Nymphieküken!

Diskutiere Nymphieküken! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich habe immoment 1 Küken das am 9.11 geschlüpft ist, als nun 48 Tage alt ist, allerdings ist es noch nicht voll befiedert und es hat einen...

  1. Mogli09

    Mogli09 Mitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aalen
    Hallo, ich habe immoment 1 Küken das am 9.11 geschlüpft ist, als nun 48 Tage alt ist, allerdings ist es noch nicht voll befiedert und es hat einen Fuß der etwas Fehlgestellt ist:traurig:, und wollte nun fragen ob mir einer einen Rat geben könnte.

    mit dem Alter müsste es doch voll befiedert sein, oder ist es normal das es etwas länger dauert?
    Gefüttert wird es nurnoch vom Hahn selbst, und es pickt auch mal auf den Boden gefallene Körner auf, wie soll ich da reagieren? So weiterfüttern/fressen lassen oder etwas dem Hahn Helfen mit dem Küken Füttern?
    Und das nächste ist der Fuß, die Zehen sind schief (sind weiter rechts wie normal), es kann laufen (hinkt aber), und ob es greifen kann weis ich nicht, wüsste auch momentan nicht wie ich es testen soll. Meint ihr es könnte mit dem Fuß ganz normal Leben oder sollte man wenn es soweit ist in seinem eigenen Käfig etwas machen?

    Das kleine behalte ich natürlich.

    Ich hoffe es sind nich zu viel Fragen, und es ist verständlich!

    wenn nötig stell ich ein Bild des kleinen Mogli ein.
    MfG Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pauli&Paulina, 28. Dezember 2009
    Pauli&Paulina

    Pauli&Paulina Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Tierarzt?

    Hallo Mogli!

    Bilder wären super!
    Hast Du den Kleinen schon mal einemTierarzt vorgestellt? Gerade bei Fußfehlstellungen kann man manchmal etwas für die Piepser tun - allerdings kann ich Dir nicht sagen, ob es nicht möglicherweise schon zu spät dafür ist.
    Auch bei Wachstumsverzögerungen kann es ganz banale Gründe geben - hast Du einen vogelkundigen Tierarzt in Deiner Umgebung?

    Liebe Grüße
    Barbara
     
  4. #3 Beate Straub, 28. Dezember 2009
    Beate Straub

    Beate Straub Guest

    Hallo
    Habe Dir eine PN geschrieben.
     
  5. Mogli09

    Mogli09 Mitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aalen
    Hallo, also ein Vogelkundiger Tierarzt war bei mir schon zuhause als des Küken ca.2wochen alt war, und er sagte am fuß kann man nichts machen da er so schon geschlüpft ist.

    vom Wachstum kann er nich viel sagen

    leider haben wir sonst keinen anderen Vogelkundigen Tierarzt in der nähe :(


    das einzigste was mir aufgefallen ist, ist das nur der Hahn füttert nicht jedoch die Henne.
     
  6. #5 Moni Erithacus, 28. Dezember 2009
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Mogli,
    was hat der Kleiner genau mit dem Fuß?hast ein Foto?
    wenn der Hahn füttert und das Küken wächst,dann ist es doch schön.
    Wir hatten auch ein Paar wo zuletzt nur der Hahn gefüttert hat.
     
  7. Mogli09

    Mogli09 Mitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aalen
    Hallo, also ich stelle nachher ein Bild rein, denn da sieht man es dann auch genau, weil erklären ist etwas schwierig.

    Dann bin ich beruhigt wenn es reicht das der Hahn füttert.
     
  8. sabineac69

    sabineac69 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juli 2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    52525 Heinsberg
    Hallo Mogli09,

    in dem Alter sollte ein Küken eigentlich schon komplett befiedert sein. Ob es reicht, wenn nur der Hahn füttert würde ich vom Gewicht abhängig machen. Ist der Kropf denn gefüllt? Und wieviel wiegt das Küken? Wenn das Küken schon anfängt eigenständig zu fressen, was es in dem Alter eigentlich sollte, dann biete ihm Hirse an, die mümmeln auch die Kleinen schon gerne. Auch könnte Keim- oder Quellfutter Sinn machen, da die Kleine das besser entspelzen können, wenn sie noch nicht so geübt sind.

    Wegen der Fehlstellung würde ich auf alle Fälle nochmal einen wirklich vogelkundigen TA aufsuchen. Woher kommst Du denn?

