Nymphy hat Psittakose

Diskutiere Nymphy hat Psittakose im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hilfe, mein neuer Nymphensittich hat Psittakose, und der Tierarzt keine Ahnung von der Krankheit. Mann.....- fühl mich jetzt echt allein...

  1. JaJe

    JaJe Mitglied

    Dabei seit:
    20. Mai 2003
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hilfe, mein neuer Nymphensittich hat Psittakose, und der Tierarzt keine Ahnung von der Krankheit.

    Mann.....- fühl mich jetzt echt allein gelassen mit meinen vielen Fragen. Echt ein furchtbares Gefühl.

    Werde jetzt erstmal dieses Forum durchstöbern, und gegebenenfalls Euch noch um Hilfe bitten.

    Viele Grüße
    Janette
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Janette :0-


    Hier mal ein Link zur Psittakose.

    Dein TA ist verpflichtet die erkrankung den Amtstierarzt zu melden. Behandelt sollte der Nymph mit einen Breitbandantibiotikum (am besten Tetracylin).

    Die Erkrankung ist auch auf den Menschen übertragbar (darum ist sie meldepflichtig). Sollten bei Dir grippeähnlichen Symptome auftreten. Sofort zum Arzt und ihm von der Psittakose erzählen.

    Für Deinen Kleinen drücke ich ganz fest die Daumen.
     
  4. geier-004

    geier-004 Sittich-Dompteur

    Dabei seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    315.. in der Nähe von Hannover
    Hallo Janette,

    ist das sicher, wer hat es festgestellt?

    Vor kurzem hatten wir auch schon einen Fall, wo ein TA auch einen Verdacht auf Psittakose hatte, war aber zum Glück nicht.

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=46547&highlight=psittakose

    Allerdings muß, soweit ich weiß, in so einem Fall sofort der Amts-TA eingeschaltet werden.

    Ich weiß ja nicht wo Du wohnst - in Deinem Profil ist nichts eingetragen - aber falls es nicht zu weit von Hannover weg ist, wäre vielleicht die TiHo in Hannover die richtige Anlaufstelle.

    Ich hab Dir hier mal die Zeiten/Telefonnummern reinkopiert:

    Sprechzeiten der Vogelklinik der TiHo Hannover:

    Mo. 14.00 - 16.30
    Di. 10.00 - 12.30
    Fr. 10.00 - 12.30

    telefonische Auskünfte:

    Mo. 10.00 - 11.00
    Do. 14.00 - 15.00
    Fr. 14.00 - 15.00

    Telefonnr. Vogelklinik: 0511.856-7497

    In Notfällen muß man sich an die Kleintierklinik wenden, von dort werden dann die Vogelspezialisten gerufen. Telefonnr. 0511.856-7253

    Ansonsten muß Du oben in der Zeile unter Adressen unter Vogeldoktor schauen.

    Auf jeden Fall drücke ich Dir die Daumen, daß es keine Psittakose ist.

    Halte uns bitte auf dem laufenden.
     
  5. Feezlez

    Feezlez Guest

    Hallo Janette,

    du solltest schnellstens den Tierarzt wechseln. Psittakose ist nicht nur meldepflichtig, sondern anzeigepflichtig, dass heißt das der Züchter, bei dem die Krankheit aufgetaucht ist, Namentlich benannt werden muss und sofort Maßnahmen ergriffen werden müssen. Es ist unsinnig einen Tierarzt anzurufen, denn die Behörde hat geaue Vorschriften und Behandlungsmethoden. Eigene Massnahmen sind nicht erlaubt.
     
  6. JaJe

    JaJe Mitglied

    Dabei seit:
    20. Mai 2003
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo an alle

    die Psittakose ist durch eine Laboruntersuchung festgestellt worden. Die Kleine hatte Schnupfen, und darauf hin hat die Ärztin den Augenabstrich gemacht. Die Diagnose ist eindeutig.

    Der Amtstierarzt wird eingeschaltet, der Züchter ist informiert.

    Von der Seite ist alles i.O.

    Nur von der Behandlung scheint sie keine Ahnung zu haben.

    Musste in ihrem Lexikon nachblättern, und wie erwähnt, konnte mir meine Fragen nicht beantworten.

    Der Tip mit Hannover ist super, habe auch schon versucht dort anzurufen, aber niemanden erreicht. Werde es am Donnerstag noch einmal versuchen.

    Aber vielleicht kann ich meine Fragen auch mal direkt stellen:

    Desinfektion: Was muss alles desinfiziert werden, wie oft und mit welchem Mittel am besten?

