Obst während Antibiotika- Gabe?

Diskutiere Obst während Antibiotika- Gabe? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich muss meine Vögel ( 3 Kanarien u. 5 Zeisige ) zur Zeit mit einem Antibiotikum behandeln. Da es leider nicht wirkt soll es in den...

  1. Poldi

    Poldi Mitglied

    Dabei seit:
    27. August 2010
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    ich muss meine Vögel ( 3 Kanarien u. 5 Zeisige ) zur Zeit mit einem Antibiotikum behandeln. Da es leider nicht wirkt soll es in den nächsten Tagen auf Baytrill ( auch ein Antibiotikum ) umgestellt werden. Darf man während der Behandlung trotzdem weiter Obst füttern oder sollte man es bis die Vögel wieder gesund sind erst mal nicht reichen?
    Hat jemand Erfahrung mit diesem Medikament?

    Vielen Dank für Eure Antworten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Paulaner

    Paulaner Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    2.378
    Zustimmungen:
    6
    Die Kanarien sollten zur Zeit sowieso kaum Obst bekommen, während der Antibiotikagabe würde ich persönlich ganz drauf verzichten. Nach Beendigung der Antibiotikagabe sollte ein Mittel zur Stärkung der natürlichen Darmbakterien gegeben werden (z.B. Leviferm, BeneBac).
     
  4. Oli

    Oli Shake A Tail Feather

    Dabei seit:
    16. März 2000
    Beiträge:
    1.594
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    da "Baytril" alkalisch ist und Obst i.d.R. Fruchtsäuren enthält würde ich davon abesehen.
     
  5. Poldi

    Poldi Mitglied

    Dabei seit:
    27. August 2010
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo,
    danke für die Antworten. Obst habe ich zur Zeit ohnehin schon runtergefahren. Meine Vogelkundige Tierärztin ( 70 km entfernt ) gab mir nach Kotprobe und
    Kehlkopfabstrich Doxy- oral mit. Damit behandelte ich auch alle Vögel 10 Tage. Als die Sympthome weg waren, setzte ich das Medikament ab und prombt nach 3 Tagen traten die Krankheitszeichen wieder auf ( Niesen, Schnabelwätzen und Trägheit ) Mein Gesangskanarien- Hahn hat sogar das singen eingestellt . Nach telefonischer Rücksprache meinte sie ich ich sollte es mit Baytril versuchen und dieses Medikament unter das Trinkwasser tun. Nun warte ich auf das Medikament und hoffe das alle es gut vertragen. Wären ja ca. 3 Wochen mit Gabe eines Antibiotikums. Da gehen einem die Nerven durch.
    Gruss Poldi
     
  6. #5 1941heinrich, 29. Oktober 2010
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.484
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    Wagenfeld
    Hallo Poldi,ich glaube Dir das die Nerven langsam durchgehen.Was genau ist eigentlich diagnostiziert. ? 3 Wochen Antibiotikum ist schlimm .
     
  7. Poldi

    Poldi Mitglied

    Dabei seit:
    27. August 2010
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Heinrich,
    sie sagte es sei eine bakterielle Infektion. U.a. seien Staphylokoken in den Abstrichen nachzuweisen.
    Bekommt man das mit den Medis wieder in den Griff?
    Gruß, Poldi
     
  8. #7 1941heinrich, 30. Oktober 2010
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.484
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    Wagenfeld
    Hallo Poldi,sicher bekommst Du das in den Griff.Was hast Du genau für Dedikam. bekommen.
    Bakterielle Erkrankung ? was genau soll es sein.
     
  9. LukasJ

    LukasJ Meerschweinchen Freund

    Dabei seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münsterland
    Wenn du ein Antibiotika übers wasser gibst solltest du Grünfutter und Badezeug erstmal ganz wegschließen so sagte es unsere tierärtztin.Nach einer Gewissen daer kannst du wieder für einen Tag ne Blattsalat und Badeawasser geben.So etwa nach drei bis vier.oer du lässt es ganz weg.ich glaube das wusstest du aber schon.Mit Baytrill sollte es eigentlich wieder weg gehen da Baytril ein starkes Antibiotika ist und fast alle Bakterien anbtötet.Auch die guten Darmabkterein falls ein bisschen durch fall aufteten sollte kannst du noch ein Mitttle geben was dagegen helfen sollte,leider hab ich den Namen vergessen.
     
