Off-Topic: Wellies fotographieren

Diskutiere Off-Topic: Wellies fotographieren im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallöchen! Ja sagt mal, wie bekommt ihr das immer hin, dass ihr eure Wellies im Käfig knipst und nirgends Gitterstangen zu sehen sind? Kann ja...

  1. #1 wellielein, 6. Januar 2004
    wellielein

    wellielein flügellos

    Dabei seit:
    15. Oktober 2003
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallöchen!

    Ja sagt mal, wie bekommt ihr das immer hin, dass ihr eure Wellies im Käfig knipst und nirgends Gitterstangen zu sehen sind? Kann ja nicht so nah an meine Wellies ran, weil sie noch ziemlich scheu sind. Eure Bilder sind einfach klasse und bei mir störn immer Gitter 0l
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 christian83, 6. Januar 2004
    christian83

    christian83 Guest

    Also meine Bilder sind immer alles andere als schön, aber wenn ich Fotos durch den Käfig knipse, dann lasse ich die Linse durch die Gitterstäbe und fotografiere so. Mit meiner Digicam geht das.
    Viele Kamaras können aber so stark auf ein Objekt fokusieren, dass das Gitter nicht zu erkennen ist oder auch nur sehr undeutlich.


    Schönen Abend wünscht der Christian
     
  4. #3 Psittacus, 6. Januar 2004
    Psittacus

    Psittacus Guest

    Hallo :)


    Das geht nur mit einer Spiegelreflexkamera. Mit normalen Kameras bei denen du den Zoom nicht manuell einstellen kannst bekommst du das fast gar nicht hin. Das hat nämlich was mit der Schärfentiefe zu tun...8) ;) :)
     
  5. #4 wellielein, 6. Januar 2004
    wellielein

    wellielein flügellos

    Dabei seit:
    15. Oktober 2003
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Naja ich habe ja ne Digicam...und die Bilder, die ich bisher so gemacht habe waren auch recht gut...aber eben keine Käfigbilderchen.
    Naja werden es eben weiterhin Klatterbaum-Gardinenstangen-Bilder:k
     
  6. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Ach, dass kenne ich. Ging mir auch so, hat auch lange gedauert, bis ich den Bogen raus hatte.

    Geduld:0- Übung macht den Meister.
     
  7. #6 Anfaenger, 6. Januar 2004
    Anfaenger

    Anfaenger Guest

    also wenn ich mit der cam nah am käfig geh bleiben sie relativ cool da sitzen :)
    hab auch ne digicam...

    [​IMG]
     
  8. #7 Psittacus, 6. Januar 2004
    Psittacus

    Psittacus Guest

    Hm, okay, das mit dem Nahrangehn geht natürlich auch. Allerdings würden meine Wellis da wohl von der Stange fallen [​IMG][​IMG]
     
  9. #8 Christian, 6. Januar 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi,

    der Trick ist entweder durch offene Türchen oder durch die Futterklappe zu fotografieren, nachdem man den Napf rausgenommen hat. Man braucht aber möglichst eine Kamera mit Zoom.

    Das klappt natürlich nur, wenn die Kleinen ihre erste Scheu verloren und keine Angst mehr vor der Kamera haben.

    Bei mir klappt das besonders gut, da ich eine Kamera mit schwenkbarem LCD habe ... so kann ich auch um Ecken fotografieren ;)
     
  10. suti

    suti Guest

    @Psittacus
    sorry... ich muss das mal gerade korrigieren. Also den "Zoom" kann man auch bei einfach Digitalkameras einstellen (fast alle haben einen 3x optischen Zoom).
    Die Schärfentiefe wird mit der Blende gesteuert. Kleine Blendenzahl entspricht offener Blende und somit niedriger Tiefenschärfe. Große Blendenzahl (fast geschlossene Blende) ergibt eine hohe Tiefenschärfe. Dies lässt sich nur bei den etwas besseren kompakten Digitalkameras einstellen. Umfang der Blende ist bei den kleinen Objektiven aber recht eingeschränkt (die haben von Natur aus eine extreme hohe Tiefenschärfe).
    Je größer die Brennweite (also das Objekt ranzoomen) desto geringere Tiefenschärfe. Daher bei Portrais (oder Wellis in Großaufnahme) immer Zoom ausnutzen und nach Möglichkeit kleine Blendenzahl wählen (wird von der Automatik auch zumeist gewählt). So wird der Hintergrund unscharf und der Welli hebt sich besser ab.

    Um durch die Gitterstäbe zu fotografieren ist es das Beste mit der Linse der Kamera so nah dran zu gehen, dass man praktisch zwischendurch fotografieren kann. Dann stellt der Autofokus auch auf den Vogel scharf. Ansonsten hat man fast immer einen scharfen Käfig und einen unscharfen Vogel.

    Schon kompliziert diese Details mal eben zu erklären... hat mich irgendwer verstanden... :s :D

    Gruß, Timo
     
  11. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Foto so

    :D
     

    Anhänge:

  12. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    oder so

    :D

    aber wenn er nicht will, dann will er nicht.

    Gruß
    Hans-Jürgen:0-
     

    Anhänge:

  13. Psittacus

    Psittacus Guest



    MOMENT!!! [​IMG] Ich hab ja auch MANUELL verstellbaren Zoom geschrieben! Damit meine ich per Hand vorne am Objektiv drehen und nicht "automatisch" (eben wie bei Spiegelreflex!) Ich weiß selber das Digicams meisten 3-fach Optischen Zoom haben (wie meine auch ;) ) der lässt sich allerdings nich Haargenau einstellen, sondern sucht sich selber den Punkt den er dann fixiert.... Außerdem weiß ich auch was Schärfentiefe bedeutet, wenn ich es denn schon dahinschreibe. *beleidigtbin* [​IMG][​IMG]
     
  14. suti

    suti Guest

    Verstehe ich nicht... ich kenne keinen Zoom der sich automatisch einstellt. Entweder funktioniert er wie du beschreibst "manuell" in Form eines Drehringes, oder über Tasten mit denen der Zoom sich mehr oder weniger stufenlos einstellen läßt. Was aber hat dieser Unterschied bitte mit "Tiefenschärfe" zu tun?? :?

    Ansonsten habe ich das ganze nochmal erläutert, da ich überzeugt bin, dass 80% der Leser den Zusammenhang zwischen Zoom - Blende - Tiefenschärfe noch nicht genau kannten. Sorry wenn du dich auf die Füße getreten fühltest. War nicht so gemeint! ;)

    Gruß, Timo
     
  15. suti

    suti Guest

    @Psittacus

    Äh... kann es sein, dass du Zoom mit Fokus verwechselst? Ist mir gerade so in den Sinn gekommen. Da hättest du zumindest in dem Punkt recht, dass sich dieser bei Spiegelreflexkameras hervorragend manuell einstellen läßt. Es würde auch zu der Aussage passen, dass sich die Kamera den Punkt selber sucht... der Autofokus stellt in der Regel auf den mittleren Bereich des Bildes scharf... hm... hat aber immer noch nichts mit Tiefenschärfe zu tun (höchstens mit der eigentlichen Schärfe des Bildes)... :? :?

    Gruß, Timo
     
  16. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Timo!

    Ich denke Psittacus wollte uns lediglich sagen, daß man mit einem Spiegelreflex-Objektiv den Zoom wesentlich genauer einstellen kann, als bei einer kompakten Digicam, wo der Zoom meist über einen kleinen Hebel gesteuert wird, wodurch ein Fine-Tuning des Zoom bzw. der Brennweite meist sehr schwierig ist.

    Die Schärfentiefe ist ein gesondertes Thema, auch wenn es hier sicherlich eine Abhängigkeit nicht nur zur Blende sondern auch zur Brennweite gibt ;)
     
  17. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo,

    wer nicht ganz so versiert mit der Digicam ist und alle die Zusammenhänge zwischen Brennweite, Blende, Tiefenschärfe 100% beherrscht - und vor allen Dingen bei den "bewegten Zielen", die unsere Geier nun mal sind, dem kann ich nur empfehlen:
    a) außerhalb des Käfigs fotografieren, die Vögel gewöhnen sich sehr schnell an die Cam und haben keine Angst mehr.
    b) mit größtmöglicher Auflösung fotografieren und dann Ausschnitte mit dem Bildbearbeitungsprogramm anfertigen.
    So bekommt man zwar keine Porträtaufnahmen (@Timo ;) ) aber sehr schöne scharfe Vogelbilder.
     
  18. #17 Rainer Gutberlet, 8. Januar 2004
    Rainer Gutberlet

    Rainer Gutberlet Mitglied

    Dabei seit:
    17. März 2001
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36329 Romrod (Hessen)
    @ "Anfänger",

    sehr schönes Bild. Der weiße ist demnach ein Albino. Ich habe auch so einen wo bei bestimmtem Lichteinfall die Federn bläulich schimmern. Frage an die Experten: Woher kommt dieser Blauschimmer? Kann es sein, daß ein Vorfahre dieses Vogels ein blaues Federkleid hatte?


    MFG
    Rainer
     
  19. Mary B.

    Mary B. Guest

    Hallo Rainer,

    hast du richtig erkannt, durch blaue Einkreuzungsvögel kann man fast immer beim Albino, mit einem Blauanflug rechnen.

    Angenommen, der 1,0 Albino verdeckt 1F Grau, seine 0,1 Partnerin ist Blau, dann fallen ja beim Nachwuchs alle Hennen in Albinos aus und da die Hälfte der 0,1 Albino, ja Blau verdecken würde, hätten die auch einen Blauanflug.

    Beim Lutino, kann es beispielsweise durch Blaue oder Blauspaltige Einkreuzungsvögel zu einem Grünanflug kommen und man muß irgendwann mit Albinos rechnen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Rainer Gutberlet, 12. Januar 2004
    Rainer Gutberlet

    Rainer Gutberlet Mitglied

    Dabei seit:
    17. März 2001
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36329 Romrod (Hessen)
    @MAry B.

    Hallo Mary,

    Danke für Deine Ausführungen. Aber trotzdem muß ich Dich noch mal mit Fragen nerven. Was bedeuten die Zahlenkürzel ?
    "1,0 Albino, 1F Grau, 0,1 Partnerin "
    Habe zwar in meinem Studium 4 Semester höhere Mathematik gehabt, aber das war in der E-Technik, die Vererbungslehre ist mir noch fremd:)

    Grüße
    Rainer
     
  22. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
Thema:

Off-Topic: Wellies fotographieren

Die Seite wird geladen...

Off-Topic: Wellies fotographieren - Ähnliche Themen

  1. Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht

    Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht: Vogelart, Anzahl: Wellensittich, 1 Postleitzahl, Ort, Umkreis: 97723 Oberthulba Geschlecht: männlich / Hahn Alter: 4-5 oder älter Farbe: egal...
  2. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  3. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  4. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...