Offene tueren und Parrhaltung...

Diskutiere Offene tueren und Parrhaltung... im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Bitte mach mal einen "Eigentest"und nimm das Medikament übers Wochenende auch 2x täglich! Vielleicht verstehst du dann warum dein Vogel...

  1. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo!
    Bitte mach mal einen "Eigentest"und nimm das Medikament übers Wochenende auch 2x täglich!
    Vielleicht verstehst du dann warum dein Vogel nicht Rupft! :(
    Nicht weil es ihm besser geht und es so schön ist dein "Kind"zu sein sondern weil er so neben der Spur ist das er nicht mehr weiß ob er überhaupt ein Lebewesen ist!
    BEA

    zu diesem Thema möchte ich mich lieber nicht äußern weil ich grundsätzlich kein Verständnis für Menschen habe die sich Tiere als Kinderersatz anschaffen.
    Möchtest du lieber unter Gorillas leben die dich sehr lieb haben und dich wie einen Affen behandeln als unter Menschen?
    Na,wers mag!Ich bin lieber unter Menschen und bin mir 100%ig sicher das der Vogel genauso denkt!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Graehstone, 12. März 2005
    Graehstone

    Graehstone Guest

    Wow … was fuer ein hass erfuellter ort dies doch so schnell geworden ist. Sollte man eigentlich nicht mehr fuer moeglich halten, aber ich habe vergessen das ich es mit der Europaeischen engstirnichkeit zu tun habe.
    Von anfang an habe ich nichts schlechtes ueber euch gesagt sondern nur das ich andere meinung bin. Ich dagegen wurde von anfang an nur attackiert und niedergemacht. Danke. Zeigt mir es hat sich bei euch da drueben gar nichts veraendert.
    Ich dachte ich finde eine stelle gleichgesinten wo mann erfahrungen und ideen oder geschichten austauchen kann. Andesen finde ich eine duestere mittelalterliche stimmung alles neuem und anderem gegenueber.
    Meine einladung steht immer noch fuer die wo etwas offener sind, “Come into the Light” lol.
    Oh und bevor ichs vergess … Pucki .. weisst du das das eigentlich “Kotzen” auf Englisch ist?
     
  4. Rena1

    Rena1 Guest

    greahstone

    haste recht...ich hab´über 30 jahren papageien und ich geniese ihre nähe und das schmusen...wie jetzt gerade, mein maler mit koki schmust.auch kenne ich keine frauenvogel/männervogel...

    für was habts ihr dann papageien wenn sie nicht glücklich sein sollen....für sie aber das schmusen das höchste ist.....da soll man die welt noch verstehn.

    hauptsache man kauft diese vögel beim züchter, um sie artgerecht zu halten...dieses wort allein lässt mich die haare raufen,weil es in der gefangenschaft keine artgerechte haltung.gibt.

    servus! :0-
     
  5. Sagany

    Sagany Guest

    Ich denke nicht dass hier wer gemeint hat dass man mit seinen vögeln nicht schmusen soll oder sie zähmen soll, es geht doch allein darum dass kein vogel einzeln gehalten gehört.
     
  6. #25 Grau, 12. März 2005
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2005
    Grau

    Grau Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-65***
    Graehstone,

    übertreibst Du da nicht ein wenig in gekränkter Eitelkeit?

    Wenn Du da drüben falsch verstandene Tierliebe / Respekt vor der Kreatur so modern praktizierst, wie Du es tust, dann bin ich lieber Mittelalter.
    Man hat sich hier ja auch überhaupt nicht weiterentwickelt...

    Es ist halt eine Frage der Perspektive, wer gerade vor wem ist.
    Und man sollte sich nie im Leben einer Sache zu sicher sein...

    Gleichgesinnte triffst Du hier jede Menge, wenn wir Einigkeit haben, dass erst das Tier, und dann der Mensch kommt.


