ob da was ist?

Diskutiere ob da was ist? im Zebrafinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallöchen, in meine Voli rühren sich langsam die kleinen Zebrafinken. :) Die Grauen kommen seit 2 Tagen so nach + nach raus und entdecken...

  1. Mey

    Mey Guest

    Hallöchen,
    in meine Voli rühren sich langsam die kleinen Zebrafinken. :)

    Die Grauen kommen seit 2 Tagen so nach + nach raus und entdecken die Welt jenseits des Nestes.

    Bei den Weissen dauert das noch was, da sie später gelegt haben.

    Jedenfalls ist bei den Weissen ein Küken, was irgendwie aus dem Rahmen fällt. Es ist fast doppelt so gross wie seine Geschwister und schon super befiedert.
    Was mich nur irritiert ist, dass das Grosse noch immer die Augen zu hat, wogegen die Kleinen (1/2 Portionen) bereits ihre offen haben.

    Ist da individuell, wann die Augen aufgehen, oder könnte da was im Busch (nicht in Ordnung) sein? :?

    Wie gesagt, von befiederung und Größe würde ich sagen, dass das Älteste so in ca. 9 Tagen reif zum ausfliegen sein müsste.

    Gruss von Mey!!!
     
  2. #2 ranmori, 26.07.2004
    ranmori

    ranmori Guest

    Ist das größere denn älter oder jünger als die anderen. Komisch ist das schon was du sagst. Normalerweise richtet sich das mit dem Augen öffnen nach dem alter der Jungvögel und nicht nach der Größe. Warte noch mal ein paar Tage. Dann wird sich sicher etwas tun.
     
  3. Mey

    Mey Guest

    So, dann versuche ich mich mal mit dem Bild.

    Hier kann man recht deutlich das sehr dicke Auge des kleinen Zebrafinken sehen. Auf mich wirkt es wie eine grosse Wasserblase, die halt über dem rechten Auge sitzt.

    Links hat sich das Auge übrigens, wenn auch nur minimal und sehr tief (also nicht in der Mitte) geöffnet.

    Gruss von Mey!!!
     
  4. #4 FliegendeHollaender, 27.07.2004
    FliegendeHollaender

    FliegendeHollaender Guest

    Das sieht aus wie ein Wangenmutationsauge, die sind beruechtigt wegen diese Degenerationserscheinungen.

    Solch ein Vogel wird nie sehen koennen, und deswegen schlecht fliegen, meistens nur am Boden huepfen, also ein richtiges Vogelleben ist fuer so ein Vogel nicht drin.
     
  5. #5 FliegendeHollaender, 27.07.2004
    FliegendeHollaender

    FliegendeHollaender Guest

    Kannst du mal ein Bild der Eltern hineinsetzen?
     
  6. Mey

    Mey Guest


    Hallo, greifbar habe ich nur ein Bild vom Vater. Das habe ich auch gestern gemacht und da Fotos doch sehr aufregend für alle sind, möchte ich erst mal keine mehr machen. Die Zwei hatten nämlich schon mal ein Gelege verlassen, weil ihnen zu viel Trubel war.

    Die Mutter ist auch noch sehr jung, diese hatte sich bei uns erst die letzten Federn ihres Erwachsenenkleides zugelegt.

    Die Eltern sehen so allerdings völlig normal aus. Beide scheinen weiss-creme zu sein. Obwohl, eines der Küken ist dunkel. Von daher müsste noch irgendwo was spalterbiges drinn sein. :)

    Hier kommt MO:
     
  7. Mey

    Mey Guest

    Okay, okay, es hat mich gereizt. *hämm*

    Ich habe noch mal einige Fotos gemacht. Für die Qualität kann ich aber nicht bürgen. ;)

    Da wären einmal die Eltern zusammen. Dann Mo beim fliegen und dann noch mal das Kleine (kaum zu sehen wegen dem Blitz) mit seinem dunklen Geschwisterchen.

    Das linke Auge geht übrigens immer mehr auf und ist auch normal dunkel. Vielleicht ist es ja dann nur auf einer seite blind!? Dann hätte es zumindest eine kleine Chance zurecht zu kommen.

    Was mir die Nacht übrigens noch eingefallen ist. Der Vater "Mo" hat von Anfang an häufig sein rechtes Auge zugekniffen. Allerings sieht diese ganz normal aus. Er "knipselt" halt häufig. Ich dachte inzwischen schon, dass dies ev. ne nervöse Sache ist.

    Gruss von Mey!!!
     
  8. #8 ranmori, 27.07.2004
    ranmori

    ranmori Guest

    Hast recht. Das ist nicht normal. Wie du schon sagst. Ich würde mal sehen ob er denn wenigstens mir einem Auge sehen kann. Dann hat er vielleicht doch eine Chance verdient. Wenn das Tier jedoch ganz und gar blind ist würde ich es einschläfern lassen. Es würde sonst später einen langen qualvollen Tod sterben. Es ist schon blöd wenn man so ein Vögelchen im Nest sitzen hat. :(
     
  9. #9 FliegendeHollaender, 27.07.2004
    FliegendeHollaender

    FliegendeHollaender Guest

    Leider kann ich auf die Bilder nicht all zu viel erkennen, farblich gesehen.

    Der Vater scheint ein Schecken Grau zu sein und Mutter eine voellig Weisse?
    Schwer zu erkennen.

    Aber wenn de JV ein Wangen ist (Wangen Grau oder Wangen Braun) dann muss einer der Eltern auch eine Wange sein (Vererbung ist dominant)
    Wangen sind dafuer bekannt das es oft Augenprobleme gibt , wie Wasseraugen, versenkte Augen, gar keine Augen oder Chinesische Augen....

