Oh mann, so langsam blick ich hier echt nicht mehr durch...!!!

Diskutiere Oh mann, so langsam blick ich hier echt nicht mehr durch...!!! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Aaaaaalso, wie ich schon gesagt hab möchte ich mir Graupapageien zulegen, jedoch hab ich mich hier mal etwas durchs Forum gelesen und weiß jetzt...

  1. #1 Uiuiui, 11. Mai 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Mai 2006
    Uiuiui

    Uiuiui Guest

    Aaaaaalso, wie ich schon gesagt hab möchte ich mir Graupapageien zulegen, jedoch hab ich mich hier mal etwas durchs Forum gelesen und weiß jetzt überhaupt nix mehr! Ich will mir demnächst EINEN Graupapagei holen, HZ ab der 6. Woche und danach immernoch kontakt mit den Geschwistern. Nur wenn man manche Beiträge hier durchgeht könnte man meinen dass "alle" HZ´s irgendwie gestört werden, sich rupfen,.....etc. Und dann ließt man wieder vom gegenteil....
    Ich wollte eben jetzt diesen einen Vogel und im nächsten Jahr eben einen Partnervogel, d.H. ein jahr einzelhaltung (die Tiere sind ja auch nicht gerade "billig"). Nur ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen dass dieser Vogel innerhalb eines Jahres bei genügend zuwendung total kaputt gehen kann und sich unwillkürlich rupfen wird!
    Bitte sagt mir, sind diese Störungen einzelfälle oder todsicher?
    (und bitte diesmal nur Antworten, die sich DIREKT auf meine Frage beziehen!)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. vonni

    vonni Guest

    Nein, nicht alle HZ müssen gestört sein und sich rupfen, es sind jedoch mannigfaltige Beispiele bekannt, dass diese Tiere mitunter schwerer zu vergesellschaften sind, Artgenossen nicht gut akzeptieren, sich zu sehr an den Menschen klammern usw. Natürlich kann es auch gut gehen, doch wozu ein Risiko eingehen? Warum hast Du dich für eine HZ entschieden (wenn es schon irgendwo steht, sorry, dann habe ich das nicht gelesen), es gibt doch mittlerweile viele Naturbruten oder evtl. auch Abgabevögel, die in Frage kommen - die sind meist auch nicht so teuer und die Anschaffung von zwei Vögeln finanziell eher drin.

    Zur Frage, ob ein Jahr alleine dem Vogel schadet .... möchte ich mit einer Gegenfrage antworten. Du wirst aus Deinem gewohnten Umfeld herausgerissen, von Deiner Familie getrennt und lebst dann ein Jahr lang (Du weißt aber ja nicht, wie lange es dauern wird) ohne menschliche Nähe, alleine, nicht in 24-Stunden-Betreuung, denn wer kann das leisten, mit Wesen zusammen, die Du nicht verstehst, wenn sie sich auch lieb um Dich kümmern. Natürlich wirst Du Dich ihnen anschließen....doch wie glücklich wärst Du dabei?

    Es ist also nicht todsicher, ob der Vogel sich in dem Jahr, dass er alleine ist anfängt zu rupfen, jedes Tier ist ein Individuum. Der eine rupft, der andere schreit, der dritte resigniert, der vierte wird zur lästigen Klette am Menschen, der fünfte wird aggressiv, der sechste zeigt kein bestimmtes Verhaltensmuster usw. Aber glücklich wird er bestimmt nicht sein. So meine Meinung.
     
  4. #3 Tinka10502, 11. Mai 2006
    Tinka10502

    Tinka10502 Guest

    Hallo!

    Also.. Um direkt zu antworten.. Man kann das Verhalten eines Graupapageien nicht verallgemeinern.. Die eine HZ rupft, die nächste nicht.. (meine tut es definitiv NICHT).. Ich habe ihn auch ein Jahr lang allein gehalten bevor er seinen Partner bekommen hat, und muß sagen, daß war eine gute Idee.. Für DIESEN Vogel.. Kann bei einem anderen aber natürlich schief gehen.. Man kann nicht von einem Papageien auf einen anderen schließen.. Es liegt an dir und an deinen Haltungsbedingungen wie sich der Papagei entwickelt.. Auch Ernährung spielt dabei eine wichtige Rolle.. Wenn man bedenkt wie sensible die Graupapageien sind, brauchen sie doch ganz schön viel Aufmerksamkeit und Fürsorge.. Mehr kann ich dir zu diesem Thema nicht sagen.. Es gibt sooooo viele Ursachen für das Rupfen... Die kann man nicht über einen Kamm schehren!! Hoffe das ich dir etwas geholfen habe mit dieser Antwort..

