Österreichische gesetzliche Mindestanforderungen bei Ziervogelhaltung

Diskutiere Österreichische gesetzliche Mindestanforderungen bei Ziervogelhaltung im Recht und Gesetz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallöchen! Hie rmal für Interessierte der Link zur neuen gesetzlich Vorgeschriebenen mindestanforderung bei der Haltung von Ziervögeln. Gegt...

  1. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Hie rmal für Interessierte der Link zur neuen gesetzlich Vorgeschriebenen mindestanforderung bei der Haltung von Ziervögeln.

    Gegt auf http://www.ris.bka.gv.at/auswahl/

    Dann auf Bundesgesetzblätter authentisch ab 2004 - es kommt eine Suchseite da gibst Du "Tierschutz" ein und läßt suchen.
    Mach ein Häckchen in die Nr. 3 -- die 2. Tierhalteverordnung und dann in der oberen Leiste auf "Dokumente anzeigen" . Jetzt hast Du es gefunden.
    Schau Dir das "Hauptdokument" an, da ist schon was geschrieben.
    Und für die Vogelhaltung ist es der Anhang 2 ( 26 Seiten ).
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. VolkerM

    VolkerM Guest

    -

    Danke Utena.

    Allerdings scheinen mir auch folgende Passagen (auf die ich hier schon vor einigen Wochen hingewiesen habe) von besonderer Wichtigkeit:
    Insbesondere Absatz (5) !!!!!!

    "Besondere Anforderungen an die Haltung von Vögeln

    § 4. (1) Für die Haltung von Vögeln gelten die in der Anlage 2 enthaltenen Mindestanforderungen sowie die folgenden Absätze.

    (2) Den unterschiedlichen Lebensgewohnheiten und Bedürfnissen der Vögel, besonders dem Aggressionsverhalten mancher Arten sowie der Geschlechter in unterschiedlichen Lebensphasen, ist durch eine spezifische oder trennende Käfig-, Volieren- oder Gehegeausstattung Rechnung zu tragen.

    (3) Ein geeigneter Schutz gegenüber allen Witterungseinflüssen muss allen Vögeln gleichzeitig zur Verfügung stehen.

    (4) In Räumen ist für einen ausreichenden Tageslichteinfall oder ein flimmerfreies Kunstlicht entsprechend dem Lichtspektrum des natürlichen Sonnenlichtes zu sorgen. Die Beleuchtungsdauer richtet sich nach den spezifischen Ansprüchen der Vogelart und der Jahreszeit. Ist eine künstliche Beleuchtung erforderlich, muss sie zwischen acht Stunden (Minimum) und 14 Stunden (Maximum) pro Tag liegen. Der Tag-Nacht-Rhythmus ist einzuhalten. Den artspezifischen Anforderungen an das Klima ist Rechnung zu tragen. In geschlossenen Räumen ist für ein adäquates, der jeweiligen Vogelart entsprechendes Raumklima zu sorgen.

    (5) Jungvögel müssen so aufgezogen werden, dass sie artgeprägt sind. Handaufzuchten dürfen nur in begründeten Ausnahmefällen erfolgen. Künstliche Handaufzuchten aus kommerziellen Gründen sind verboten."

    Viel deutlicher gehts ja nimmer. Und: Dieser Absatz (5) wurde nicht einfach so "aus dem hohlen Bauch" in den Verordnungstext eingebaut, sondern resultiert aus den Beobachtungen, Erfahrungen und dringenden Empfehlungen renommierter Biologen und Ethologen.

    Schöne Grüße
    Volker
     
  4. #3 Jens-Manfred, 28. Januar 2005
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Ein bemerkenswerter Satz, der dort in (5) zu lesen steht. Hoffen wir mal auf eine vernünftige Umsetzung !
     
  5. Othmar

    Othmar Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2001
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    0
    ...schaut euch aber bitte auch die Anlagen dieser Verordnung an!
    Ich bin mir sicher, dass es einige geben wird, die diese Anforderungen nicht erfüllen.

    Als Beispiel: nicht dom Prachtfinken über 13cm brauchen laut Gesetzt pro Paar 120*80*50cm (l*h*t).

    lg, Othmar
     
  6. Utena

    Utena Guest

    Ich und alle hier sind sich sicher bewußt das es nach wie vor veile Halter vor allen im Privaten Bereich geben wird, die die Mindestkäfiggrößen nicht einhalten werden, und ich stimme zu, wo kein Kläger da kein Richter, aber wenn eine Anzeige erstellt wird, dann müssen sie es ändern, ob sie wollen oder nicht!
     
  7. #6 Alfred Klein, 29. Januar 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.415
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Immerhin haben die in Österreich mal was getan.

    Bin mal gespannt ob Berlin in den nächsten hundert Jahren so was auf die Beine bringt.
     
