Paar rupft sich gegenseitig...

Diskutiere Paar rupft sich gegenseitig... im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo ihr da, wie einige von Euch vielleicht noch wissen, habe ich eine "alte" Dame, die schon einiges hinter sich hat. (Legenot mit Not-OP,...

  1. #1 zahnfee001, 24. März 2005
    zahnfee001

    zahnfee001 Guest

    Hallo ihr da,

    wie einige von Euch vielleicht noch wissen, habe ich eine "alte" Dame, die schon einiges hinter sich hat. (Legenot mit Not-OP, Partner weggeflogen...)

    Diese ist nun seit einiger Zeit neu verpaart, mit einem meiner Baby´s. Beide sehr friedfertige Nymphies und alles andere als aggressiv. Jetzt habe ich festgestellt, das sie beide im Nacken eine kleine kahle, gerupfte Stelle haben. Leider konnte ich bei dem Rupfen keinen beobachten.

    Der Vater von ihm hat die Baby´s damals gerupft. Daher könnte ich mir vorstellen, das er sich das abgeguckt hat, aber bei ihr kann ich mir überhaupt nicht vorstellen, dass sie rupft. :?

    "Sein" Brüderchen hat die Alpha-Position eingenommen und ist mehr als vorwitzig, scheucht alle in der Volie rum, läßt keinen an Hirse oder ähnliches, bevor er nicht genug hatte... oder meint ihr, dass er es sein könnte bei seinen "geh-weg-Attacken????

    Viele große Fragezeichen in meinem Kopf,... ich wäre Euch für Eure Antworten/Meinungen sehr dankbar.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Stefan R., 24. März 2005
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    Das kann ich mir schon vorstellen, dass er diese Unart vom Vater "geerbt" hat. Bei ihr weiß ich es nicht, kann man schlecht sagen, ohne die Elterntiere zu kennen. Aber sie hat wohl auch diese Veranlagung.

    Ich glaube nicht, dass der dominante Hahn die anderen immer genau an der Stelle beim Weggbeißen rupft. Nymphen drohen und hacken im Extremfall kurz, aber sie reißen nicht immer gleich Federn mit aus. Das Rupfen wird schon zwischen den beiden stattfinden.

    Rat kann man da schlecht einen geben. Ich habe von vielen Leuten gehört, dass Partnerrupfen bei vielen einfach seit der Nestlingszeit drin ist und man es ihnen fast nicht aberziehen kann. Es kann ein Vitaminmangel schuld sein, aber oftmals rupfen sich Vögel, wenn man Pech hat, ein Leben lang. :(
     
  4. Peppie

    Peppie Managerin Vogelpension

    Dabei seit:
    8. Mai 2003
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Geli,


    ich würde schon auf gegenseitiges rupfen tippen.

    Bei Lisa & Peter habe ich auch sehr lange gebraucht, bis ich bemerkt habe,
    dass nicht nur er sie sondern auch sie ihn rupft.

    Wenn als Rupf-Grund keine Mangelernährung vorliegt, kann man leider wirklich etwas tun.
    Ich habe hier ein Gast-Pärchen, welches sich heiß und innig liegt, aber beide sehen zeit-
    weise aus wie rasiert (total kahle Hinterköpfe).


    Zum Ausgleich eventueller Mangelerscheinungen:

    Ich habe das Thema ausgiebig mit einem vogelkundigen TA besprochen.
    Man sollte eine vier- bis sechswöchige Kur machen (Amynin + hochdosierte Vitamintropfen ins Trinkwasser
    und Korvimin + Biotin über’s Futter).
    Danach sollte man dies beibehalten und zwar ca. 1 x wöchentlich.

    Aber das hilft eben nur etwas, wenn das rupfen keine mechanische Ursache hat.
     
  5. nicoble

    nicoble Guest

    Ich bin mir persoenlich sicher , das von Eltern gerupfte Kuecken selber zu Rupfern werden .
    Bei uns im Vogelverein haben einige unser Zuechter versucht mal nachzuforschen - und in den allermeisten Faellen sind Partnerrupfer Kinder von rupfenden Eltern und im Nest selber gerupft worden .
    Deshalb wird hier mit Rupfenden Eltern nicht mehr gezuechtet ...

    Ich habe leider auch so eine Parnerrupferpaar hier .

    Erst hat sie nur ihm die langen Haubenfedern ausgerupft - mitlerweile rupft er ihr die wangenfecken kahl ( wenn wir ihn lassen ).
    Er hat es nicht definitiv von ihr abgeschaut , denn zuvor hat er nicht gerupft.
    Vielleicht versteht er es nun als Liebesbeweis ?

