Obst und Gemüse für die Loris

Diskutiere Obst und Gemüse für die Loris im Loris und Fledermauspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Ich suche für mein Gebirgsloripaar einige Alternativen was Obst und Gemüse angeht. Als erstes würde ich gern wissen, kann ich vielleicht...

Schlagworte:
  1. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Hallo

    Ich suche für mein Gebirgsloripaar einige Alternativen was Obst und Gemüse angeht.
    Als erstes würde ich gern wissen, kann ich vielleicht sogar alle Obst bzw Gemüse Sorten an meine verfüttern die auch für Körnerfresenden Papageien geeignet sind?
    Als Vorinformation, Ich füttere den CeDe Loribrei als Grundfutter, dazu (entweder extra oder manchmal zusammen) reinen Apfelsaft von eigene Äpfeln mit vielen Ballaststoffen (Schwebeteilen) drin und ab und zu Honig.
    Ich war bisher vorsichtig was Obst und Gemüse angeht und habe nur das gefüttert bei dem ich mir sicher war das es keine Problem gibt. (Verdaunugsprobleme usw...)
    Ich suche aber nun einige Alternativen um den beiden auch eine gewissen Abwechslung zu bieten. (Täglich 1 Apfel schreddern ist auf die dauer ja langweilig.)
    Bisher verfüttert habe ich: Äpfel, Birnen, Banane, Weintrauben und verschiedene Wildkäuter (Gänseblümchen, Löwenzahn usw...)
    Was ist mit Gemüse? Ich habe mich bisher nur getraut Möhren anzubieten, aber die waren komplett uninteressant...
    Wir hätten noch viel rohen Grünkohl im Garten kann man diesen an die Loris verfüttern? (oder an andere Vögel?)
    Kann man Melone oder Orangen/Mandarinen verfüttern?
    Was gibt es zu dieser Jahreszeit noch in der Natur was gut geignet ist?

    Ich mach zwar bald mein Abitur mit Schwerpunkt Ökotrophologie (Ernährung), aber kann das leider nicht so auf Vögel (gerade Loris) übertragen, da die Verdaung viel zu unterschiedlich ist. Vielleicht sehe ich auch deshalb einige Komplikationen die es gar nicht gibt :)

    Über einige Infos und Anregungen würde ich mich sehr freuen.
    Viele Grüße
    Nils
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tanygnathus, 6. Dezember 2011
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Nils,

    Ich würde keinen Grünkohl verfüttern,Kohlarten sollte man ohnehin eher bei Vögeln meiden, weil er bläht.
    Denke auch er würde zu bitter schmecken.
    Orange oder Mandarine ist süß,das nehmen sie gerne an so als Abwechslung zwischendurch.
    Eberesche oder Feuerdorn ist auch ganz beliebt.
    Gemüse wird bei meinem Bekannten der Loris züchtet nicht so gut angenommen,wenn dann Löwenzahn,Vogelmiere.
    Er gibt auch Birne,Apfel,Trauben,Rosinen..man kann es ja auch abwechselnd geben,dann bekommen sie auch nicht jeden Tag das gleiche.

    Dein purer Apfelsaft,da bin ich nicht sicher ob das gut ist,vielleicht kann da noch jemand was sagen?
     
  4. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Hi Tanygnathus

    Danke erst ma für deine Antwort,
    Das mit dem Grünkohl, weiß ich das er blähend wirken kann. Allerdings glaube ich nicht das er in geringern Mengen gefressen, schädlich ist.
    Ich füttere an meine Hühner und auch Wachteln den Kohl ohne Bedenken, allerdings werde ich es bei den Loris und auch meinen Sittichen nich Riskieren. Da diese einen deutlich empfindlicheren Stoffwechsel haben. (vor allem die Loris als Nahrungsspeziealisten)
    Ebereschen und Hagebutten habe ich auch gesammelt und für den Winter getrocknet, bzw trocknet noch :)
    Allerdings weniger für die Loris sonder für die Bauersringsittiche, die da ganz wild daruf sind. Die Loris habe dafür nix übrig und ignorieren es komplett.
    An Kräutern geht am besten Vogelmiere und Gänseblümchen (Blüten) aber auch andere Blüten sind gefragt bei den Loris.
    Leider blüht um diese Jahreszeit nicht viel und die letzten 3 Gänseblümchen im garten habe ich wohl mitlerweile auch verfüttert.

