Ornitalia Perle Mobide

Diskutiere Ornitalia Perle Mobide im Cardueliden Forum im Bereich Wildvögel; Hallo zusammen, hat schon jemand das Ornitalia Perle Mobide vefüttert? Laut Aussage des Händlers in Zwolle am Wochenende soll es das Keimfutter...

  1. Hermann W

    Hermann W Guest

    Hallo zusammen,
    hat schon jemand das Ornitalia Perle Mobide vefüttert? Laut Aussage des Händlers in Zwolle am Wochenende soll es das Keimfutter ersetzen. Wurde sehr viel gekauft, nur leider konnte ich das Italienisch nicht richtig verstehen und der Händler konnte kein Deutsch und kein Englisch. Bitte nur ernste Antworten.
    Gruß Hermann
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. plassco

    plassco Cardueliden + Kanarien

    Dabei seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.669
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Nord-Ost-Hessen
    Ja, es ähnelt rundem, buntem und süßen Sausage Rusk. Es wurde mit Eiweiß aufgewertet und beinhaltet die Vitamine A, D3 und E, was dann wohl den Ersatz für das Keimfutter ausmachen soll (Triebsteigerer). Die Optik erinnert z. T. an Erbsen, was bei "erbsenerprobten" Vögeln die Aufnahme erleichtert. Das Ganze ist im Vergleich zu Keimfutter und Rusk, Bulgur und Couscous ziemlich teuer meiner Ansicht nach. Ob es auch preiswert ist, muss jeder für sich entscheiden. Es wird jedenfalls ein riesiger "Hype" um das Zeug gemacht...

    Ob es angesichts des Zuckers weniger schnell verdirbt als anständig hergestelltes Keimfutter, wage ich im Sommer zu bezweifeln.

    English
     
  4. #3 plassco, 25. März 2014
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2014
    plassco

    plassco Cardueliden + Kanarien

    Dabei seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.669
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Nord-Ost-Hessen
    Hallo probierfreudige Vogelfreunde!

    Mein erster Test mit Perle Morbide bezog sich auf eine kleine Menge, die ich auf der Börse/Schau in Reggio mitgenommen hatte, eine kleine kg-Tüte war nicht mehr zu haben, da schon am ersten Tag alles ausverkauft war. Alle waren/sind wie irre auf das Zeug. Mein erster kleiner Test verlief nicht allzu überzeugend. Ein Zuchtkollege hatte jedoch guten Erfolg damit bei seinen Kreuzschnäbeln, weswegen ich mich zu einem neuen und größeren Test motivieren lies. Ich testete das Ganze 2 Wochen lang. Aufgrund der Anleitung dachte ich an ein Mischungsverhältnis von 1:2 (Perle zu Wasser). Vom Gewicht her passt das auch so, vom Volumen her entspricht dies aber eher 1:1, also 1 Esslöffel/Becher Perle auf 1 Esslöffel/Becher Wasser, hätte wohl mal genauer lesen sollen. :zwinker:

    Den Anhang 332407 betrachten
    Das Ganze dann 1-2h quellen lassen
    Den Anhang 332408 betrachten

    Dann noch etwas Unica-Ei-/Komplettfutter aus Italien dazu (oder jedes andere trockene Eifutter) und gut durchmischen.
    Den Anhang 332409 betrachten

    Durch das feine Unica-Futter vereinzeln sich die Perlen schön und nehmen etwas an Volumen zu.
    Den Anhang 332410 betrachten

    Am Ende ist alles schön feucht-krümelig und kann verfüttert werden. Anfangs dachte ich, daß das Futter von all meinen Vögeln gut angenommen wird (bis auf die Alarios), beim wöchentlichen Wechsel des Bodenbelags musste ich jedoch ordentlich viel ungefressene Perle am Boden der Schubladen feststellen. Ungefressene Erbsen oder Negersaat finde ich quasi nie. Nach 2 Wochen nehmen die Alarios die Perlen noch immer nur sporadisch in den Schnabel. Am Boden befindet sich noch immer eine Menge ungefressene Perle. Vielleicht war die Phase der Gewöhnung noch zu kurz? Mal abwarten ich bleibe erstmal skeptisch.

    Die Werbeversprechen lauten u. a. nach meiner Interpretation sinngemäß: unkomplizierter und schneller Keimfutterersatz ohne das Risiko von verdorbenem Keimfutter und Vorbeugung gegen den schwarzen Punkt.
    Daß das natürlich einschlagen muß wie eine Bombe war klar. Nach meinem Test interpretiere ich den Keimfutterersatz aber eher so, daß Perle das Eifutter feucht macht und Vitamin E enthält. Die Vorbeugung gegen den schwarzen Punkt erreicht man meiner Ansicht nach letztlich mit jeder Verbesserung der Umweltbedingungen und verkeimtes Futter wird den schwarzen Punkt wohl eher fördern, daher kann wahrscheinlich jedes Ausschließen einer verkeimten Fütterung als Vorbeugung gegen den schwarzen Punkt gesehen werden. Ein schlecht angenommenes Eifutter und damit schlecht gefütterte Jungvögel sind jedoch ein guter Garant für den schwarzen Punkt.

    Ich habe nach den 2 Wochen Perle-Test einfach mal Kochfutter anstatt Keimfutter ausprobiert, es ist schon in 15 Min fertig und ist durch das Kochen natürlich weitaus keimfreier als Keimfutter, welches 1-2 Tage in feuchtwarmem Klima verbracht hat. Ich koche Negersaat und Co. ca. 10 Minuten auf niedriger Stufe durch, danach riecht das Futter ein wenig nach Pellkartoffeln. Es wird anschließend in ein Sieb abgegossen und mit kaltem Wasser durchgespült. Trockenes Eifutter und die individuellen Zutaten (Erbsen, Mais, Vitamine, Spirulina,...) dazu und gut. Durch das Kochen werden Schale und Innenleben der Sämereien schön weich und werden von meinen Vögeln gegenüber Perle absolut bevorzugt! Die gekochte Negersaat fand ich schon 30 Minuten später in den Kröpfen der Jungvögel. Der Eiweißgehalt von Negersaat liegt sogar noch über dem von Perle. Der Vitamin E-Gehalt des Negersaat-Öls ist auch nicht zu verachten.

    Ich spare garantiert nicht am Futter meiner Vögel, aber ein Futter, daß bei mir nicht vernünftig angenommen wird, disqualifiziert sich einfach. Da nützt auch eine vielversprechende Werbung nichts, dennoch werde ich noch etwas weiter testen, vielleicht war der Test ja mit 2 Wochen einfach zu kurz.

    Vielleicht haben ja andere Züchter andere Erfahrungen gemacht?

    Falls noch jemand Perle Morbide probieren möchte, bei mir liegen noch so ca. 8kg. rum. :D
     
  5. plassco

    plassco Cardueliden + Kanarien

    Dabei seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.669
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Nord-Ost-Hessen
    Wikipedia Tocopherol/Vitamin E (Stabilität):
    "Vitamin E ist relativ stabil gegen Hitze. Auch nach mehrstündigem Erhitzen auf bis zu 180 Grad (etwa beim Frittieren) blieben die Verluste im Bereich von 15%−60%. Alle acht Vitamin E-Isomere haben dabei einen deutlich positiven Einfluss gegen die Entstehung unerwünschter Oxidationsprodukte. Je niedriger die Temperatur und je kürzer die Erhitzung, desto mehr Vitamin E bleibt unverbraucht."
     
  6. plassco

    plassco Cardueliden + Kanarien

    Dabei seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.669
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Nord-Ost-Hessen
    Hier nochmal die Bilder, die oben irgendwie verloren gingen:
     

    Anhänge:

  7. Kenneth

    Kenneth AZ - Nr. 49193

    Dabei seit:
    21. Oktober 2002
    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nördlicher Schwarzwald
    Ich erlaube mir bezüglich Keimfutterzubereitung hier folgendes zu empfehlen:

    1. Das Keimfutter mit Defender-S ansetzen
    2. Kein Keimsilo zum keimen nutzen sondern Keimsiebe!
    3. Das fertige Keimfutter vor dem verabreichen ca. 1 min in die Microwelle - abkühlen lassen und verfüttern!

    Ornitalia Perle Mobide wurde von meinen Cardueliden verschmäht !
     
