Oh man nicht schon wieder, diesesmal ist es mein Pfirsich Willi

Diskutiere Oh man nicht schon wieder, diesesmal ist es mein Pfirsich Willi im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo ihr Lieben, gerade durchlaufe ich wieder eine Serie und das gefällt mir überhaupt nicht:k . Jetzt ist mein Pfirsichköpfchen Willi an...

  1. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo ihr Lieben,
    gerade durchlaufe ich wieder eine Serie und das gefällt mir überhaupt nicht:k .

    Jetzt ist mein Pfirsichköpfchen Willi an der Reihe !

    Heute morgen war noch alles in Ordnung. Heute abend ist mir aufgefallen das er nicht mehr pfeiffen kann, es klingt wie wenn er total heißer ist und als ich versucht habe ihn einzufangen, hat er ganz laut gefiepst mit der Atmung. Nasenlöcher sind in Ordnung. Er atmet auch jetzt in Ruhe schneller. Ich habe gleich mal eine Ladung Rotlicht verpasst und ihm Medis in den Schnabel gegeben (Rescue-Tropfen+Propulis+Vitakomplex und Nux vomica hommocard).
    Sonst benimmt er sich eigentlich normal, er klettert aus Protest das er jetzt in dem kleinen Käfig hockt wild rum, sein Weibchen habe ich dazugesperrt. Die Augen sind auch normal und glänzend, ein bischen Kot hängt am After, habe auch vorsichtig abgetastet, bin mir nicht sicher ob ich was ertastet habe etwas oberhalb des Afters.

    Gewicht 50 g für einen Pfirsichmann glaube ich in Ordnung, oder etwas viel ? Aber die Brust hat sich eher etwas spitz angefühlt, also sie steht nicht total raus, habe dagegengeblasen, sondern sieht normal aus.

    Gehe auf jedenfall morgen zum TA , wollte nur mal vorher evt. abchecken was ihr dazu meint.

    So langsam glaube ich das es vielleicht doch was ansteckendes ist, den es ist doch auffällig so kurz nach meinem Nymph Scooty das auch er erkrankt.

    Liebe Grüße

    Petra

    :? :?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Eliana

    Eliana Guest

    Hmm nicht Pfeifen, erschwerte Atmung ... das koennen Sackmilben sein.
    Sprich Deinen TA morgen mal drauf an und dass er den gegenlichttest machen soll - dabei kann man die Biester eigentlich ganz gut sehen, sollte er welche haben.
     
  4. Nymphie

    Nymphie Guest

    8(

    Hallo,
    ich bin stinkesauer.
    War heute in bei einer angeblich vk-Tierärztin, sie wird in der Datenbank und auch auf einigen anderen Seiten genannt.

    Als ich sie auf die Luftsackmilben angesprochen habe meinte sie nur das weiß ich nicht, dann habe ich ihr das mit dem Licht gesagt also den Test wo man machen kann: Frau .... ich weiß schon was ich tue :schimpf: .

    Dann hat sie eine Spritze aufgezogen, ich habe gefragt was sie jetzt spritzt, was gegen Luftsackentzündung und Lungenentzündung.

    Kein Abstrich wurde gemacht, kein gar nicht`s.

    An der Spritze wäre der Klene fast gestorben, als ich wieder zuhause war hat er den Schnabel plötzlich aufgerissen und hat die Flügelchen hängengelassen, er ist auch von der Stange gepurzelt und hat plötzlich einen total kranken Eindruck gemacht, obwohl er vorher total munter war trotz der Atemnot.
    Ich habe ihm dann schnell Rescue-Tropfen gegeben und habe ihn mit Rotlicht bestrahlt, die Lampe brennt jetzt noch. Er hat sich gottseidank auch wieder erholt.

    Kurz zu dem Krankheitsverlauf weiterhin:

    Also gestern Abend hat er ja nur bei Belastung gefiepst bei der Atmung, heute nacht ist das dann so schlimm geworden (hatte leider die Rotlichtlampe nicht an) das man das gefiepse in weiter Ferne gehört hat. Bin dann heute morgen zu der "tollen" Tierärztin und auch dort hat er die ganze Zeit so gefiepst.

    Komischerweise wenn er unter der Rotlichtlampe sitzt hört man kein Atemgeräusch, aber man sieht deutlich den "peitschenden" Schwanz. Aber seit er sich von der Spritzentortour erhohlt hat macht er wieder einen normalen Eindruck.

    Er hat auch nur einmal bis jetzt geniest, gestern Abend wo ich auf seinen Zustand aufmerksam geworden bin.