  10. Poldi

    Poldi Mitglied

    Dabei seit:
    27. August 2010
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Heinrich, sie sagte mir das der Kehlkopf sehr rot sei. In dem Befund sind Staphylokoken und wohl auch andere
    Bakterien nachzuweisen. Durchfall ist aber bei allen nicht zu beobachten. ( auch vor der Gabe von Doxi nicht )
    Ich nehme an, es handelt sich um eine heftige Erkältung. Es fing mit dem Kauf eines Zeisigpärchens an
    und innerhalb einer Woche hatten es die anderen trotz Einhaltung von Quarentäre auch.
    ( Käfig getrennt, aber alle in einem Raum und stehen weit ausseinender ) Kanarien und Zeisige sind bei mir sowieso getrennt.
    Heute morgen habe ich alle 1x mit Doxi- oral behandelt. Baytril kam mit der Post und das habe ich auch gleich ( nach
    gründlicher Reinigung der Spender ) nach ärztlicher Anordnung in die Spender gegeben.
    Zur Zeit scheinen alle recht fit und sogar mein Gesangskanarien - Hahn und
    gelber Kanarienhahn ( am schlimmsten betroffen ) fangen wieder an zu singen. Am meisten Sorge ich mich. das alle die
    Behandlung überstehen und Baytril Wirkung zeigt. Ich hoffe das alles wieder gut wird.
    Hat noch jemand mit dem Medikament Baytril Erfahrungen gemacht?

    Poldi
     
  11. #10 Green Joker, 31. Oktober 2010
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Ja zweigeteilte. Manchmal wirkt es eben, manchmal nicht, je nachdem was vorliegt. Staphylokokken alleine bedarfen m.M.n. keiner AB-Behandlung, wenn sie nicht übermäßig vorliegen.
    Wenn Baytril aber anschlägt, müssten es auch 10-14 Tage tun. Das musst du aber mit dem TA absprechen.
    Obst, Gemüse, Grünzeug und Badewasser während der ganzen Gabe nicht(!) anbieten, denn dadurch decken die Vögel ihren Flüssigkeitsbedarf und trinken nicht ausreichend AB.
     
  12. Poldi

    Poldi Mitglied

    Dabei seit:
    27. August 2010
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo,
    heute ist der 2. Tag ( von 10 Tagen ) von der Gabe Baytril. Ich soll von 10% igem Baytril 0,3 ml auf 100ml Wasser geben.
    ( nach ärtztlicher Anordnung )Was meint Ihr, ist die Dosierung so ok? Meinen Vögeln geht es soweit gut.
    Es hat bisher noch keiner schlapp gemacht. Sie fressen gut und hüpfen umher. Singen tun die Hähne mitlerweile auch wieder etwas
    aber hin und wieder ist immer noch bei 2 en das Niesen und Schnabelwätzen zu beobachten.
    Hat den hier sonst niemand Erfahrung mit Baytril? Ab wann wirkt es? Und wie zuverlääsig wirkt es?
    Sollte ich es lieber direkt oral geben? Bin froh das ich das nicht machen muss......hatte ich schon mit Doxi- oral
    gehabt das ganze Theater.
    Poldi
     
  13. Poldi

    Poldi Mitglied

    Dabei seit:
    27. August 2010
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Ich nochmal,
    macht es Sinn das Leitungswasser mit dem ich das Medikament gebe vorher abzukochen?
     
  14. Jürgen F.

    Jürgen F. Mitglied

    Dabei seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rodalben
    Nein! Ich hab das noch nie gemacht!
     
  15. #14 Green Joker, 1. November 2010
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Nein.
    Wenn Baytril das richtige AB ist, muss es nach 10 Tagen schon gewirkt haben. 14 Tage ist das Maximum, wenn es dann nicht gewirkt hat, wirkt es auch garnicht mehr. Das sind meine Erfahrungen.
    Dann sollte dringend ein anderes AB gegeben werden, sonst kann die Erkrankung chronisch werden.
    Die Dosierung und auch die Art der Gabe würde ich nicht nach Rücksprache mit dem TA ändern!!
    Und Baytril wirkt auch bei Gabe übers Trinkwasser gut und zuverlässig, wenn es denn das richtige AB ist.
     
