Ohne Worte !..

Diskutiere Ohne Worte !.. im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; ich finde diese threads eh sinnlos,keiner denkt daran was zu tun oder zu helfen,das einzige was alle können ist ihre sinnlosen kommentare...

  1. Sagany

    Sagany Guest

    ich finde diese threads eh sinnlos,keiner denkt daran was zu tun oder zu helfen,das einzige was alle können ist ihre sinnlosen kommentare dazuzugeben wie "wie kann man nur so grausam sein,das sollte man mit denen auch so machen"...und dann meinen damit haben sie die welt verändert....dabei haben se 0 ahnung....ich würde mir eher gedanken machen wie man diesen menschen helfen könnte um das sie sowas garnicht erst nötig hätten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pibubepe

    pibubepe ohne Wellies...

    Dabei seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Da hast Du schon recht Anja, aber in diesen Ländern wird es eben nicht als schlimm empfunden, wenn ein Tier (in unseren Augen) gequält wird. Wir finden das grausam und absurd, diese Menschen haben aber einen anderen Bezug zum Tier. Dort dienen Tiere als Lebensmittel, zur Pelzgewinnung und als Lebensunterhalt etc.
    Tiere die bei uns nur als liebe Kuschel-Vierbeiner in Zoos oder zu Hause gehalten werden dort aufgegessen. Vielleicht ist diese scheinbare Quälerei die dort gängige Tötungsvariante. Das wissen wir ja alles nicht.
    Bei uns haben Tiere mit der Zeit einen anderen Stellenwert eingenommen. Somit sehen wir das wieder aus einem völlig anderen Blickwinkel.
    Ich finde es trotz allem selber grausam soetwas sehen zu müssen aber ich versuche es zu verstehen und nicht vorschnell zu urteilen!!

    Birgit
     
  4. Sagany

    Sagany Guest

    zitat:
    aber in diesen Ländern wird es eben nicht als schlimm empfunden, wenn ein Tier (in unseren Augen) gequält wird.

    aha und woher wiesst du das?

    Wir finden das grausam und absurd, diese Menschen haben aber einen anderen Bezug zum Tier. Dort dienen Tiere als Lebensmittel, zur Pelzgewinnung und als Lebensunterhalt etc.

    aha und das ist bei uns nicht so?
    und woraus besteht dann ein schnitzel oder was sind chicken-wings???
    und wo kommt das leder unserer schuhe her?



    Tiere die bei uns nur als liebe Kuschel-Vierbeiner in Zoos oder zu Hause gehalten werden dort aufgegessen. Vielleicht ist diese scheinbare Quälerei die dort gängige Tötungsvariante. Das wissen wir ja alles nicht.

    ahja alles klar.
    nur mal so:
    Dort (in KOREA) werden auch hunde,katzen,kaninchen usw. als liebe nette haustiere gehalten, genau wie hier!
    aufgegessen werden sie garantiert nicht!!!
    das ist nur ein gerücht dass es sowas wie ne spezialität wäre hunde oder katzen zu essen, die ärmeren schichten allerdings sind darauf schon oftmals angewiesen wenn sie überhaupt was zu essen haben wollten,war bei uns zu kriegszeiten auch so,da ass man "dachhase" (Katze) weils nichts anderes gab.



    Bei uns haben Tiere mit der Zeit einen anderen Stellenwert eingenommen. Somit sehen wir das wieder aus einem völlig anderen Blickwinkel.
    Ich finde es trotz allem selber grausam soetwas sehen zu müssen aber ich versuche es zu verstehen und nicht vorschnell zu urteilen!!


    aha bei uns werden tiere also besser behandelt?
    n witz oder?
    geh mal in ne mästerei, ne legebatterie oder schau dir die ganzen papageienbabys an die von hand aufgezogen werden und dann vielleicht noch bei drauf gehen nur weil das GELD bringt!
     
  5. Blaufuß

    Blaufuß Blaue Tomaten :]

    Dabei seit:
    2. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in ALfter...
    es ist aber gut, das man darauf aufmerksam macht, dann tun die leute auch was, ok
    ich werde jetzt warscheinlich NICHT nach, wo auch immer diese tiere so gehäutet werden, fliegen/fahren, aber wie du schon sagtest: in deutschland gibt es diese (z.b.) legebatterien.
    die leute machen darauf aufmerksam und manche unternehmen sogar was dagegen!!

