Oberschenkelbruch!!!

Diskutiere Oberschenkelbruch!!! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich komme gerade vom Not-TA - mein Welli Jack ist von der Stange gestürzt und hat sich den Oberschenkel gebrochen. Das Beinchen ist jetzt mit...

  1. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Ich komme gerade vom Not-TA - mein Welli Jack ist von der Stange gestürzt und hat sich den Oberschenkel gebrochen. Das Beinchen ist jetzt mit einem dicken Tapeverband geschient, dazu habe ich Traumeel und ein weiteres Schmerzmittel für ihn bekommen. Er sitzt jetzt in einem ausgepolsterten Transportkäfig und hält sich wacker - hat sogar schon an der Hirse geknabbert, die ich ihm gegeben habe Was kann ich noch für ihn tun? Habe große Angst, dass das Bein abstirbt - kann ich irgendetwas Homöopathisches gegen Blutgerinnsel geben? Habt ihr sonst noch Tipps? Jack ist schon 12, aber ein sehr zäher und tougher Welli, möchte gerne alles tun, damit er das übersteht!!!

    Liebe Grüße,
    Petra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Huhu Petra,

    das tut mir wirklich sehr leid was ich da gerade lese.

    War der Not TA denn Vogelkundig ???

    Ich weiss jetzt gerade nicht wie weit Karlsruhe von Mannheim weg ist, doch da sitzt ein super Tierarzt. Fahre doch da mal mit Deinem Süssen hin.

    Leider kann ich Dir mit homäopathischen Mitteln gar nicht weiterhelfen.


    76139 Karlsruhe
    Dr. Bürkle / Dr. Britsch
    Am Storrenacker 1b 0721 - 61 84 28 0
    www.ziervogel-exotenpraxis.de

    Ich drücke dem Kleinen alle Daumen.

    Grüssle
    Corinna
     
  4. #3 Die Geier, 23. Oktober 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Oktober 2006
    Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Corinna,

    die beiden TAs sind super, aber leider ist Mannheim zu weit weg :( ...

    @Petra: Das mit Deinem Welli tut mir sehr leid. Wenn Du noch einen vogelkundigen TA suchst, schau mal hier: http://www.vogeldoktor.de/eintrag.php3?plz=68&plz2=69 ! Die TAs sind alle vogelkundig und direkt in Mannheim!
    Ich drücke Euch beiden ganz doll die Daumen, dass alles wieder gut wird!
     
  5. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Hallo Petra,
    wie kommst du zu dieser Vermutung? Hat dir der TA das gesagt?

    Ich kann dir aus Erfahrung nur eines berichten:
    Mein verstorbener Welli Johsi, ist vor Jahren beim Freiflug verunglückt und hatte
    sich auch im Oberschenkelbereich eine Fraktur zugezogen. Zu meinem
    Bedauern hatte ich zu diesem Zeitpunkt noch keinen vk TA. Es hieß nur, der
    Bruch liegt so weit oben, daß man es nicht schienen kann.
    Somit habe ich ihm auch ein gepolstertes Lager im Transportkäfig geschaffen,
    in dem er allerdings nur 14 Tage verweilen mußte. Dann durfte er wieder zu seiner Partnerin. War natürlich alles noch ziemlich wackelig in den ersten Tagen,
    aber dann wurde es immer besser.
    So ´ne Fraktur ist immer eine unschöne Sache, vor allen Dingen, wenn´s
    nicht geschient werden kann, aber er hatte alles gut überstanden.
     
  6. alex281

    alex281 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31789 Hameln
    Hallo Petra,
    das mit Deinem Welli tut mir echt leid.
    Ich hatte gerade ein Problem mit einem Zehenbruch bei meinem Nymphie. Der Bruch wurde auch getapt und ThomasB hatte mir empfohlen täglich Arnica C 30 morgens und Symphytum C 30 abends zu geben (und Calcium z.B. Calcivet).
    Arnica ist sehr gut gegen den Bluterguß und die Schmerzen (fast immer angezeigt bei stumpfem Trauma), und unter Symphytum heilt der Bruch sehr viel schneller und besser. Allerdings kann ich Dir bezüglich des Blutgerinnsels keinen Tip geben. Du könntest aber mal bei ThomasB anfragen. Am besten per e-mail, da er sich in letzter Zeit leider sehr selten hier im Forum aufhält.

    Ich drücke Dir die Daumen, dass alles gut verheilt.

    Liebe Grüße
    Alexandra mit Data + Geordi und Sunshine +Happy
     
  7. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Danke euch für eure Antworten!
    Jack hat die Nacht gut überstanden, ist allerdings im Krankenkäfig etwas unruhig, weil er zu den anderen in die Voli möchte. Ich werde ihn heute abend in einen etwas größeren Käfig setzen und ihm einen Welli als Gesellschaft dazugeben. Danke für den Tipp mit den homöopathischen Mitteln, werde versuchen, das heute zu besorgen.
    Die TA hat einen guten Eindruck gemacht, das Bein sieht auch wirklich gut geschient aus - ich nehme mal an, dass der Verband jetzt auch die ganze Zeit drumbleibt. Sie meinte nur, dass es u.U. absterben könnte, weil er wirklich einen riesigen Bluterguss hat und ich beobachten soll, ob das Beinchen sich in den nächsten Tagel dunkel verfärbt, weil es dann nicht mehr mit Blut versorgt wird - In dem Fall würde es absterben. Es war auch richtig durchgebrochen, der Fuß stand im rechten Winkel ab...:k
    Heute morgen war das Bein aber normal hell, er bewegt es auch etwas und hat es heute nacht auf einer Falte des Handtuchs abgestützt. Hab ihm nochmal etwas Traumeel eingegeben und hoffe jetzt einfach, dass alles gut geht....
    Liebe Grüße,
    Petra
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. algi13

    algi13 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Petra,
    vor fast einem Jahr hat sich unser 14-jähriges Nymphenmädchen auch den
    Oberschenkel gebrochen. Sie wurde auch getapt und der Verband wurde
    nach 5 Wochen entfernt. Der Bruch ist leider nicht ganz gerade zusammen-
    gewachsen und sie hinkt ein bißchen, kommt aber gut klar damit.
    Also Kopf hoch, das wird wieder.
    LG
    Jutta
     
  10. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Ich habe Jack jetzt in einen flachen, aber deutlich größeren Käfig gesetzt mit einer Sitzstange, auf die er sich auch gehangelt hat - da scheint er sich wohler zu fühlen als auf dem Boden. Habe sowohl auf dem Boden als auch neben der Stange jeweils Futter und Wasser angebracht. Arnica und Symphytum habe ich bestellen müssen, hoffe, dass das morgen kommt. Seinen besten Freund, einen ganz ruhigen Welli, habe ich ihm mit dazu gesetzt, da hat er ein bisschen Unterhaltung. Ich habe ihm jetzt V44-Tropfen ins Wasser gegeben, ist laut Aufschrift gut für die Wundheilung.
    Das Füßchen kommt mir ein bisschen geschwollen vor, aber das ist sicher normal bei einem Bruch, oder? Jetzt kommen auch die ganzen Hämatome so richtig schön raus...:traurig: sogar auf dem Schnabel hat er eins abgekriegt, der arme Schatz. :nene:
    Könnte die ganze Zeit vor dem Käfig sitzen und mache mir immer ziemlich Gedanken, wenn ich bei der Arbeit bin und ihn nicht beobachten kann, aber jetzt kann man wohl nur abwarten...

    Liebe Grüße,
    Petra
     
Thema:

Oberschenkelbruch!!!