Nymphie als Krähenfreund?

Diskutiere Nymphie als Krähenfreund? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Die Angst vor Krähen ist normal. Selbst die großen Papageien geben sofort Alarmlaute von sich, wenn sie eine Krähe sehen. Rabenvögel sind nun...

  1. #21 Alfred Klein, 20. Oktober 2001
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.439
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    66... Saarland
    Die Angst vor Krähen ist normal.

    Selbst die großen Papageien geben sofort Alarmlaute von sich, wenn sie eine Krähe sehen.
    Rabenvögel sind nun mal auch Räuber. Sie fressen Aas und sind Nesträuber. Auch kleine Tiere wie Jungvögel, aber in der Hauptsache Mäuse werden von ihnen gefressen, wenn sie welche erwischen. Das ist der Platz der Raben und Krähen in der Natur.
    Sie greifen auch Greifvögel an, um sie aus ihrem Revier zu vertreiben, wie ich schon oft erlebt habe. Sind die Krähen in der Überzahl, gelingt ihnen das auch.

    Da der Nymphie im Freien war, hat er die Krähen sicherlich als Feinde gehabt und mußte vor ihnen flüchten. Das erklärt seine große Angst.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Antje

    Antje Guest

    Hallo Nadja,

    schön für Dich und vor allem für Deinen Vogel, daß Du dieses Forum hier entdeckt hast.

    Ich bin seit Mai dabei und habe in dieser Zeit eine Menge über Nymphen dazugelernt und noch dazu nette Leute kennengelernt. :~

    Vielleicht erzählst Du uns einmal, was Dein Geier bei Euch so für Futter bekommt oder Du schaust mal in die FAQ-Hinweise über Ernährung usw. Da stehen eine Menge nützliche Sachen drin.

    Ich hatte auch erst einen Einzelvogel. Nach einem halben Jahr haben wir dann aber eingesehen, daß wir dem Vogel niemals das bieten können, was ihm ein Artgenosse bietet. Wir haben dann einen 2. dazugeholt und es keine Sekunde bereut. Es ist einfach zu schön, ihr natürliches Verhalten zu beobachten. Der 2. ist zwar nie so zahm geworden wie unsere Paulie aber dafür ist sie so zutraulich geblieben. Du brauchst also keine Angst zu haben, daß sie Euch dann nicht mehr beachtet.

    Inzwischen haben wir sogar 4 von der "Sorte" und ich muß wirklich sagen, mit jedem zusätzlichen Vogel ist die Freude an ihnen noch gewachsen. Du kannst eben nie das natürliche Verhalten an einem Sittich beobachten, wenn er in "Einzelhaft" gehalten wird. Überleg nicht zu lange und besorg Deinem Piepser einen Partner.

    Ich bin sicher, Du willst nur das beste für Deinen Vogel, denn schließlich ist es nicht selbstverständlich einen Vogel zu retten und dann nicht ins Tierheim zu bringen. Das finde ich wirklich toll von Dir. Jetzt geh bitte noch einen kleinen Schritt weiter und ermögliche ihm eine artgemäße Haltung bei Dir. Du wirst es sicher nicht bereuen.

    Puh, was für ein Roman. Und keine Angst, wir "schwafeln" hier nicht immer so viel rum, wahrscheinlich bin ich heute nur in der richtigen Stimmung dafür. ;)
     
  4. roadrunner

    roadrunner Guest

    test
     
  5. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    ...test bestanden! :D :D
     
  6. Heidili

    Heidili Guest

    Hallo Nadja,

    zu dem Schnabel-Problem kann ich leider nichts sinnvolles beisteuern.

    Zu der Aufruhr bzgl. der Krähen kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass meine beiden Nymphies erstens zusammenzucken und zweitens nach einer Schrecksekunde tierischen Krach machen sobald ein Vogel am Fenster vorbeifliegt, der GRÖSSER ist als sie selbst. Hautnahe Erfahrung mit Krähen oder ähnlich großen Vögeln haben sie bislang nicht gemacht. Was kleiner ist und vorbeikommt ist uninteressant für die beiden. Hier meckern dann wiederum die Wellis.:S

    Könnte mir aber auch vorstellen, dass dein Nymphie - da du ihn ja draußen aufgegabelt hast - unangenehme Erfahrungen mit einer Krähe gemacht hat?:k

    Wie auch immer - schön, dass er bei dir ein neues Zuhause gefunden hat. Auch wenn ich lange Zeit nur einen einzigen Vogel hielt (damals wohnte ich noch bei meinen Eltern und ging in die Schule), würde ich das nie wieder tun. Er ist scheinbar glücklich, aber in unbeschäftigten Momenten sitzt er traurig auf der Stange. Zu beobachten wie zwei (oder mehr) miteinander zwitschern, fressen, sich putzen, schlafen, sich anzicken ist viel entzückender, und im Gegensatz zu nur einem Vogel man kann die beiden (oder mehr) absolut ohne schlechtes Gewissen auch mal einer Urlaubsvertretung übergeben, die vielleicht nicht soviel Zeit hat, sich mit dem Vogel/ den Vögeln zu beschäftigen.:p

    Wenn der erste zahm ist, setzt der zweite sich in der Regel nach einiger Zeit auch dazu, weil er in der Nähe des "Alteingesessenen" sein will. Du als Bezugsperson wirst dadurch kaum unwichtiger für den Vogel, sondern der andere Vogel wird eine Bereicherung für ihn sein.:)
     
  7. sabine

    sabine Guest

    Bitte nicht schlagen ;-) ...