    LG
    Blaufuß
     
  6. #25 roterfuchs, 25. Juni 2005
  7. Blaufuß

    Blaufuß Blaue Tomaten :]

    Dabei seit:
    2. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in ALfter...
    was im Ausland passiert kann ich mit meinen 15 noch nicht ändern, aber ich kann deutsche produkte, die mir aufgefallen sind, nicht kaufen!

    LG
    Blaufuß
     
  8. Sagany

    Sagany Guest

    wir deutschen oder europäer sind mit unserer fleischindustrie auf jeden fall schlimmer,mal so viel dazu,also denke ich sollte man, bevor man über andere länder hetze betreibt erstmal vor der eigenen türe kehren und es nicht so dasrtellen als ob die menschen in gewissen ländern kein herz hätten.
    übrigents isn hund oder ne katze keinend eut mehr wert als ne kuh oder nen huhn und komisch nur dass man sich aufregt wenn katzenpelz getragen wird oder hundefleisch gegessen wird,hier aber keiner was gegen leder(rinderhaut)oder putenschnitzl hat
     
  9. #28 roterfuchs, 28. Juni 2005
    roterfuchs

    roterfuchs Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2004
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    2
  10. Sagany

    Sagany Guest

    ...Also was die Papageien betrifft weiss ich nicht was daran so schlimm sein soll???
    Wenn sie dafür getötet wurden ok, aber davon steht in dem Artikel nichts und ich denke auch nicht dass die Beweise dafür hätten wenn sie das behaupten würden,ich denke es sind einfach verstorbene Haustiere,was ist daran schlimm?Nix...jeder stirbt mal...damit kann der halter ja dann tun was er will,den toten Tier ists so ziemlich egal denke ich.... ;)
     
  11. Evi1950

    Evi1950 Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    1.105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    21423 in Deutschland
    Hallo Anja, hallo Blaufuss

    Liebe Anja, lieber Blaufuss,

    Dir vorab, lieber Blaufuss, meinen herzlichen Glückwunsch: So jung und Du hast schon die richtige Einstellung. Jeder von uns kann etwas besser machen, als es diese "Tierverbraucher" in dem Film demonstrieren. Oft steht man heulend vor solchen Szenen (wie ich gerade) bzw. regt sich über pelztragende blöde Weiber auf. Du machst es prima, schon auf Deine Art zu beukottieren. Ich bin vor 10 Jahren aus Tierliebe unter die Vegetarier gegangen und mir würde nie im Leben ein Pelz ins Haus kommen. Das ist schon mehr als mancher macht, auch wenn es nur kitzekleine Schritte sind. Wenn jeder einen ganz kleinen Beitrag leisten würde, nähmen solche Schweinereien weniger Ausmaße an. Aber so lange die Nachfrage steigt nach "wunderschönen" Pelzen, für die feine Dame, wird auf die perverseste Art weitergemordet.

    Anja, ich hab genau so gelitten. Schrecklich, nicht? Ich fass es nicht. :nene:

    Lieben Gruß die traurige Evi aus Winsen
     
  12. Sagany

    Sagany Guest

    und genau so eine einstellung ist es eben welche das Kürschnerhandwerk kaputt macht.
    Oder in Russland und Skandinavien, da gibt es Pelztierfarmen, viele leute sind dort in jenen beschäftigt und können davon ihre familie ernähren und all das wird kaputt gemacht wegen so einem schwarz-weis denken!
    es gibt überall schwarze schafe!!
    ich kann aber doch nicht alles über einen kamm scheren!
    viele pelze oder leder stammen von nutztieren die eh gegessen werden,ist doch schön wenn alles verarbeitet wird,oder von tieren die zwar nur wegen ihres pelzes gezüchtet werden aber vohrer nochmal ein gutes leben hatten, zb. karakulschafe welche völlig frei gehalten werden, und der alltag in einer gewöhnlichen pelztierfarm sieht SO sicher auch nicht aus, vor allem was die tötung angeht, zB. solche länder wie deutschland, da würde es sowas niemals geben können da wir tierschutzgesetze haben und die farmen hohe auflagen erhalten und kontrolliert werden ob sie sich auch an diese halten,wenn nicht würden sie geschloßen werden!
    wie kann man denn anhand von gerade mal so einen besche.... video urteilen :nene:
     
  13. Evi1950

    Evi1950 Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    1.105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    21423 in Deutschland
    Mensch Sagany...

    Mensch Sagany,

    ich glaub es ja wohl nicht, dass es nach aller Aufklärung über Grausamkeiten an Tieren immer noch Menschen mit Deiner Einstellung gibt. Das ist so etwas von traurig und bedauerlich.

    ich kann doch nicht rechtfertigen, egal womit, wenn Tiere, die rein garnichts verbrochen haben, für uns vollgefressene, gierige, reiche Menschen derart pervers ausgebeutet werden, nur um an ihre Pelze zu kommen.

    Also mir ist ein lebendiger Pelz, der im lustig in Wald und Steppe herumtollt, tausend Mal lieber als ein toter Pelz um den Hals geschlungen, der erwürgt, lebendig gehäutet, vergast, erschlagen, erhängt wurde.

    Frage: Bist Du Kirschner? Dann könnte ich Deine Meinung,die Du sicher mit Schlachtern, Tiertransportfahrern etc. teilst, halbwegs nachvollziehen. Nur verstehen kann ich es leider nicht. 8o

    Lieben Gruß, Evi aus Winsen
     
  14. #33 Sagany, 28. Juni 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Juni 2005
    Sagany

    Sagany Guest

    Und DU glaubst auf jeden Fall dass du die Welt verändern kannst weil du vegetarier bist? :D
    Und was meinst du woher kommen die eier,die Milch oder der käse den/die du isst/trinkst?
    und das ganz grünzeuch das du den ganzen tag isst das gibt es nur weil es felder gibt auf denen es angebaut wird und was meinst du wie es überhaupt felder geben kann?
    für felder wird wald gerodet,es wird der lebensraum vieler tiere zerstört....
    für unser leben und das leben unserer haustiere sind immer verluste zu beklagen ,da hat keiner das recht sich für was besseres zu halten und auf andere herabzuschauen.
    solnage es den menschen gibt wird es immer so sein das tiere und pflanzen für ihn sterben oder weichen müssen, das war schon immer so und wir wohl leider auch immer so bleiben, ansonsten könnte es uns menschen nicht geben.
     
  15. #34 Rabenvater, 28. Juni 2005
    Rabenvater

    Rabenvater Mitglied

    Dabei seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    83671 Benediktbeuern
    Das "schöne" Leben der Karakulschafe

    Hallo Sagany,

    das mit dem schönen Leben der Karakulschafe siehst Du ziemlich oberflächlich. Zufällig habe ich mich erst vorgestern intensiv mit einem Mann aus Namibia unterhalten, der etwas versteht vom Geschäft mit Karakulschafen. Da hatte ich Deinen Text vom 25.06.05 (13.30 h) noch nicht gelesen.

    Die Mutterschafe der Karakulschafzüchter dürfen in der Regel 3 bis 4 mal Nachwuchs bekommen. Bei diesen Junglämmchen ist es dann mit dem schönen Leben ziemlich rasch vorbei. Sie werden nämlich schon am 1. od. 2. Tag nach der Geburt ins Jenseits geschickt und enthäutet. Denn am 3. Tag beginnt sich das bei der Geburt so hübsch gekrauste Fell schon zu glätten und verliert damit rapide an Wert. Was mit den enthäuteten Körpern geschieht, weiß ich nicht.

    Nach dem 4. Lämmchen haben die Mutterschafe in der Regel ihre Schuldigkeit getan. Sie erleben die 4. Geburt dann auch nicht mehr. Denn ihr 4. Karakullämmchen wird ca. 3 Wochen vor dem planmäßigen Geburtstermin zur Welt gebracht, indem man dem Mutterschaf die Kehle durchschneidet und den Leib aufschlitzt, um so an das ungeborene Lämmchen zu kommen. Dessen Fell ist besonders weich und wertvoll.

    Besonders viel von ihrem "schönen" Leben dürften diese Karakullämmer dann nicht gehabt haben. Aber so ist eben der Kommerz und dem verarbeiteten Fell sieht man dann die Vorgeschichte nicht an. Es sind übrigens etliche Millionen Lämmer jedes Jahr. Und für die Farmer und die Abnehmer und Verarbeiter der Ware ist die Sache ein ganz normales Geschäft. Die TrägerInnen der so gewonnenen Pelze wissen häufig gar nicht, wie ein Karakulfell gewonnen wird oder es ist ihnen auch egal.

    Gruß / Rabenvater
     
  16. Sagany

    Sagany Guest

    mag sein!!
    ich selbst habe jedoch folgende info erhalten:
    Man nennt diese Lämmchen Persianer, zumindest ist dies die Handelsbezeichnung des Felles, doch es sind Frühgeburten, die Muttertiere sind ja ziemlich wertvoll, sie würden bei so einem Kaiserschnitt oder dem abtreiben zugrunde gehen,was man jedoch nicht will.
    das Fell der Persianer ist auch nur dann etwas wert wenn es glänzt und dies tut es nur wenn das lämmchen kurz nach der geburt geatmet hat.
    man weiss zudem auch nur selten genau wie lange die tragezeit schon angedauert hat und erst nach ca. 130 tagen haben die jungen die gewünschte fellquälität, würde man sie also blindlinks aus der mutetr holen weiss man doch garnicht ob es nicht sogar zu früh ist und dann haben die kleinen noch nicht einmal haare udn wären wertlos.
    wäre also unlogisch warum sowas gemacht werden soll.
    diese info habe ich von einem kürschner welcher schon 40 jahre sein handwerk oderndlich betreibt jedoch nur mit kuh und schweinsleder sein geld verdient.
     
  17. Evi1950

    Evi1950 Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    1.105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    21423 in Deutschland
    Nee Sagany

    Nee, Sagany

    ich bin bestimmt kein Weltverbesserer. Das könnte nur eine Gottheit.
    Aber ich bin Ästhetin. Weißt Du, ich bin schon sooooooo lange im Tierschutz (aber keine von den total verbohrten Leuten) und da bekommt man mehr mit, als es einem lieb ist. Nun die logische Folge war, dass ich das Würgen bekomme, wenn ich Fleisch auch nur rieche. Ich erwarte von keinem meiner Mitmenschen, dass er genau so empfindet, weil das eine ganz individuelle Sache ist. Es gibt ja auch Leute, die sich vor Milchreis ekeln, das ist eines meiner Lieblingsgerichte. Nee, ich seh einfach nur die Kuh vor Augen, die mit herausgequollenen Augen an einem Bein am Kran hochgezogen und irgendwo auf den Betonboden der Schlachthaus-Außenanlage aus voller Höhe geknallt wurde. Hat wirklich nichts mit Weltverbesserer zu tun.

    Und wenn ich dann so Pelze in den Schaufenstern seh, hab ich die Bilder von gequälten Tieren vor Augen. ielleicht verstehst Du mich später irgendwann, wenn Du mal Deine Einstellung ändern solltest. Früher hab ich ähnlich gedacht wie Du.... Das Leben und die gewissen Erfahrungen ändern und manchmal. Bei mir ist es halt diesen Weg gegangen.

    Viele Grüße, Evi :zwinker:
     
  18. Othmar

    Othmar Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2001
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    So brutal der Film auch ist, Sagany hat leider zum Teil recht mit dem was er schreibt. Seit dem Niedergang der Pelztierzucht in Sibirien sind viele ehemals dort Angestellte gezwungen ihren Lebensunterhalt mit illegalen Machenschaften zu bestreiten. Der WWF zum Beispiel hat seitdem mit einer verstärkten Wilderei auf den Sibirischen Tiger zu kämpfen, dessen Fell am Schwarzmarkt eine Familie dort eine ganze Zeitlang gut versorgen kann.

    Geändert muß aber trotzdem was werden, denn natürlich wär es ein leichtes die Tiere vor dem enthäuten zu töten, und sei es nur dadurch es noch ein paar mal mit dem Kopf auf den Boden zu schlagen. Die recht einfache Vorgehensweise die Pelztierfarmen zuzusperren hat aber, wie mein obriges Beispiel zeigt, auch recht drastische, negative Auswirkungen an die die "Tierschützer" gar nicht gedacht haben. Was in diesem Fall fehlt sind Projekte die die arbeitslos gewordenen Arbeiter auffangen und gleichzeitige Veränderungen in der Bildungspolitik (Stichwort Umwelterziehung). Denn erst wenn die nächste Generation lernt, dass auch Tiere Leiden können und Schmerzen empfinden werden sie mit ihrer Mitgeschöpfen anders umgehen.