    Rena,

    selbstverständlich dürfen und sollen meine Vögel glücklich sein.
    Sie sind halt nun mal in "Gefangenschaft," das wird sich aber nicht mehr ändern lassen.
    Kannst mir auch vorwerfen, ich würde einen gewissen Sickereffekt begünstigen.
    Was mich betrifft kümmere ich mich nur um Vögel, wo paarbezogen mindestens ein Vogel deutlich gehandicapt ist.
    Zucht und Nachschub ist noch mal ein ganz anderes Feld.

    Eines noch ganz deutlich: Schmusen dürfen meine 24 Stunden non-stop, aber miteinander!
     
  7. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Worum geht es hier eigentlich? Hallo?

    Nur weil hier (ein Glück) die meisten dafür sind, dass Papageien nicht einzeln gehalten werden sollten und das auch praktizieren, heisst das noch lange nicht, dass wir (Deutsche? Europäer?) unsere Vögel weniger lieben als andere.

    Graehstone, ich warte übrigens noch immer auf ein paar Antworten von dir.
    Du bist doch hoffentlich nicht so engstirnig und "verweigerst" mir die, oder? ;)
    Danach würde ich gerne mit dir weiter diskutieren, vorausgesetzt du bist nicht jedesmal gleich sauer, wenn ich andere Meinungen habe, und diese auch hier schreibe.

    Rena:
    ...was jedoch nicht heißt, dass du deswegen mehr Sachverstand haben musst, als jemand, der Papageien erst 3 Jahre hält. Nicht wahr?
    Auf was willst du eigentlich hinaus? Dass du FÜR Einzelhaltung bist, oder was?
    Wenn nicht, dann verstehe ich deine Beiträge hier nicht.

    LG
    Alpha
     
  8. #27 Graehstone, 12. März 2005
    Graehstone

    Graehstone Guest

    Graehstone,

    übertreibst Du da nicht ein wenig in gekränkter Eitelkeit?


    ummm ...

    Hallo!
    Bitte mach mal einen "Eigentest"und nimm das Medikament übers Wochenende auch 2x täglich!
    Vielleicht verstehst du dann warum dein Vogel nicht Rupft!
    Nicht weil es ihm besser geht und es so schön ist dein "Kind"zu sein sondern weil er so neben der Spur ist das er nicht mehr weiß ob er überhaupt ein Lebewesen ist!
    BEA

    zu diesem Thema möchte ich mich lieber nicht äußern weil ich grundsätzlich kein Verständnis für Menschen habe die sich Tiere als Kinderersatz anschaffen.
    Möchtest du lieber unter Gorillas leben die dich sehr lieb haben und dich wie einen Affen behandeln als unter Menschen?
    Na,wers mag!Ich bin lieber unter Menschen und bin mir 100%ig sicher das der Vogel genauso denkt!


    ... nein? Meinst das ist alles konstruktive und angemesen? Naja, da siehst halt mal wieder das es verschiedene meinungen gibt.
     
  9. #28 Graehstone, 12. März 2005
    Graehstone

    Graehstone Guest

    Oops hab' da was irgenwo verpasst. Fragen, ja, welche? Stell mir welche und ich beantworte so gut ich kann. Und es ist etwas schwierig objektive zu sein wenn ich immer einen auf denn deckel bekomme jedes mal wenn ich was sage.
     
  10. #29 Prachtrosella, 12. März 2005
    Prachtrosella

    Prachtrosella Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    far far away
    Ich kenn mich mit Papageien nicht so gut aus, aber mein Nachbar hält sich mehrere Papageien in seiner Wohnung. Die können alle sprechen und auch auf manche Fragen antworten.
    Da stell ich mir nun die Frage: Warum man so ein intelligentes Tier alleine halten soll, um ihm sowas bei zu bringen? und wenn man diese Tiere schon mit Menschen gleich stellt, dann kann ich nur sagen das man ein 3 jähriges Kind auch nicht alleine zuhause einsperrt sondern es auch mit anderen Kindern spielen lässt oder nicht?
     