    (Wangen mutation hat nichts zu tun mit Schwarzwangen uebrigens)
     
  10. #10 Silke&Kids, 27.07.2004
    Silke&Kids

    Silke&Kids Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.11.2002
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St. Georgen im Schwarzwald
    Hallo,

    meine Meinung habe ich zu diesem Thema ja schon geschrieben!

    @FliegendeHollaender: Kannst Du Dir anhand dieses Bildes wirklich 100%ig sicher sein, dass es sich um eine Mutation handelt?

    Ich würde zu Sicherheit einen Tierarzt aufsuchen!
     
  11. Mey

    Mey Guest

    Hallo, tja das ist recht schwer zu fotografieren. Wenn die Süssen die Kamera nur sehen ist helle Aufregung angesagt.

    Der Papa ist in 1. Linie weiss mit nem hellen beige. Wohl als "Haube" ist noch grau/schwarz da. Ich denke daher kommt das eine dunkle Küken.
    Die Mama ist nicht (!) komplett weiss. An den Seiten zum Schwanz hin gibt es je einen beigen Fleck (finde ich übrigens auch viel hübscher als ganz weiss).
    Allerdings hat die Lady gegenüber einer 2. weissen Henne hier, keinen Liedstrich (wie man ja auch sieht). ;)

    Wie definiert sich das denn mit den Wangen?
    Die Flecken haben sie doch eigentlich alle, oder?
    Für mich sehen sie beim Vater aus wie die ganz übliche braune Farbe, die meine Grauen auch haben.

    Nur so als Frage: Könnte ich dem Kleinen denn überhaupt irgendwie weiterhelfen? "Blase" öffenen oder so?
    Da ich Angst habe, dass dann plötzlich viel zu viel Flüssigkeit rauskommt, bin ich lieber davon geblieben.

    Danke,
    Mey!!!
     
  12. Mey

    Mey Guest

    Hab ich da was verpasst? Da geht es sicher um eine andere Diskussion oder!?

    Habe ich vor, aber erst wenn´s Anstalten macht auszufliegen, bzw. wenn´s wirklich befiedert ist. Da ich den kleinen Pieper noch aus dem Nest "klauen" kann, dann müssen die Eltern ja nicht von den andern Küken weg.

    mfG. Mey!!!
     
  13. #13 FliegendeHollaender, 27.07.2004
    FliegendeHollaender

    FliegendeHollaender Guest

    Der Vater ist kein Wangen, das ist ein Schecken Braun.
    Der Mutter ist Weiss, und Weiss kann jeder Farbmutation maskieren, also ein weisse Henne kann zwar Weiss aussehen aber kann genetisch ein Schwarzbart Orangenbrust Hellruecken spalt Isabell sein.
    Also im diesen Fall KOENNTE der Wangenmutation von die Henne kommen.

    An diese Augenprobleme kann mann nichts tun, leider gibt es eigentlich nur einen Ding was du am besten tun kannst, und das wird dich der TA auch raten wenn er/sie ehrlich ist.
     
  14. Mey

    Mey Guest

    Hallo Fliegender Holländer,
    danke für dein ehrliches Posting.

    Ist ja nicht so, als wenn ich mich damit nicht selber auseinandersetzten würde. Im Moment hoffe ich halt noch und warte eben auch ab, wie sich alles entwickelt.

    Wie in einem anderen Forum bereits geschrieben, würde es mich nicht wundern, wenn der arme Kerl ein bischen später schlichtweg verhungern müsste, weil sich die Eltern ja nicht ewig kümmern.

    Sollte sich so etwas abzeichnen, lasse ich ihn lieber einschläfern. Oder auch wenn ich so das Gefühl habe er/es kommt absolut nicht klar.

    Da setzte ich mich lieber jetzt schon mit auseinander, dann tut es später vielleicht nicht mehr ganz so weh (ist nämlich ansonsten ein total Süßes).

    Gruss von Mey!!!
     
  15. Mey

    Mey Guest

    Hallo Ihr,
    wollte doch wenigstens schreiben, dass das Küken heute das 1. Mal beim TA war.

    UND: es ist wieder mit nach Hause gekommen. :jaaa:

    Der TA fand auch, dass diese Beule eher wie eine Wasserblase wirkt und hat sie gaaanz vorsichtig aufgepiekt. Es kam auch einiges an Flüssigkeit raus, aber ganz klar und überhaupt nicht eitrig.

    Klar, ob´s was am Auge hat (ev. blind ist) kann er mir momentan auch nicht sagen, aber da es ihm von der Hand gesprungen, auf den Boden gesegelt und zielsicher (!) unter die Hundewaage gedüst ist, denken wir beide, dass es wohl was sehen wird. ;)

    Echt, es ist nicht rumgetrudelt oder orientierungslos durchs Zimmer gehüpft. Da freue ich mich natürlich.

    Zumindest warte ich jetzt erst mal weiter ab, wie es sich macht. Sollte diese Blase wieder dicker werden, soll ich noch mal öffnen/pieken. Davor graut mir ja ein wenig 8o , aber was tut man/frau nicht alles, so lange es Hoffnung gibt!

    Ansonsten ist es nämlich ein echt fittes, gut befiedertes und grosses Kerlchen.

    Na, ich werde euch auf dem Laufenden halten!

    Gruss von Mey!!!
     
  16. #16 Martina83, 28.07.2004
    Martina83

    Martina83 Guest

    Na dann wollen wir doch mal hoffen, dass es wirklich nix weiter schlimmes war, und das Küken, jetzt ganz schnell groß werden kann...
     
Thema:

ob da was ist?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden