Oskar trauert.... Loona ist nicht mehr da ( mittlerweile ist Jule eingezogen )

Diskutiere Oskar trauert.... Loona ist nicht mehr da ( mittlerweile ist Jule eingezogen ) im andere Papageien Forum im Bereich Papageien; Danke.... wird schon gut gehen... man muss es eben probieren

  1. attila7

    attila7 Linchenmama

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klingenberg/Main
    Danke.... wird schon gut gehen... man muss es eben probieren
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. haJü

    haJü Mitglied

    Dabei seit:
    14. April 2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    seit Samstag ist Oskar wieder bei uns. Es hat uns anfangs ganz schön "Bauchweh" bereitet wie wir ihn im Käfig sahen ein Häufchen Elend. Jetzt hat er sich wieder gefangen fliegt in der Wohnung rum und kackt alles voll aber Hauptsache er ist zufrieden. Morgen Vormittag soll seine neue Partnerin kommen ich werde sie dann zusammen in die Voliere setzten mal sehen wie sic Den Anhang P1010357.jpg betrachten h sich verstehen.
     
  4. haJü

    haJü Mitglied

    Dabei seit:
    14. April 2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    heute Morgen ist endlich die "Neue" eingetroffen. Ich habe sie zuerst in die Voliere gesetzt Oskar etwa 10 min später. Bis jetzt haben sie sich ganz gut vertragen.
    Oskar ist wieder ganz der alte, nichts mehr mit Köpfchen kraulen. Die neue hat noch keinen Namen sie kommt von einem Züchter wo es nicht so "persönlich" zugeht.
    Bis auf ein paar kleine Schönheitsfehler an den Zehen scheint sie in Ordnung zu sein. Allerdings hat sie eine sehr schlechte Kondition, sie muß in einem sehr kleinen
    Käfig gehalten worden sein weil sie es nicht schaft von einer Seite der Volier zu anderen zu Fliegen und die ist ja nun auch nicht so groß. Jetzt sitzt sie in der Sonne
    und sträubt alle Federn sie scheint es zu geniesen. Wir gehen die nächsten Tage nur zum Füttern in die Voliere und wollen sie etwas in Ruhe lassen bis sie sich aneinder
    gewöhnt haben. Nchfolgend noch ein paar Bilder.
    Vielen Dank noch an alle die die mit Tips und Adressen beigetragen haben das wir so schnell zu einer neuen Maxihenne gekommen sind.
    Gerade sehe ich das sie zusammen am Futternapf sitzen un fressen wenn das kein gutes Zeichen ist.
    Gruß HaJü

    Den Anhang P1010361.jpg betrachten Den Anhang P1010364.jpg betrachten Den Anhang P1010365.jpg betrachten
     
  5. #24 Tanygnathus, 14. Mai 2013
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Hajü,

    Schön dass Oscar wieder zu Hause ist und nun auch wieder eine Freundin hat:beifall:
    Wenn die Beiden schon aus einem Napf futtern ist das wirklich schon ein gutes Zeichen, manche brauchen da Wochen dafür.
    Das Weibchen wird vermutlich nicht viel geflogen sein, wenn sie nicht mal die kurze Strecke schafft, aber mit etwas Übung wird das schon wieder.
    Bin schon gespannt wie es mit den Beiden weitergeht:0-
     
  6. haJü

    haJü Mitglied

    Dabei seit:
    14. April 2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    jetzt sind die beiden 5 Tage zusammen und ich hatte heute Zeit sie ein wenig zu beobachten. Da die neue keine Namen hatte haben wir sie aufgrund ihres Verhaltens Jule "getauft". Die beiden sind zwar noch kein Paar aber es ist auch keine größere Streiterei ausgebrochen. Oskar dominiert eindeutig und Jule ordnet sich unter. Sie ist ein sehr zufriedener Vogel und fliegt mittlerer Weile schon etwas herum aber kein vergleich zu Oskar. Er ist wieder fast der Alte und scheint auch zufrieden zu sein. Jule ist sehr verfressen, ich weis nicht wie das Verhalten von Oskar deuten soll, aber wenn sie zu lange am Futternapf frisst jagt er sie davon aber nicht besonders aggressiv. Tagsüber darf sie auf seiner Stange die auch sein Schlafplatz ist sitzen, wenn er aber Schlafen will so gegen 20:00 Uhr jagt er sie weg.
    Sie hat sich als Schlafplatz einen Futterbecher ausgesucht von dem sie das geschehen außerhalb der Voliere beobachten kann. Uns gegenüber ist sie sehr ruhig und solange wir mit den Händen wegleiben fast zutraulich. Mal sehen wie sich die Sache weiterentwickelt.
    Gruß HaJü

    Den Anhang P1010367.jpg betrachten

    Den Anhang P1010369.jpg betrachten

    Den Anhang P1010372.jpg betrachten
     
  7. #26 Tanygnathus, 19. Mai 2013
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Hajü,

    Das sieht doch schon ganz gut aus finde ich.
    Dass er sie ab und zu vom Futternapf wegjagt ist ein normales Verhalten, er will ihr zeigen dass er der Chef ist :zwinker:
    Da sie sich ihm unterordnet gibt es auch wenig Reibereien.

    Es ist auch schon schön, dass er sie tagsüber auf seinem Schlafplatz sitzen läßt.
    Dass er sie am Abend vertreibt, ist denke ich auch normal, es ist einfach sein Schlafplatz.
    Aber wer weiß, vielleicht kommst Du irgendwann rein und sie sitzen nebeneinender:)

    Ich wünsche Dir dass es weiterhin so gut läuft.
     
  8. attila7

    attila7 Linchenmama

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klingenberg/Main
    Hallo HaJü,

    schöne Bilder...
    Jule hört sich gut an für die Kleine.
    Die beiden werden sich noch arrangieren, wenn sie jetzt schon oben sitzen darf.

    Ganz liebe Grüße Christine
     
  9. haJü

    haJü Mitglied

    Dabei seit:
    14. April 2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    wir haben die beiden jetzt 14 Tage zusammen und es ist eigendlich bisher gut gelaufen Jule wird immer "beweglicher" und intessiert sich auch schon
    für die Bruthöhle aber das ist noch absoluter Tabubereich für sie es ist der einzige Platz wo Oskar sie sofort wegjagt.
    Oskar hält Jule gelegendlich den Kopf zum kraulen hin aber sie weiss damit nichts anzufangen. Jule macht uns etwas Sorgen die aber vielleicht
    unberechtigt sind, deshalb habe ich zwei Bilder von ihr eingestellt wobei ich versucht habe ihre Augen gut abzubilden. Sie hat nach wie vor die Augen
    meistens etwas zugekniffen dabei ist diese orange Nickhaut deutlich zu erkennen, ebenso scheint der weisse Augenring wie geschwollen, bei
    Oskar sieht das jedenfalls ganz anders aus. Ansonsten ist sie agil. Jule ist Jahrgang 2007. Hat jemand eine Erklärung für die Augen oder ist das normal.
    Grüße HaJü

    Den Anhang P1010383.jpg betrachten
    Den Anhang P1010384.jpg betrachten
     
  10. haJü

    haJü Mitglied

    Dabei seit:
    14. April 2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ,
    wir haben zur Zeit einen sehr seltenen aber treuen Gast an unserer Voliere, ich weis nicht ob mann es so gut erkennen kann aber näher komme ich nicht ran ohne ihn zu verscheuchen.

    Den Anhang P1010378.jpg betrachten
     
  11. #30 Tanygnathus, 28. Mai 2013
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Hajü,

    Also wenn sie immer so die Augen etwas zukneift denke ich ist was nicht in Ordnung.
    Vielleicht hat sie eine Entzündung am Auge, ich würde das zur Sicherheit bei einem vogelkundigen Tierarzt abklären lassen,
    bitte gehe aber wirklich nur zu einem vogelkundigen, die normalen Tierärzte haben keine Zusatzausbildung und sind mit Vögeln oft überfordert.
    Eine Liste findest du hier.

    Was hast du da für einen Vogel fotografiert? Ist das ein Kiebitz? Ich erkenne es nicht richtig.
     
  12. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    ich finde es auch schön, dass Oscar wieder eine Partnerin hat und sie sich soweit ganz gut verstehen.

    Aber Bettina hat recht. Mir ist das auch aufgefallen, dass Jule immer die Augen etwas zugekniffen hat. Ist das immer oder hast du sie evtl. vom dösen heraus geholt als die Fotos entstanden sind? Falls nicht, in jedem Fall zu einem vogelkundigen Tierarzt gehen und nur zu einem vk TA.

    Ansonsten weiterhin viel Erfolg bei der Vergesellschaftung.

    Sind deine Papageien auf alle ansteckende Papageienkrankheiten getestet worden?
     
  13. haJü

    haJü Mitglied

    Dabei seit:
    14. April 2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    also das Augenzukneifen hatte sie von Anfang an, ich habe aber nicht den Eindruck das sie schlecht sieht. Wenn man mit ihr leise redet macht sie die Augen ganz zu. Wenn es nicht besser wird muss ich wohl zum Tierarzt aber ich wollte ihr das erst mal ersparen nach dem ganzen Transportstress. Sie langsam ruhiger und vertrauter und ich möchte das nicht verspielen. Also werde ich sie erst noch eine weile beobachten. Aber eine Kotprobe werde ich zum Tierarzt bringen um sicher zu sein das sie keine Parasiten hat.
    Der Vogel vor der Voliere ist ein Wiedehopf der uns seit 14 Tagen jeden Morgen "besucht"
    Gruß HaJü
     
  14. #33 Tanygnathus, 29. Mai 2013
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Es ist nur so, dass wenn ein Vogel die Augen etwas zukneift, stimmt meistens etwas nicht mit ihm.
    Das kann auch andere Gründe haben ( andere Erkrankungen ) das muß nicht vom Auge kommen.
    Ich hatte mal einen jungen Edelpapagei der die Augen gekniffen hatte, bei ihm war es Aspergillose.
    Zu lange würde ich nicht warten, nicht dass es sich verschlechtert.
    Solltest Du den Eindruck haben es kommt vom Auge, auf keinen Fall Kamillenspülung machen, Kamille darf man am Auge nicht anwenden !!!
     
  15. haJü

    haJü Mitglied

    Dabei seit:
    14. April 2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    heute haben wir die Ergebnisse der Kotuntersuchung von Jule bekommen, darin wurden keine Parasiten festgestellt. Vom Verhalten her finde ich Sie sie in Ordnung obwohl sie immer noch die zusammengekniffen Augen hat. Mittlerweile wird sie immer selbstsicherer und war auch schon in der Brusthöhle Oskar duldet es sogar "meistens". Eigentlich schaut es ganz gut aus mit den beiden, Oskar ist wieder fast der alte mit einer Ausnahme, es macht ihm nichts aus wenn ich in der Voliere bin :-) Früher hat er Loona "verteidigt" und solange rumgesponnen bis ich aus der Voliere war er hat nur meine Frau geduldet. Unser Besucher kommt noch immer regelmäßig und wird auch immer zutraulicher.
    Gruß HaJü Den Anhang Wiedehopf.jpg betrachten
     
  16. attila7

    attila7 Linchenmama

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klingenberg/Main
    Ich geb den beiden noch ein paar Wochen, dann ist Oskar wieder so, dass Du nicht mehr rein kannst :zwinker:

    Vielleicht petzt Jule die Augen, weil sie überhaupt kein Tageslicht kennt? Sie war doch nie draußen gewesen und es blendet sie nur?

    Werde die nächsten Tage mal bei Euch anrufen...


    Grüße Christine
     
  17. Dulcinea

    Dulcinea Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Klingenberg/Main
    Hallo,

    wie geht es Jule?

    Ich hatte mal einen Sittich mit Bindehautentzündung, das sah ganz genau so aus. Ich würde dringend zum TA gehen, sonst könnte es noch schlimmere Auswirkungen haben! Streß hin oder her, Gesundheit geht da einfach vor.

    Viele Grüße
    Carmen
     
  18. haJü

    haJü Mitglied

    Dabei seit:
    14. April 2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe mir die Augen von Jule ganz aus der Nähe betrachtet, es sieht nicht aus wie eine Entzündung und so wie ich es beurteilen kann macht es ihr auch keine Probleme. Die Augen sind auch trocken und sie benimmt sich ganz normal. Ich bin zur Überzeugung gekommen das es sich dabei um eine Missbildung handelt, der Züchter den ich angerufen habe hält sich dazu sehr bedeckt aber ich glaube er weis mehr als er sagt. Wir werden sie aber auf jeden Fall behalten.
    Gruß HaJü
     
  19. haJü

    haJü Mitglied

    Dabei seit:
    14. April 2013
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich muß mich wieder mal zu Wort melden, denn in der Zwischenzeit hat sich einiges, getan aber nun mal der Reihe nach:
    Bis vor 3 Wochen war bei unseren Beiden alles unverändert sie haben nicht gestritten aber ansonsten ging jeder seinen
    eigenen Weg.
    Bis vor 4 Wochen, Oskar zeigte urplötzlich ein "eigenartiges" Verhalten meiner Frau gegenüber, er blieb ganz dicht bei Ihr
    sitzen und "erzählte" ganz aufgeregt wobei er immer mit dem Kopf nickte und auch sonst unruhig erschien. 2 Tage später saß
    er dann ganz apathisch auf der Stange und frass kaum noch etwas. Am folgenden Tag war sein linkes Auge geschlossen und
    ich konnte erkennen, daß es Ihm Schwierigkeiten bereitete es zu öffnen.
    In der Zwischenzeit hatten wir zum Glück eine Tierärztin ausfindig gemacht die Erfahrung mit Papageien hat. Das waren 2 Tage
    vor unserem (gebuchten) Urlaub.
    Ich habe Oskar dann rausfangen müssen, denn freiwillig ist er mir nicht auf die Hand gekommen. Und dann hat uns Jule überrascht
    sie hat sich dauernd vor Oskar gesetzt und mich angfaucht, wir hatten wirklich den Eindruck sie wollte in schützen. Beim Tierarzt
    wurden Abstriche gemacht und Oskar bekam eine Aufbauspritze mehr war ohne richtigen Befund nicht zu machen.
    Ich habe dann Oskar wieder in die Voliere gesetzt wo er sich sofort in seine Ecke verdrückt hat, Jule saß fast die ganze Zeit
    bei ihm und hat ihn von uns "abgeschirmt". Am nächsten Tag sind wir mit einem Klos im Magen abgeflogen.
    Voher hatten wir mit der Tierärztin abgesprochen, wenn der Befund da ist und sich etwas ergibt würde unser Sohn beide Vögel
    in die Tierarztpraxis bringen.
    Aus dem Urlaub haben wir jeden Tag unsere Nachbarn angerufen und uns nach dem Zustand erkundigt, 4 Tage später hat uns
    die Tierärztin mitgeteilt kein Bakteriologischer Befund! Wir bekamen dann von unseren Nachbarn die Mitteilung das es dem
    Anschein nach Oskar täglich wieder besser geht . Wenn es Oskar nicht schlechter geht wollten wir ihn in der Volier lassen
    da der Stress beim rausfangen evtl. mehr geschadet als genützt hätte.
    Vor 3 Tagen sind wir wieder heimgekommen und waren überrascht, Oskar geht es wieder gut er ist wieder vital und frißt
    gut. Als er bei unserer Ankunft meine Frau gehört hat, hat er fast durchgereht es war unglaublich.
    Und das beste Oskar und Jule sitzen immer öfter zusammen und kraulen sich schon mal ganz kurz die Köpfchen !!!
    Jule ahmt Oskar in allem nach. Er ist es gewohnt abgeduscht zu werden und mag das auch. Sie eigendlich nicht ,aber wenn sie
    sieht wie es Oskar Spass macht lässt sie es sich auch gefallen und da er nach der Dusche noch in den Wassernapf steigt
    macht sie es ihm natürlich nach. Es ist wirklich ulkig.
    Die Tierärztin wird in den nächsten Tagen mal bei uns vorbeikommen und beide in der Voliere anschauen auch wegen Jules Augen
    dann werden wir weitersehen und ich halte euch auf dem Laufenden.
    Gruß HaJü
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 Tanygnathus, 20. Juli 2013
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Hajü,