    Zu dem Apfelsaft, darauf sind sie ganz versessen. Ich muste ihn schon rationieren da die Lorisuppe vernachlässigt wurde :)
    Ich glaube nicht das es schädlich ist obwohl ja einige Säuren enthalten sind. Aber ob sie jetzt nen Apfel schreddern oder reinen Apfelsaft trinken?
    Ich benutze den Apfelsaft oder Honig mitlerweile auch ab und zu um das Futter etwas schmackhafter zu machen, und etwas Abwechslung hinein zu bringen.

    Viele Grüße
    Nils
     
  5. #4 Tanygnathus, 6. Dezember 2011
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Nils,

    Hast Du mal versucht,die Ebereschen frisch zu verfüttern?
    Man kann sie auch einfrieren für den Winter,auch die Hagebutten.
    Vielleicht nehmen sie sie dann eher.

    Ich werde meinen Bekannten bei dem ich öfter bei den Loris aushelfe noch genauer befragen,gebe Dir dann Bescheid.

    Lg Bettina
     
  6. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Hi

    Ich habe beides auch frisch versucht.
    Mochten sie aber leider auch nicht.
    Wenn du mehr weist ich freue mich über alle Anregungen :)

    Viele Grüße
    Nils
     
  7. #6 Tanygnathus, 7. Dezember 2011
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Mach ich gerne,ich warte noch auf seinen Rückruf.

    Lg
    Bettina
     
  8. #7 Tanygnathus, 7. Dezember 2011
    Zuletzt bearbeitet: 12. Dezember 2011
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Nils,

    So habe nun Deine Fragen beantwortet bekommen:

    Dein Ce De Loribrei ist gut,da ist alles drin was Deine Loris brauchen,Du kannst evtl. einen TL Honig hineinrühren.

    Grünkohl: Kannst Du wegwerfen oder selber essen,die Loris mögen ihn nicht,viel zu bitter:D
    Kräuter: Ungiftige Kräuter kannst Du geben,aber wenn man unsicher ist was giftig ist dann lieber auf Nummer sicher gehen und beim Löwenzahn bleiben.

    Obst:

    süße Äpfel ( Delicious ) waschen und immer den Stiel und das Blütenende wegschneiden wegen Spritzmitteln.
    Süße Trauben, Birnen,Banane.

    Melonen werden sicher nicht schaden,aber werden nicht so gut angenommen.
    Er meinte auch dass er schon Erdbeeren versucht hat zu geben,aber das wird nicht angenommen.

    Citrusfrüchte verfüttert er gar nicht, weil die zu hoch mit Spritzmitteln belastet sind.
    Wenn Du ungespritzte Orangen bekommst,kannst Du eine halbieren und auf einen Ast spießen.

    Zusätzlich anbieten kannst Du Silberhirse das wird gern genommen,die kann man z.b. vom Bodensee frisch kaufen und einfrieren.

    Gemüse wird nicht gut angenommen,das einzige was genommen wird ist Karotte gewaschen und geschält in Stücke geschnitten und geschälte Salatgurke in Stücken.

    Zum Apfelsaft hat er gemeint:

    Du kannst ab und zu etwas Saft in einem extra Napf geben, aber er rät davon ab weil die ganzen Säfte sehr schnell umkippen uns sauer werden.
    Du sollst niemals Saft in den Loribrei mischen,da kippt das ganze noch schneller um.

    Wenn Saft dann immer Direktsaft, kein Konzentrat!!

    Ein Napf mit Wasser muß trotz Loribrei und evtl. Saft zur Verfügung stehen.

