Nymphie verteidigt Baumstamm! (war: Mr.Baumstamm)

Diskutiere Nymphie verteidigt Baumstamm! (war: Mr.Baumstamm) im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Mein Loco hat sich in seinen Baumstamm(Ast) verknallt. Er(Sie?)schubbelt sich in letzter Zeit sehr intensiv an einem Baumstamm und ist auch sehr...

  1. zwille

    zwille Guest

    Mein Loco hat sich in seinen Baumstamm(Ast) verknallt.
    Er(Sie?)schubbelt sich in letzter Zeit sehr intensiv an einem Baumstamm und ist auch sehr auf diesen fixiert.
    Ich interessier ihn gar nicht mehr.
    Im Gegenteil:Wenn ich an seinen Baumstamm gehe wird er richtig aggressiv und beißt.
    Habt ihr mit euren Nymphen aehnliche Erfahrungen gemacht?
    Ich beabsichtige ihm den Baumstamm aus dem Kaefig rauszunehmen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 phantomine, 3. Februar 2001
    phantomine

    phantomine Guest

    Hallo!

    Mein Krümel hat sich in einen Teddy verliebt - wann immer ich hingegangen bin, großes Gefauche, Beißen - mich-anfliegen usw.! Das Ganze wurde von Jahr zu Jahr schlimmer und er hat sich fürchterlich aufgeführt.

    Naja, irgendwann war es dann nicht mehr EIN Teddy, sondern alle Teddys, die er finden konnte. Mittlerweile hat Krümelchen ein Schneckerle zuhause - sie rennt ihm laufend hinterher - auch wenn er noch nicht so recht weiß, was er mit ihr machen soll - außer Abfangen spielen! Naja, wichtig ist - er ist nicht mehr agressiv, er ist sogar zutraulicher und ruhiger geworden ;)

    Ich hatte ihm zwar mal die Teddys gelassen, mußte aber feststellen, daß er sie dem Schneckerl gegenüber noch immer bevorzugt - d.h., ich hab sie weggeräumt! Wenn er jetzt aber ins Zimmer geht, wo die drin sind, gibts kein "Abviechern" mehr am Teddy ;)

    mfg, Karin!
     
  4. SiCidi

    SiCidi Guest

    Hallo zwille,

    ich würde den Baumstamm lieber drin lassen. Loco sieht den Ast als Partner an, darum ist er so in den Baum verknallt. Er versucht sogar sich mit ihm zu paaren --> das Schubbeln.

    Wenn du ihm den Baum rausnimmst, nimmst du ihm seinen einzigen Freund weg. Davon bekommt er dann ganz bestimmt einen seelischen Knacks.

    Nein, probier es lieber mit Karins Methode. Kauf ihm einen echten Partner, und wenn er dann das Interesse verliert, dann erst nimm den Baum raus.
    Loco ist offenbar schon ganz verzweifelt, wenn er sich einen Ast als Nymphie vorstellt. Du solltest nicht allzulange warten. Solche Vögel fangen dann sehr häufig mit Rupfen oder endlosem Schreien an, wenn sie merken, dass der Ast nicht auf ihre Annäherungsversuche reagiert.

    Übrigens hab ich die Erfahrung gemacht, dass solche Nymphies sofort wieder normal werden, wenn sie einen Partner haben. Loco hört dann also vermutlich endlich auf zu beissen und hat wieder mehr Interesse an dir.

    Lässt sich das mit dem zweiten Nymphie bei dir machen?

    Liebe Grüße,
    Katrin

    [Geändert von SiCidi am 03-02-2001 um 12:44]
     
  5. Wolfram

    Wolfram Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo zwille,

    ich denke nicht, dass sich Dein Nymphie in den
    Ast verknallt hat. Es wird einfach nur eine sexuelle
    Befriedigung sein. Einen zweiten Vogel solltest Du
    Deinem Piepmatz unbedingt gönnen. Es muss ja nicht unbedingt ein Weibchen sein (wenn Du keinen Nachwuchs haben möchtest) - zwei Männchen vertragen sich
    in der Regel auch sehr gut (oder hat jemand andere Erfahrung gemacht?) Auf alle Fälle hätte er dann einen Artgenossen - und das Wackeln auf dem Ast liesse bestimmt
    nach, weil er mehr abgelenkt würde.

    Den Ast würde ich aber keinesfalls entfernen . dann lass
    ihn lieber "weiterwackeln"

    Liebe Grüsse Wolfram
     
  6. zwille

    zwille Guest

    Vielen Dank fuer eure Vorschlaege.

