein, ist aber leider oft etwas krankhaftes. Sei so gut, und halte dich hier mit solchen Äußerungen zurück und informiere dich bitte erst mal.
    Die Seitenhiebe auf meine Person kannst du dir auch sparen. Mich kennen die Leute hier, glaube ich, alle gut genug, um zu wissen, was sie von meinen Beiträgen zu halten haben.

    PS: Übrigens heißt sie "Nadja", nicht "Naddel", aber das ist vielleicht deine Art von Humor....
     
  5. #4 papageienweb, 19. Oktober 2001
    papageienweb

    papageienweb Guest

    Hallo!

    Vorab mal, beruhigt euch doch bitte und geht nicht gleich wieder aufeinander los. Gegenseitige Vorwürfe helfen einem Neuling doch nicht weiter.

    Nun zu den Fragen:

    Zu dem Punkt Krähen kann ich nichts sagen.
    Zum Thema Einzelhaltung ist jedoch bereits genügend geschrieben worden.
    Wer jedoch für Einzelhaltung plädiert und einem Neuling in diesem Forum erzählen will, daß der Vogel auch so glücklich sein kann, hat wohl die zahlreichen Beiträge nicht gelesen oder will sie nicht wahrhaben.

    Auch ich glaube, daß ein sich absplitternder Schnabel nicht normal ist. Vermutlich leidet der Vogel an Mineralstoff- oder Vitaminmangel.

    Gib ihm doch einen Mineralstein, damit er das Schnabelhorn abwetzen kann. Sehr gut ist Merkel´s Mineralmenü.

    Viele Grüße
     
  6. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Beschäftigt=Glück??

    Hallo Nadja
    Hallo Micky
    Hallo Maja
    Also Micky und maja haut euch blos nicht gleich Worte um die Ohren.
    Mit einwenig weniger Feuer im Blut kommen wir alle miteinander aus.
    So !
    Nadja was Micky da schreibt scheint nur so !
    Ein in einzelhaft sitzender Mensch heult schließlich auch nicht den ganzen Tag. Er sucht sich eine Beschäftigung und kann mit dieser tatsächlich sowas wie glücklich sein.
    Aber nach einer unbestimmt langen Zeit dreht so ein Mensch in der Regel durch .
    Das ist durchaus vergleichbar mit unseren Piepern.
    Deren Beschäftigung in der Einzelhaltung ist in der Regel sein Menschenfreund. Aber irgendwann drehen die armen Pieper in folge ihrer Vereinsamung durch.
    Das will keiner .
    Ich spreche hier aus eigener Erfahrung .
    Auch wir haben unseren Jack aus unwissenheit lange allein gehalten. Aber er zeigte zunehmend ein eigenartiges Verhalten.
    Angefangen bei Tretversuchen auf der Hand bis zum Nestbau aus Cornflakesschachteln oder Annäherungsversuchen an Spatzen und Meisen oder fölliges Angstverhalten wenn wir ihn allein lassen musten. Kurz es war zum Schluß nicht mehr mit anzusehen. Jetzt hat er seine Nora und ist auf einmal wieder ein ganz normaler Vogel.
    Deshalb bin auch ich ein Vertreter der mindestens Paarweisen Haltung .
    Schönen Abend noch und Denk mal drüber nach.
     
  7. Micky

    Micky Guest

    Hallo Maja,

    F R I E D E N ???
     
  8. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Micky,

    ich bin von Natur aus ein Mensch, der sich um Frieden bemüht ;) und vor allen Dingen danach strebt, dass es auch den Tieren gutgeht, die von uns Menschen abhängig sind :~ 8)
     
  9. Micky

    Micky Guest

    Hallo Bendosi,

    also Dein Beitrag leuchtet mir ein und bringt mich zum Nachdenken. Einen Partner für Charlie suchen wir also dringender denn je. Habt Ihr Nora denn auch zahm bekommen ? Wie hat es mit der Zusammenführung geklappt ? Was hat Jack dazu "gesagt" ?
     
  10. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    Hallo zusammen,

    ich kann mich meinen vielen Vorrednern nur anschließen.

    1. Sollten Sittiche und Papageien *niemals* alleine gehalten werden. Zumindest nicht für lange Zeit. Vorübergehend kann das ja mal in Ordnung sein. So lange, bis man einen Partner für den armen Geier gefunden hat.

