Nymphy-neuling hat einige Fragen

Diskutiere Nymphy-neuling hat einige Fragen im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Ihr, ich halte seit 10 Jahren Wellensittiche und habe mir jetzt 2 Nymphies gekauft. Sie sind beide vom Herbst. Der Züchter hatte uns leider...

  1. Mottchen

    Mottchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburger Ecke
    Hallo Ihr,
    ich halte seit 10 Jahren Wellensittiche und habe mir jetzt 2 Nymphies gekauft. Sie sind beide vom Herbst. Der Züchter hatte uns leider nicht gesagt das Flens seine Perlung verlieren wird. Ich hoffe ganz doll das er doch ne sie ist. Beide sind bei meinem Freund mit unter gekommen, der hat schon seit ca 5 Jahren 2 stück. Der Käfig ist 1 x 0,8 x 1 m groß und normalerweise haben die Vögel den ganzen Tag lang Freiflug.

    Nun zu meinen Fragen:

    gibts große unterschiede im Umgang zwischen Wellensittichen und Nymphensittichen?

    Woran erkenn ich das Geschlecht? Der Züchter sagte zwar das Flens (geperlter) Männlich und Chio (naturfarben) weiblich ist, jedoch hat Chio gerade bestimmt 10 min. Flens besungen, Flügel und Schwanz aufgespreizt und ist ganz wild auf der Stangen hin und her getippelt und hat draufgeklopft.. Leider nimmt Flens davon keine notiz :(

    Flens knabbert schon Kolbenhirse von meiner Hand und steigt dabei auch drauf, Chio knabbert noch nur mit langem Hals dran. Wie lange dauert es erfahrungsgemäß bis Nymphensittiche zahm werden? Denn erst dann können sie Freiflug genießen.

    Wieviel Körner fressen Nymphensittiche pro Tag? Und soll man wirklich pro Vogel 8 cm Kolbenhirse den Tag reinhängen? (steht in meinem Buch so)

    So, ich hoffe ich habe an alles gedacht.

    Liebe Grüße
    Mottchen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Chio ist definitiv ein Hahn , das was du gesehen hast ,ist eindeutiges Balzen wie es nur Hähne machen.
    Wenn Flens auch ein Hahn ist , wird er die Perlung verlieren , aber vielleicht hast Du Glück und ES ist die Henne , die Chio braucht um glücklich zu sein. Wie lange Nymphen brauchen um ihre Scheu zu verlieren , hängt stark vom einzelnen Vogel ab und natürlich auch davon , wieviel Zeit Du ihm widmest.
    Wenn einer der Beiden schon keine Angst mehr vor dir hat , wird sich der Andere das meist schnell abgucken, aber eine Garantie ist das natürlich nicht.
    Viel Spaß mit den Piepern !
    Kolberhirse würde ich nicht täglich geben , lieber als Leckerli.
     
  4. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Mottchen :0-


    Infos zum Geschlecht, Ernährung, Haltung, .... findest Du hier.

    Eine Vorschrift wieviel KoHi richtig oder falsch ist kenne ich nicht. Manche hier geben 1 oder 2x die Woche KoHi zum richtig satt werden. Bei mir gibt es täglich etwas zum knuspern im Wechsel mit Silberhirse und viel gefrorenen Hirsen, Gräser, Weizen, ... .
     
  5. Mottchen

    Mottchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburger Ecke
    Hihi Fledermaus,
    deine Seite habe ich auchgerade gefunden gehabt :)
    Was ist gefrorene Hirse? Doch etwa nicht aus der tiefkühltruhe???

    kace63
    Danke, nun muss ich echt hoffen das Flens weiblich ist...
    Besten dank für deine Antwort.
     
  6. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Guck mal ich heiße Federmaus nicht Fleder... :+klugsche

    Ja eingefrorene ist halbreifgeerntet - eingefroren und natürlich vor den Verfüttern aufgetaute Hirse.
    Mehr dazu steht hier und im Pirol.
     
  7. Mottchen

    Mottchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburger Ecke
    Oh sorry Federmaus :traurig: da hab ich mich im eifer verlesen :trost:



    Ein paar Fragen sind noch offen...

    gibts große unterschiede im Umgang zwischen Wellensittichen und Nymphensittichen?

    Wieviel Körner fressen Nymphensittiche pro Tag?

    Gibts ein gutes Buch über Nymphies? Meines ist schon älter und scheinbar nciht mehr so aktuell.

    Gruß
    Mottchen
     
  8. solairemar

    solairemar Guest

    Hallo

    Hallo Mottchen.....

    Und herzlich willkommen hier bei uns!!!
    Ich bin nicht soooooooooooo erfahren wie manch anderer hier, darum überlass ich es denen, dir die richtigen Antworten auf deine Frage zu geben.

    Aber ich freue mich wenn wir bald ein paar Fotos von all deinen Süßen sehen werden!!

    Ganz liebe Grüße
    Bianca
     
  9. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Ich selber habe nur Nymphen und weiß den Unterschiednicht so :+keinplan
    Nymphen sind von ihrer Art viel ruhiger und legen immer wieder Pausen ein zum putzen und dösen. Sie lieben ihre Ruhe.



    Ich halte nichts von Futterrationieren. Meine futtern unterschiedlich viel. Im Moment habe ich den Eindruck sie halten Fastenzeit ein.
    Ich füttere 2x täglich. Früh nehme ich die Futterreste und blase sie aus dann gibt es diese im tägl. Wechsel mit Kochfutter, Quell-, Keimfutter oder Eintopf. Am Nachmittag gibts dann frisches Futter und KoHi, aufgetautes, ... .