  8. plassco

    plassco Cardueliden + Kanarien

    Dabei seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.669
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Nord-Ost-Hessen
    Nach ca. 4 Wochen wird die Perle weitgehend angenommen, 1,1 Jouyi hat 4 Nestlinge überwiegend damit aufgezogen. Nur die Alarios halten sich noch etwas zurück. Schaun mer mal...
     
  9. #8 plassco, 4. Mai 2014
    plassco

    plassco Cardueliden + Kanarien

    Dabei seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.669
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Nord-Ost-Hessen
    So viel Perle bleibt nach einer Woche ungefressen übrig, das passiert mit Erbsen, Rusk und Bulger bei meinen Vögeln sonst nicht:
    Den Anhang Perle-Reste.jpg betrachten
    Ich halte das Zeug für überbewertet und werde es mir zukünftig sparen.

    Es stehen hier immer noch ein paar kg rum, nachdem ich einen Teil an Vereinskollegen verschenkt habe. Welche Erfahrungen haben andere Zuchtkollegen gemacht?
     
  10. #9 c.nittmann, 17. Mai 2014
    c.nittmann

    c.nittmann Mitglied

    Dabei seit:
    3. Oktober 2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Wir haben eine kleine Packung von einem Zuchtkollegen bekommen, haben es angesetzt und waren aber von der "Pampe" nicht sonderlich überzeugt geben nun lieber wieder weiterhin unser Keimfutter als so recht Chemisch wirkendes Zeug.
     
  11. vwmeyer

    vwmeyer Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Juni 2010
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    13
    gibt's auch "kleinkörnig"

    Auf der Bundesschau habe ich zufällig einen Händler getroffen der zwei "Korngrößen" im Angebot hatte.

    Darauf hin habe ich mal zum Testen die kleinere Variante mitgenommen.

    Meine Kapuzen und Magellan nehmen es bisher sehr gut zusammen mit Eifutter an.
     
  12. #11 plassco, 10. Februar 2016
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2016
    plassco

    plassco Cardueliden + Kanarien

    Dabei seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.669
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Nord-Ost-Hessen
    Habe nach der letztendlichen Perle-Enttäuschung damals (zu viel bleibt ungefressen liegen) einfach nochmal einen Versuch gestartet, weil ja so viele Züchter auf das Zeug abfahren.

    Diesmal habe ich mir ein ähnliches Produkt bei Blattner bestellt (UNICA Softball), welches deutlich fruchtiger riecht. Es gibt auch eine Version mit 30% Eiweiß, die für manche Vogelarten ideal zur Aufzucht geeignet sein dürfte. Ich habe etwas rigoros umgewöhnt, indem ich einen halben Tag lang nur gequollene Softballs angeboten habe und alles andere bis zum Nachmittag vorenthalten habe. Ich habe die Softballs auch nicht wie damals mit Eifutter gemischt, sondern pur angeboten, das funktionierte deutlich besser. Die Gelbbauchgirlitze, Indigofinken und Kanarien gehen super dran, die Mexikozeisige und Schwarzzeisige ignorieren es weitgehend, wenn man es nicht ganz oben in einem kleinen Napf nahe der Sitzstange anbeitet. Das mache ich aber nur ungern, weil flache Schalen am Boden deutlich weniger Schimmelgefahr bieten, besonders bei derart feuchtem Futter. Als Zusatzfutter und als Abwechslung bei der Aufzucht ist es sicher nicht verkehrt, weil leichtverdaulich, aber Keimfutter kann kein mit vitaminen angereichertes Extrudat in seiner Zusammensetzung und Beschaffenheit ersetzen, solche Werbeversprechen sind aus meiner Sicht unseriös.

    Die Jungs von UNICA habe ich mal 2013 in Reggio kennengelernt, es sind wirklich richtige Kräuterspezialisten, die viele natürliche Futterergänzungs-/Stärkungsmittel und natürliche Farbstoffe anbieten. Blattner bietet da in Kürze einiges an, die deutschen Produktbeschreibungen gehen hoffentlich auch bald online. :zustimm:
     