  11. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Nochmal Kopie:

    Also, du bist der Partner deiner Gracie.
    Und glaubst du, dass du all ihre natürlichen Bedürfnisse und Anforderungen, die sie eigentlich an ihren Partner hat, erfüllen/befreidigen kannst?
    Kannst du ihr mit dem Schnabel dir Federkiele am Kopf öffnen?
    Kannst du mit ihr um die Wette fliegen?
    Fütterst du sie aus dem Schnabel?
    Bist du 24 Stunden am Tag bei ihr, neben ihr? Schläfst du mit ihr auf einem Ast? Kannst du ihren Sexualtrieb befreidigen?

    ....ich denke, du verstehst, auf was ich hinaus möchte.
    Niemals nicht kann je ein Mensch den natürlichen Partner eines Papageien ersetzen. NIEMALS.

    Wenn deine Gracie sich in dich verliebt hat, dann hat das möglicherweise folgende Gründe:
    - es war kein anderer (artgleicher) Partner zur Auswahl, außer Menschen also keine Wahl.
    - sie ist eine Handaufzucht, und deshalb schon von Küken an auf Menschen (fehl)-geprägt.
    - sie weiß gar nicht (mehr), dass sie kein Mensch ist sondern ein Papagei.

    Ich wünsche es niemandem, aber sag mir, was wird deine Gracie denn machen, wenn du mal ins Krankenhaus musst?
    Ich sags dir: sie wird leiden, sie wird dich so vermissen, dass sie womöglich sogar das Futter verweigert, sie wird vielleicht laut nach dir schreien, mehrere Tage. Und wenn sie nicht erhört wird (du bist ja nicht da...) dann wird sie vielleicht ruhig, resigniert, depressiv.... und stirbt am Ende den freiwilligen Hungertod.
    Sie wird auf jeden Fall NICHT VERSTEHEN können, wo du bist und wieso du sie im Stich gelassen hast. Arme Gracie
    Hätte die Gracie nun aber einen Partnervogel - dann wäre sie genauso zutraulich zu dir. Du wärst ihr dennoch eine gerngesehen Abwechslung vom "Eheleben", würde dir Küsschen geben, etc.
    Aber sie würde nicht an Trauer krank werden oder gar sterben, wenn du plötzlich für ein paar Wochen weg bist.

    Das alles ist nun nur eine fiktive Geschichte, aber so könnte sich das durchaus abspielen (und tut es wahrscheinlich auch oft genug). Ich hoffe, ich konnte dir dadurch näher bringen, was ich (und viele andere hier im Forum) meinen.
    Offensichtlich sind unsere "Ansprüche" an die Papageienhaltung wirklich sehr unterschiedlich. Aber sei mir nicht böse:
    Du meinst es ganz sicher nicht schlecht mit deinen Tieren, das merkt man schnell. Du liebst sie.
    Aber die Gedanken die du dir über die Papageienhaltung machst scheinen eine sehr "vermenschlichte" Note zu haben. Aus anderer Sichtweise betrachtet (so sehe ich das zumindest) sieht die Lage doch etwas anders aus.<<<

    >>>Für mich persönlich steht eben die Papagei-Papagei-Beziehung im Vordergrund, und nicht die Beziehung des Papageis zum Menschen. Ich bin eben der Ansicht, dass es besser für den Papageien ist, wenn er einen Artgenossen als Partner hat, der seinen Bedürfnissen wohl am ehesten entgegenkommen kann.