    Nach zahlreichen Mißerfolgen hat man diese Problematik in der Entwicklungshilfe mitlerweile erkannt, Tierschutzaktivisten haben das leider oft noch nicht begriffen.
    Drum bekommen von mir nur jene Organisationen Spendengelder die auf nachhaltige Konzepte setzen. Nicht falsch verstehen, das bedeutet nicht, dass nicht lautstark auf Mißstände aufmerksam gemacht werden sollte.

    lg, Othmar

    PS: Auch wenn ich Gänsehaut bekam, als ich sah wie sich der enthäutete Waschbär aufrichtete, so denke ich, dass das Tier keine Schmerzen mehr verspürte, da der Organismus sicher schon in einem extremen Schockzustand war, was aber bei Beginn der Enthäutung sicher noch nicht so war.
     
  19. Hoki

    Hoki Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    2.153
    Zustimmungen:
    1
    Hi,
    was soll denn am Kürschnerhandwerk so Erhaltenswert sein?
    Nur für die Eitelkeit reicher, hässlicher Tussen?
    Wenn ein Pelz richtig wärmen soll, müsste das Fell INNEN
    getragen werden . Macht aber keiner. Sieht ja nicht so toll aus.

    Ausserdem gibt es auch bei uns genug Berufe die fast verschwunden sind.
    Z.B. im Schiffbau. Oder müssten die ehemaligen Werftarbeiter um ihre
    Familien zu ernähren ,jetzt automatisch kriminell werden? Mit Rauschgift
    handeln? Vielleicht wird demnächst ja noch vom Arbeitsamt die Stelle als Robbenschlachter angeboten,oh vielleicht darf man das gar nicht ablehnen?
    Tiere nur wegen ihrer Pelze zu Töten ist doch wohl völlig unnütz.
    Gruss Hoki
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Othmar

    Othmar Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2001
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Wo habe ich geschrieben, dass das Kürschnerhandwerk unbedingt erhaltenswert ist? Ich habe nur entsprechende Auffangmaßnahmen gefordert. Denn was haben wir davon wenn wir ein paar Pelztieren Leid ersparen und dafür eine andere Art für immer von diesem Erdball verschwindet?
    Das kann doch bitte nicht das Ziel des Tierschutzes sein....

    Hast du dir schon mal überlegt, dass es in Sibirien kein funktionierendes Arbeitsamt gibt, dass man vom staatlichen Arbeitslosengeld dort nicht überleben kann und man in einer Region mit über 30 % Arbeitslosigkeit so gut wie keine Arbeit findet. Ich denke der Vergleich mit den deutschen Werftarbeitern hinkt da ziemlich.

    lg, Othmar
     
  22. Hoki

    Hoki Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    2.153
    Zustimmungen:
    1
    ÄÄÄH Otmar,
    ich bezog mich auf Beitrag 31. Lach...
    Gruss Hoki
     
Thema:

Ohne Worte !..

Die Seite wird geladen...

Ohne Worte !.. - Ähnliche Themen

  1. Ohne Worte - Wolf

    Ohne Worte - Wolf: Jagd: Wolf in Brandenburg erschossen und geköpft aufgefunden Hoffentlich wird der Jäger gefunden, gibt Waffe und Lizenz ab und zahlt eine...
  2. Ohne Worte....

    Ohne Worte....: http://www.rnf.de/mediathek/video/edingen-neckarhausen-paar-lebte-zwischen-tierkadavern/#.UY9BE-Brmt1 :k :k :k
  3. Wen der Mann den Mund auf macht und die Frau ihn diesmal beim Wort nehmt!

    Wen der Mann den Mund auf macht und die Frau ihn diesmal beim Wort nehmt!: Hallo Ihr lieben, ich möchte Euch kurz etwas erzählen und zeigen. Seit unsere Tochter 2 Kanarienvögel, die in einer schon großen...
  4. Ohne Worte!

    Ohne Worte!: http://www.tt.com/Tirol/4960042-2/versehentlich-von-j%c3%a4ger-erlegter-adler-sorgt-im-%c3%b6tztal-f%c3%bcr-aufsehen.csp