  13. pitter

    pitter Mitglied

    Dabei seit:
    28. Oktober 2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Belgien
    Schöne Erfahrungsberichte! Ich habe vor 2 Jahren auch mit den Perlen angefangen, meine Erfahrungen sind eher positiv. Ich lasse sie über Nacht einweichen, mit etwas mehr Wasser als empfohlen. Dann vermische ich die Perlen mit trockenem Eifutter, dann passt die Feuchtigkeit und das Eifutter wird so viel lieber genommen. Vor den Perlen habe ich dazu Couscous genommen, mit ähnlichem Effekt.
    Allerdings höre ich hier zum ersten Mal etwas von Kochfutter, sehr interessant. Vor vielen Jahren habe ich an einem Tag 5 Nester Jungvögel verloren, wahrscheinlich vom Keimfutter. Da könnte man mit einer Wellensittich-Körnermischung nicht viel falsch machen, oder?
     
  14. vwmeyer

    vwmeyer Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Juni 2010
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    13
    Moin,

    ich wollte noch mal ein kleines Feedback zu den Perlen geben...

    Aktuell bin ich gerade mitten in der Zucht und gebe es daher regelmäßig zur Aufzucht...

    Bin der Meinung, dass es sehr gut angenommen wird:zustimm:

    Der grüne Kropf und der grüne Kot ist jedoch etwas gewöhnungsbedürftig...

    Im Anhang mal ein Bild zur Ansicht...
     

    Anhänge:

  15. Eumo

    Eumo Wildvögel

    Dabei seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    34355 Staufenberg/Niedersachsen
    Hi,

    hier mal meine Erfahrung. Habe mir auch die Softballs bestellt. In einer Voliere habe ich 4 Kanarien und ein Paar Gimpel.
    Die gehen alle ran. Aber anscheinend haben die Gimpel von den Kanarien gelernt, denn in den restlichen Volieren mit auschließlich Gimpeln, Erlen, Kreuzschnäbeln, Trauer und Bluthänfling geht keine Socke auch nur ansatzweise ran.

    Gruß Jens
     
  16. Svanhvit

    Svanhvit Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    0000
    Hol das Thema mal hoch, bräuchte Hilfe diesbezüglich.
    Habe jetzt mehrere Shops gefunden die Perle Morbide vertreiben. Bei Blattner heißt es Soft Ball, bei Astrila Ornitalia Perle Morbide, die haben gleich noch ein kleinkörniges im Angebot, das heißt dann aber anders, wäre das dann trotzdem DAS, dieses könnte man auch trocken geben? Hungenberg hat es auch da heißt es wieder anders... ist das immer das Gleiche mit der gleichen Zusammensetzung? Welches bezieht Ihr wenn es hier gut angenommen wird von Euren Vögeln? Würde mich echt freuen wenn mir da mal jemand Tipps zu geben könnte. Soll dann für Kanarien sein....
     
  17. Eumo

    Eumo Wildvögel

    Dabei seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    34355 Staufenberg/Niedersachsen
    Also ich kann jetzt nur für Soft Ball sprechen. Bei den Kanarien (Alttiere im Mai) wurde es anfangs angenommen, allerdings nicht sonderlich überzeugend. Die ausgeflogenen Jungen haben aber keine Anstalten gemacht, deshalb hab ich mir da keine weitere Mühe gemacht. Bei den Erlen und Trauer aber das genaue Gegenteil. Die Alten sind erst nicht ran, aber die ausgeflogenen Jungen. Von denen haben sich die Alten dann anstecken lassen und fressen es top. Ich geb es aber unvermischt. Die Gimpel ignorieren es weitgehend. Einige Jungen haben es kurz nach dem Ausfliegen angenommen, sind
    aber nicht dabei geblieben. Warum auch immer.

    Gruß Jens
     
  18. Svanhvit

    Svanhvit Mitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    0000
    Mittlerweile kann ich etwas zu dem Thema beitragen.
    Habe mich für das Original Perle Morbide entschieden, und ein kleines Päckchen geortet. Meine Kanarien haben es vom ersten Tag an angenommen, es bleibt wenig übrig. Vermische es mit Eifutter - und mache dem Wasser ein wenig Graipfruchttextract hinzu, wenige Tropfen. Momentan gibt es das 2 - 3 mal die Woche als Gewöhnung für den späteren Einsatz in der Aufzucht. Da ich schlechte Erfahrungen mit Keimfutter gemacht habe, und eigentlich diese Zusätze wie Defender usw. ablehne - hoffe ich auf gute Verträglichkeit und Wachstum der Nestlinge. In manchen Threads wird es sehr gelobt was mich hoffen läßt.
     