    Beeren:

    Werden nicht so gut angenommen weil sie einfach nicht sehr süß schmecken.

    Rosinen müssen ungeschwefelt sein und dürfen nicht länger als 24 Std eingeweicht werden sonst schimmeln sie schnell.
    Vor dem verfüttern gut abwaschen.

    Du kannst den Loris zur zusätzlichen Beschäftigung ein paar Sonnenblumenkerne ( weiß) geben,aber nicht mehr als 10 Stück am Tag für ein Paar.

    Zweige:

    Hier empfiehlt er ungespritzte Obstbaumzweige mit Blättern,Knospen und Blüten dran ( gibts im Moment ja leider nicht).

    Hoffe das hilft Dir etwas weiter.

    Lg Bettina
     
  9. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Hallo,

    DANKE erst mal Tanygathus:)

    Das sind viel Informationen, die wirklich gut sind.
    Den Saft werde ich in Zukunft nur noch extra anbieten, aber da ich ihn nur in geringen Mengen fütter und er fast sofort weg ist habe ich eigentlich keine bedenken das er umkippt.

    Mit den Mohrüben werde ich noch mal einen Versuch starten, dieses mal wenn ich sie schön klein schneide. Beim letzten mal habe ich sie insgesammt angeboten, da die Loris sie zerlegen könnten. Vielleicht sind sie einfach zu faul :)

    Sonnenblumen Kerne bekomme sie indirekt, in der Voliere befindet sich noch ein Pärchen Gambelschopfwachteln das täglich seine Portion Körnerfutter bekommt in dem auch einige geschälte Sonnenblumenkerne enthalten sind. Sie könne sie also wenn sie mögen von den Wachteln "klauen" allerdings konnte ich das noch nie beobachten.
    Anders herum kommen die Wachteln übrigens nicht an das Lorifutter.

    Mit den Obstbaumzweigen ist das momentan son Problem, als noch alles grün war hatten die beiden ihre freude daran die Blätter der Zweige abzuflücken und einzeln zu zerlegen...
    Jetzt jedoch wo nichts grünes mehr da ist interessieren sie auch die Zweige nicht mehr.
    Lediglich meine Bauersring zerlegen noch Zweige zu Sägespänen, denen ist es egal ob mit oder ohne Blätter :)

    Zu der Silberhirse, wie kommt man an sowas dran? Es sollte ja schon ganze Hirse sein als mit Rispen oder?
    Bis zu Herbst hatte ich auch noch selber wilde Hirse im Garten die alle Vögel gern gefressen haben(leider auch die Wildvögel), aber auch die ist mitlerweile alle.

    Übrigens Wasser ist selbstverständlich, obwohl ich noch keinen Lori bei trinken beobachten konnte. (Loribrei enthält ja schon viel Wasser)
    Aber trotzdem natürlich vorhanden obwohl ich ihnen im Moment keinen großen Napf gebe, da sie sonst baden würden und das will ich bei sonem Wetter nicht riskieren.

    Wenn noch jemand Ideen hat so freue ich mich über diese :)

    Viele Grüße
    Nils
     
  10. #9 Tanygnathus, 7. Dezember 2011
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Nils,

    Schau mal hier rein wegen der Hirse.
    Ja die gibt man ganz.

    Lg Bettina
     
  11. Avalanche

    Avalanche Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Februar 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    Weiß ich bei uch noch garnicht gefunden habe.....wie wäre es mal mit Litschi????Die fressen meine super gerne.Müssen aber reif sein und süß.Wassermelone im Sommer ist der Renner.Apfel,Banane mit etwas Honig.Sehr gern Weidenzweige,auch jetzt im Winter.Meine mögen auch Honigjogurt.Vertragen ihn auch ohne Probleme.Als Hauptfutter bekommen meine Loris Nercton.Bin super zufrieden damit.Gemüse bekommen meine garnicht.Ein paar eingeweichte Eierplätzchen im Loribrei sind genau so der Hit.Ich glaube man sollte nicht zuviel experimentieren mit den Futter.Im lori Brei ist doch schon alles drin.

