Nymphie-Eltern vernachlässigen Jungtier

Diskutiere Nymphie-Eltern vernachlässigen Jungtier im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Liebes Forum, wie wir nun aus unserem Urlaub wieder gekommen sind, erwartete uns hier eine faustdicke Überraschung: dass unser...

  1. #1 micha_ms, 1. Juli 2008
    micha_ms

    micha_ms Guest

    Hallo Liebes Forum,

    wie wir nun aus unserem Urlaub wieder gekommen sind, erwartete uns hier eine faustdicke Überraschung: dass unser Nymphenpärchen in Brutstimmung war, haben wir ja schon vorher mitbekomen (und ignoriert), aber unsere Urlaubsversorger haben unabgesprochen einen Nistkasten hingestellt und - schwupps - auf den Tag genau mit unserer Urlaubsrückkehr war ein erstes zartes Piepen zu hören. Was nun? Wir warteten ohne weitere Aktivitäten ab...

    Für uns Laien vollzog sich alles weitere auch völlig normal: die Henne blieb nachts beim Küken, der Vater wechelte sich zur Tagzeit mit ihr ab. Deutlich hörbar waren die Fütterungsbitten des Juniors und die entsprechende Gabe der Eltern.

    Am 28. Tag nahm das Drama dann seinen Lauf: der kleine guckte immer öfter aus der Nistkastenöffnung heraus und wagte schließlich den großen Sprung. Zu früh?! Seit dem läuft er stets auf dem Boden herum und drückt sich in diverse Zimmerecken. Erste Flugversuche endeten meist an der Wand oder irgendwo jenseits von Käfig und Kletterbaum. Die ersten 2-3 Tage folgten die Eltern dem kleinen auf dem Boden noch auf Schritt und Tritt. Jedoch war deutlich erkennbar, dass die Futterforderungen des Juniors von der Mutter völlig ignoriert und vom Vater nur noch sehr spärlich zur Kenntnis genommen wurden. Noch wirkt es aber nicht so, als wäre er bereits geschwächt.

    Inzwischen ist der kleine 31 Tage alt. Er wirkt (noch) relativ munter und kräftig - das Federkleid bedeckt die nackte Haut schon vollständig. Nach wie vor sind Flugversuche eher die Ausnahme und wenn, dann sehr chaotisch. Schlimmer noch: die Elten haben inzwischen die Fütterung komplett eingestellt. Alle Versuche normales Futter anzubieten schlugen fehl.

    Total konfus verlief eine Aktion, bei der wir die drei wegen eines Besuchs gemeinsam in die Zimmervoliere einsperrten: die Mutter attackierte den kleinen ohne Unterbrechung und erkennbaren Grund. Erst als wir die Nypmhies wieder in die (Zimmer-)Freiheit entließen beruhigte sich die ganze Situation.

    Inzwischen hat die Henne sogar erneut mit dem Eierlegen begonnen. Den Nistkasten haben wir daraufhin entfernt - die Folge war, dass nun die Elterntiere aufeinander los gingen.

    Was nun? Wir können all dies nicht deuten und sind entsprechend verzweifelt. Natürlich möchten wir nun nicht zuschauen, wie der kleine Junior vor unseren Augen verhungert. Für Tipps und Hinweise sind wir sehr dankbar...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Christy

    Christy Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Ich kann nur raten, einen Züchter in eurer Nähe zu suchen und dort um Hilfe zu bitten! So schnell wie möglich...

    Wo wohnt ihr denn?
     
  4. #3 frank-gamerschl, 2. Juli 2008
    frank-gamerschl

    frank-gamerschl Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48607 Ochtrup
    Hallo,sucht Euch schnell einen Züchter der jungtiere hat vielleicht habt Ihr soviel Glück wie ein Jungtier von meinen Bruder.Die Eltern hatten es und seine Geschwister auch im Stich gelassen.Er hats zu uns gebracht und unser Pärchen aus dem Sos hat das Kleine angenommen .Es sitzt jetzt schon aufrecht hat die Augen auf und wird Gut versorgt.Die Geschwister haben es leider nicht geschaft.Ich hoffe Ihr habt soviel Glück wie unser Kleiner,ich drücke Euch die Daumen.Lg.Hilde
     
  5. #4 Flitzpiepe, 3. Juli 2008
    Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    Hallo,

    wie gehts dem Kleinen denn inzwischen, konntest Du konkrete Hilfe bekommen?

    Wenn Du nicht züchten wolltest, hast Du wohl auch keine ZG?

    Sobald der Kleine das Gröbste überstanden hat, solltest Du Dich an den Amtstierarzt wenden und den Nestling nachträglich genehmigen und beringen lassen, sonst ist er ein Illegaler :zwinker:
     
  6. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Bei so langer Urlaubszeit kann man ja nur neidisch werden : Brutstimmung + neuer Kasten + Eier ausbrüten = mindestens 4 Wochen
     
  7. feiwer

    feiwer Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. August 2003
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63814 Mainaschaff
    Ich würde euch auch raten das ihr schnellstmöglich einen Züchter in der Nähe sucht, das Küken muss geüttert werden.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Nymphie-Eltern vernachlässigen Jungtier

Die Seite wird geladen...

Nymphie-Eltern vernachlässigen Jungtier - Ähnliche Themen

  1. Pfirsichköpfchen Jungtier

    Pfirsichköpfchen Jungtier: Hallo, Mein Junges Pfirsichköpfchen wird von dem anderen Pärchen Pfirsichköpfchen in der Voliere häufig weg gescheucht und der Vater fängt damit...
  2. Verhalten bei Vogel Eltern & Vogel Kinder

    Verhalten bei Vogel Eltern & Vogel Kinder: Ich habe mal einen neuen Beitrag gestartet und zwar geht es um mein VogelPaar (Ziegensittiche) was ja die Erste Brut hinter sich hat und es sind...
  3. Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?

    Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?: Hallo! Ich habe mal wieder eine Frage, diesmal bezüglich Glanzsittichen und deren Nachwuchs. Meine beiden Glanzsittiche hatten diesen Sommer...
  4. Singvögel / 1 Wasservogel (Jungtier?)

    Singvögel / 1 Wasservogel (Jungtier?): Heute war ich auf Libellenpirsch und habe natürlich wieder einige Vögel angetroffen, die ich nicht bestimmen kann. Leider war die Makroausrüstung...
  5. Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf)

    Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf): leider ist mein 25 Jahre alter Grisu am Mittwoch in meiner Hand gestorben... Jetzt ist Cinderello, 3 Jahre alt, ganz traurig und allein und ruft...