  16. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Medikamente richtig gewählt helfen eigentlich "sofort"...
    Was aber nicht bedacht wird, ist der "Schadstoffabbau", das kranke Gewebe muß sich regenerieren, abschwellen etc. Die dabei entstehenden Müllstoffe müssen abtransportiert werden usw.
    Das heißt der Heilungsprozess zieht sich.
    Spätestens nach vier Tagen muß eine Art Stillstand erreicht werden (die Krankheit verschlimmert sich nicht) und dann muß man nach einer Woche eine kontinuierliche Verbesserung bemerken.
    Die alles im Fall, dass die Erkrankung nicht verschleppt wurde.

    Was erschwerend hinzu kommt, man kann die über Wasser gegebenen Menge an Medis nicht beeinflussen. Von daher gebe ich nach Möglichkeit oral um eine gesicherte Aufnahme der zu verabreichenden Menge zu gewährleisten :+klugsche
     
  17. Cosima

    Cosima verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    Hach... jetzt wollte ich mal mit meinem Wissen glänzen und das Gleiche schreiben, aber da bist du mir zuvorgekommen.

    Zu mir hat mal ein (vk) Tierarzt gesagt, dass er empfiehlt Antibiotika nur oral zu verabreichen, weil nur dann sicher ist, dass der Vogel die genaue Dosis bekommt. Es handelte sich aber um einen Nympfensittich, ob man Kanarieren (sie sind ja so winzig) auch so behandeln kann, weiss ich nicht.

    Grüße Cosima
     
  18. #17 Le Perruche, 1. November 2010
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Wellensittiche sind auch keine Riesen. Ich gebe AB nur oral.
    Wenn die Aufnahmemenge sehr groß ist, empfiehlt es sich, über eine Spritze durch einen vk-TA nachzudenken.
     
  19. #18 charly18blue, 1. November 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.370
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Die Menge 0,3 ml Baytril auf 100 ml Wasser haut hin, aber ich kenne diese Dosierung nur mit 2,5%igem Baytril.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 IvanTheTerrible, 1. November 2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Ist schon eine verdammt heftige Dosierung.
    Entspräche umgerechnet einer Dosierung von 12ml auf 1L Wasser bei 2,5%ig Baytril, oder 1,2ml auf 100ml Wasser.
    Die höchste Dosierung die ich kenne sind 0,7ml auf 100ml Wasser oder auch 7ml auf 1L wasser bei 2,5%ig.
    Sicher macht bei dieser Dosierung des 10%igen Baytril's die Leber und auch die Darmflora "Bocksprünge".
    Da wird man danach sicher nicht nur 4 Tage Liviferm geben müssen, vom
    B-Komplex für die Leber mal ganz abgesehen.
    Was sie nicht umbringt, macht sie eben nur noch härter.
    Ivan
     
  22. #20 charly18blue, 1. November 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.370
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Sehe ich auch so. Und ich frage mich, ob dieser TA auch vogelkundig genug ist!?
     
Thema: Obst während Antibiotika- Gabe?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. baytril alkalisch?

Die Seite wird geladen...

Obst während Antibiotika- Gabe? - Ähnliche Themen

  1. wann gab es Cites?

    wann gab es Cites?: Hallo! Ich habe hier gelesen,dass es ein paar Jahre gab,in denen Mohrenkopfpapageien keine Cites brauchten. Kann mir einer sagen,von wann bis wann...
  2. Wachtel krank! Antibiotika greift nicht...

    Wachtel krank! Antibiotika greift nicht...: Hallo alle zusammen, ich bin seit 6 Wochen stolzer Besitzer von Wachteln. Der Stall ist 1m² und die Voliere 3m² groß. Darin leben nun 5 Wachteln,...
  3. Starke Atemprobleme nach AB Gabe bei Kanarie

    Starke Atemprobleme nach AB Gabe bei Kanarie: Mein Kanarie hat wegen einer stark entzündeten Federbalgzyste Enrofloxacin 2,5% für 5 tage bekommen. Er hatte breits vorher schon über die Jahre...
  4. Gesund mag ich nicht....

    Gesund mag ich nicht....: Moin ihr Lieben, ich bin neu hier und habe einen wunderschönen, zahmen Rosellasittich namens Kessi. Mittlerweile wohnt sie jetzt seit 13 Jahren...
  5. Obst und Gemüse - wie reichen?

    Obst und Gemüse - wie reichen?: Hallo zusammen, ich weiß, ein ähnliches Thema wurde schon an anderer Stelle behandelt, aber... wer weiß: Vielleicht gibt´s ja inzwischen neue...