Oscar - Rotbugara

Diskutiere Oscar - Rotbugara im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Naja, so ein Wischi-Waschi, wie das bei mir so üblich ist. Es war ein großer eingegitterter Garten mit verschiedenen Papgeien. An die anderen...

  1. #481 carola bettinge, 25. Januar 2005
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    Naja, so ein Wischi-Waschi, wie das bei mir so üblich ist.

    Es war ein großer eingegitterter Garten mit verschiedenen Papgeien. An die anderen kann ich mich nicht mehr erinnern. Nur eben an Polly, die gar nicht so aussah wie Polly, aber es war klar, dass das Polly ist.

    Sie saß relativ nah vor mir am Gitter und putze sich. Sie sah aus wie ein überdimensionaler Pyrrhura mit hellem Schnabel (mind. so groß wie ne Amazone) und hat meine Aufmerksamkeit so auf sich gelenkt, dass ich wie gesagt, die anderen Papageien gar nicht so richtig wahrnahm.

    War sehr schön der Traum.

    Gruß, Carola
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Als ich gestern Abend in meine Einfahrt einfuhr, merkte ich dass das Hoftor geöffnet war.

    Da ich vermutete, dass der Restaurator, der gerade an meinem Kachelofen arbeitet irgendwas im Hof abladen musste, dachte ich mir zunächst nichts Böses. Das änderte sich schlagartig, als ich ins Haus kam und nur von einem Hund, Snow, begrüsst wurde. Meine Frage an den Restaurator, wo denn mein anderer Hund sei, stiess auf völliges Unverständnis.

    Als er ankam (gegen 14.00) sei nur ein Hund da und das Hoftor schon offen gewesen. Wir schauten uns dann das Hoftor gemeinsam an, und stellten schnell fest, dass irgendein "Wicht" die Arretierung oben herausgezogen hatte, so dass man die beiden Flügel nach vorne auseinanderziehen konnte. Das kann nur vorsätzlich passiert sein.

    Aber wo war Berry? Panik!

    Ich zum Nachbarn. Der hatte zumindest bemerkt, dass das Hoftor um 13.00, als die Postbotin kam noch zu war. Also hatten wir eine ziemlich genaue Uhrzeit - zw. 13.00 und 14.00. Aber wo war Berry?

    Meine Freundin Natascha, mit der ich oft gemeinsam die Hunde ausführe, hat die Anrufe an die Polizei und das Tierheim übernommen, meine Nachbarin hat Flyer gemacht und ausgedruckt und ich habe bei Tasso angerufen und dann in der Hundeschule, da der Ehemann der Trainerin die Privatnummern der Tierheimleute hat. Denn dort ging natürlich keiner mehr ans Telefon.

    All dies ergab gar nichts.

    Mein Anruf bei einer Bekannten die bei mir in der Strasse wohnt und die bei Tasso arbeitet lief bei ihrem Töchterchen auf, da sie nicht zu Hause war. Und die erzählte mir, dass sie von einer Frau mit langen Haaren und einer blauen Jacke gefragt worden sei, ob sie wisse wem dieser Hund gehöre. Sie hatte einen Hund bei sich dessen Beschreibung auf Berry passte.

    Leider hat diese Frau weder Name noch Telefonnummer hinterlassen. Mein Sprint zum Döner-Laden auf der Ecke, an dem sie vorbeigekommen sein musste, brachte auch rein gar nichts.

    Zwischenzeitlich war meine Nachbarin mit den Flyern fertig. Sie hatte auch im Dorf herumtelefoniert und hatte in Erfahrung gebracht, dass Berry keine 20m von meinem Haus entfern von einer Dame aufgegriffen worden sei, die dort auf der Ecke wohnt.

    Wir also da hin. Natascha kam uns mit Klarsichthüllen und Klebeband bewaffnet entgegen. Snow hatten wir dabei, damit die Leute, die wir fragen wollten, sehen konnten wie Berry aussieht (sie sind ja fast identisch).