    Die Viren halten sich ja angeblich monatelang...., dann muss doch eigentlich alles, womit der Vogel direkt und indirekt (Vogelstaub durch mich übertragen) in Kontakt kam, desinfiziert werden?

    Ich habe noch zwei Nymphis, die aber im Moment nicht bei mir sind. Zwischendurch habe ich sie aber besucht. Und natürlich nicht die Kleidung gewechselt. Kann hier durch Vogelstaub oder mich sonst irgendwie eine Übertragung statt gefunden haben?

    Wenn die Behandlung vorüber ist, und die nächste Untersuchung einen negativen Bescheid ergibt, ist der Vogel dann vollkommen gesund, oder kann er den Erreger noch übertragen?

    Die Behandlung: Baytrill 0,4 ml auf 10g Futter.

    Ist das i.O.?

    Viele viele Fragen, ich weiß, aber bin wirklich im Moment hilflos.

    Vielen Dank schon mal im Voraus
    Janette
     
  7. JaJe

    JaJe Mitglied

    Dabei seit:
    20. Mai 2003
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    noch was....

    ....kommt der Amtstierarzt eigentlich auch zu mir?
     
  8. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Janette,

    zunächst mal: keine Panik - so tragisch ist das alles nicht.

    > Desinfektion: Was muss alles desinfiziert werden, wie oft und mit welchem Mittel am besten?

    Die strengen Quarantäne- und Desinfektionsvorschriften der Psittakose-Verordnung gelten für Züchter und Händler (also für Halter, die häufigen Zu- und Abgang von Tieren haben).

    Für private Halter kann der Amtstierarzt solche Maßnahmen anordnen, muss er aber nicht. Am besten fragst du da den Amtstierarzt, einfach anrufen. Auf jeden Fall darfst du bis Abschluss der erfolgreichen Behandlung keine Tiere neu aufnehmen oder weggeben.

    > Ich habe noch zwei Nymphis, die aber im Moment nicht bei mir sind. Zwischendurch habe ich sie aber besucht. Und natürlich nicht die Kleidung gewechselt. Kann hier durch Vogelstaub oder mich sonst irgendwie eine Übertragung statt gefunden haben?

    Könnte, ist aber unwahrscheinlich. Ich würde die beiden Vögel, die z.Z. nicht bei dir sind, ebenfalls untersuchen oder präventiv behandeln lassen. Auch da einfach den Amtstierarzt fragen.

    > Wenn die Behandlung vorüber ist, und die nächste Untersuchung einen negativen Bescheid ergibt, ist der Vogel dann vollkommen gesund, oder kann er den Erreger noch übertragen?

    Der Vogel ist dann OK. Es gibt allerdings Vögel, die als 'stille Ausscheider' jahrelang Psittakose übertragen, ohne jemals selbst daran zu erkranken :-/ Aber keine Panik.

    > Die Behandlung: Baytrill 0,4 ml auf 10g Futter.

    Auch da würde ich mal den Amtstierarzt fragen. Ich bin kein Freund der Medikamentengabe über Futter oder Trinkwasser, weil dann halt nie so ganz klar ist, welche Dosis das Tier tatsächlich aufnimmt - gerade bei kranken Vögeln, die halt mal weniger fressen als Gesunde. Und bei Antibiotika ist es für die Wirksamkeit schon sehr wichtig, nicht unterzudosieren. Von daher bevorzuge ich und unsere Vogeldoktorin die Eingabe per Spritze direkt in den Schnabel. Wenn du nur wenige Vögel hast, ist das problemlos machbar.

    > bin wirklich im Moment hilflos

    Verständlich. Aber bewahre die Ruhe, die Psittakose bekommst du mit Antibiotika schon in den Griff. Worüber ich mir eher Gedanken machen würde, ist die mögliche Übertragung auf den Menschen. Also, falls du in den nächsten Monaten mal eine eine hartnäckige 'Erkältung' bekommst, geh' zu deinem Hausarzt und lass' dich auf Psittakose testen.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  9. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    ich drück euch die Daumen, das ihr bald alles schnell überstanden habt und das du dich nicht ansteckst.

    Alles Gute.
     
  10. Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Hallo JaJe,
    an deiner Stelle würde ich selbst den Amts-TA anrufen und direkt mit ihm/ihr sprechen, die sind keine Unmenschen und sollen einem ja helfen in solchen Fällen. Einfach beim Kreis anrufen und zum Veterinäramt durchstellen lassen, da kann dir sicherlich einer alle deine Fragen beantworten.
     
