Nymphie

Diskutiere Nymphie im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Ich besitzte jetzt schon seit 5 Wochen einen Nymphensittich. Natürlich habe ich sofort mit dem Gedanken gespielt, ihm einen zweiten...

  1. #1 Unregistered, 21. November 2002
    Unregistered

    Unregistered Guest

    Hallo!

    Ich besitzte jetzt schon seit 5 Wochen einen Nymphensittich. Natürlich habe ich sofort mit dem Gedanken gespielt, ihm einen zweiten Vogel dazu zusetzten.
    Habe dazu jetzt viele Fragen. Was muss ich da beachten? Vertragen sich Hahn und Hahn, Hahn und Henne, Henne und Henne? Außerdem weiß ich ja gar nicht, ob ich einen Hahn oder eine Henne habe. Der Nymphie ist noch sehr jung, und er war noch nicht in der Mauser.
    Außerdem frage ich mich, ob man Nymphies auch mit anderen Sittichen halten kann? Wie funktioniert das mit Wellensittichen & Co?

    Ich habe dazu noch ein anderes Problem, denn mein Vogel ist, was die Nahrungsaufnahme betrifft etwas komisch. Körnermischfutter frisst er ohne Probleme (nur die Sonnenblumenkerne mag er überhaupt nicht), auch Kolbenhirsen und so etwas kann er nicht wiederstehen. Ganz anders bei zB einen Apfelstück. Er rüht es nicht an, ich hab das Gefühl das er gar nicht weiß was Obst ist bzw das er gar nicht weiß, dass man das essen kann. Bin echt schon verzweifelt. Warum frisst er so etwas nicht?? Wie bringe ich ihn dazu?

    Freue mich schon auf eure Antworten.

    Sabrina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Wenn Dein Vogel zahm ist , kannst Du versuchen ihn beobachten zu lassen , wenn Du Obst ißt , evtl. wird er dann neugierig und probiert auch mal.
    Ich habe aber auch einen Vogel , der Obst noch nie angerührt hat. Statt dessen gebe ich ihm die Kerngehäuse von roten Paprika , da frißt er die Körner und danach auch das Fruchtfleisch. Außerdem steht er auf Broccoli...... und im Sommer Zitronenmelisse. Er deckt seinen Vitaminbedarf also ausschließlich über Gemüse und verabscheut Obst , aber das geht problemlos
     
  4. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Sabrina :0-

    Wegen der Vergesellschaftung. Am artgerechtesten ist es Hahn und Henne, ob sie sich verstehen kann Dir niemand versprechen. Bei den Nymphies sucht die Henne den Hahn aus. Es kann sich auch eine Freundschaft zwischen Henne-Henne bilden oder Hahn-Hahn.

    Das Geschlecht Deines kleinen kannst Du im Moment nur mittels DNA-Analyse bestimmen. Dazu brauchst Du ein paar Federchen. Das kann ein TA für Dich erledigen oder Du zupfst ihm selber ein paar aus und schickst sie an ein Labor.

    Wie sieht den Dein Nymphie aus?
    Wenn Du Dich Anmeldest kannst Du auch antworten und Fragen stellen.

    Biete immer wieder Obst und Gemüse an. Irgendwann siegt die Neugier und er nascht davon :p .
     
  5. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo Sabrina:),

    wie schon erwähnt, wenn Du Dich registrierst, kannst Du auf Beiträge antworten und auch immer wieder Fragen stellen und wir können Dich offiziell willkommen heißen.
    Zu Deinen Fragen:

    Zu 1. Es ist gut, dass Du Dir über einen zweiten Vogel Gedanken machst, viele wissen nämlich nicht, dass es dem Nymphen ein elementares Bedürfnis ist, mindestens einen Partner zu haben:)
    Du solltest den zweiten Vogel erstmal in einen eigenen Käfig setzen. Zum einen aus Quarantänegründen, falls er eine Krankheit hat, die man beim Kauf nicht sehen konnte, damit er den alten Vogel nicht ansteckt. Zum anderen damit sie langsam Kontakt aufnehmen können. Denn viele Vögel verstehen sich nicht auf Anhieb und falls es zu Streitereien kommt (was bei den friedfertigen Nymphen selten, aber nicht unmöglich ist) hast Du einen Ausweichkäfig. Aber meistens klettert ein Vogel aus Neugier zum anderen in den Käfig und Du brauchst den Ersatzkäfig nicht mehr.