    Zum Glück geht es Oskar nun wieder gut, aber irgendwie habe ich ein komisches Gefühl.
    Wenn nichts bakterielles am Auge gefunden wurde, muß ja was anderes die ursache gewesen sein.
    Ich bin ja wirklich froh dass es ihm wieder gut geht, nur irgendwas muß ja gewesen sein.
    Wenn es was einmaliges war ok, aber wenn nicht?
    Ist die Tierärztin wirklich vogelkundig oder kennt sie sich nur etwas aus?
    Das ist nämlich schon ein großer Unterschied.
    Wenn Du magst kannst Du Charly18blue ( Moderatorin bei den Vogelkrankheiten ) mal eine PN mit dem Namen schicken, sie kann Dir bestimmt sagen ob wirklich vogelkundig oder nicht.

    Schön ist es dass die Beiden sich nun wohl gefunden haben und sich kraulen, das freut mich richtig :)
    Da sieht man mal, dass sie ganz genau gemerkt hat dass es Oskar nicht gut geht.

    Es ist auf jeden Fall gut, wenn die TA sich Jule auch mal anschaut, nicht dass sie vielleicht was hat und es auf Oskar übertragen hat.
    Ich drücke Dir die Daumen dass alles gut ist.
     
  22. #40 charly18blue, 21. Juli 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Hajü,

    hab mir das alles mal soweit durchgelesen und kann nur sagen, bitte laßt beide mal komplett auf den Kopf stellen, mit Endoskopie. Einmal ist es so, dass alle Pionus Arten extrem zu Aspergillose neigen und zum anderen deuten die zugekniffenen Augen Eurer Henne darauf hin, dass da was nicht stimmt. Ich habe im letzten Jahr in Düsseldorf das Seminar "Experten erklären" besucht und Dr. Bürkle hat dort erwähnt, dass ein veränderter Augenausdruck meist als erstes darauf hindeutet, dass der Vogel krank ist. Auch wenn das sonstige Verhalten nicht darauf weist. Zu welcher TÄ geht Ihr, würdest Du mir das per PN mitteilen?
     
Thema:

Oskar trauert.... Loona ist nicht mehr da ( mittlerweile ist Jule eingezogen )

Die Seite wird geladen...

Oskar trauert.... Loona ist nicht mehr da ( mittlerweile ist Jule eingezogen ) - Ähnliche Themen

  1. Taube will nicht mehr weg

    Taube will nicht mehr weg: Hallo meine Tochter hat vor etwa 4 Wochen eine Stadttaube mitgebracht, die hinter unseren Mülleimern draußen saß. Beim Tierarzt wurde ein...
  2. Eher mehr Männchen oder Weibchen?

    Eher mehr Männchen oder Weibchen?: Hallo zusammen und zwar möchte ich meinen Wellischwarm erweitern, habe mir eine 1,5m hohe , 1m breite und 2m lange Volliere(über 30qm Wellizimmer)...
  3. Zebras nehmen Küken nicht mehr an

    Zebras nehmen Küken nicht mehr an: hallo liebe Leute Ich bin ziemlich verzweifelt. Ich habe für meine zwei Zebra Pärchen eine größere voliere bauen lassen (150x70x150). Ein Pärchen...
  4. Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig

    Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig: Da ich der Meinung bin,dass man den wellis auch Freiflug geben sollte wenn sie noch nicht zahm sind.Ich meine sonst dürften andere wellis ihr...
  5. Pip ist jetzt allein.... (glücklicherweise nicht mehr)

    Pip ist jetzt allein.... (glücklicherweise nicht mehr): Hallo hierdrinnen. Ich habe seit etwa 4 Jahren 2 Rosenköpfchen, die ich unabhängig von einander adoptiert habe. Ich kenne weder das genaue Alter...