Obduktion

Diskutiere Obduktion im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, vor einiger Zeit ist mir leider einer meiner Vögelchen verstorben *schnief!binimmernochsehrtraurig* , nachdem er längere Zeit...

  1. ulla

    ulla Guest

    Hallo,

    vor einiger Zeit ist mir leider einer meiner Vögelchen verstorben *schnief!binimmernochsehrtraurig* , nachdem er längere Zeit Atemprobleme (erst nur "Piepsen", später zusätzlich Atemnot) hatte und die vom TA wegen angeblicher "Lungenentzündung" verordneten Antibiotika die Symptome noch wesentlich verschlimmert hatten.

    Ich hab ihn natürlich zur Klärung der Todesursache in ein Labor gegeben, vor allem um zu wissen, ob es sich um etwas Ansteckendes handelte.
    Es wurde mir dafür eine Gebühr in Höhe von 50.-DM genannt.

    Sagt mal, ist das normal?

    1. hat die Untersuchung ganze 10 Tage gedauert; da auch von Psittacoseverdacht die Rede war, scheint mir das `n bißchen arg lang bzw. im Falle einer Bestätigung der Psittacose ziemlich spät für einen Behandlungsbeginn bei den anderen.

    2. wurde die Ursache überhaupt nicht gefunden, weder für das Sterben noch für die Atemprobleme; es wurde garnix krankhaftes festgestellt.

    3. wurde dafür auch noch `ne Rechnung über knapp 70.-DM geschickt anstatt der vereinbarten 50.-DM.


    Muß man das einfach so hinnehmen?

    Was habt Ihr für Erfahrungen gemacht diesbezüglich?


    Nichtsdestotrotz bin ich natürlich total erleichtert, daß es wohl doch keine Psittacose war.

    Obwohl...vielleicht hat sich das Labor vertan; als sehr kompetent haben sie sich ja nicht erwiesen.

    Andererseits zeigt kein weiterer meiner Pieper irgendwelche pathologischen Symptome (außer mein zugeflogener Welli, aber der hat seine Erkrankung sozusagen von draußen mitgebracht), das ist doch -hoffentlich!- ein gutes Zeichen.


    Liebe Grüße Ulla
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anne Pohl

    Anne Pohl Guest

    Hallo Ulla,
    der Preis sowie die Dauer der Untersuchung scheinen mir durchaus im Rahmen zu liegen. Ich weiß zwar nicht, ob das Labor Kulturen angelegt hat, aber wahrscheinlich ja, und dann dauert das halt einige Tage. Auf die Ergebnisse des Antikörpertest auf Psittacose muß man auch rund eine Woche warten.
     
  4. biene

    biene Guest

    hallo ulla,

    10 tage sind sehr lang,wenn man auf ein ergebnis wartet,aber mir hatte man auch eine woche gesagt und es wurden 2 daraus...und bei verdacht auf psittacose kenne ich es nur so das sie anderen evtl.betroffenen vögel vorsorglich behandelt werden...mein verstorbener vogel wurde auch obduziert ,es kommt aber darauf an ,was dein tierarzt in auftrag gibt zu untersuchen,wenn er nur auf psittacose untersucht wird,wird auch nichts anderes getestet...denn wenn alle möglichen tests gemacht werden ,würdest du warscheinlich nicht mit 70 ,-DM auskommen...also freu dich das du die gewissheit hast das er nicht an psittacose gestorben ist!!!

    liebe grüsse
    biene
     
Thema:

Obduktion

Die Seite wird geladen...

Obduktion - Ähnliche Themen

  1. PBFD-positiver Befund bei Obduktion

    PBFD-positiver Befund bei Obduktion: Hallo Ihr Lieben, vielleicht kann mir ja der eine oder andere ein paar Tipps geben. Ich wäre als ich Asterix aufgenommen habe, nie im Leben...