    Gruß
    ~ Tinka ~
     
  5. Uiuiui

    Uiuiui Guest

    @Tinka10502:
    Wie lange beschäftigst du dich mit deinem Vogel am tag? Ist er ab und zu auch mal alleine?
     
  6. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    Nur ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen dass dieser Vogel innerhalb eines Jahres bei genügend zuwendung total kaputt gehen kann und sich unwillkürlich rupfen wird!
    ____________________________________________________

    nein, das wird er mit sicherheit nicht.
    aber eine hz ist schon fehlgeprägt, da es den sozialen kontakt zu den eltern nicht hat.
    dann so lange alleine... ohne richtige familie.

    bitte- ich kann nur sagen- die menschen haben bei den hunden gelernt, wie wichtig die prägephase für den welpen ist.

    der papagei lebt länger.

    sorry, ich bin immer ganz traurig, wenn ich überlege- wie viele fehlgeprägte vögel bei mir sind- und wie lange es dauert ihnen zu helfen...

    du darfst gerne mal bei mir vorbeischauen.
    ich könnte so viele geschichten über meine vögel erzählen...

    hoffe immernoch, das mensch von fehlern lernt!
     
  7. #6 sternchen, 11. Mai 2006
    sternchen

    sternchen Guest

    also meiner war auch ein Jahr alleine bis er ein weibchen bekam
    allerdings muss ich sagen wurde meiner eigen und aktzepierte nur mich als Partner der rest der Familie war ein dorn in seinen Augen und auch heute noch
    alle wurden gebissen und mich balzte er an fütterte mich usw.....
    Verpaart hat er sich ohne Probleme und hat die Henne sofort angenommen..
    Wenn du dir ganz sicher bist das du dir einen zweiten holen möchtest sehe ich da kein problem
     
  8. #7 Tinka10502, 11. Mai 2006
    Tinka10502

    Tinka10502 Guest

    Ich bin den ganzen Tag überwiegend zu Hause.. Ich arbeite auch von zu Hause aus.. Seit Chico (HZ) seine Partnerin hat (NB), hat er sich SEHR verändert.. Ich bin ja immernoch genauso viel bei den Papageien wie vorher.. (Hab mein Büro im Vogelzimmer), ABER Chico gibt sich nicht mehr soviel mit mir ab wie vorher.. Er hat auch mittlerweile nichts für jeden anderen Familienmitglied übrig.. Es zählt nur noch seine Partnerin und ich für ihn.. Niemand darf ihn anfassen außer mir, und streicheln darf ich ihn eigentlich auch nur wenn ER lust hat.. Also.. Von meinen Erfahrungen her muß ich sagen, daß es gut für uns war ein Jahr zu warten bis wir einen Partner gekauft haben.. Das zusammenfügen war GAR KEIN Problem.. Innerhalb ein paar Tagen saßen die beide in einer Voliere und Schnabelten rum... Ich bin zu frieden mit allem so wie´s ist.. :zwinker:

    ~ Tinka ~
     
  9. #8 Kirsten63, 11. Mai 2006
    Kirsten63

    Kirsten63 Guest

    Hmmm.....was aber spricht dagegen,noch ein paar Monate zu sparen und sich dann sofort 2 Graue zu holen???

    So würde ich es machen.

    Gruss
     
  10. Uiuiui

    Uiuiui Guest

    vielleicht eingewönungszeit und etwas zeit sich selbst mit dem vogel zu beschäftigen! Und zudem möchte ich nächstes jahr eine große voliere bauen und habe eben schon für dieses jahr den einen papagei
     
  11. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo,

    was spricht dagegen, sich sofort mit zwei Vögeln zu beschäftigen anstatt nur mit einem ? Wenn du in einem Jahr eh eine große Voli für zwei kaufen/bauen willst, gibst du doch zweimal Geld aus: einmal jetzt und dann in einem Jahr noch einmal.