    2. Ein deformierter Schnabel gehört *immer* in die Hände von Fachmännern oder Fachfrauen. Denn normal ist das sicherlich nicht.

    3. Es könnte schon sein, daß der Nymph die Krähen ruft, wenn er so lange mit ihnen zusammen gelebt hat. Aber dazu kann ich leider nur *vielleicht* sagen und nicht definitiv *ja* oder *nein*.

    Und nun vertragt Euch wieder und gebt Euch die Hände - symbolisch. Sonst bin ich leider gezwungen, als Moderator hier für Ordnung zu sorgen. Au weiha! :D

    Liebe Grüße von Daniela
     
  11. Wolfram

    Wolfram Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Herzlich Willkommen

    Hallo Nadja,

    zuerst einmal Glückwunsch zu Deinem Geier und herzlich Willkommen hier in der Runde.

    Zum Thema Schnabel hat Dir Maja und Papageienweb schon ausführlich und kompetent geantwortet. Und was die Haltung von Sittichen betrifft: Einzelhaltung ist das Schlimmste, was Du Deinem Ferdervieh antun kannst. Auch wenn es anfänglich ganz putzig und niedlich ausschaut, wenn die Vögel aus Verzweiflung
    zum Menschen kommen um "Kommunizieren" zu können. Leider hat kein Mensch 24 Stunden Zeit, um sich um das Tier zu kümmern. Mit ihm zu fliegen, zu klettern, zu sprechen, zu kraulen,und und und. Was ich damit sagen will: Tu Dir und Deinem Vogel den Gefallen und geselle ihm in nächster Zeit einen Partner dazu. Dann hat er jemandem, der seine Sprache spricht. Und Du wirst sehen, wie glücklich und auch zutraulich beide Vögel sein werden.

    Was die Krähen betrifft, so kenne ich das auch von meinen Nymphies. Sie schreien total verängstigt. Liegt vielleicht daran, dass Krähen einem solchen Vogel, so sie ihn in freier Natur begegnen würden, angreifen. Ich würde einfach mal sagen, es ist Instinkt. Weiss leider nicht mehr, wo ich das gelesen hatte.
    Aber vielleicht gibt Dir ja noch jemand eine kompetente Antwort.

    Ich denke mal, wir hören noch einmal von Dir?

    Liebe Grüsse
    Wolfram
     
  12. Micky

    Micky Guest

    Hallo Maja,

    ohne dass Du mir wieder böse bist: Bist Du Vegetarier ?
     
  13. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    Hallo Micky,

    ich heiße zwar nicht Maja, aber ich bin hier in diesem Forum - unter anderem - für Ruhe und Ordnung zuständig.

    Was bitte schön hat Deine Frage - ich habe sie mal zitiert - mit diesem Thema zu tun? Eigentlich sollte ich das löschen. Aber ich lasse Dir noch eine einzige Chance.

    Daniela
     
  14. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Grins – oh weh, nun habe ich meine Schublade bei dir weg, als „Rächerin der Vögel“, nicht :D ? Aber leider muss ich dich enttäuschen, ich bin keine Vegetarierin, esse Fleisch sogar gerne. Aber nun wieder was für die Schublade: ich esse höchstens zweimal die Woche Fleisch und dass auch nur von einigermaßen artgerecht gehaltenen Tieren (Demeter). Wir fahren da regelmäßig zu dem Hof hin, ich hole dort, was wir brauchen und friere es ein. Wir sind halt in der glücklichen Lage, das tun zu können. Noch was für die Schublade: mahle mein Korn selbst und backe unser eigenes Brot, bei dem ich weiß, was drin ist.
    Bin aber leider trotzdem kein Blaustrumpf, falls dir das in den Sinn gekommen sein sollte :D. Versuche nur, ein bisschen das zu leben, was ich selbst propagiere ;).
    Nun laß es aber gut sein, dass gehört eigentlich alles ins Plauderforum ( du hast anscheinend auch eine Flatrate ;) ). Und nein, ich will nicht wissen, ob du Vegetarier bist.
    Sorry, Nadja, dass wir deinen Thread mißbraucht haben, soll nicht wieder vorkommen :) !
     
  15. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, Daniela, dass ich nun doch geantwortet habe - wenn du magst, kannst du es ruhig löschen !
     