  8. Othmar

    Othmar Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2001
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    0
    So einfach ist die Sache auch nicht. Einige Prachfinkenzüchter haben jetzt ein ziemliches Platzproblem, denn die üblichen Zuchtboxen haben ein anderes Maß.
    Ich selbst hab mir letztes Jahr einen Flugkäfig gebaut: 140*60*40cm
    Hier im Forum wurden diese Maße von erfahrenen Züchtern für ausreichend empfunden um mit einem Paar Gouldamadinen und einem Paar Ringelamadinen zu züchten, aber nach dem neuen Gesetzt dürfte ich da drin nichtmal ein Paar Goulds halten.

    Im Großen und Ganzen finde ich das neue Gesetz ja auch in Ordnung, aber manche Dinge weichen doch sehr von der Realität ab. Am schlimmsten hat es wohl die Halter von Sugarglidern getroffen. Eine Mindestfläche von 2m² ist zwar recht groß aber in Ordnung. Die Mindesthöhe von 3,5m ist aber in einer normalen Wohnung einfach nicht möglich. Sollen die Halter dieser Tiere jetzt alle in Altbauwohnungen umziehen?

    Naja, diese Leute hatten halt keine Lobby die ihnen geholfen hat. Wenn man sich die Ausnahmeregelungen für Zoos anschaut, dann wird schnell ersichtlich wer da Mitspracherechte hatte :s

    lg, Othmar
     
  9. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Aus diesen Grund ahben sehr viele Züchter in Österreich nun ihre Bestände verkleinert, der die Volieren vergrößert, bzw. praktizieren nun einige auch Gesselschaftvolieren , haben praktisch aus vielen kelinen eine Große gemacht .
     
  10. gerhard70

    gerhard70 Guest

    Bestand verkleinert?

    Hallo
    Ich kenn in meinen Bekanntenkreis noch keinen der wegen der neuen Gesetzeslage den Vogelbestand verkleinert hat,nur einige die Volieren umbebaut haben.
    Ich warte auch einmal ob der Mist ernst wird oder nicht.
    Wenn ich schon lese Agaporniden 85 X 85 cm,da können sie nur von einer Stange zur anderen springen.
    Genau so wie bei den Kolibri,zuerst schreibt man nur in Paarhaltung.
    Möchte ich sehen welche Kolibri verträglich sind?
    Und so nebenbei liest man das bei unverträglichen Arten Einzelhaltung zu praktizieren ist.
    mfg Gerhard
     
  11. Utena

    Utena Guest

    Hallo Gerhard,
    Ob du es nun glaubst oder nicht hier in Salzburg Land und OÖ haben einige Züchter die nicht dazu bauen konnten z.B. bis zur Hälfte ihere Halsbandsittiche abgegeben, mag sein das es bei euch anderes ist, bei uns ist es vorgekommen.
     
  12. #11 nickwarvergeben, 30. Januar 2005
    nickwarvergeben

    nickwarvergeben Guest

    Dieses Gesetz kann man ja nur befürworten! Vor allen Dingen Absatz 5, an den Abschnitt werden sich wohl die allerwenigsten halten die Privat züchten. Das stell ich jetzt einfach mal so in den Raum. Der Haken an der ganzen Sache ist nur der, das dies von keinem Menschen kontrolliert wird. Wer, ausser jemand der Vögel hält und sich mit diesem Hobbie ernst und gewissenhaft auseinandersetzt, kennt diese Gesetze? Privatleute, halten doch ihre Vögel wie es Ihnen passt ohne das ein Hahn danach kräht, ist doch nur ein dummer Vogel. Ich will nicht wissen wieviel Vögel falsch gehalten werden. Nicht jeder hält seine Piepmätze wie wir hier im Forum. Wir lernen voneinander und versuchen die Vögel möglichst gut zu versorgen, aber insgesamt...
     
  13. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Ja leider das wird auch weiter der Fall sein, doch wenn man Mißstände seiht kann man diese zur Anzeige bringen und einer Anzeige muß nachgegenagen werden bzw. muß der Halter dannh etwas daran ändern, das zumindest die Mindesmaße eingehalten werden was auch hinterher kontrolliert wird.
    Handaufzucht wird es deswegen genauso weiter egben wie bisher, weil jeder als Argument sagen kann, die Eltern ahben nicht gefüttert, doch werden Händler und Händleranzeigen verschwinden indenen sthet:
    kaufe alle Papageien ab der 3 Woche zur Handaufzucht .
     
  14. #13 nickwarvergeben, 30. Januar 2005
    nickwarvergeben

    nickwarvergeben Guest

    Das meine ich ich eben, wie soll das Kontrolliert werden, bei der Handaufzucht hast du ja schon ne Ausrede zitiert.