    LG
    Sabine
     
  9. Mogli09

    Mogli09 Mitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aalen
    Hallo sabineac96, ich hab mal nen Foto gemach, ist aber nich das beste.
    zum Gewicht kann ich dir leider nichts sagen, da es sich ziemlich wehrt, allerdings hab ich gemerkt das er/sie mit beiden Füßen zupacken kann.

    Kolbenhirse hat er/sie immer etwas zu fressen, er/sie frist so ne Kolbenhirse auch schon alleine am Tag.

    Ich hab zwar schon nach einem Vogelkundigen Tierarzt gesucht aber ich finde keinen mehr. Ich komme aus 73430 Aalen

    Den Anhang 100_0694.jpg betrachten


    MfG Stefan
     
  10. #9 Moni Erithacus, 28. Dezember 2009
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Eigentlich ist es ziemlich einfach so kleinen Sittich zu wiegen....und keine Angst:die beissen noch nicht......
     
  11. Mogli09

    Mogli09 Mitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aalen
    Hallo Moni Erithacus, Angst hab ich keine, jedoch beisen kann er schon.

    Ich habs nu nochmal versucht und auch geschaffr, jedoch kommen nur genau 50 gramm raus, und das ist ja deutlich zu wenig :(

    Munter ist er/sie jedoch.
     
  12. sabineac69

    sabineac69 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juli 2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    52525 Heinsberg
    Hallo Stefan,

    ein Liste vogelkundiger TA in Deinem Postleitzahlengebiet findest Du hier:http://www.vogeldoktor.de/eintrag.php3?plz=73

    Mit nunmehr über 7 Wochen sollte Dein Küken bedeutend mehr wiegen. Eigentlich haben die Kleinen in dem Alter schon das Gewicht eines ausgewachsenen Nymphen erreicht.

    Ich habe gerade Deinen anderen Thread mit der Frage nach der Volierengröße gelesen. Daraus schliesse ich, daß Du nicht im Besitz einer Zuchtgenehmigung bist und nicht richtig vorbereitet bist, da Dir ansonsten die Mindestgröße für 2 Nymphensittiche bekannt sein müsste. Von daher solltest Du Dich schleunigst mit dem zuständigen Veterinäramt in Verbindung setzen um eine Ausnahmegenehmigung zu erhalten.

    Hat der Kleine den Kropf gefüllt? Wurde er gerupft? Wie hast Du die Eltern auf die Zucht vorbereitet?

    Ich möchte Dir dringend ans Herz legen Dich mit einem vogelkundigen TA in Verbindung zu setzen, da Dein Küken leider unterentwickelt ist.

    LG
    Sabine
     
  13. Mogli09

    Mogli09 Mitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aalen
    Hallo Sabine, eine Zuchtgenehmigung hab ich in der tat nicht, über die gröe der Voliere hab ich mich jedoch informiert und hab herausgefunden das sie 2mlang 1m tief und 1m hoch sein sollte, werd ich aber noch ändern.

    Die Eltern haben Eifutter bekommen, und das kleine musste nun weg von den Elterntiere da tatsächlich gerupft worden ist.

    wegen dem Ring werd ich mich erkundigen und auch dafür sorgen das der kleine einen hat(einen offenen Ring).

    Der kleine frisst das eingeweichte Eifutter/Kolbenhirse und kleine Körner vom Hauptfutter selbsständig, wodurch der Kropf auch gefüllter ist wie es bei den 2 Elterntiere war.

    Der kleine fängt nu auch schon an zu klettern und flattern, ist nun auch deutlich lebenslustiger.

    Gruß Stefan
     
  14. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hey,

    eine ganz wichtige Frage ist noch: wieviel frisst das Küken?

    Gerade kleine Küken brauchen sehr schnell immer wieder neue Nahrung.
    Die Unterwentwicklung zeigt, dass das Küken nicht richtig versorgt worden ist von den Eltern.

    Lass dir von dem Tierarzt zeigen wie man von Hand füttert, so dass du das Kleine noch zusätzlich füttern kannst, denn die Eltern tun dies scheinbar nicht gut genug.

    Da es jetzt schon unterentwickelt ist, kann es passieren, dass es später zu Leberschäden kommen kann.
    Aber lass dich da vom Tierarzt beraten.

    Viel Glück für den Kleinen!
     