  16. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    Krähen ..

    ich glaube mal aus eigenen beobachtungen heraus sagen zu können das Krähen zum natürlichen feindbild gehören ..wo ich meinen großen Alexandersittich Alex noch hatte und der am fenster saß hat er sobald er eine Krähe sah einen typischen laut gegeben * hoher Pfeiflaut * ..und geguckt während meine anderen * ohne zu guckn* schnell ihre fluchtplätze einnahmen ..alex hat den beobachtet wo die Krähen hinflogen und gab de entwarnug ..


    er war ja ein * feri gefundener* vogel und ich denke er ist aucg frei geboren ..* vielleicht hat er sich mal mit einer Krähe angelegt oder so ..weil er nie wegflog vom fenster er wuste wohl das er ihr gewachsen war

    mein star * sindbad* der nie draußen war fängt sofort laut an zu warnen wen er elstern und möven sieht und alle anderen hören auf ihn ...

    scheint also * angeboren * zu sein ..




    PS: zum thema einzelhaltung sage ich mal nichts ...


    seht selber
    lanzelot
     

    Anhänge:

  17. Micky

    Micky Guest

    Hallo Nadja,
    erst mal Entschuldigung, daß ich Deinen Beitrag für Diskussionen benutzt habe, die nicht zu Deinem Thema gehören. Wünsch Dir und Charlottchen alles Gute.

    Hallo Daniela,
    o.k. Meine Diskussion mit Maja hat hier nichts zu suchen. Werde mich bessern.

    Hallo Maja,
    finde Klasse, dass Du Deine Ideale auslebst. Bin übrigens auch kein Vegetarier. Apropos Schublade: Du steckst mich hoffentlich auch nicht in die Schublade Harald Schmidt.

    Ich gebe jetzt endlich Ruhe !!!!!!!!
     
  18. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    schade man sieht leider nicht GENUG ..das ist maya sie ist seit einer woche hier

    wurde einzeln gehalten ..ihre flügel sind kahl ..der hals gerupft am bauch hat sie beiß stellen :-(

    es hieß sie braucht keinen paartner sie ist Glücklich genug ..


    das ist Maya nach 2 std. bei mir sieht so ein vogel aus der glücklich war alleine ? PS die voliere ist groß genug das sie hätte ausweichen können ...sie ist die die den Kopf schief hällt
     

    Anhänge:

    • maya2.jpg
      Dateigröße:
      13,2 KB
      Aufrufe:
      130
  19. Darkdream

    Darkdream Guest

    Hallo Nadja

    *na sowas noch eine hier - ggg und eine die so geschrieben wird wie ich - lach*

    Also auch von mir ein herzliches Willkommen hier und schön, das Du Dich hier erkundigen möchtest.

    Zum Thema Einzelhaltung kann ich mich nur meinen Vorrednern anschliessen, es ist auch in meiner Sichtweise schlichtweg falsch... Aber mehr möchte ich dazu nicht sagen.

    Die Schnabelgeschichte ist insofern normal solange es nur sehr leicht und eher an den Kanten ist was in dieser Form unter die reguläre Abnutzung fallen dürfte. Sollte es aber stärker, massiv sein, könnte wirklich etwas vorliegen. Vermutlich Mineralienmangel oder evtl. auch was ernsteres. Es gibt sehr gute Mineralien/Gritsteine & Jodsteine im Fachhandel- ich beziehe meine in mittlerer Größe bei Ricos Futterkiste die ich auch beim Voglfutter absolut bevorzuge trotz des hohen Preises. Das soll jetzt keine Werbung und nein ich arbeite nicht für Ricos Futterkiste *gg*

    Was die Krähen betrifft. So ruft meine Misty zum Beispiel nicht aufgebracht oder Panisch nach ihnen sondern versucht sie eher zu locken, oft sitzt sie dann stundenlang am Fenster und beobachtet Menschen und Krähen und wenn die Krähen ratschen, dann macht sie da mit... Bei Ihr bin ich mir 100%ig sicher, das es Ihr gefällt. Aber ich denke das ist Nymphentechnisch unterschiedlich, jeder Vogel ist ja doch ein Individuum.

