Obst und Gemüse für Wellis - bin verunsichert

Diskutiere Obst und Gemüse für Wellis - bin verunsichert im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, überall wird bei Wellensittichen zur Fütterung von Obst und Gemüse geraten. Obst enthält aber doch beispielsweise je nach Sorte viel...

  1. beedee

    beedee Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    überall wird bei Wellensittichen zur Fütterung von Obst und Gemüse geraten. Obst enthält aber doch beispielsweise je nach Sorte viel (Frucht)zucker und Säure und wird in ihrer Heimat doch wohl so gut wie nie von Wellis gefressen. Also dürfte doch ihr Körper genetisch darauf gar nicht eingestellt sein, regelmäßig Obst zu verdauen. I

    Anders ist es natürlich bei Papageienarten, die auch in der Natur fast ausschließlich Baumfrüchte zu sich nehmen. Wellis ernähren sich aber doch hauptsächlich durch Sämereien.

    Woher kommen also ursprünglich diese Ernährungsempfehlungen und gibt es eine Möglichkeit, Wellensittiche möglichst genau nach ihrem Nahrungsangebot in der Heimat zu füttern und dabei auf Obst und Gemüse weitgehend zu verzichten?

    Gruß
    beedee
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Das hast Du sehr gut bemerkt! Wenigstens mal jemand der sich solche Gedanken macht, prima. Woher diese Empfehlungen kommen, gute Frage. Vermutlich weil die Leute denken in Grassamen sind ja keine Vitamine drin :nene:
     
  4. takar

    takar Guest

    Hallo

    Man kann Wellensittiche nur mit Sämereien und ganz ohne Obst und Gemüse ernähren, aber das Obst nicht in ihrem natürlichen Habbiat vorkommt stimmt nicht.

    Es gibt auch in Australien wilde Beeren und Früchte, meist sogar mehr als Wasser. Der Wellensittich ist auch für Farmer eher ein Plagegeist, da sie nicht selten in grossen schwärmen über Plantagen herfallen usw.

    Ich denke Obst und Gemüse in Masen ist eine ideale Ergänzung zu den Sämereien, gerade im Frühjahr zur Brut, so ist es auch in ihrer Heimat.

    Frank

    P.S. In den Nationalparks in Australien, da ist man schon beim Frühstück, von hunderten von Rosselas und/oder Wellensittichen usw. umringt, die klauen einem die Wurst vom Brot mit dem Obst, wenn man nicht aufpasst.
     
  5. beedee

    beedee Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nochmal,

    huch, hat niemand etwas zu diesem Thema zu sagen? Würde mich doch wundern.
    Meine Wellis bekommen natürlich auch hin und wieder ein Stück Obst und Gemüse und auch gern frisch gepflücktes Grünzeug aus meinem Garten, aber ich frage mich in letzter Zeit eben öfter, wie schon am Anfang geschrieben, ob im Obst nicht zu viel (Frucht)zucker steckt und was der Welli-Körper damit eigentlich anfangen soll.
    Das man durch zu gut gemeinte Ernährung nach menschlichen Mäßstäben bei Tieren insgesamt auch Schaden anrichten kann, ist ja allen bekannt. Beispiel Hundefutter: Wird von vielen gefüttert, macht ja fast jeder so, doch es ist fast nur Gemüse und Getreide und ein wenig Schlachtabfall drin, viele Hunde vertragen das Zeug schon nicht mehr, sind Dauergast beim Tierarzt ... und die Halter steigen endlich aufs Barfen (Fleischfütterung) um.
    Natürlich finde ich es auch niedlich, wie sich meine Wellis auf ein Stück Apfel stürzen, daran knabbern und am Ende dann mit den Stückchen um sich werfen, aber ich weiß auch, daß unsere Wellis das fressen, was wir ihnen anbieten, weil es ihnen einfach schmeckt, ob es nun gut für sie ist oder nicht. Es gibt, glaube ich, viele überfütterte und überversorgte Wellis, die sich mit Diabetes und anderen Organerkrankungen herumschlagen müssen wegen falscher Ernährung.
    Wäre schön, wenn wir darüber mal eine Diskussion starten könnten, schreibt doch einfach mal, welche langfristigen Erfahrungen ihr mit welchem Futter gemacht habt. (Auch Knabberstangen, Knabberherzen mit Honig, Ei etc.)
    Gruß
    beedee
     
  6. beedee

    beedee Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Moni, hallo Frank,

    da ward ihr schneller als ich ;)

    Zu Moni:
    Ich denke auch , daß es bei der Ernähung von unseren Wellis viele Mißverständnisse gibt.