    Vg isabel
     
  12. khnoll

    khnoll Mitglied

    Dabei seit:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    34298 Helsa-Wickenrode
    Hallo Nls und Co.,
    meine Loris lieben "reife Bananenmatsche" mit Ahornsirup. Erhalten sie aber nur ab und zu.
    Auch halbierte Weintrauben oder Apfelstückchen mit Ahornsirup werden liebend gern genommen.
    Mit Gemüse hab ich die gleichen Erfahrungen gemacht wie alle anderen hier im Forum - strafen sie mit Mißachtung.
    Silberhirse geb ich auch. Ich hab aber noch nie beobachten können, dass sie diese fressen. Ich glaub eher, sie spielen damit und zerren
    sie in der Voliere rum.
    So alle 2 bis 3 Wochen erhalten die Loris ca. 6 Erdnüsse. Die werden dann mit Hingabe zerlegt und geknappert.
    Viele Grüße
    khnoll
     
  13. #12 Nils, 10. März 2012
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2012
    Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Ahornsirup habe ich noch nicht probiert, bisher nur Honig. Den mögen sie aber sehn gern in Wasser oder in der Lorisuppe.
    Ansonsten geht bei mir momentan Madarine super, (ohne Schale) Apfel, Birne geht natürlich auch immer. Aber auch Bananen, Weintrauben und Melone hab ich schon gegeben. Die Melone fanden sie aber überhaupt nicht interessant, obwohl das eine sehr süße Honigmelone war auch mit Kernen und so. Meine Bauersring stehen da voll drauf...
    Ansonsten Gemüse --> uninteressant, Körner aller Art auch "ganze" Hirse --> uniteressant und Salat, Löwenzahn oder ähnliches taugt auch nur zum Spielen und zerpflücken :D
    Erdnüsse hab ich noch nicht versucht, aber sind denke ich auch nicht notwendig oder? Höchstens als "Snack" denn habe ja recht viel Fett. Ich habs bei mir mit Haselnüssen und Bucheckern versucht, weil die Bauers sie gern mögen, aber das war auch uninteressant genauso wie alles lebendige wie Mehlwümer oder so. Ansonste Äste natürlich immer, ich bevorzuge da Obstbaum oder momentan Haselnuss oder Weiden. Auch Blüten aller Art vorwiegend Gänseblümchen bekommen meine. Benutzt ihr eigenlich Grit, Mineralsteine oder ähnliches? Denn eigentlich brauchen sie ja kein Grit, da sie keine Körner fressen aber Mineralien brauchen sie ja trotzdem...
    Aber eigentlich ist im "Fertigfutter" ja alles drin.
     
  14. #13 Tanygnathus, 10. März 2012
    Zuletzt bearbeitet: 11. März 2012
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Nils,

    Schau mal hier rein,da hatten wir das Thema Grit schon einmal :0-
     
  15. Niels

    Niels Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27628
    Hallo Avalanche.
    Da Vögel keine Säugetiere sind, und deshalb auch nicht die notwendigen Enzyme um Laktose zu zersetzen haben, muß ich zumindest hier in der "Öffentlichkeit" von Jogurt für Loris abraten. Ob du weiterhin deine Loris Jogurt (mit Laktose/Milchzucker) geben willst, ist natürlich deine Entscheidung. Ich hätte Schi.. dass die Loris dadurch eventuell krank werden.

    Zum Thema Erdnüsse möchte ich darauf hinweisen, dass sie ungeschält leider einen hohen Anteil Schimmelpilze enthalten können. Viele Loris haben sich, dank ganze Erdnüsse eine Pilzerkrankung geholt.