    Zuerst sind wir zu dem Haus auf der Ecke gegangen und haben im Parterre geklingelt. Keiner machte auf. Dann oben. Eine ältere Dame kam ans Fenster, "nein" bei ihr sei kein Hund und sie habe auch nichts gesehen. Dann habe sie doch was gesehen, oder vieleicht doch nicht. Hmmmmm.....

    Da unten keiner an die Tür ging, sind wir dann weiter gegangen, haben Passanten angesprochen und Flyer aufgehängt. Natascha hatte wohl auch herumtelefoniert und verschiedene hatten diese Frau gesehen. Nur - wieso hat sie niemandem ihre Telnr gegeben? Und wieso hat sie weder bei der Polizei, noch im Tierheim, noch bei Tasso bescheid gegeben?

    Kurze Zeit später kam uns die Frau von dem Fenster oben entgegen und sagte sie habe Berry gesehen wie sie in die Paterre-Wohnung gebracht wurde. Sie war sehr insistent, dass wir dort Sturm schellen sollten (ihre Worte). Diese Dame hätte meinen Hund.

    Wir also zurück zum Haus, und siehe da, die Tür wurde dieses Mal geöffnet.

    Ja ein Hund wäre heute hier gewesen. Ja und wo ist er jetzt? Nach einigem hin- und her erfuhr ich folgende Geschichte: Heute wäre ein Schreiner bei ihr gewesen. Als er was aus dem Auto holen wollte, waren vor dem Haus mehrere Kinder, die einen Hund (Berry) festhielten. Er sei dann mit dem Hund zusammen wieder ins Haus gekommen.

    Da ihr Hund gestorben sei, hätte sie Berry gerne behalten, aber Berry kam mit dem Hund des Schreiners so toll klar, dass er sei mitgenommen habe - zwei Orte weiter!!! Mir hat es echt die Sprache verschlagen.

    Sie habe die Polizei angerufen. Wir auch zwei Mal und die beteuern, dass sich bei ihnen keiner gemeldet hat....naja.

    Dann meinte sie, man müsse mal schaun, wie wir Berry wieder herbekommen. Nix da, ich fahr hin und hole sie. Das ganze war echt seltsam, sie wollte mir die Infos gar nicht geben und war auch ziemlich aggressiv mir gegenüber. Endlich rief sie in meinem Beisein den Schreiner an, dass ich kommen würde. Dann hat sie irgendwie irre herum getrödelt. Meine Güte, bis ich endlich die Adresse von ihr hatte.

    Natascha ist dann mit mir (und Snow, und Rosie - ihr Hund) in den Wohnort des Schreiners gefahren. Uns kam die ganze Sache sehr sehr seltsam vor. Also blieb Natascha mit "klaren Instruktionen" im Auto und ich ging mit Snow zum Haus (um ein paar Ecken wg Parkplatz). Als ich dort um die Ecke bog sah ich Berry an der Leine mit einem Mann und einer Frau und einem Schäferhund, zum Spaziergang bereit auf der Strasse.

    Ich rief Berry und sie wollte zu uns hin, aber er liess die Leine nicht los. Da sagte ich, "das ist mein Hund". Und er sagte "ach sie sind das". Die ganze Zeit hielt er Berry weiter fest. Und hatte den Nerv mir zu erzählen wie gerne er sie behalten würde, da ich ja zwei Hunde habe und sie mit seiner Hündin so toll klar käme, die eigentlich mit anderen Hündinnen unverträglich sei. Ich dachte ich höre nicht richtig.

    Als ich ihn fragte wieso er denn nirgends bescheid gesagt habe, sagte er, sie hätten ja bei der Polizei angerufen. Ach ja? Die hätten uns gesagt, dass sich dort niemand gemeldet habe. Und beim Tierheim? Darauf fragte er mich, wann ich denn dort angerufen hätte. Ich sagte ihm, wir hätte vor ca 30 min endlich jemanden erreicht, da das Tierheim Nachts nicht besetzt ist. Und da sagt er tatsächlich, ach da müsse er wohl anschliessend angerufen haben.

    Bei einem Hund, den er zw. 13.00-14.00 aufgegriffen hat und zwei Orte weiter verschleppt hat, hat er Abends um 20.00 (nachdem er den Anruf bekam, dass der Besitzer gefunden sei???) endlich mal im Tierheim angerufen? Hallooooo????? Ist das nicht etwas, das man eigentlich zuerst macht?