    Selbst wenn es in Einzelfällen zur Anzeige kommt, möchte ich nicht wissen, bei wievielen Anzeigen wirklich was passiert. Die Polizei ist ja jetzt schon überfordert (zumindest in Deutschland), ich glaub nicht das solchen Delikten grossartig nachgegangen wird. Schön wärs aber ich glaub nicht so Recht dran. Was (vielleicht) passieren wird ist, das man Besuch von der Polizei bekommt, die fertigen einen kurzen Bericht an, der dann irgendwo in den Aktenbergen verstaubt (von Züchern spreche ich jetzt nicht sondern von privaten Vogelhaltern)...


    Meiner Meinung nach wäre es sinnvoller, jeden Vogelhalter zu registrieren und diesen regelmässig und unangekündigt kontrollieren zu lassen (Tierarzt, fachkundige Menschen aus dem Tierschutzverein etc.). Jede Tierhandlung wird kontrolliert (mancherorts mehr schlecht als Recht, geb ich zu), aber was ist mit den Tieren die dann verkauft werden? Jahre lange Einzelhaft, schlechte Ernährung, Verwahrlosung... Irgendwie stimmt hier doch was nicht. 0l
     
  15. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Also wenn ich ehrlich bin, dann werde ich jetzt aktiv werden , ich habe einige Altersheime am kicker wo Papageien in winzigsten Käfigen ohne Freiflug , Einstreu oder Tageslicht gehalten werden, die werde ich auf alle Fälle ohne Vorwarrnung anzeigen und ich weis das der Amtstierartz das überprüfen MUSS und ihnen anschließend 14 Tage Zeit gibt dies zu ändern und dann nachkontrolliert wird, sicherlich nicht sofort nach der Anzeige, aber es wird und dann werden diese Tiere endlich mal einen entwas größeren Platz bekommen was sie nhach dem bisherigen Gesetzt nicht brauchten und das finde ich schon mal gut, das man zumindest das Gesetzt im Rücken hat und sie es müssen !!!!!
    Zumindes hat man nun die Möglichkeit Missstände aufzuzeigen, die nach einer Anzeige kontroliert werden.
     
  16. #15 nickwarvergeben, 30. Januar 2005
    nickwarvergeben

    nickwarvergeben Guest

    Dann drück ich dir ganz doll die Daumen, das du was erreichst! Kannst dann ja mal hier was posten, wie die Aktion verläuft, bzw. verlaufen ist.
    ;) Viel Erfolg
     
  17. gerhard70

    gerhard70 Guest

    Altersheim!!

    Hallo
    Na da wird schon bei den richtigen angefangen,den alten Leuten die Vögel wegnehme lassen,weil mehr wird nicht herauskommen.
    Mfg Gerhard :(
     
  18. Utena

    Utena Guest

    Hallo Gerhard!
    Also so ganz kann ich deiner Reaktion nicht folgen!
    Den alten Leuten die Vögel wegnehmen wollen, wenn sich deien Aussage auf meinen Beitrag zieht, dann muß ich dir sagen ja, wenn nicht anderes möglich dann so, aber es ist in keiner weise gerechtfertigt einen Grauen oder sonst einen Vogel in einen Käfig am Gang oder Flour , wo er sich nicht einmal umdrehen kann ohne größere Akrobatik, kein Einstreu hat, kein Tageslich/keinen Freiflug/keine abwechslungsreiche Ernährung/keine Ansprache, dann muß ich sagen , ja warum soll ein Tier leiden weil es alten Leuten abwechslung bringt?
    Es gibt genügend andere möglichkeiten Tiere mit alten leuten in Kontakt zu bringen dazu muß ich kein Tier quälen!
     
  19. Anred

    Anred Guest

    ich denke mir, da kann man sicher was mit der verwaltung plauscheln. z.b. im aufenthaltsraum eine voliere bauen die vögel da ren gebe, dann haben erstens die vögel ein richtige zuhause und auch die altvorderen heimbewohner was davon. im geriatriezentrum wienerwald dürfen auch tiere gehalten werdne, laut dr. gatterer snd das aber meist hunde und katzen. man sollte jedoch schon vermeiden, dass den alten menschen ihr haustier weggenommen werden, besonders wenn sie es schon länger haben, aber ich bin da optimist und denke das es da schon lösungen geben wird, eben mit einer voliere im aufenthaltsraum. könnte mir auch vorstellen dass die psychologen mitmachen würden, da tiere den menschen im alter oft das leben noch lebenswert machen. ich stelle mir das mal vor (ein kleiner tagtraum ich weiß): eine große voliere in einen gemeinschaftlich genutzen raum, die alten menschen lernen was neues (verhalten gegenüber den vögel, futter, pflege, zuwendung, intelligenz der vögel, wie mache ich iihn zutraulich, etc) die vögek haben was zu schauen und zu erleben, es spazieren zwei oder mehrer vogis herum nd lassen sich vielleicht sogar streicheln, etc. denke mir bei einer solchen lösung haben alle was davon. man muß glaube ich nur die verwaltung bzw. die zuständigen personen davon überzeugen, warum das ganze, und vor allem dass es ja auch zum guten für die menschen ist.