    Lieben Gruß

    Nadja
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Zusammenführung

    Hi Micky
    Also die zusammenführung hat so gut geklappt, daß Nora 4 wochen später das 1. Ei gelegt hat.
    Zum Zahm werden bin ich ein wenig der falsche Ansprechpartner wiel ich da nicht soooo großen wert drauf lege.
    Soll heißen ich habe mir keine sonderliche Mühe gegeben sie zu zähmen . Sicher wär es schön wenn sie auf die Hand kommen würde. Vorallem ist es dann leichter Sie aus der freivoliere nach drinnen zu bringen.
    Nora kommt von einem Züchter der seine Pieper in einer großen Freivoliere hält und auf Zahmheit überhaupt keinen Wert legt.
    Er züchtet in erster Linie um genetisch gesunde Tiere, und nicht um besondere Sorten hervorzubringen.
    So kam Nora sozusagen wild zu uns und dann gleich wieder in eine Freivoliere.
    Da es dann mit den beiden sehr schnell ging war auch überhaupt keine Zeit zum zähmen. In der Brutzeit hab ich sie dann auch möglichst wenig gestört. Als sie dann die Jungen aufzog , hielt ich das wiederum nicht für den richtigen Zeitpunkt sie an die Hand zu gewöhnen. Jetzt hben wir die Aussenseson beendet und die beiden reingeholt (im gleichen moment an dem wir die Jungen weggegeben haben.
    Jetzt ist sie sicher immer noch einwenig Sauer mit uns .
    Aber heute hat meine Frau das 1. mal ihr einen Kuss auf die federn gesetzt ohne das sie weggeflogen ist.
    mich lässt sie auf 3 cm an sich ran , drückt sich dabei aber.
    Aber der Winter ist lang und nur nichts übereilen.
    Und wenn sie nicht Handzahm wird geht für mich auch keine Welt unter denn eigentlich ist das doch das normale Verhalten. :D
     
  22. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Nadja,

    sorry, ich bin spät mit meiner Antwort, aber meine Freunde und "Kollegen" aus dem Forum haben ja schon absolut kompetent geantwortet :D *großes Lob*!
    Ich möchte aber noch ergänzen, daß du mit der kleinen mal zum Tierarzt solltest, nicht nur wegen dem Schnabel (könnte übrigens auch Schnabelräude sein, das sind Grabmilben, die sich in den Schnabel eingraben), sondern um sie mal allgemein durchecken zu lassen! Ein Vogel, der lange draußen gelebt hat, kann alles mögliche haben, vor allem Parasiten!
    Zur Einzelhaltung wurde ja auch schon alles gesagt...und Micky konnte auch überzeugt werden, daß sie daneben liegt ;) :) !
    Dann ist ja wieder alles in Butter!
    Viel Glück für dich und Charlotte!
     
Thema: Nymphie als Krähenfreund?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich angst vor krahe

    ,
  2. nymphensittich schnabel abschilfern

Die Seite wird geladen...

Nymphie als Krähenfreund? - Ähnliche Themen

  1. Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf)

    Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf): leider ist mein 25 Jahre alter Grisu am Mittwoch in meiner Hand gestorben... Jetzt ist Cinderello, 3 Jahre alt, ganz traurig und allein und ruft...
  2. Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies

    Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies: Ich grüße euch! Da unsere geliebte Nymphie Dame Pech leider verstorben ist, möchten wir nun auf keinen Fall, dass ihr Partner Schwefel das...
  3. Urlaubsbetreuung 2 Nymphies München

    Urlaubsbetreuung 2 Nymphies München: Hallo, wir suchen für 2 Nymphies Urlaubsbetreuung ab Anfang Sept. 2017 für knapp 2 Wochen. Das Vogelhotel gibt es ja nicht mehr. Wir würden auch...
  4. 61194 Niddatal (Mittelhessen), dringend Zuhause gesucht f 8 Nymphies, 2 Welli, 1 Maxi, 1 Amapaar

    61194 Niddatal (Mittelhessen), dringend Zuhause gesucht f 8 Nymphies, 2 Welli, 1 Maxi, 1 Amapaar: Liebe Vogelfreunde, liebes ModTeam Gabi und Manu, alle kamen aus Notabgaben zu mir, blühten in der Gruppe im Vogelzimmer auf, nun sind die...
  5. Wie Transport von 6 Nymphies

    Wie Transport von 6 Nymphies: Hallo, einer meiner Nymphen hat (woher auch immer) Milben (festgestellt durch vogelkundigen TA) und sich deswegen angefangen zu rupfen.Der TA...