  11. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    als etwas wirksameres Antibiotikum käme noch ein Aureomycin-Tetracyclin-Mix in frage
    und in den USA gibt's eine Firma (Keet life in Harrison,NJ.), die ein recht wirksames Medikament
    vetreibt-weiß allerdings nicht, wie lange die Lieferzeiten sind.
    Zur Desinfektion: geeignete Desinfektionsmittel sind Formalin (3%ig;muß über 2 Stunden einwirken
    und Peressigsäure 1%ig;muß über 1 Stunde einwirken). Nach überstandener Infektion müssen
    Einstreu sowie Futterreste verbrannt werden (Müllverbrennung!) oder mit Formalin durchtränkt vergraben
    werden.

    Ines
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. JaJe

    JaJe Mitglied

    Dabei seit:
    20. Mai 2003
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo

    erst einmal vielen Dank für die Antworten. Bin jetzt schon viel schlauer.

    Aber mit der Ruhe ist das so eine Sache.

    Die Kleine kommt zur Behandlung jetzt erst einmal zurück zum Züchter. Danach sehen wir weiter.

    >Es gibt allerdings Vögel, die als 'stille Ausscheider' jahrelang Psittakose übertragen, ohne jemals selbst daran zu erkranken :-/ Aber keine Panik.

    Das macht mir auch Sorgen. Das heißt also, das meine beiden anderen, später wenn alle drei zusammen sitzen, doch noch infiziert werden können?

    Wenn sie weg ist, werde ich erst einmal gründlich reinigen.

    @Spatz
    die Mittel bekomme ich in der Tierhandlung?

    Nur..... wie soll ich eine komplette Wohnung , d.h. Bücher, Teppich, Kleidung, Ledercouch, Pflanzen etc. etc. desinfizieren, ohne alles zu ruinieren?

    Ist doch fast unmöglich, oder?

    Die präventive Behandlung der anderen beiden, möchte ich ehrlich gesagt, nicht so gerne vornehmen. Antibiotika schädigt doch auch, oder? Und meine Henne hat schon Dauerdurchfall.

    In zwei drei Wochen werde ich mit ihnen in die Klinik nach Hannover fahren, zur Untersuchung. Bis dahin habe ich gebeten, sie genauestens zu beobachten.

    Ich könnte mich selbst in den ..... beißen. Bringe sie weg, weil ich einen Neuzugang habe, und dann stecke ich sie wahrscheinlich doch an.
    Wie kann man nur so dumm sein?

    Gruß Janette
     
  14. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Sowohl Desinfektionsmittel als auch -natürlich- Antibiotika gibt's beim Tierarzt.
    Ja, die Bekämpfung der Psittakose ist sehr aufwendig und kompliziert;in großen
    Geflügelbeständen müssen sich dann alle in Schutzkleidung zwängen :( Also: Hauptsache
    erstmal Nerven behalten; die Infektion haben andere Vogelhalter auch schon überstanden.
     
Thema:

Nymphy hat Psittakose

Die Seite wird geladen...

Nymphy hat Psittakose - Ähnliche Themen

  1. Nymphy mit krummen Schwanzfedern

    Nymphy mit krummen Schwanzfedern: Hey Forum Meine lutino Nymphensittich henne 10monate alt mausert grad und ihr wachsen schwanzfedern nach die ziemlich verknickt und unsymmetrisch...
  2. Nymphensittich Augen Krankheit ! Bitte Hilfe!!

    Nymphensittich Augen Krankheit ! Bitte Hilfe!!: Mein Nymphensittich hat ein krankes Auge das immer halb geschlossen ist. Um das Auge herum sind keine Federn denn er kratzt sich dort ständig. Ein...
  3. Nymphensittich Augen Krankheit ! Bitte Hilfe!!

    Nymphensittich Augen Krankheit ! Bitte Hilfe!!: Bei meinem Nymphensittich ist ein Auge halb geschlossen und die Federn daneben sind rausgekratzt weil er sich die Stelle ständig kratzt. Ein...
  4. Aufhebung der Psittakose-Verordnung

    Aufhebung der Psittakose-Verordnung: Der Bundesrat stimmt der Aufhebung der Psittakose-Verordnung zu. Der Bundesrat hat in seiner Sitzung am Freitag, den 21. September 2012, der...
  5. mein nymphy hat eier gelegt

    mein nymphy hat eier gelegt: Hallo am 21 märz hat mein nymphy eier gelegt mit abständen von 2 tagen aber es wird schon zeit das sie schlüpfen aber keines schlüpft seit 3...