    Außerdem macht es für DICH keinen Unterschied, ob du zwei Papageien pflegst, für DEINEN Papagei jedoch sehr wohl, ob er ein Jahr lang nur dich zur Gesellschaft hat oder in artgleicher Gesellschaft leben darf.

    Es tut mir leid, wenn das jetzt ein bißchen hart klingt, aber selbst Menschen, die den ganzen Tag zu Hause sind und sich vermeintlich dadurch permanent um den Vogel kümmern können, können dem Vogel letztlich doch nicht das geben was er braucht. Für mich ist das in gewisser Art und Weise eine Art Egoimus, die Fehlprägung des Vogels auch noch weiter zu unterstützen.

    Abschließend sei noch gesagt, selbst wenn es Beispiele geben mag, wo ein Vogel nach einer "kurzen" Zeit der Einzelhaltung noch keine erkennbaren Zeichen einer Verhaltensstörung zeigt, es noch lange nicht heißt, dass tatsächlich keine (sichtbaren) vorhanden sind. Sollte sich der Vogel nach dieser Zeitspanne bereits rupfen oder ähnliche Auffälligkeiten zeigen, ist es in der Regel doch eh schon viel zu spät. Wie man hier in dem Forum auch sehr schön mitverfolgen kann, dauert es in der Regel ungleich länger, bis der Vogel diese Störung überwunden hat (wenn es überhaupt gelingt).

    Finanzielle Gründe sind ehrlich gesagt für mich auch kein Argument. Wenn ich mir zwei nicht leisten kann, dann sollte ich die Anschaffung eben verschieben.

    Papageien - gerade Graupapageien - sind so faszinierende, sensible Geschöpfe, dass man diese mit dem Respekt behandeln sollte, den sie verdienen und sie nicht zu einem "Kuschelobjekt" degradieren sollte. Diese Rolle haben sie definitiv nicht verdient ! Insofern sollte es bei der Anschaffung eines der obersten Ziele sein, ihnen möglichst optimale Haltungsbedingungen - eben auch mit Partner - zu schaffen.
     
  12. Uiuiui

    Uiuiui Guest

    @kuehbi: Nenn mich Egoistisch, von mir aus!

    Es geht eben nur darum, dass ich den einen PApagei schon habe, also er beim Züchter aufwächst (MIT seinen geschwistern!!!), und ich jetzt eben das Geld für einen zweiten vogel nicht habe! Dass ein zweitvogel notwendig ist, weiß ich selbst, deshalb tut es mir leid wenn es hart klingt aber dein letzter Beitrag hat mich kein stückchen weiter gebracht, sorry!
     
  13. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Uiuiui,

    diese "Garantie" wird dir aber keiner geben können, dass es deinem Grauen nicht schaden wird...

    Was ich geschrieben habe, gehört für mich halt zu den Vorüberlegungen, die man meines Erachtens vor der Anschaffung vornehmen sollte.

    Insofern weiß ich nicht, was du für Antworten erwartest, die dir bei diesem Problem weiterhelfen können. Die Antwort "mach dir keine Sorgen - das geht so auch" halte ich aus meinen im vorigen Posting genannten Gründen für ein Schönreden der Angelegenheit!
     
  14. Uiuiui

    Uiuiui Guest

    Nein, so war das auch nicht gemeint, jedoch wenns bei meiner vorrednerin gut ging dann kann sie hier ja ihre erfahrung auch erzählen. Ich weiß dass man diese Vögel nie allein halten soll, meine frage war nur, ob sich dieser vogel jetzt sofort nach ner woche zuhause die kleide vom leibe reißt oder ob ich ihn mit viel zuwendung und guter pflege auch "unbeschadet" über die zeit bringen kann...
     