    Zu Frank:
    Na ja, normalerweise kommen Touristen mit Wurstbroten im natürlichen Lebensraum der Rosellas eingentlich nicht vor ;)

    Wie gesagt, Wellis fressen alles, was ihnen schmeckt. Ob es sie nun krank macht oder nicht.

    Gruß beedee
     
  7. takar

    takar Guest

    Hallo

    Ich denke das sollte jeder machen wie er möchte, denn bei solchen Themen wird man niemals eine gemeinsame oder richtige Meinung erhalten.

    Ob es nun um unsere eigene Ernährung geht oder die der Haustiere.

    Frank

    P.S. Ich gebe offen zu das ich es auch schon zu gut mit der Ernährung meiner Vögel gemeint habe und ihnen ständig frisches Grünzeug angeboten habe, dadurch bekamen einige mächtig Durchfall und es ist mir auch einer eingegangen, diesen Fehler mache ich nicht mehr.
    Bei unseren Hunden dagegen, halte ich Barfen für zu einseitig, zwischendurch gerne aber nicht immer, es ist wie Paracelcius es sagte , Alles ist gut, solange es in Masen ist.

    Eines hätte ich noch: Eines Morgens landetet ein Kakadu auf meiner Kaffeetasse im Australischen Outback und hat genüsslich von meinem Kaffee geschlürft, deshalb würde ich meinen Vögeln aber niemals Kaffee anbieten. :-)
     
  8. beedee

    beedee Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe mal ein bischen gegoogelt und das hier gefunden:

    Wellensittiche sind extreme Nahrungsspezialisten, die sich vor allem von den Samen von Bodendeckerpflanzen ernähren.[15] Bei Studien wurden die Samen von 21 bis 39 bodendeckenden Pflanzenarten, aber keine Samen von höher wachsenden Pflanzen nachgewiesen. Die Länge der Samen lag zwischen 0,5 und 2,5 mm und das Gewicht je Same bei 0,36–1,33 mg. Die Mehrzahl der Samen war ausgereift und wurde entspelzt verschluckt. Die immer wieder auftauchende Behauptung, für die Jungenaufzucht würden unreife Samen benötigt, ließ sich nicht belegen.[15] Die Schnabelmorphologie ist an das Fressen von Samen angepasst und innerhalb der engeren Verwandtschaft der Wellensittiche eine Sonderentwicklung.[16]
    Quelle: wikipedia

    Wenn ich mir das also so ansehe, sind Wellensittiche eindeutig Nahrungsspezialisten und keine Obst- und Gemüse-Verzehrer. Der Mensch ist ein absoluter Allesesser, da kann man die Aussage "Alles, nur eben in Maßen" auch gelten lassen.

    Dies habe ich auch gefunden:
    Futter finden die Sittiche fast ausschließlich am Boden, wo sie Körner verschiedener Gräserarten entspelzen. Während der Jungenaufzucht werden auch Insekten - als zusätzlicher Eiweißlieferant - nicht verschmäht.
    Quelle: welli.net

    So oder ähnlich steht es beinahe überall, wenn man statt "Ernährung Wellensittich" mal "Lebensraum Wellensittich" sucht. Bei der Erhährung scheinen seit Jahrzehnten Leute voneinander abzuschreiben. Das hat mit Forschung im Lebensraum nichts zu tun.

    Gruß
    beedee
     
  9. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Wir hatten neulich mal eine längere Diskussion zu diesem Thema, leider weiß ich den Titel nicht mehr :(.
     
  10. rudeGirl

    rudeGirl registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Hallo,

    das stimmt, Wellensittiche sind nicht auf Obst und Gemüse angewiesen. Es kann zur Abwechslung angeboten werden, jedoch nicht zu oft. Ich biete meinen Wellensittichen ein mal die Woche Gräser und Salat an, da dieser auch ganz gern zerschreddert wird und somit den Vögeln Spaß macht.
    Da Wellensittiche auch Papageien sind, nehmen viele Leute an, dass sie sich auch wie diese ernähren, vergessen jedoch das Klima und den Habitat, aus dem der Wellensittich kommt.