    Es scheint oft so zu sein das der gerupfte Partner auch selber mit dem Rupfen anfaengt - darueber hatten wir neulich im Club eine lange Diskussionsrunde ...

    Ich habe die Situation jetzt so geloest, dass zwar das Rupferpaar nach wie vor gemeinsam Ausflug hat , jedoch die Naechte und Zeiten , wo wir nicht zu Hause sind getrennt verbringen muss . Die beiden koennen sich trotzdem noch sehen ( Kaefig steht an der Voliere) und sind beide nicht alleine . Dem Hahn habe ich einen anderen Hahn dazu gesetzt , der selber Single ist und den er nicht rupft .
    Die Henne ist in der Voliere mit den anderen . Da es bei uns viel Freiflug gibt ( fast den ganzen Tag ) funktioniert das recht gut .
    Beide haben die meissten ihrer Federn wieder und scheinen ausgeglichen und recht zufrieden .

    Partnerrupfen ist leider ein trauriges und frustrierendes Thema - selten laesst sich eine Ursache ( Mineralienmangel , Vitaminmangel , Krankheit ) finden und es ist noch schwieriger abzustellen als das Selberrupfen ...

    Beobachte mal wann sie besonders Rupfen - vielleicht kannst Du dann die Frequenz ein wenig beeinflussen ...
     
  6. #5 Federmaus, 24. März 2005
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Angelika :0-


    Leider haben viele Nymhenhalter mit diesen Problem zu kämpfen :angry:
    Aber keiner weiß genau wieso, weshalb, warum sie das machen.

    Ich selber habe hier so ein Pärchen. Bei Charlie hilft K1 gut.
    Aber dieses Paar darf doch auch kein Mensch nicht trennen
    [​IMG] [​IMG]
     
  7. #6 zahnfee001, 25. März 2005
    zahnfee001

    zahnfee001 Guest

    Vielen Dank für eure Antworten.

    Zu Vitaminmangel: Ich gebe immer von Zeit zu Zeit Vitamintropfen ins Wasser, Korvimin schonmal über das Futter und bis vor einiger Zeeit auch immer Keimfutter zum normalen Futter. Da einige aber Durchfall bekamen habe ich die aufgezählten Dinge weggelassen ind eine Zeit nur Körner, Hirse, aber immer etwas Obst, Äpfel, Möhren, o.ä. gegeben.
    Da die Verdauung aber wieder normal ist, werde ich es mal versuchen, mit Vitaimintropfen, Korvimin etc.

    @ Heidi: Was ist K1?

    Zu Anfang hatte ich die kahle Stelle bei ihm gesehen und dachte es käme von der Mauser, da die Stelle ssehr klein war. Aber dann sah ich es auch bei ihr.
    Ich hatte auch auf gegenseitiges Rupfen getippt. Was mich nur so stutzig gemacht hat, ist, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass sie rupft. Sie gibt immer kleinbei, tut keiner Fliege etwas zu leide,... Und wenn es wirklich so ist, dann müßte sie ja zuerst begonnen haben, da er zuerst die kahle Stelle im Nacken hatte.

    Nochaml zu den Vitaminen: Vom TA weiß ich, dass man das Korvimen auf das Futter streuen sollte, wie wir unser Ei salzen. Aber wie lange sollte ich das machen? ...und auf alle Futternäpfe??? Vitamintropfen gebe ich immer in ein Gefäß. Ein zweites fülle ich immer mit normalem Wasser.

    Ich hatte überlegt die zwei separat in einen Käfig zu setzen, um ausschließen zu können, dass einer der anderen die Ursache ist. Aber dsas Paar selber würde ich nicht trennen wollen, auch wenn sie sich sehen könnten. ie gesagt, Duffy hhatte schon einen Partner verloren und das will ich ihr nicht antun.
     
  8. #7 zahnfee001, 25. März 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. März 2005
    zahnfee001

    zahnfee001 Guest

    ich nochmal:

    Die beiden sind schon seit einigen Monaten verpaart, haben aber erst jetzt damit angefangen.

    "Sie" (13 Jahre alt) hatte bereits einen Partner, den sie nicht gerupft hatte. Außerdem hatte sie sich bei einer Brut mal beim Füttern beteiligt(keine eigene Brut von ihr), wo der Papa Rupfer war. Auch da hat sie nicht gerupft.