  15. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Meine Graue war acht Monate alleine,weil ich einen behinderten Partner gesucht habe und das nicht so einfach war.
    Äußerlich habe ich ihr nichts angesehen.Sie ist eine NB.Wir sind uns in der Zeit näher gekommen,keine Frage aber als der Partner neben ihr stand und sie mit einem freudigen "na duuuuuuu?" sofort zu ihm geklettert ist und ihn gekrault hat,da wußte ich,dass sie vieles ganz stark vermißt hat.
    Im Grunde steht deine Entscheidung doch schon fest und du möchtest eigentlich am liebsten hören "kein Problem,mach es so!"
    Weißt du was-mach es so.Versuche aber möglichst viel zu sparen,damit der Partner schnell einziehen kann und dein Vogel hoffentlich das Jahr nicht warten muß.
    Ein Einzelvogel macht oft einen fröhlichen,gesunden und glücklichen Eindruck-das er es nicht ist,siehst du erst,wenn er einen Partner hat und jede freie Minute mit ihm verbringt.:zwinker: Dann ist er wirklich gücklich und der Unterschied wird dir auch dann erst richtig bewußt.
    Liebe Grüße,BEA
     
  16. Motte

    Motte Guest

    Sobald Du was liest das Dir nicht passt, wirst Du flapsig. Du kannst Dich natürlich solange hier durch fragen bis Du eine gewisse Anzahl an (für Dich) positiven Beiträgen zusammen hast. Dadurch wird Dein Vorhaben aber nicht weniger riskant. Reicht es nicht das es soviele Beispiele dafür gibt das HZ Probleme haben/bereiten? Muss Du jetzt hergehen und Dir dann auch noch einen fehlgeprägten Einzelvogel ins Haus holen? Wenn Du meinst. Aus Erfahrung wird man klug. Blöderweise darf der Vogel wieder für den Egoismus und die Informationsfaulheit (bzw die mangelnde Bereitschaft erhaltene Infos zu verarbeiten) zahlen!

    Ob Dein zukünftiger Neurotiker im Geschwisterverband aufwächst, spielt kaum eine Rolle! ELTERN sind die prägenden Elemente für Jungtiere und nicht die Geschwister, die selbst noch nach einem "Vorbild" während ihrer Entwicklung streben. Geschwisterverband hin oder her, der Vogel ist hauptsächlich auf seine Eltern (den Menschen) geprägt und Du willst ihn auch noch einzeln halten.

    Hast Du irgendetwas von dem was Dir die Leute hier in den vergangenen Tagen versucht haben zu vermitteln verstanden? Sorry, langsam verliere ich die Geduld. Dein Wohlbefinden tangiert mich kaum, aber um die Vögel ists schad!

    Und hängt Euch doch nicht immer so am rupfen auf. Ist das die einzige Verhaltensstörung? Kaum! Aber viele Halter verstehen von ihren Tieren so beschämend wenig, das sie eine Störung nicht erkennen wenn sie sie sehen. Auch ist ein vollständiges Gefieder kein Indikator für Glück. Es schneidet sich ja auch nicht jeder Mensch der unglücklich oder einsam ist die Arme auf und leidet trotzdem.

    Es ist furchtbar wie ungeniert die Menschen in Dingen rumpfuschen, deren Sinn und Bedeutung sie garnicht verstanden haben. Die Prägung eines Jungtieres und die Konsequenzen gehört leider dazu

    Ein Jahr ist ne menge Holz für einen so jungen Vogel. Gerade in diesem Jahr kann viel Schaden angerichtet werden
     
  17. #16 VEBsurfer, 12. Mai 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi,
    deine überschrift sagt: du blickst hier nicht durch. ok, eigentlich haben dir doch jetzt seit wochen alle mehr oder weniger direkt gesagt: 1. hol dir keine hz! 2. hol dir gleich zwei! wo ist da das problem mit dem durchblicken?

    ok, du hast jetzt eine hz. vielleicht könntest du dann den züchter ja dazu überreden, dir einen zweiten gleich mitzugeben und du zahlst ihn nach einer anzahlung in monatlichen raten ab?

    das würde doch den schaden in grenzen halten.
     
  18. #17 Reginsche, 12. Mai 2006
    Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Hier, schau Dir mal Paul an.

    Es war genauso wie du es machen möchtest.
    Auf den Bildern war Paul 2 Jahre jung.
    Nach einem Jahr Einzelhaltung sah er dann so aus.

    Die Psyche ist so angeknackst, daß er es bis heute nicht gelassen hat.
    Er ist absolut ängstlich und ich frage mich immer wieder warum man diesem kleinen Kerl das angetan hat.
     