    Daß sich ein einzelner Papagei (womöglich von Hand aufgezogen) dem Menschen so eng anschließt, das ist dieser Tierart wohl zum Verhängnis geworden. Wahrscheinlich war das ein Grund, weshalb sich die Menschen diese Wildtiere ins Haus geholt haben.
    Aber nun schau dir die Zahl der gestörten und gerupften Papageien in Menschenhand mal an. Das sagt doch eindeutig aus, dass sehr viele Menschen dieser Tierart als "Haustier" nicht gerecht werden.
    Und schon allein deshalb sollte es uns am Herzen liegen, diese Mißstände zu verbessern. Für mich persönlich hieße das als erster einmal:
    - Verbot von Einzelhaltung,
    - Pflicht geräumiger Voliere - nicht Käfig,
    - Absichtliche Fehlprägung auf Menschen (= gewollte Handaufzucht) verboten.
    Schon das allein würde meiner Ansicht nach ausreichen, um die Zahl der gestörten und gerupften Papageien drastisch reduzieren zu können.

    Und in Anbetracht solcher Dinge (Rupfen, Dauerschreien,... etc.) steht für mich eben die Erwartung, einen lieben schmusigen "Partner" als Vogel zu haben, weit hinten an.
    Daher werde ich die Menschen immer wieder dazu anhalten sich keine Einzelvögel zu halten.<<<

    Es sind da ein paar Fragen an dich enthalten. Mich würde sehr interessieren, wie du sie beantworten würdest. Magst du?


    Nachtrag und Frage zum Haloperidol:
    Hat der Vogel aufgehört zu Rupfen seit er das Medikament bekommt?


    Greahstone: Mich würde interessieren, was du (oder deine amerikanischen Experten) denn glauben, was für Ursachen (außer organische) für das Rupfen bei Papageien in Betracht kommen. Und wieso das so oft vorkommt, bei Papageien in menschlicher Obhut, und wieso es gerade bei extrem menschenbezogenen Papageien so häufig vorkommt. Und wieso es gerade unter Einzelvögeln so häufig vorkommt!??

    LG
    Alpha (die nun eine kurze Zeit nicht da sein wird, aber später am Abend gerne deine Antworten lesen würde ;))
     
  12. Rena1

    Rena1 Guest

    grübel...

    was jedoch nicht heißt, dass du deswegen mehr Sachverstand haben musst,<<<<<<<





    wo steht das geschrieben.....aber ich werde mir erlauben,meine erfahrungen auch zu äussern... :D


    :0-
     
  13. Sagany

    Sagany Guest

    Also ich finde die Tierhaltungsmethoden in den USA auch nicht gerade toll, da werden Massen von Papageien und anderen seltenen Exoten herangezüchtet oder Importiert , am besten noch Hybriden (wie bei den Aras) damit sie auch besonders schön und dekorativ ausschaun und dann werden sie mit kopierten Flügeln auf Freisitzen oder Viel zu engen Käfigen als Prestigeobjekt gehalten.
    In den USA haben gefährlich viele Leute ein seltenes und exotisches Haustier, besonders Großpapageien.
    Ich kenne auch einige Foren für Papageienhalter in den USA in denen ich früher viel mitgelesen hatte,und wo so gar geschrieben wurde Paarhaltung wäre Tierquälerei und wieder andere sagten dass man dann doch besser zwei verschiedene Arten zusammenhalten soll wen man schon meherere haben will.
    Wenn die Vögel dann aber Rupfen oder schreien und die Halter fragten woran das liegen könne hiess es dann auch nur weil sich sein Halter eben nicht genug um ihn kümmert oder weil er er wahrscheinlich einfach nur ein böser vogel ist 0l , und schau ich mir Amerikansiche HP´s über Vögel an, so sehe ich da zu 60% wirklich nur gestutzte vögel, Einzelvögel, Vögel angekettet an Freisitze und all so ein mist...soll das etwa besser sein?
    Sind wir hier in Deutschland deiner meinung nach so verklemmt weil hier die meisten (leider nicht viele) vesuchen ihre tiere so artgerecht wie möglich zu halten und sie nicht als Einzelvögel halten?
    Ich finde jeden Falls die größtenteils praktizierten tierhaltungen in den USA sind alles andere als vorbildlich und daran sollte man sich echt kein beispiel nehmen.
    also wer schimpft wohl auf wem?
     