    Heute morgen hat er auch etwas Kot an seinen Schwanzfedern kleben gehabt. Ob er gefressen hat ? Keine Ahnung, weil er frißt nicht wenn ich bei ihm hocke wenn er in dem kleinen Käfig hockt, den er ist doch sehr ängstlich und sein Weibchen habe ich natürlich zu ihm gesperrt, den sonst würde der Lümmel gar nicht ruhig hocken und es wäre ja dann auch zu großer Stress für beide. Nasenlöcher sind nach wie vor trocken.

    Ach ja am Montag soll ich wieder kommen zur nächsten Spritze, werde mir das aber sehr stark überlegen, den nicht das sie es doch noch schafft ihn totzuspritzen:traurig: .

    Ach ja der Witz ist auch noch, als ich gesagt habe ja dann werde ich auch feuchte Tücher aufhängen, nein das werden sie nicht, den das ist gar nicht gut:+schimpf , und sowas schimpft sich vogelkundlich !!!!!!!!

    Habt ihr mir evt. noch einen Tip was ich bis Montag machen kann, bis ich zum TA gehe ??

    Liebe Grüße

    Petra

    :nene: :nene:
     
  5. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,

    versuche gerade in der Tierklinik anzurufen wo die Notfalltelefonnummer hier im Forum steht, ist aber kein durchkommen, wahrscheinlich werden die gerade zugeschüttet von Fragen wegen Vogelgrippe8( 8(

    Liebe Grüße

    Petra

    :traurig: :traurig:
     
  6. Eliana

    Eliana Guest

    Ach dur Sch.... also geh zu dieser 'Dame' ja nicht mehr hin. Die hat ja wohl echt nicht mehr alle Mumak im Zelt.
    Der Lichttest ist das Einfachste was es gibt, um auf schonende Art und Weise diese Milben festzustellen.
    Und Lungenentzuendung ... woher will die denn das wissen, wenn sie den Vogel nicht mal richtig untersucht hat?
    Dein Kleiner kann durchauch auch Aspergillen haben (Atemnot) - die sieht man am Besten in einer Roentgenuntersuchung. Auch das haette die pruefen und mit Dir absprechen muessen.
    Diese 'Dame' ist mit Sicherheit nicht vogelkundig so wie die sich aufgefuehrt hat.
    Die haette sofort alle Arten von Abstrichen und gezielten Untersuchungen machen muessen und nicht einfach irgendwas in den Vogel reinhauen.

    Hat Dein Pipser irgendwelche Anzeichen gemacht, dass er erkaeltet sein koennte (Erkaeltung geht oft einer Lungenentzuendung voraus)?

    Feuchte Tuecher fuer die Atmung sind sicher nicht schlecht. Auch Rotlicht - das wuerde ich momentan 24h brennen lassen. Eventuell auch Kamillentee verdampfen.
    Ansonsten kann ich nur raten, Dir nen anderen VK TA rauszusuchen und sofort dahinzugehen, falls es schlechter wird.
     
  7. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo Eliana,
    danke für deine Antworten.

    Also nein das ist ja der Witz, gestern morgen ist alles in Ordnung gewesen. Und als ich gestern Abend vom Geschäft gekommen bin und ins Vogelzimmer kam hat jemand laut geniest, ich wußte zuerst nicht wer es war. Dann hat mein Pfirsich Willi sich irgendwie aufgeregt und wollte wie immer schimpfen, da habe ich nur heißere Laute gehört, er hat aber bis dato noch normal geatmet, gut der Schwanz hat sich schon auffällig bewegt. Dann habe ich das Licht ausgeknipst und bin in die Voliere rein um ihn zu fangen, es gab nur einen Spalt Licht vom Gang her, er ist mir dann leider beim ersten Versuch entwischt und dann hat er plötzlich so gefiepst beim Atmen8o 8o . Habe ihn dann in den Käfig gesteckt und die Medis gegeben und Rotlicht an. Habe dann auch noch sein Weibchen dazugesteckt und gut war. Das fiepsen ging dann weg. Heute nacht habe ich dann das Rotlicht ausgeschalten (war ein Fehler) und als ich dann heute morgen das Vogelzimmer betreten habe hat mich schon das gefiepse begrüßt. Bin dann wie gesagt zu der TA und auch dort ununterbrochen gefiepst. Das Fiepsen ging erst weg als er wieder unter der Rotlichtlampe saß und ist seitdem auch nicht wieder aufgetreten. Aber wie gesagt der peitschende Schwanz sieht man ganz genau. Aber sonst benimmt er sich wie wenn er gesund wäre. Er klettert protestierend rum weil er wieder in die große Voliere will, keine feuchten Nasenlöcher und geniest hat er seitdem auch nicht wieder.

    Was ich höchstens glaube, mein Nymph Scooty hatte ja auch Atemnot und vielleicht muß ich doch an eine Gruppenbehandlung denken.

    Liebe Grüße

    Petra

    :) :)
     
  8. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,

    so neuester Stand jetzt habe ich es amtlich, da ich heute nacht im Wohnzimmer bei ihm geschlafen habe, nacht`s wird das gefiepe hörbar !!!