  15. Mogli09

    Mogli09 Mitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aalen
    Hallo, wieviel das Küken frisst kann ich dir nichmal sagen, aber eine Kolbenhirse war heute weg, vom Hauptfutter hat es auch schon etwas gefuttert(nur kleine Körnchen), und sonst Füttert meine Mutter das kleine 1 oder 2mal heute, der Kropf ist gefüllt, die Gefieder sind über Nacht deutlich gewachsen, so das ich selbst 2xmal hinschaun musste. Es hat heute aber weder zu noch abgenommen.
    Der Fuß sieht auch minimal besser aus, aber Morgen kommt eine Vogelkundige Tierärztin her und schaut ihn sich an. Ich werde Morgen noch ein oder zwei Bilder reinstellen wo man auch den unterschied vom Gefieder sieht.


    Aber eine Frage hab ich noch, nämlich was ihr denkt das es ist(wenn mans vom Bild erkennen kann) vom Geschlecht, die henne ist ein Lutino und der Hahn ein Wildfarbener, aber das nur am rande.


    MfG Stefan
     
  16. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Ist ein Züchter in Deiner Nähe, der Dich unterstützen kann? Wenn man unerfahren ist, braucht man in der Tat HILFE. Aus der FERNE können wir nicht weiterhelfen.
     
  17. Mogli09

    Mogli09 Mitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aalen
    Hallo, einen befreundeten Züchter hab ich schon Informiert als das kleine geschlüpft, ist aber er hat nie zeit laut seiner aussage, und sonst ist erst einige kilometer ein Züchter(wo ich die Henne her habe)
     
  18. Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo ,

    Also ich würde dem Kleinen zusätzlich mit einem Teelöffel einen Aufzuchtbrei für Nestlinge geben. Ich selbst nehme Kaytee.
    Oder mit einer Einwegspritze ( ohne Nadel ) in seinen Schnabel tropfen.
    Wenn er merkt es kommt warmer Brei nimmt er es normal gut an.
    In meiner Nachbarschaft sind auch vor Kurzem 2 Nymphen geschlüpft und wurden nicht ausreichend gefüttert, die Leute haben nur Eifutter gegeben, das Ergebnis war Mangelernährung und Rachitis.
    Solltest Du Brei brauchen kannst Du gern zu mir kommen und einen holen, ich wohne 20 km von Ulm entfernt Richtung Biberach.
    LG Bettina
     
  19. Mogli09

    Mogli09 Mitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aalen
    Hallo, erstmal danke für das Angebot. Der kleine entwichkelt sein gefieder jetzt recht zügig, so das mans nich glauben kann. Der kleine racker ist vom Verhalten fresssen fliegen lernen ect. Gottseidank nicht im rückstand, so das er Kolbenhirs/Körner frisst, und sich sogar schon an sonnenblumenkerne solangsam rantraut, Eifutter ist natürlich auch da das er fressen kann, natürlich etwas mit wasser vermischt damit er es ohne probleme essen kann, sepia haben wir in einer extraschüssel mit dem Eifutter vermischt so das ihm nichts fehlt.

    Der Fuß hat sich heut herausgestellt das er nicht verkrüppelt ist sondern das, das Gelenk festgewachsen ist, er kann einigermasen gut laufen und greifen kann er sehr gut.

    Bilder folgen nachher, ich hoffe ihr schreibt mir wenn ich mich irre das er/sie kein aufzuchtfutter mehr braucht.


    MfG Stefan
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Susanne Wrona, 30. Dezember 2009
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.077
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    35041 Marburg
    Hallo,
    Aufzuchtfutter kann doch nicht schaden, daß würde ich aber weiter anbieten. Wenn der Kleine noch im Wachstum ist, braucht er das doch.
    Viele Grüße
    Susanne
     
  22. Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Das musst Du einschätzen ob er noch Aufzuchtbrei braucht oder nicht.
    Ich dachte halt wenn er so leicht noch ist wäre es gut wenn man noch zufüttert.
    Außerdem ist in so einem Brei halt alles drin was ein Vogelküken braucht.

    Aber wie schon geschrieben das mußt Du einschätzen, wenn Du denkst es reicht aus ist es ja ok.Du solltest den Kleinen mal immer Morgens um die gleiche Zeit wiegen damit Du merkst ob er konstant sein Gewicht hält, wenn nicht solltest Du was tun.
    LG Bettina
     
Thema:

Nymphieküken!

Die Seite wird geladen...

Nymphieküken! - Ähnliche Themen

  1. Meine neuen Nymphieküken

    Meine neuen Nymphieküken: Hallo alle zusammen, ich hab es endlich geschafft, mal Bilder von meinen 3 kleinen Nymphies zu machen. Das jüngste ist auf alle Fälle wieder...