  14. #33 Graehstone, 12. März 2005
    Graehstone

    Graehstone Guest

    1)Und glaubst du, dass du all ihre natürlichen Bedürfnisse und Anforderungen, die sie eigentlich an ihren Partner hat, erfüllen/befreidigen kannst?
    2)Kannst du ihr mit dem Schnabel dir Federkiele am Kopf öffnen?
    3)Kannst du mit ihr um die Wette fliegen?
    4)Fütterst du sie aus dem Schnabel?
    5)Bist du 24 Stunden am Tag bei ihr, neben ihr?
    6)Schläfst du mit ihr auf einem Ast?
    7)Kannst du ihren Sexualtrieb befreidigen?


    1) Glaube ich nicht
    2) Ich habe keinen schnabel also muss ich diese frage mit einem nein beantworten. Was ich aber stattdesen kann ist mich mit ihr auf der couch bequehm machen und sprichwoertlich stunden um den hals herum es ihr mehr comfortable machen in dem ich die Federkiele vorsichtig brache und entferne.
    3) Ihr vergesst alle immer anscheinend das alle meine tiere von gequaelten situationen kommen, und ich nur versuche mein menschen bestes zu geben ihnen alle ein gesundes leben zu geben. Neine, natuerlich kann ich nicht mit ihr um die wette fliegen da einer ihrer fluegel verkruepelt ist.
    4) Das waehre sehr unhygenisch von mensch zu tier und geschiet sowieso in der wildniss nur wenn sie auf eiern sitzen wuerde.
    5) Ja
    6)Wenn ich einen gross genug finden wuerde dan ja. Aber so schlafe ich keine 5 meter von ihr entfernt.
    7) Ueber diese bruecke werden wir kommen wenns so weit ist, bis jetzt sind noch keine anzeichen dafuer aufgetretten.

    Gut so?
     
  15. #34 Graehstone, 12. März 2005
    Graehstone

    Graehstone Guest



    Ja, ja ... die boesen Ami's. Sollte man doch gleich alle ueber einen kamm kehren und weg damit gel? Traurig, sehr traurig.
     
  16. Sagany

    Sagany Guest

    Ich habe niemanden über einen Kamm geschert denn wenn du mal richtig gelesen hättest habe ich geschrieben "die meisten" (Zumindest habe ich noch nie etwas anderes zu sehen bekommen)und nicht alle,das ist ein großer Unterschied.
    Ein Teil meiner Familie lebt in verschiedenen Staaten der Usa oder auch welche in Kanada,von denen erfahre ich schon so einiges was da so läuft und ich schaue mir regelmäßig Vogelseiten im Amerikanischen Web an..und tut mir leid aber was soll ich für einen anderen eindruck haben wenn ich nichts anderes zu hören/sehen bekomme und dann auch noch du kommst und uns weiss machen willst es wäre gut seinen vogel einzeln zu halten, tut mir leid aber dann wird mir das nur noch mehr bestätigt!
    Beweise mir gerne das Gegenteil,ich würde mich sehr freuen!
     
  17. #36 Graehstone, 12. März 2005
    Graehstone

    Graehstone Guest

    Ist Gut, ihr habt ja gewonnen. Ihr habt recht ich nicht. Fertig.
    Happy now?
     
  18. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Graehstone,
    Was hast du erwartet? Dass wir dir zustimmen und es gut finden, 5 Vögel verschiedener Arten zu halten? Du hast angedeutet, dass sie aus schlechter Haltung kommen, von daher mag bei dir die Einzelhaltung eventuell nachvollziehbar sein.
    Generell gilt jedoch: Einzelhaltung war früher die übliche Form der Papageienhaltung. Inzwischen sind wir allerdings weiter, die mindestens paarweise Haltung von Papageienvögeln wird heute von allen, die ein wenig Ahnung haben, befürwortet. Und diejenigen, die sich dazu entschlossen haben, ihrem Einzelvogel einen Partner zu geben, haben fast alle nur Positives zu berichten.