    Ich will ja nicht neurotisch sein, aber diese ganze Geschichte ist schon arg seltsam.

    Ich habe dann erstmal Berrys Halsband gewechselt. Sie hatten sie in so ein entseztliches Würge-Ketten-Teil gesteckt (das war allerdings die Frau bei mir im Ort, die ihren verstorbenen Hund ja so sehr geliebt hat, dass sie ihn in ein Ketten-Würgehalsband steckte und Berry behalten wollte <grrrmpf>) und habe sie nach Hause gebracht.

    Sie war den Rest des Abends mittlerweile waren es schon 21.30 arg verstört. Völlig gedämpft irgendwie. Ich war nur einfach froh sie wieder zu haben.

    Aber die Fragen werden wohl nie beantwortet werden. Wer hat das Hoftor aufgemacht? Wieso ist von meinen "Unzertrennlichen" nur eine herausgelaufen? Sie machen ja sonst wirklich alles im Doppelpack. War es ein dummer Streich? Wollte jemand einbrechen, der durch die Hunde verhindert wurde? Wollte jemand die Hunde stehlen?

    Auf jeden Fall habe ich gestern Nacht noch das Tor von innen so verrammelt, dass man es von aussen nicht aufkriegen kann (zu blöd, dass ich nicht vorher bemerkt hatte, dass das geht).

    Tja, was soll ich sonst noch sagen.

    Danke fürs Zuhören und liebe Grüße,

    Ann.
     
  4. Eilika

    Eilika Guest

    Oh Mann, mir ist eben echt der Atem stehen geblieben. Da treffen irgendwie zuviele Zufälle bzw. zuviele völlig psychopathische Menschen zusammen. Und das in deinem Dörfchen. Klingt alles ziemlich manipuliert. Der Frau, die ihren Hund so vermisst, würde ich mal die Adresse vom Tierheim geben, da hat sie die Chance, noch was Gutes zu tun. Und dem Schreiner-Fiesling hast du vermutlich mal die Meinung zum Thema "Anstand" und "meins-und-deins" gegeigt, Hundedieb! Kknn es nicht sein, dass sie Berry irgendwie betäubt haben, damit sie mitkommt?
    Ich hoffe, ihr erholt euch halbwegs von dem Schrecken.
    Liebe Grüße,
     
  5. #484 carola bettinge, 26. Januar 2005
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    Guten Morgen,

    jetzt bin ich wach!!
    Das ist ja Wahnsinn, aber du scheinst nicht die erste zu sein, der solches passiert.
    Aber diese Story topt alles!! Wahnsinn.
    Hatten auch schon Fälle, wo ein freilaufender Hund mitgenommen wurde, ohne irgendwo Bescheid zu sagen (obwohl alle immer eine Blombe mit Tel.Nummer und Adresse tragen).

    Das ist echt mal Wahnsinn, dass er dich aber anschließend noch zu lavert, wie gern er Berry behalten hätte und sie an der Leine lässt, ne also ich glaub da wäre Schluß mit meiner Geduld gewesen!!

    Aber bin ja froh, dass du sie wieder hast!! Is ja auch sehr viel wert!!

    Gruß, Carola
     
  6. Andrea77

    Andrea77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Frankfurt/ Main
    Hallo Ann,

    man, dass ist ja der HORROR!!! Da tun sich echt ne Menge Fragen auf...Wirst du den Typ nicht anzeigen???

    LG

    Andrea
     
  7. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo Ann!
    Wie gut das du deine Süße wieder hast!Sehr seltsame Geschichte.Obwohl man schon "Pferde kotzen gesehen"hat und auch bei uns es so war das bei offener Tür nur ein Hund weggelaufen ist und der andere im Flur saß und mich mit "Dackelblick" ansah als hätte er was angestellt.O.k.er hatte auch was angestellt!Er war nämlich derjenige der die Tür öffnen konnte! ;)

    Bei uns in der Nähe sind am Wochendende zwei Hunde verschwunden die mit ihren Besitzern beim Spaziergang waren.Es scheint doch immer noch "Hundeklauer" zu geben.Eines war auch ein junger Labrador,der andere ein junger Rauhaardackel.Ich frage mich immer was sie mit den jungen Hunden machen?Weiter verkaufen oder Labor?

