OFFENER BRIEF "Vogelgrippe"

Diskutiere OFFENER BRIEF "Vogelgrippe" im Vogelgrippe / Geflügelpest Forum im Bereich Allgemeine Foren; @rasselbande: das thema protest/demonstration hatten wir hier auch schon mal! es ist völlig aus dem ruder gelaufen und dann im sande verlaufen!...

  1. #21 floyd, 15. April 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2006
    floyd

    floyd Guest

    @rasselbande:

    das thema protest/demonstration hatten wir hier auch schon mal! es ist völlig aus dem ruder gelaufen und dann im sande verlaufen!

    ich weiß nicht wie man massen mobilisieren kann für eine demo, ich weiß auch nicht wie eine solche organisiert wird, würde mich aber sofort einer friedlichen demo in meiner umgebung anschließen! aber die leute schimpfen lieber nur an ihrem geflügel-stammtisch und halten ansonsten ihre klappe wenn es drauf ankommt. keine ahnung warum. ich brauche hier nur über den rhein zu schauen und erlebe oft genug wie die drüben in frankreich sehr oft erfolgreich, auch mal derbe protestieren! (da wird z.b mist vor die ämter geschüttet oder mal eben die europabrücke mit einem ich glaube ganztägigen sitzstreik blockiert etc.)
    da könnte sich der deutsche noch einige scheibchen von den franzosen abschneiden!

    aber ich könnte ja auch sagen, was geht es mich an, meine tiere sind nicht von der aufstallung etc. betroffen...
    mach ich aber nicht, sondern ich bin gedanklich schon mal dabei meinen eigenen protestbrief zu entwerfen!

    grüße floyd
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. floyd

    floyd Guest

    @thschulz:

    o.k., du möchtest nicht protestieren,
    und der rest deines textes gehört nicht in dieses thema, sondern in ein anderes.

    grüße floyd
     
  4. #23 Vogelklappe, 15. April 2006
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Und ich hatte nach Deiner Erklärung dafür gefragt. Bei den eingestallten Puten in Frankreich gab es z. B. keine freilaufenden Gänse in dem Betrieb.
    Nein, eben nicht, es wurden ja strikt aufgestallte Puten befallen. In Frankreich als auch hier. Damit ist erwiesen, daß Aufstallung sie nicht geschützt hat !
    Das ist in dem Fall von Wermsdorf unerheblich, weil keine einzige Gans infiziert war. Ob anfällig oder nicht, können sie also kein Ansteckungsherd gewesen sein.
    Doch, natürlich weiß man, daß einige Geflügelarten sehr schnell an dem Virus versterben können, während andere mit einer Infektion symptomfrei bleiben.
    Das ist natürlich sehr bequem, wenn man eine Behauptung aufstellt, aber keine Erklärung mitliefert. Oder hast Du eine, ThSchultz ?
     
  5. Koma

    Koma Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Januar 2005
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    da vogelklappe es ja schon so schön auseinandergenommen hat :beifall: , greif ich mir nur noch das heraus

    WO ist der schutz? wenn ich meine tiere nicht artgerecht in einen dunklen stall stecke?, ihr immunsystem leidet, ihre psyche leidet, sie nur noch streu und beton unter ihren füßen haben, ... sonne nur durch das fenster kennen?

    ja, es geht mir um meine tiere und um die anderen tiere und die gehören weiß gott, wieder unter freien himmel, bevor sie sich dank der ungesunden einstallung noch was einfangen!
     
  6. dtcd

    dtcd Guest

    Hallo floyd,
    Du sagst,was ich denke.

    Meine Email an "Angie" wurde ganz allgemein zu dem Thema beantwortet. Es ging damals noch um das Gen-thema. Ich schrieb ihr kurz, klar und höflich, daß ich "sie" das erste und letzte mal gewählt hätte, falls sie Herrn Seehofer bei seinem Vorhaben unterstützt.
    Ist Schnee von gestern...

    Weder in den 60ern noch heute habe ich Mut, aber gegen diesen Unsinn möchte ich mitgehen !
    Gerade diese 3 Betriebe (Israel, Frankreich, Deutschland) zeigen doch, daß der Vogelzug das Virus verbreiten kann, aber der Mensch es TUT - oder war es doch die Kamikaze-Ente ? (Toller Beitrag !)

    Aber floyd, lila Kühe gibt es, ich schwöre !!! Ich sehe laufend welche ! Im Fernsehen, im Supermarkt, selbst viele Kinder wissen schon, daß Kühe lila sind. Daß ich als Kind auch schwarz-weiße und im Urlaub braune sah, kann ich nicht beweisen, also bin ich inkompetent !

    Mach weiter !
     
Thema:

OFFENER BRIEF "Vogelgrippe"

Die Seite wird geladen...

OFFENER BRIEF "Vogelgrippe" - Ähnliche Themen

  1. 19. offene VZE-Landesmeisterschaft Nord-West 2017

    19. offene VZE-Landesmeisterschaft Nord-West 2017: **** [IMG] Unsere diesjährige Landesmeisterschaft Nord/West findet wie im letzten Jahr wiederum in Verbindung mit der 17.offenen Wiehengebirgs...
  2. Mohrenkopf mit offenem Ring,Papiere verloren

    Mohrenkopf mit offenem Ring,Papiere verloren: Hilfe! Ich habe die Papiere für meinen 2002 erworbenen Mohrenkopfpapagei verloren. Er ist offen beringt und angeblich ein Wildfang. Habe ich eine...
  3. Beringung von Gimpel

    Beringung von Gimpel: Darf ich meine private Zucht von Gimpeln mit offenen Ringen versehen Habe jede Nachzucht mit Bildern bei der Aufzucht festgehalten,...
  4. 2 Taubenrassen in einem Schlag Kreuzungsgefahr ?

    2 Taubenrassen in einem Schlag Kreuzungsgefahr ?: Hey wie wie ja inige hier schon wissen habe ich Kletschertauben ( 10 Stck) und möchte diese auch brüten lassen . Ich habe wie in meinem anderen...
  5. Sitzäste trotz Vogelgrippe ?

    Sitzäste trotz Vogelgrippe ?: Hallo Wohne in Thüringen Mein Wohnort ist "Beobachtungsgebiet" also noch nicht gesperrtr. Kann ich noch bedenkenlos Sitzäste holen oder sollte ich...