  19. Obrist

    Obrist Mitglied

    Dabei seit:
    9. April 2013
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe die Perle Morbide den Kanarien zur Aufzucht angeboten und es wurde angenommen. Allerdings muss man sagen das sie danach im Vergleich zu den Gimpeln, welche nur Keimfutter und Eifutter erhielten, krankheitsanfälliger waren.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. vwmeyer

    vwmeyer Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Juni 2010
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    13
    ... also das mit der erhöhten anfälligkeit für krankheiten kann ich soweit nicht bestätigen... was meinst du damit genau?
     
  22. #20 plassco, 10. Dezember 2016
    Zuletzt bearbeitet: 10. Dezember 2016
    plassco

    plassco Cardueliden + Kanarien

    Dabei seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.669
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Nord-Ost-Hessen
    Habe seit der Pleite in 2013/14 dieses Jahr nochmal einen Versuch mit Perle morbide gewagt und alle Vögel gingen zu meiner völligen Überraschung super dran!!

    Ich fragte mich, wie das sein kann und telefonierte mit einem Importeur. Dieser sagte mir, dass das Produkt vor ca. 2 Jahren überarbeitet wurde, seitdem ist die Quellzeit auch nur noch bei 20-30min und nicht wie bei meinem Versuch in 2013 bei 8-12h. Vielleicht erklärt dies die z.T. sehr gegensätzlichen Meinungen zu Perle morbide.

    Ich habe Perle morbide, Unica Softball und Extro von Hungenberg mal gleichzeitig angeboten und es wurden letztlich alle 3 restlos aufgefressen. Perle ist etwas kleiner als die anderen 2 und riecht für mich deutlich unangenehmer. Aufgrund der geringen Größe kann man Perle aber auch mal ungequollen im Körnerfutter anbieten.

    Es gibt von Ornitalia auch noch ein winziges Granulat mit dem Namen Pretty bird, einmal für die Zucht- und einmal für die Ruhephase. Wird beides trocken anstatt oder parallel zum Körnerfutter angeboten und wird gut angenommen, finde es aber recht kostspielig.
     
Thema: Ornitalia Perle Mobide
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. perle morbide

    ,
  2. perle morbide kaufen

    ,
  3. ornitalia perle morbide

    ,
  4. perle morbide ornitalia,
  5. perle morbide zubereitung,
  6. ornitalia,
  7. perle für Kanarienvögel,
  8. Perle mor bide,
  9. ornitalia pretty bird,
  10. perle morbide erfahrung,
  11. perle morbide forum,
  12. ERFAHRUNG MIT PERLE MORBIDE,
  13. kanarien endliche vogel,
  14. perle mo,
  15. wo bekomme ich perle morbit grün,
  16. perle mobile keimfutter,
  17. fütterungshinweis perle morbide,
  18. perle morbide bianche ornitalia,
  19. pastoncini x cardellini,
  20. miscela x cardellini,
  21. morbide perle durchfall,
  22. cardellini acianici,
  23. kanarien perle futter,
  24. keim perlen vögel,
  25. perle morbide preparazione
Die Seite wird geladen...

Ornitalia Perle Mobide - Ähnliche Themen

  1. Lioba unsere neue kleine Perle:)

    Lioba unsere neue kleine Perle:): So..nun haben wir uns doch entschlossen uns eine neue kleine Vogeldame zu kaufen:) Hier also ein paar Bilder von Lio und Rambo<3 [ATTACH]...
  2. perle ist eine tolle mutter...

    perle ist eine tolle mutter...: als murmel starb, http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=70523 ließ er lilly mit einem geschlüpften kücken zurück. da lilly und murmel im...
  3. perles erstes baby

    perles erstes baby: nachdem es gestern abend (21 uhr) mucksmäuschen still in der voliere war, konnte ich heute früh nicht mehr so richtig schlafen, obwohl ich...
  4. Perle + Murmel = ???

    Perle + Murmel = ???: Hi! Was würde theoretisch dabei raus kommen wenn mein dunkelgrünes Standardmännchen mit meinem australischen Scheckenweibchen (weiß-blau)...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden