Nymphie auf nur einem Bein

Diskutiere Nymphie auf nur einem Bein im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich brauche unbedingt Ratschläge von euch. Mein Nymphie hatte einen ganz schlimmen Unfall. Er hatte sein Bein beim Futternapf eingeklemmt...

  1. Rhavin

    Rhavin Guest

    Hallo, ich brauche unbedingt Ratschläge von euch.
    Mein Nymphie hatte einen ganz schlimmen Unfall. Er hatte sein Bein beim Futternapf eingeklemmt und ich war in der Schule. Als ich wieder da war hatte mein Nymph versucht hatte, das Bein abzubeißen, um sich zu befreien. Ich habe ihn sofort zum Tierarzt gebracht. Das gebrochene und schwer verwundete Bein wurde opperiert (Stift in das Bein) und verbunden. Ein paar Tage später mussten wir wieder kommen, um das Bein nochmals zu begutachten.
    Leider war das Bein so schwer verletzt, dass nur noch die Amputation als Lösung blieb, das Bein war nicht mehr genügend durchblutet.
    Ich habe mich dafür entschieden, ich haben noch einen 2. und dieser litt bereits sehr an der Trennung durch einen nächtlichen Tierarztpraxisaufenthalt des Verletzten und die Ärztin hat mir gesagt, dass die meisten Vögel sich daran gewöhnen und lernen, damit umzugehen.
    Es geht ihm bereits ganz gut,(heute ist der 4. Tag nach der OP) er saß schon am 1. Tag nach der OP wieder auf der Stange in seinem kleinen "Krankenkäfig".
    Er ist zusammen mit seinem Kumpel, der nie von seiner Seite weicht, in demselben Zimmer und eigentlich läuft alles ganz gut.
    Aber ich weiß nicht, wie ich es ihm erleichtern kann, sich an seine neue Lage zu gewöhnen, vor allem habe ich Angst davor, was passiert, wenn ich ihn wieder fliegen lassen kann. Wie soll er landen auf nur einem Bein?
    Wenn ihr irgendwelche Tipps habt... Bitte schreibt mir. Ich bin froh über Hilfe jeglicher Art und über jeden Hoffnungsschimmer.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    willkommen im forum
    ich habe eine wellensittichhenne mit nur einem bein. du brauchst dir keine sorgen zu machen - die vögel kommen wirklich zurecht.
    mein welli lebt sogar in einer gartenvoliere mit 7 anderen wellis zusammen. sie fliegt und landet sehr sicher auf einem bein.

    beobachte einfach, ob dein vogel sicheren halt auf den stangen hat. vielleicht auch ein schlafbrettchen mit einhängen, auf das er sich mal legen kann.
     
  4. Rhavin

    Rhavin Guest

    Danke für deine Antwort.
    Kann deine Henne auch auf Stangen landen? Und ich habe auch noch von "Schwielen" an dem verbleibendem Fuß als Resultat der einseitigen Belastung gehört. Kann ich irgendwelche Vorbeugungen treffen?
     
  5. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    ja, sie landet auf stangen. ich habe naturäste (korkenzieherhasel) in der voliere und die sind verschieden dick. so wird der fuß nicht immer an den gleichen stellen belastet. sie kann die zehen ganz lang strecken (dicke äste) und sie hat ganz dünne zweige damit sie die zehen zusammen ziehen muss. manchmal nimmt sie zum festhalten einfach den schnabel dazu.
     
  6. Rhavin

    Rhavin Guest

    Danke, du hast mir echt Mut gemacht. Ich hatte schon damit gerechtnet, dass er losfliegt und sich ganz fürchterlich verletzt, weil er nicht mehr landen kann.
    Es geht ihm auch von Tag zu Tag besser.
    Er kann sich schon ganz gut auf nur einem Bein bewegen.
    Vielen, vielen Dank für deine Hilfe.
     
  7. #6 dunnawetta, 17. März 2007
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Ich würde zumindest in der ersten Zeit nach der Aputation die Stangen mit Zewa abpolstern. Dabei wird das Zewa zuerst mit Heftpflaster auf der ganzen Länge der Stange fixiert, dann mehrfach glatt drumrum gewickelt und schließlich auf der Unterseite der Stanage nochmals über die ganze Länge fixiert. So ist der Stumpf zuerst mal etwas geschont und kann in Ruhe abheilen. Für den gesunden Fuß ist das Zewa genauso griffig. Auch sonstige Landeplätze für den Freiflug würde ich zunächst etwas abpolstern. Die Polsterung aber so befestigen, daß nichts flattern kann, sonst erschreckt sich Nymph. Sitzbrettchen im Käfig sind mit Sicherheit auch einer Überlegung wert.
    LG
    Anne
     
  8. Rhavin

    Rhavin Guest

    Ja, ich habe ihm gleich eine Plattform in seinen ursprünglichen Käfig eingebaut, in welchem er inzwischen fröhlich mit seinem Kumpel auf der höchsten Stange sitzt.
    Einen Stumpf hat er nicht, das Bein musste ganz oben abgenommen werden.
    Es scheint ihm aber schon wieder recht gut zu gehen. Er klettert, frißt, trinkt und kuschelt.
    Am Freitag werden die Fäden gezogen und dann darf er wieder fliegen.
    Vielen, vielen Dank für eure Hilfe!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
     
  9. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    ich habe dir gerne geholfen, denn damals wusste ich auch nicht, was auf meinen vogel und mich zukommt.
    und zum helfen sind wir ja hier im forum.
    deinem vogel wünsche ich gute besserung!
     
  10. Theresa

    Theresa Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    60433 Frankfurt
    Hallo

    Vielleicht hilft dir mein Beitrag weiter ..., einfach hier klicken.

    Bei weiteren Fragen stehe ich gern zur verfügung :).

    Alles gute für deinen Nymphi!
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Rhavin

    Rhavin Guest

    Also: Dem Nymph gehts super, er fliegt schon wieder und hat wirklich kein Problem damit, dass er nur noch ein Bein hat. Er landet zeilstrebig auf den wackligsten Ästen und ist zu stolz die Brettchen, welche ich ihm zum drauflegen extra in den Käfig gehängt habe, anzunehmen.
    Es geht ihm fast so gut wie früher, etwas eingewöhnen muss er sich eben noch^^
    Vielen Dank für eure Hilfe
     
  13. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    ich freue mich unheimlich, dass sich dein nymph so gut daran gewöhnt hat und meine aussagen stimmten.
    aber ich habe sogar schon wildvögel mit nur einem bein gesehen - und die kamen auch zurecht.
    weiterhin alles gute für deinen pieper und für dich!
     
Thema:

Nymphie auf nur einem Bein