    Bei deinen "Leuten" scheint es sich aber einfach um Menschen zu handeln die davon ausgehen -was ich gefunden habe gehört mir und Hunde die frei herumlaufen die will niemand-.Auf die Idee das da jemand ist der diesen Hund sucht kommen die gar nicht.
    Auf der Suche nach unserem Burschen habe ich bei Leuten geklingelt von denen ich wußte das sie ein Weibchen haben und die sagten "ja,der sitzt schon seit 5!!!! Stunden vor unsere Balkontür und jault"!
    Da hab ich auch nur den Kopf geschüttelt.Die wußten genau das es unser ist!
    Ganz abgesehen davon das mir 5 Stunden Gejaule auf den Sack gehen würde und ich schon freiwillig mich bei den Besitzern melde! :D

    Sieh zu das du alles schön dicht machst,nicht nur Papageien können Türe und Tore öffnen! :+pfeif:
    Lieben Gruß,BEA
     
  8. Alexara

    Alexara Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen Ann,

    das ist ja ein Albtraum!!!
    Und das Unrechtsbewußtsein dieser Menschen scheint nicht besonders ausgeprägt zu sein.
    Auch ich finde, das da zuviele Zufälle im Spiel sind.

    Ich hatte vor Jahren mal ein ähnliches Erlebnis mit meinen Jungs.
    Als der Betroffene merkte, das ich Himmel und Hölle in Bewegung setze;Polizei, Tierheim, Tierschutzverein etc. um sie zurückzubekommen, standen die Hunde plötzlich nachts wieder vor der Tür.
    Er hatte sie in einem unbeobachteten Moment, wir bauten gerade um, 1000 Handwerker im Haus, jeder ließ die Türen auf, vom Grundstück gelockt. Es sind Golden Retriever, die tun für Nahrung alles!!! 0l
    Als sie zurückkamen waren die beiden auch völlig durcheinander und wichen mir 3 Tage nicht von der Seite.
    Leider konnte ich damals nichts beweisen. 0l

    Gut, daß Du jetzt alles verrammelt hast. Konntest Du ruhig schlafen? :trost:
     
  9. Heiko B

    Heiko B Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. November 2002
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Morgen Ann,
    was für eine seltsame Horrorgeschichte!

    Zum Glück nochmal mit einem Happyend für Dich und Deine Tiere.
     
  10. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Meine Güte, was für ein Horror!
    Was denken sich manche Leute nur?!
    Zumal Du doch für die Beiden Adress-Taschen am Halsband hast, oder?
    Gottseidank hast Du Berry wieder.
     
  11. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Die Geschichte wird immer bizarrer.

    Gerade rief mich der Mann vom Versicherungsbüro an. Ich hatte einer seinen Mitarbeiterinnen gestern einen Flyer zum Aufhängen gegeben. Er wollte mir sagen,d ass er Berry gesehen habe.

    Er erzählte, dass gestern die Frau mit Berry in sein Büro gekommen wäre und ihm erzählt habe, sie habe Berry irgendwo angebunden gefunden (so von wegen ausgesetzt...). Die Dame war aber blond und Ende 40/Anfang 50 gewesen. In der Wohnung gestern war neben der dunkelhaarigen auch noch eine blonde (bösartig: schlecht blond gefärbt), aber die war viel jünger.

    Berry sei so verstört gewesen, dass sie sich von ihm noch nicht einmal mit Leckerli habe anlocken lassen, was er gar nicht verstehen könne, da er zu Hunden sonst immer einen besonders guten Draht hätte. Völlig verstört sei sie gewesen und habe nur flüchten wollen.

    Berry??? Die verfressenste aller Hundebabies wollte keine Leckerli? Berry, die jeden totleckt, der in ihre Nähe kommt, wollte nicht schmusen? Ich würde ja echt was darum geben, wenn ich rausfinden könnte, was da wirklich passiert ist.

    Ich habe ihm dann die Geschichte erzählt, so wie ich sie kenne, und da fiel ihm auf, dass die Frau sich selbst wiedersprochen habe, denn sie habe auch erzählt, dass sie ihr die Leine von ihrem verstorbenen Hund umgelegt habe.

    Wir treffen uns am Sonntag (er ist nämlich Versicherungsmakler und da mein Versicherer es nach 8 Monaten und verschiedenen Aufforderungen immer noch nicht geschafft hat mir Unterlagen zu Hausversicherung zuzuschicken....:~) und da werde ich ihn weiter befragen.

    Das ist echt unheimlich. Kein Wunder, dass die arme Kleine gestern so fertig war.

    Bin jetzt selber ein wenig verstört.

    LG,

    Ann.

    Ps. Zu Hause haben sie kein Halsband um und schon gar nicht, wenn sie unbeaufsichtigt sind. Zu schnell kann da was passieren. Ausserdem, wenn jemand die Tiere nicht hergeben will nützt einem kein Halsband auf dem Planeten. Hätten sie im Tierheim angerufen hätten die vermutlich sofort gewusst, dass ich es bin, da ich vor kurzem mit meinen beiden da war, um mit einer Freundin Hunde anzuschauen.
     
  12. Caro48

    Caro48 Guest

    was für ein Alptraum

    du brauchst noch dringend einen Watchman...
    oder eine Überwachungskamera. (Und ich erst mal einen Kaffe auf den Schreck)
     
  13. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Offensichtlich brauche ich einen Wachhund für meine Wachhunde.....LOL

    Im Ernst - mein Anwalt meint ich soll Strafanzeige wg. Fundunterschlagung (das zumindest können wir ja nachweisen) erstatten.

    LG,

    Ann.
     
  14. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    würd ich mir auch überlegen.
     
  15. D@niel

    D@niel Guest

    Ein Glück, das du Berry wieder hast. Oh je, da klaut dir einer deinen Hund. Von allein wäre sie sicher nicht abgehauen? 0l Das mit der Anzeige würde ich mir auch überlegen.
    Oder noch mehr Hunde dazu...2 mutige Rüden.:D
     
  16. Papajule

    Papajule Guest

    Wachhunde für Wachhunde

    Hi Ann,

    puh, das ist ja noch mal gut gegangen!!!! :freude:
    Mir ist ja fast das Herz stehen geblieben.
    Daniels Vorschlag mit den zwei Rüden ist sehr gut.
    Bei unseren Papa´s bevorzugen wir ja auch die Paarhaltung, oder :freude: :jaaa: :jaaa: :jaaa: ;)

    LG
    Anke
     
  17. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Witzig, witzig, und dann spielen wir 101 Dalmatiner in schwarz???? Weil sie sind nicht kastriert.....

    Oder wollt Ihr lauter Hundebabies haben??? :D

    Bussi,

    Ann.
     
  18. Caro48

    Caro48 Guest

    ich hätte den Superschutzhund

    :p Hovawarth-Rüde 6 Jahre alt. Ich suche immer noch ein Zuhause für ihn :~
     
  19. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Magst Du ihn nicht ins "Vögel aus dem Tiershcutzforum" posten? Ihc würde mein ok druntersetzen,d a es einer der überaus schützenswerten befellten, vierbeinigen Papageien ist.

    LG,

    Ann.

    Ps ist er kastriert? Mein Kollege hat eine Hovavarth Hündin, die nicht kastriert ist. Ich könnte ihn mal fragen.

    LG,

    Ann.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Raymond

    Raymond Guest

    Hi Ann

    sie hat ihn schon im hundeforum stehn, leider hat sich dort noch niemand gemeldet.
     
  22. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Dort schauen andere Leute rein??

    Habe meinen Kollegen gefragt. Er möchte keinen weiteren Hund.

    Schade.

    LG,

    Ann.
     
Thema: Oscar - Rotbugara
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rotbugara

    ,
  2. d@niel vogelforen

    ,
  3. Blaustirn-sittich Alter

    ,
  4. rotbugara fliegen,
  5. rotbugara tierheim,
  6. pinfeder papagei