    Zu 2. Gleichgeschlechtliche Paare können sich verstehen, aber es ist davon abzuraten. Meist ist ein Partner bei Eintreten der Geschlechtsreife unzufrieden und die Vögel fangen an, sich zu streiten. Ich habe jetzt schon von so vielen Fällen gehört, in denen es früher oder später schiefgeht, es kann gleich am Anfang nicht klappen oder nach Jahren. Ich musste auch einen Hahn austauschen. Die Kombination von Hahn und Henne ist am artgerechtesten und falls Du Sorge darum hast, dass sich unerwünschter Nachwuchs einstellt, es gibt Plastikeier im Handel, an denen sie ihren Bruttrieb ausleben können, ohne dass es zu Küken kommt oder Du kochst die Eier ab (vorsicht, nicht heiß in den Käfig legen!), beides stellt eine sichere Verhütung dar.
    Also es spricht nichts gegen einen Hahn und eine Henne, außerdem ist ihr Verhalten sehr schön zu beobachten, sie verhalten sich ganz anders, wenn sie mit einem gegengeschlechtlichen Partner zusammenleben.
    Am Verhalten lassen sich Hahn und Henne gut unterscheiden. Der Hahn klopft, wenn er balzt, alle möglichen Gegenstände wie ein Specht an und singt einen lauten, aber melodiösen Balzgesang. Die Hennen pfeifen in der Regel immer nur einzelne Töne, und wenn der Hahn sie umwirbt, sitzen sie waagrecht auf dem Ast, spreizen die Schwanzfedern nach oben ab und gurren/piepsen (ist schlecht zu beschreiben, es sind eigenartige Töne:)).
    Nur bei wildfarbenen und geperlten ist an der Farbe eindeutig zu erkennen, ob es sich um Mann oder Frau handelt. Bei den Wildfarbenen hat das Männchen einen zitronengelben Kopf und einen ansonsten dunkelgrauen Körper, das Weibchen einen bräunlicheren Kopf und Querstreifen auf der Schwanzunterseite, außerdem Pünktchen auf den Schwungfedern.
    Die Geperlten behalten als Weibchen ihr geperltes Gefieder, während die Männchen sich komplett wildfarben umfärben.
    Aber ich würde mich nicht auf die Farbschläge verlassen, es gibt so viele Kombinationen, dass eine Bestimmung schwierig ist.
    Das Verhalten ist verlässlicher, aber auch keine 100%ige Garantie.
    Am Besten Du lässt vom Tierarzt eine DNA-Analyse anhand der Federn machen, wie Heidi beschrieben hat, um Klarheit zu erlangen.

    Zu 3. Die Vergesellschaftung hängt ganz von den räumlichen Bedingungen ab. In der Wohnung ist es kaum möglich, verschiedene Arten vernünftig in einer Voliere zu halten. Die friedlichen Nymphen brauchen Gesellschaft, die ihrem ruhigen Wesen entspricht und müssen sich bei Bedarf zurückziehen können. Wellensittiche sind sehr quirlig und sollten eher in größeren Volieren mit ihnen zusammenleben, da sie ihnen zwar nicht gefährlich werden, sie aber auf engem Raum stressen können.
    Bei großem vorhandenem Platz würden noch Grassittiche (z.B. Schönsittiche) oder Bourkesittiche gehen, Pflaumenkopfsittiche sind auch friedlich oder Laufsittiche wie der Ziegensittich. Generell muss eine Trennungsmöglichkeit vorhanden sein, sie einfach auf gut Gelingen zusammenzusetzen wäre fatal in manchen Fällen. Bis auf den Wellensittich werden alle anderen Sittich- und Papageienarten aggressiv und können den z.T. nicht durchsetzungsfähigen Nymphen gefährlich werden. Abraten würde ich Dir von Plattschweifsittichen wie Rosellas oder Pennantsittichen, denn sie sind sehr schlecht auf andere Vögel zu sprechen, wenn sie ihr Revier verteidigen!
    Ich würde Dir am ehesten zu einem Schwarm Nymphensittiche raten, denn als Schwarmvögel fühlen sie sich unter ihresgleichen am wohlsten!

    Zu 4. Du kannst ihm ja kleingeraspeltes Obst und Gemüse unter das Futter mischen. Beim Fressen bleibt ein wenig an der Zunge hängen und der Vogel kommt vielleicht auf den Geschmack. Ungesüßte Fruchtsäfte aus dem Reformhaus eignen sich auch wunderbar, um sie zu gewöhnen.

    Noch Fragen? Nur her damit:0-
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Nymphie

Die Seite wird geladen...

Nymphie - Ähnliche Themen

  1. Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf)

    Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf): leider ist mein 25 Jahre alter Grisu am Mittwoch in meiner Hand gestorben... Jetzt ist Cinderello, 3 Jahre alt, ganz traurig und allein und ruft...
  2. Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies

    Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies: Ich grüße euch! Da unsere geliebte Nymphie Dame Pech leider verstorben ist, möchten wir nun auf keinen Fall, dass ihr Partner Schwefel das...
  3. Urlaubsbetreuung 2 Nymphies München

    Urlaubsbetreuung 2 Nymphies München: Hallo, wir suchen für 2 Nymphies Urlaubsbetreuung ab Anfang Sept. 2017 für knapp 2 Wochen. Das Vogelhotel gibt es ja nicht mehr. Wir würden auch...
  4. 61194 Niddatal (Mittelhessen), dringend Zuhause gesucht f 8 Nymphies, 2 Welli, 1 Maxi, 1 Amapaar

    61194 Niddatal (Mittelhessen), dringend Zuhause gesucht f 8 Nymphies, 2 Welli, 1 Maxi, 1 Amapaar: Liebe Vogelfreunde, liebes ModTeam Gabi und Manu, alle kamen aus Notabgaben zu mir, blühten in der Gruppe im Vogelzimmer auf, nun sind die...
  5. Wie Transport von 6 Nymphies

    Wie Transport von 6 Nymphies: Hallo, einer meiner Nymphen hat (woher auch immer) Milben (festgestellt durch vogelkundigen TA) und sich deswegen angefangen zu rupfen.Der TA...