    Und vor allen Dingen - es gibt keinen Grund, einem Papagei den Partner der gleichen Art vorzuenthalten. Würdest du deinem Grauen einen Artgenossen geben, dann hättest du bald 2 Vögel, mit denen du spielen kannst. Es hätte für dich außerdem den Vorteil, dass du sie mal ein paar Stunden alleine lassen kannst, ohne dass sie sich einsam fühlen. Denk mal drüber nach!

    Es kann doch nicht richtig sein, einen Papagei mit Medikamenten ruhig zu stellen, anstatt nach den Ursachen der Verhaltensstörung zu suchen und zu versuchen, diese zu beseitigen.

    Ich sehe hier übrigens niemanden, der dich fertigmachen will, hier wird nur (berechtigte) Kritik geäußert. Diese solltest du zum Anlass nehmen, deine Meinung zu überprüfen.
     
  19. #38 Graehstone, 12. März 2005
    Graehstone

    Graehstone Guest

    Wie schon gesagt, ihr habt gewonnen. Beste ist ich halte meine klappe ... dann kann ich auch keine drauf kriegen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    @ Rena

    Richtig das höchste für sie ist schmusen, aber mit dem PARTNER, nicht mit dem Mensch.Meine dürfen auch mit mir schmusen, wenn sie wollen, wenn sie es aber nicht wollen,weil sie es lieber mit ihrem Partner machen, denk ich das sie damit glücklicher sind.Vielleicht gäbe es ja weniger Rupfer, wenn einige Menschen einsehen würden, das nicht sie das wichtigste für die Geier sind.
     
  22. Sagany

    Sagany Guest

    Ach es bringt doch eh nichts,man braucht ihn nicht zu belehren,soll er/sie seinen Papageien doch weiterhin mit Drogen ruhig stellen und halten wie er will, irgentwann kommt dann mal der große Knall und dann sieht er was er davon hat, nur schade dann um den vogel....

    Eins ist Fakt:
    einzelhaltung ist große Kacke ;)
     
Thema: Offene tueren und Parrhaltung...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. psychopharmaka papagei

Die Seite wird geladen...

Offene tueren und Parrhaltung... - Ähnliche Themen

  1. 19. offene VZE-Landesmeisterschaft Nord-West 2017

    19. offene VZE-Landesmeisterschaft Nord-West 2017: **** [IMG] Unsere diesjährige Landesmeisterschaft Nord/West findet wie im letzten Jahr wiederum in Verbindung mit der 17.offenen Wiehengebirgs...
  2. Mohrenkopf mit offenem Ring,Papiere verloren

    Mohrenkopf mit offenem Ring,Papiere verloren: Hilfe! Ich habe die Papiere für meinen 2002 erworbenen Mohrenkopfpapagei verloren. Er ist offen beringt und angeblich ein Wildfang. Habe ich eine...
  3. Beringung von Gimpel

    Beringung von Gimpel: Darf ich meine private Zucht von Gimpeln mit offenen Ringen versehen Habe jede Nachzucht mit Bildern bei der Aufzucht festgehalten,...
  4. Offenen Alu-Ring 11,5

    Offenen Alu-Ring 11,5: Hallo, hoffe das ich im Richtigen Forum gelandet bin. Mein Graupapagei hat seien Ring verloren. Neuer Ring ist genehmigt und bestellt. Benötigt...
  5. 69. Badische Meisterschaften, verbunden mit der 1. Offenen Ausstellung in Viernheim

    69. Badische Meisterschaften, verbunden mit der 1. Offenen Ausstellung in Viernheim: Der Landesverband 01 Baden lädt recht herzlich zu seiner diesjährigen Badischen Meisterschaft, welche bereits zum 69. Mal durchgeführt wird, ein....