    Da gibt es nichts besonderes auf den Markt. Aber allers wissenswertes findest Du auf meiner HP.
     
  10. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Unterschiede zwischen Wellen- und Nymphensittichen? Also von der Körpergröße her zunächst mal:): Nymphen sind größer als Wellis, brauchen also auch mehr Platz zum Fliegen. Vom Verhalten her: Nymphen sind ruhiger als Wellis. Wenn sie schlafen wollen, dann schlafen sie. Das verstehen viele Wellis nicht und fangen an, die Großen zu ärgern. Das ist meine Erfahrung. Sie tun sich aber nie ernsthaft was.
     
  11. Mottchen

    Mottchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburger Ecke
    Bianca,
    sobald meine Kamera wieder strom hat werde ich meine beiden hier mal reinstellen, und natürlich auch die beiden von meinem Freund.

    Federmaus,
    die Nymphen bekommen täglich frisches Futter und damit wir einen Anhaltspunkt haben wieviel sie brauchen und damit wir nicht so viel wegwerfen müssen wäre es halt schön eine ungefähre angabe zu haben.

    Stefan,
    also das mit der Größe habe ich schon vermutet :D
    Was mich nur interessiert ist charakterlich. Kann ich mit den Nymphen so umgehen wie mit meinen Wellis oder muss ich da irgendwas beachten? Mir scheint das sie viel ruhiger sind als normale wellis.


    Ach ja,
    was mach mich jetzt noch interessiert, was mach ich wenn ich wirklich 2 Männchen habe? Muss ich dann einen weggeben :( und ein Weibchen holen?
    Und ich habe was von Schaunymphen gelesen. Ist das so wie bei Wellis das die Schautiere größer und ruhiger sind? Hat einer ein Foto davon?
     
  12. #11 sunny81, 21. Februar 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Februar 2005
    sunny81

    sunny81 Guest

    Buchtipp

    Hallo Mottchen!

    Also einen Buchtipp habe ich für Dich:

    Titel: Nymphensittiche
    Autor: Stefan Luft
    Verlag: Bede
    ISBN: 3 993 646 11 1

    Erschienen ist das Buch in der Reihe "Ihr Hobby"
    Ich persönlich finde, dass das Buch sehr umfangreich und gut geschrieben ist.
    Du findest dort sowohl Hintergrundinformation zu Namensgebung und ursprünglichem Lebensraum, wie auch alle Infos zur Eingewöhnung,
    Fütterung (z.B.wie man Quell- oder Keimfutter herstellt, welche Nährstoffe wann wichtig sind, wie eine gute Futtermischung aussehen sollte und welches Obst oder Gemüse sie fressen dürfen und welche Kräuter für sie gut sind), Pflege und Beschäftigungsmöglichkeiten( z.B. welche Naturäste gut für die Innenausstattung im Käfig sind, was beim Zimmerfreiflug zu beachten ist).

    Zusätzlich erklärt er, was zu tun ist wenn der Vogel krank ist, bzw. wie man das erkennt.
    Ausserdem schreibt er, was man beachten muß, wenn Deine Piepser Eier legen. Er gibt sogar Kontakadressen und weiterführende Literatur an, die wichtig sind z.B. wenn Du züchten möchtest. Er erklärt auch mit welchen anderen Sitticharten Du Deine Nymphen noch zusammen halten kannst (außer Deinen Wellis ;) ) und was Du dabei beachten mußt.

    Der Autor klärt nicht nur darüber auf, dass Nymphen nie alleine gehalten werden dürfen, er erklärt auch, wie man die Pieper verpaaren sollte. Auch das könnte für Dich interessant sein.

    So, ich hoffe Dir erstmal weitergeholfen zu haben. Lies Dich ein, und wenn Du Fragen hast: Im Forum wird Dir immer gern weitergeholfen! :zustimm:
     
  13. Mottchen

    Mottchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburger Ecke
    Hallo Sunny,
    besten Dank für den Buchtipp!
    Mal schauen das mir das Buch jetzt keiner bei Ebay vor der Nase wegschnappt :schimpf:

    Mottchen
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Es muß nicht sein aber bei Hennenüberschuss entwickeln sich diese gerne zu Dauerlegerinnen. Darum ist eine gegengeschlechtliche Verbindung immer besser. Auch kenne ich hier keine Hennen die sich gegenseitig kraulen oder so.
    [​IMG]

    Ja, Schau- oder auch Standartnymphen genannt sind größer als die "normalen". Ich kann mir aufgrund ihres größeren Gewichtes schon auch vorstellen das sie sich weniger bewegen.
     
  16. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Also ich habe ziemlich aktive Nymphen. Die ruhen sich mittags natürlich auch aus. Aber sie sind, speziell wenn sie draußen sind, eigentlich immer unterwegs.

    Sie sind halt vom Wesen her anders. Aber Du kannst mit den Nymphen eigentlich genauso umgehen wie mit den Wellis. Deshalb werden ja auch so viele Nymphen und Wellis zusammengehalten, mit den beiden Arten klappt es noch am besten.
     
Thema:

Nymphy-neuling hat einige Fragen

Die Seite wird geladen...

Nymphy-neuling hat einige Fragen - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  5. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...