    Bis auf weiteres lasse ich den Ast im Kaefig.

    Mit der Anschaffung eines weiteren Nyphen werde ich noch warten,aber ggf in Erwaegung ziehen.

    Mein Loco soll ja nicht leiden!!
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. SiCidi

    SiCidi Guest

    Hallo Wolfram,

    bist du da sicher? Loco würde den Ast nicht verteidigen, wenn er ihn nicht als anderen Nymphie ansehen würde.
    Ich kenne das von meinem Bronco, der meine künstlichen Sonnenblumen als Gummipuppen missbraucht und sich daran schrubbelt. Allerdings hat er keine emotionale Beziehung zu den Blumen (dafür gibts die anderen Schwarmmitglieder), darum kann ich die Blumen problemlos anfassen und rausnehmen.
    Loco dagegen verteidigt den Ast aktiv, was ein riesiger Unterschied ist.

    Zwille, deiner letzten Antwort entnehme ich indirekt, dass Loco wohl alleine bleiben wird (warum eigentlich? :) Gibt es dafür einen Grund?). Bitte, bitte kümmere dich dann mehr um ihn! Er ist offensichtlich einsam. Es ist an dir, das zu beenden.

    Liebe Grüße,
    Katrin

    [Geändert von SiCidi am 03-02-2001 um 20:47]
     
  9. Wolfram

    Wolfram Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo Katrin, hallo Zwille,

    SICHER bin ich mir natürlich nicht. Aber ich hatte
    eben so die Erfahrung mit einem meiner Monster, der
    eben dieses Schubbern auf meinem Kopf!!! verübte.
    Wenn ich ihn vorsichtig meine Hand hinhielt, damit er
    draufsteigt und ich ihn absetzen kann, dann fauchte er
    auch. Erst wenn er fertig war stieg er auf meine Hand-
    zufrieden und glücklich!
    Wie gesagt - ich vermute einfach nur, dass es sich nicht um ein "verknallen" handelt. Denn er sieht ja auch, dass der Ast kein Artgenosse ist.(Anders, als wenn manche einzeln
    gehaltene Vögel einen Spiegel anbalzen, denn da sehen sie ja
    einen Artgenossen, nämlich sich selbst, darin.
    Tja, leider bin ich kein Vogelpsychologe, würde Zwille dann
    nämlich wirklich gerne fachmännischen Rat geben können.
    Wie dem auch sei - ein zweiter Vogel sollte auf alle Fälle dazukommen und zwar unabhängig von der ganzen "Wackelei"
    Selbst wenn Du, liebe Zwille, den ganzen Tag zu Hause wärst-
    einen richtigen Ersatz werden wir Menschen wohl nie werden,
    so gern sie uns und wir sie haben.
    Denke ich einfach mal.
    Machts gut und liebe Grüsse
    Wolfram
     
Thema:

Nymphie verteidigt Baumstamm! (war: Mr.Baumstamm)

Die Seite wird geladen...

Nymphie verteidigt Baumstamm! (war: Mr.Baumstamm) - Ähnliche Themen

  1. Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf)

    Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf): leider ist mein 25 Jahre alter Grisu am Mittwoch in meiner Hand gestorben... Jetzt ist Cinderello, 3 Jahre alt, ganz traurig und allein und ruft...
  2. Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies

    Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies: Ich grüße euch! Da unsere geliebte Nymphie Dame Pech leider verstorben ist, möchten wir nun auf keinen Fall, dass ihr Partner Schwefel das...
  3. Urlaubsbetreuung 2 Nymphies München

    Urlaubsbetreuung 2 Nymphies München: Hallo, wir suchen für 2 Nymphies Urlaubsbetreuung ab Anfang Sept. 2017 für knapp 2 Wochen. Das Vogelhotel gibt es ja nicht mehr. Wir würden auch...
  4. 61194 Niddatal (Mittelhessen), dringend Zuhause gesucht f 8 Nymphies, 2 Welli, 1 Maxi, 1 Amapaar

    61194 Niddatal (Mittelhessen), dringend Zuhause gesucht f 8 Nymphies, 2 Welli, 1 Maxi, 1 Amapaar: Liebe Vogelfreunde, liebes ModTeam Gabi und Manu, alle kamen aus Notabgaben zu mir, blühten in der Gruppe im Vogelzimmer auf, nun sind die...
  5. Wie Transport von 6 Nymphies

    Wie Transport von 6 Nymphies: Hallo, einer meiner Nymphen hat (woher auch immer) Milben (festgestellt durch vogelkundigen TA) und sich deswegen angefangen zu rupfen.Der TA...