    PS: Ich bin eingetlich nicht so gerne der alte :+klugsche
     
  16. khnoll

    khnoll Mitglied

    Dabei seit:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    34298 Helsa-Wickenrode
    Hallo Niels,
    vielen Dank für den Hinweis mit den Erdnüssen.
    Ich werd künftig keine mehr verfüttern.
    Die noch vorhandenen Reste werde ich -trotz der Gefahr einer Schimmelpilzerkrankung-
    selbst verzehren !
    Viele Grüße
    khnoll
     
  17. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Hallo,

    Bettina ich kann deinen Link leider nicht anklicken...
    Und mit dem Joghurt, es gibt durchaus Joghurt ohne Laktose :+klugsche
    Einmal den, dem künstlich Laktose entzogen wurde und auch welche in dem natürlicher weise so gut wie gar kein Milchzucker drin ist. (Es gibt auch Menschen die Laktose intolerant sind)
    Allerdings sind das wenige Joghurts und man sollte sehr gut darauf auchten welche man kauft (wenn man es tut). Deswegen bin auch ich der Meinung keinen Joghurt für Loris.
     
  18. #17 Tanygnathus, 11. März 2012
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Danke für den Hinweis Nils,jetzt müßte es gehen:0-
     
  19. Niels

    Niels Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27628
    khnoll, vergiß nicht die Lorisuppe zum dippen :bier:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Tanygnathus, 28. März 2013
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Nachdem bei einem Datencrash der Beitrag von Geierwalli weg war, habe ich ihn wieder reinkopiert:


    Geierwalli schrieb:

     
  22. #20 Geierwalli, 29. März 2013
    Geierwalli

    Geierwalli Mitglied

    Dabei seit:
    23. Februar 2013
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37186 Moringen
    Danke Bettina! :)
     
Thema: Obst und Gemüse für die Loris
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gebirgsloris Obst

    ,
  2. Obst und Gem?se K?rner

    ,
  3. Obst und Gem?se R?bke loc:DE

    ,
  4. fressen Loris bananen,
  5. gebirgslori Obst liste,
  6. dürfen papageien salat essen,
  7. lori futter gemuse,
  8. welches obst und Gemüse kann ich einfrieren für blaustirnamazone,
  9. fur was lori brei an papagei,
  10. welcher saft für loribrei benutzen,
  11. loris fressen schlecht,
  12. was dürfen loris,
  13. kann man Gemüse für Papageien einfrieren ,
  14. was dürfen lori papagein fressen,
  15. wie viel obst darf ein loripapagei fressen,
  16. sind gurken gut für lori papageien,
  17. was für obst fressen loris papageien,
  18. Wie nennt man den Lori noch,
  19. was darf mein lorie Papagei alles essen,
  20. was darf ein lorie Papagei fressen,
  21. dürfen Papageien apfelsaft
Die Seite wird geladen...

Obst und Gemüse für die Loris - Ähnliche Themen

  1. Nymphen wollen kein Gemüse

    Nymphen wollen kein Gemüse: Hallo Leute! Bin schon vor ein paar Jahren hier aktiv gewesen und hatte damals schon den Traum mir Vögel anzuschaffen. Jetzt knapp 3 Jahre Später...
  2. giftige gemuse

    giftige gemuse: kurz und interessant und bestimmt Auch fur Vogel vorsicht geboten Giftiges Gemüse: Diese Gemüsesorten sollten Sie niemals roh essen LG Celine
  3. Sind Loris für Anfänger geeignet?

    Sind Loris für Anfänger geeignet?: Hallo zusammen ^^ Ich würde mir sehr gerne Loris kaufen, bin aber noch totaler Neuling und hatte noch nie selber Vögel. Sind die überhaupt für...
  4. Gesund mag ich nicht....

    Gesund mag ich nicht....: Moin ihr Lieben, ich bin neu hier und habe einen wunderschönen, zahmen Rosellasittich namens Kessi. Mittlerweile wohnt sie jetzt seit 13 Jahren...
  5. Obst und Gemüse - wie reichen?

    Obst und Gemüse - wie reichen?: Hallo zusammen, ich weiß, ein ähnliches Thema wurde schon an anderer Stelle behandelt, aber... wer weiß: Vielleicht gibt´s ja inzwischen neue...