    Anhänge:

  19. fisch

    fisch Guest

    Genau - aber 2 Naturbruten sind nicht unbedingt teurer als 1 Handaufzucht........ und werden trotzdem zutraulich :+klugsche
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. RieJac01

    RieJac01 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle an der Saale
    Hallo,

    ich wollte auch mal kurz meine Erfahrung schildern...
    Ich habe mir eine HZ geholt und ehrlich gesagt garnicht an einen zweiten gedacht!
    Unsere Lilly war zahm ich war die Bezugsperson! Und damit fing alles an! Ich verließ das Zimmer sie Schrie...ich setzte Sie in den Käfig um zu kochen sie schrie! Mir tat das immer leid! Als ich dann dieses Forum fand, wurde mir empfohlen eine NB dazu zu holen, damit Lilly wieder lernt Vogel zu sein! Die Entscheidung einen zweiten zu holen fiel uns nicht schwer und holten uns dann noch eine NB! Dies geschah innerhalb von 4 MONATEN!
    Heute sind sie glücklich zusammen aber Lilly ist immer noch stark auf Menschen fixiert...Ich will damit nur sagen, umso länger du den Vogel alleine hälst-er hat sich in der Zeit an den Menschen gebunden! Und das ist/kann für dich nicht immer schön sein! Seih froh, dass du schon vor deinem Kauf das Forum gefunden hast und hier viele wichtige Informationen erhälst!
    Deshalb! Bitte nimm dir hier Rat an! :zustimm:
     
  22. #20 Dicker, 12. Mai 2006
    Zuletzt bearbeitet: 12. Mai 2006
    Dicker

    Dicker Mitglied

    Dabei seit:
    24. April 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW - Wermelskirchen
    Hallo Uiuiui,

    meine Erfahrungen hierzu:

    Unser Dicker kam als erstes zu uns. Eine HZ ab der 2ten Woche! ( Seine Eltern waren hinterher unser Zuchtpaar!!)

    Er war ca. 2 jahre alleine! Als dann Niko kam, dachten wir auch, wir würden unserem Dicken was Gutes tun!

    Tja, das war wohl nix!! Unserer war so auf mich fixiert, das er keinen anderen (offensichtlich ) zuließ! Alles, was so aussah, wie er selbst, wurde angegangen.

    Für uns stand damit erstmal klar, das er keinen anderen Grauen in unserer Nähe duldete!!

    Sowas kann halt auch passieren. Die HZ sind dann so auf den Menschen geprägt, das der Versuch, ihnen einen Partner zu Seite zu stellen, als Schuß nach hinten losgeht. Dicker fing an, sich die Schwungfedern zu zerstören. Jedesmal, auch wenn nur Urlaubsgeier bei uns waren!

    Als letztes hatte er dann ja ein zurückbekommenes Baby von uns an seiner Seite. Auch hier dachten wir, das Dicker sie überhaupt nicht leiden kann. Er biss sie und war so gar nicht über ihre Nähe erpicht.

    Als sie dann starb, wurde uns auf schlimme Art und Weise gezeigt, das er sie doch heiß und innig liebte. Er starb 6 Wochen nach Cocco.

    Ich will damit sagen, das man an Hand des Verhaltens eines Grauen noch lange nicht ausmachen kann, was er denn nu wirklich von dem Ganzen drumherum hält. Sind halt Sturköppe!!

    Es kann gut gehen, oder auch nicht!!

    Einige meiner HZ sind auch Einzeltiere und denen geht es ( augenscheinlich!) gut. Einer hat des öfteren grauen Besuch. Das heißt, sie sehen sich nicht ständig. Und das hat von Anfang an wunderbar gefunzt.

    Du siehst: Da gibt es für nix eine Garantie!!

    Was erwartest Du?? Das man dir hier schreibt, mach es so oder so?? Ich denke, das kannste gestrost vergessen! Nicht bei diesem Thema!! Und das ist auch richtig so. Die Entscheidungen, die fällst, oder auch nicht, mußt du schon selber treffen!! Ich denke, dir wurden hier nun soooo viele Anhalstpunkte gegeben, so viele Erfahrungsberichte geliefert, das das zum überlegen und überdenken einiger Dinge dicke ausreichen sollte,oder!!

    Lieben Gruß

    Bine
     
Thema: Oh mann, so langsam blick ich hier echt nicht mehr durch...!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapagei spricht nicht mehr und ist träge