    ... ich weis das hat jetzt nicht unbedingt was mit dem thema hier zu tun, aber hier hab ich was über schnabeldeformation gelesen und habe eine frage diesbezüglich im allgemeinen prachtfinkenforum. könnte mir da jemand helfen?
    p.s. nochmals entschuldigung aber ich warte schon ganz dringend auf eine antwort, deswegen schreibe ich hier .


    @die neue nadja
    ich wünsche dir und deinem geier alles gute und ich hoffe das wir noch viel von euch hören / lesen werden ;)
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. roadrunner

    roadrunner Guest

    Hallo!

    Tut mir leid, daß ich mich so lange nicht gemeldet habe, aber ich hatte Probleme eine Antwort zu posten (lag vermutlich an unserer Firewall)- und dann hat mein Freund auch noch den Rechner neu aufgesetzt - jedenfalls hab ich mich über Eure vielen Antworten und guten Ratschläge sehr gefreut und immer wieder nachgelesen! Danke!

    Charlotte hat sich inzwischen sehr gut eingelebt, ist eine große Schmuserin geworden, liebt Paprikabutzen und Salat, Duschen mit der Blumenspritze, Kolbenhirse, Kiwikräcker und hat schon einen kleinen Partner bekommen- Paulchen..... keuch ....Luft schnapp!

    Paulchen ist noch etwas schüchtern, aber nur uns gegenüber - Charlotte keift er an, wenn sie ihm zu nahe kommt!- da hat sie mir am Anfang richtig leid getan - sie hat sich sooo an ihn rangeschneckelt und sogar das Köpfchen zum Kraulen hingehalten und er keift! (so ein Muffel!) aber inzwischen keift sie zurück...

    Aber daß hier kein falscher Eindruck entsteht, sie vertragen sich gut: fliegen miteinander, knabbern am gleichen Kolben und Charlotte war in den ersten Tagen richtig aufgekratzt - man hatte richtig den Eindruck, als ob sie ihm alles zeigen wollte... echt süß!
    Paulchen war allerdings in so ne Art Starre verfallen, hat sich auf den Finger nehmen lassen, am Bauch streicheln und hat nur mit großen Augen gekuckt- man hätte schon meinen können er sei ausgestopft....
    Am Ende der ersten Woche hat er allerdings schon ganz ordentlich gepickt, als ich ihn auf den Finger nehmen wollte...
    Dieses Wochenende ham wir sie dann mal alleine gelassen und jetzat is alles gut- er läßt sich mit Kolbenhirse locken, putzt sich und ist auch sonst recht *beweglich* - obwohl die zwei schon sehr faul sind - am Morgen eine Runde fliegen und dann auf dem Käfig oder auf der Astschaukel vor dem Fenster rumhocken und dösen....

    Charlotte mausert sich grad ganz kräftig - wie kann ich Ihr denn dabei helfen - futtertechnisch - außer den normalen Vitamintropfen und Mauserhilfekörnchen?


    Bis bald
    (ich hoffe mal, daß es diesmal besser klappt!)

    Nadja
     
  10. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Nadja,

    freut mich, daß alles verhältnismäßig gut klappt :) !

    Zu deiner Frage mit der Mauser:

    Diese Mauserkörner bringen nicht viel, ist nur abzocke!
    Besser du gibst ihr viel Obst und Gemüse, evtl. Eifutter und / oder Vitamintropfen ins Trinkwasser (z.B. Vitakombex V) und Mineralien (z.B. von Merkel oder Witte Molen).
    Das müßte genügen!

    Viel Spaß weiterhin
     
Thema: Nymphie als Krähenfreund?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich angst vor krahe

    ,
  2. nymphensittich schnabel abschilfern

Die Seite wird geladen...

Nymphie als Krähenfreund? - Ähnliche Themen

  1. Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf)

    Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf): leider ist mein 25 Jahre alter Grisu am Mittwoch in meiner Hand gestorben... Jetzt ist Cinderello, 3 Jahre alt, ganz traurig und allein und ruft...
  2. Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies

    Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies: Ich grüße euch! Da unsere geliebte Nymphie Dame Pech leider verstorben ist, möchten wir nun auf keinen Fall, dass ihr Partner Schwefel das...
  3. Urlaubsbetreuung 2 Nymphies München

    Urlaubsbetreuung 2 Nymphies München: Hallo, wir suchen für 2 Nymphies Urlaubsbetreuung ab Anfang Sept. 2017 für knapp 2 Wochen. Das Vogelhotel gibt es ja nicht mehr. Wir würden auch...
  4. 61194 Niddatal (Mittelhessen), dringend Zuhause gesucht f 8 Nymphies, 2 Welli, 1 Maxi, 1 Amapaar

    61194 Niddatal (Mittelhessen), dringend Zuhause gesucht f 8 Nymphies, 2 Welli, 1 Maxi, 1 Amapaar: Liebe Vogelfreunde, liebes ModTeam Gabi und Manu, alle kamen aus Notabgaben zu mir, blühten in der Gruppe im Vogelzimmer auf, nun sind die...
  5. Wie Transport von 6 Nymphies

    Wie Transport von 6 Nymphies: Hallo, einer meiner Nymphen hat (woher auch immer) Milben (festgestellt durch vogelkundigen TA) und sich deswegen angefangen zu rupfen.Der TA...