    Das Hauptproblem ist für mich nicht der Durchfall bei übermäßiger Grünfuttergabe, sondern dass du deine Vögel dauerhaft brutig machst, ohne ihnen eine Brutgelegenheit zu bieten. Wie schon gesagt, in maßen kannst du Grünzeug anbieten, aber eben nicht zu oft. Hier findest du eine übersichtliche Liste was verfüttert werden kann.
     
  11. beedee

    beedee Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ja, ich glaube so manche Welli-Dame ist an nicht enden wollender Brütigkeit schon gestorben. Ich kenne so eine Welli-Dame. Sie hat auch ohne Nistkasten ständig Eier gelegt, bis sie vor Erschöpfung gestorben ist. Der Tierarzt konnte auch nicht mehr helfen. Meine Bekannte hat sich Vorwürfe gemacht, die Schwäche nicht früh genug erkannt zu haben, hat aber keinerlei Zusammenhang mit der Fütterung gesehen. Der Vogel hat ja schließlich jeden Tag Apfel, Sittichstärkung, Grünzeug ohne Ende usw. bekommen :( Das kann doch nicht zu Schwäche führen....

    AUFKLÄRUNG SCHEINT MIR DRINGEND NÖTIG:(

    Auch Tierärzte raten wie selbstverständlich zur Obst- und Gemüse-Fütterung. Wahrscheinlich ist die Angst vor einer Mangelernährung recht groß. Man kann ja bei Körnerfutter auch vieles falsch machen (zu alt, falsche Zusammenstellung). Dann den unerfahrenen "Nebenbei-Tierhaltern" lieber die üblichen Tipps geben.

    Gruß
    beedee
     
  12. #11 snowy, 6. Oktober 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Oktober 2010
    snowy

    snowy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. Oktober 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12489 Berlin
    Also auch in Australien gibt es Beeren und baumobst und das nicht zu wenig. Also kannst Du getrost den Wellis was geben. Probiere alles durch und was sie gerne nehmen, sollen sie bekommen. Natürlich auch Samen. Übrigens fressen Wellis sehr gerne Keimfutter, das hat super gute Nährstoffe und Vitamine. Das Keimfutter am besten bei Ricos Futterkiste bestellen, die Qualität ist gut und sauber.
     
  13. die Mösch

    die Mösch Guest

    Jepp, in den feuchteren Gebieten. In den Trockengebieten, wo die Wellensittiche leben, ist das Angebot mehr als gering. Dort besteht das Futter hauptsächlich aus Gräsern.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. vaccin

    vaccin Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vechta
    ...so wie es über 100 Millionen Schafe im Outback gibt! Zur natürlichen Ernährung der dort hiesigen Wellensittiche gehört Schaffleisch dadurch aber noch lange nicht.

    Lassen wir Tieren, die sich auf Gräsersaat angepaßt haben doch ihre Saaten und fordern ihren Verdauungstrakt nicht unnötig heraus mit gut gemeinten Fehlfütterungen.
     
  16. #14 Green Joker, 9. Oktober 2010
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Was ich erstaunlich (und erschreckend) finde: Ich war letztens bei einem Züchter, der seinen Tieren täglich massig Gemüse, etc. anbot und meinte, damit würde er richtig fahren. So "lehrt" er es auch alle Käufer.
     
Thema:

Obst und Gemüse für Wellis - bin verunsichert

Die Seite wird geladen...

Obst und Gemüse für Wellis - bin verunsichert - Ähnliche Themen

  1. Nymphen wollen kein Gemüse

    Nymphen wollen kein Gemüse: Hallo Leute! Bin schon vor ein paar Jahren hier aktiv gewesen und hatte damals schon den Traum mir Vögel anzuschaffen. Jetzt knapp 3 Jahre Später...
  2. Wellis klauen Nymphenfutter?

    Wellis klauen Nymphenfutter?: Hey zusammen, ich habe ein kleines problem. Im Freiflug gehen meine Wellis in den Nymphenkäfig und fressen von dem Futter. Meine Nymphen kriegen...
  3. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...
  4. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...
  5. Polygame Bisexuelle Wellis?

    Polygame Bisexuelle Wellis?: Hallo ich habe mal eine Frage: Seit kurzem hat sich Piru (Weibchen) Mit dem Pärchen Mina und Momo angefreundet. Sie Füttern sich alle...