    jetzt was anderes, habe gerade die bundesverordnung zur haltung von vögel gelesen. was mich nur wundert, da steht es per gesetz mindesanforderungen des käfigs xxxx für xxxxxx anzahl und art des vogels, was mich jetzt stuzig macht ist, warum wird dann nicht in tierhandlungen, zoogeschäften, zubehörsabteilungen etc. kontrolliert welche käfige verkauft weden???? und wie vor allem beraten wird, müsste mal direkt hier in salzburg einen versuch machen, und mich beraten lassen und mal sehehn was mir so angeboten wird für meine fünf wellis.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Othmar

    Othmar Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2001
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anred!

    Im neuen Tierschutzgesetzt gibt es auch eine Bewerbeverordnung (inl. Anhänge). Wenn du dir diese durchliest, dann wirst du feststellen, dass nun auch Zoohanlungen bestimmte Mindestgrößen einhalten müssen und verpflichtet sind die Kunden auf die gesetzlichen Bestimmungen hinzuweisen (zB. Ein Zettel, der den Kunden mitgegeben wird).
    Ebenso ist die Herstellung und der Verkauf von Käfigen geregelt, die nicht mehr dem Gesetz entsprechen. Hier gibt es zum Teil Übergangsfristen.

    Ob dies alles auch eingehalten wird, dürfte wohl vom Umfang der behördlichen Kontrolle abhängen....

    lg, Othmar
     
  22. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Ich denke ich muß hier mal was Klarstellen, in meinen Beitrag ging es nicht darum alten Menschen ihre Tiere wegzunehmen, sondern um die Einrichtung Altersheim, wo die Verwaltung Papageien in Miniaturkäfigen hält am Gang ohne Freiflug, ohne Bademöglichkeiten(sehen auch dementsprechend aus) ohne Freiflug oder abwechslungsreiche Nahrung(nur weiße Sonnenblumenkerne) , ohne natürliche Lichtquelle usw.
    Mir sind da 2 Fälle bekannt, wo auch leider keine Einsicht bei der Verwaltung ist, wo ich mehr als Höflichst sie auf die Missstände aufmerksam gemacht habe.
    Ich kenne genügend andere Fälle in Altenheimen die auch Vögel vorbildlichst halten und die Bewohner auch dementsprechend Freude damit haben.
    Ich hoffe ich habe mich nun deutlich genug Ausgedrückt das ich nicht rumziehe und alten Leuten ihre Tiere wegnehme!
     
Thema:

Österreichische gesetzliche Mindestanforderungen bei Ziervogelhaltung

Die Seite wird geladen...

Österreichische gesetzliche Mindestanforderungen bei Ziervogelhaltung - Ähnliche Themen

  1. Weißbauchpapagai, Züchter in Österreich

    Weißbauchpapagai, Züchter in Österreich: Hallo, ich würde mir gerne 2 Weißbauchpapageien (Grünzügelpapagei, Rostkappenpapagei) zulegen. Kann aber keine Züchter in Österreich finden. Danke...
  2. Greifvögel ohne Jagd/Falknerei-schein

    Greifvögel ohne Jagd/Falknerei-schein: Hallo, ich habe hier gelesen, dass es möglich ist einen ,,ausländischen,, Greifvogel ohne Falknerei/Jagd-schein zu halten. Wie ist das genau...
  3. Sperlingspapageienpaar in Wien/Österreich sucht..

    Sperlingspapageienpaar in Wien/Österreich sucht..: ein neues zu Hause! Hahn ist ca. 5 Jahre alt und relativ zahm, Henne ist ca. 3 Jahre alt und GAR NICHT zahm - eher im Gegenteil... Schutzvertrag...
  4. Flugbild: Bussard?

    Flugbild: Bussard?: Bild aufgenommen in Österreich, südl. Salzburger Land. Leider nur ein schlechtes Bild, weil Vogel ziemlich hoch flog. Ich vermute Bussard. Oder...
  5. Vogelkundige Tierärzte in Deutschland, Österreich, Schweiz und Tierheilpraktiker

    Vogelkundige Tierärzte in Deutschland, Österreich, Schweiz und Tierheilpraktiker: Da ich zur Zeit die TA Tabelle nicht bearbeiten kann, hier ein weiterer vk TA, Rüdiger Mauhs und Partner, Lindenstraße 12, 01640 Coswig, Telefon...