    Das müßten doch diese verdammten Sackmilben sein, oder ???

    Er ist nach wie vor nicht aufgeplustert , macht einen munteren Eindruck.

    Gestern Abend waren unter der Rotlichtlampe keine Atemgeräusche zu hören und heute nacht ging es los ist jetzt auch noch so, kann mir vorstellen das es sich wie gestern im laufe des Morgens wieder legt.

    Och man, heute hat nur so eine Pferdetierärztin Notfalldienst und durch die Gegend fahren kann ich nicht, habe heute kein Auto.

    Mir ist eins eingefallen, ich habe noch Ivomec zuhause, hat mir der TA damals wo ich war auf Vorrat mitgegeben, weil meine Süsse Halsbanddame ja diese Grabmilben hat.
    Sollte ich das mal geben ? Ach nein, keine Selbstexperimente.

    Och man wäre ich doch gestern zu meinem anderen TA gefahren, der ist zwar nicht in der Datenbank für vogelkundlich , habe bei ihm aber ein gutes Gefühl, nein ich mußte ja zu der vk-TA gehen, weil die es ja angeblich ist:+schimpf .

    Morgen werde ich auf jedenfall zu meinem anderen TA fahren und die andere sieht mich nie wieder !!! Weil ich habe wie gesagt keine Lust das sie es schafft ihn doch noch totzuspritzen.

    Liebe Grüße

    Petra

    :traurig: :traurig:
     
  9. fr_luise

    fr_luise Mitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Ta

    Hallo Petra,
    habe Dir gerade eine PN geschickt.
    Wie geht es Deinem Willi jetzt?

    Viele Grüße und viel Glück!!!;)
     
  10. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo fr luise,

    danke für die Antwort.
    Ich werde dir per PN antworten.

    Leider fiepst er heute den ganzen Tag trotz Rotlicht.

    Es hört sich irgendwie wie so ein mit Sand gefülltes Kissen an das man die ganze Zeit drückt und quetscht, ich hoffe ihr wißt was ich meine.

    Was mich nach wie vor stutzig macht, er benimmt sich sonst fast nomal. Gut auf geknutsche mit seinem Weibchen hat er keine Lust verständlich. Aber ansonsten klettert er rum und sitzt nicht schlafend in einer Ecke. Er hat auch ganz wache Augen.

    Liebe Grüße

    Petra

    :traurig: :traurig:
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Eliana, 26. Februar 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Februar 2006
    Eliana

    Eliana Guest

    Oh Nymphie, das klingt gar nicht gut.
    Hast Du die feuchten Tuecher aufgeehaengt?

    Wenn Du morgen zum TA gehst, bitte sprich ihn auf alle Faelle auf die Moeglichkeit von Luftsackmilben UND Aspergillose an.
    Ich drueck Dir feste die Daumen, dass er nicht Letzteres hat. Aspergillen sind zwar gut heilbar, aber es dauert lange und die Behandlung ist fuer den Vogel auch nicht ganz ohne.

    In Neubulach gibts uebrigens ne Tierklinik - ich weiss nicht wie weit die von Dir weg ist. Sie steht in der Liste.
    Und in Karlsruhe gibt es Dr. Britsch, von dem man nur Gutes hoert und der nen Vogelspezialist ist.
    Eventuell gehst Du mal zu ihm mit Deinem Kleinen.
     
  13. fr_luise

    fr_luise Mitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo Petra,
    wie geht es deinem Vogel? Hat sich etwas verändert?
    Das mit den Tüchern ist sicher eine gute Idee oder einfach Wasserschalen aufstellen.
    Ich drücke weiterhin die Daumen und viel Glück beim TA!
    Viele Grüße
     
Thema:

Oh man nicht schon wieder, diesesmal ist es mein Pfirsich Willi

Die Seite wird geladen...

Oh man nicht schon wieder, diesesmal ist es mein Pfirsich Willi - Ähnliche Themen

  1. Wünsche allen hier eine schöne Vorweihnachtszeit

    Wünsche allen hier eine schöne Vorweihnachtszeit: Hallo!!! Ich wünsche allen hier im Forum eine sehr schöne Vorweihnachtszeit. Nun geht es zum Endspurt. Der eine oder andere weiß bestimmt noch...
  2. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  3. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  4. Welcher schöne Vogel ist denn das

    Welcher schöne Vogel ist denn das: Hallo Gemeinde, ich wohne zwar im Meisenweg, aber dieser muss sich wohl in der Adresse geirrt haben. Danke für eine Hilfe
  5. Pfirsiche - Tagebuch

    Pfirsiche - Tagebuch: Hallo, ich habe mal gedacht wir können so ein Tagebuch machen wie bei den nymphies, wer Lust hat, darf gerne mit machen. ich fange dann mal...