    Jetzt fällt mir gerade ein, dass der Vater die erste Brut so stark gerupft hatte (Nur am Kopf, aber sie waren alle komplett kahl)Sein Weibchen hatte er allerdings nicht gerupft . In der Brut, aus der "er" stammt, wurden sie nur anfangs von den Eltern gefüttert und später weiter von der HAnd aufgezogen, sodass er das eigentlich garnicht abgeguckt haben kann. Es sei denn, es steckt in den Genen.

    @ Heidi: Süße Fotos,
     
  9. Kiki2510

    Kiki2510 Vogelnarr

    Dabei seit:
    3. Februar 2003
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf, Germany, Germany
    Hallo Geli!

    Ich hatte ddas Problem mit Cherry und Freddy ja auch.
    Hab gerade schon versucht Dich anzurufen - bist nicht da :heul:
    Ich hab das Problem mit Bachblüten in den griff bekommen. Cherry war fast ganz kahl am Hinterkopf. Jetzt hat sie wieder fast alle Federn.

    Kannst gern anrufen, dann geb ich Dir das "Rezept".
     
  10. #9 Federmaus, 25. März 2005
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Vitamin K1. Soweit ich weiß ist das in Korvimin enthalten.
    Ich verwende von Zoo-winkler das Winfit.

    Ich gebe die Vitamine mittlerweile so 1-2x in der Woche und dann auch unters komplette Futter.
     
  11. #10 zahnfee001, 26. März 2005
    zahnfee001

    zahnfee001 Guest

    Danke Euch allen nochmal für die Antworten. :trost:

    Werde jetzt mal Eure Ratschläge befolgen und Euch dann auf dem Laufenden halten. :idee:

    @Kiki: Melde mich bei Euch tel. s-meld .

    :0- :0- :0-
     
  12. nicoble

    nicoble Guest

    Liebe Kiki,

    Das mit den Bachblueten wuerde mich ( vielleicht noch andere ? ) interessieren .

    Ich will Nichts unversucht lassen bei meinen Rupfern - ansonsten habe ich ja auch schon alles Moegliche probiert .

    Vielleicht koenntest Du die Mischung angeben , die bei Dir geholfen hat und fuer die Deutschen vielleicht auch wo man es bekommt ...

    Schon mal vielen Dank ...
     
  13. Kiki2510

    Kiki2510 Vogelnarr

    Dabei seit:
    3. Februar 2003
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf, Germany, Germany
    Hallo!

    Ich habe in der Apotheke in Tropfenform folgendes gekauft:
    Bachblüten

    Hornbeam
    Willow
    Mustard
    Rock Water
    Chestnut Bud

    von jedem Mittel 1 Tropfen auf 10 ml Wasser

    und von dem Gemisch dann 2 - 3 Tropfen in den Trinknapf

    oder 4-5 Tropfen in die Blumendusche zum einsprühen

    Das ganze über 3 Wochen geben, dann 4 Wochen Pause machen. Und in der Apo nicht erschrecken! Das Zeug kostet über 50 Euro in Deutschland. Wurde aus Belgien bestellt.
     
  14. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-


    Ich habe hier eine Apotheke und auch eine TA die mir die Bachblüten gleich zusammenmischen. Damit brauche ich nur 1x 10 ml kaufen.
    Denn geöffnete Fläschchen sind nur 4-6 Wochen haltbar.

    Bei Charlie haben die Bachblüten allerdings nicht angeschlagen. Habe sie allerdings auf seinen Charakter abstimmen lassen.
     
  15. nicoble

    nicoble Guest

    Ich werde es mal versuchen ...

    Mal sehen was das hier so kostet und ob ich alles so bekomme ...

    Liebe Gruesse und viel Glueck an alle die es versuchen ...
     
  16. Kiki2510

    Kiki2510 Vogelnarr

    Dabei seit:
    3. Februar 2003
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf, Germany, Germany
    Also meine Fläschen halten sich lange. Länger als 6 Wochen.
    Die halten bis zum Verfalldatum, auch geöffnet.

    Und wenn ich hätte mischen lassen wollen, hätte ich trotzdem alles zahlen müssen, weil die das nicht verkaufen. Muss man bei seiner Apo klären.
     
  17. Stefan R.

    Stefan R. Guest

  18. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Sicher ???
    Mir wurde bei unterschiedlichen Quellen gesagt nach dem öffnen 4-6 Wochen.
     
  19. Kiki2510

    Kiki2510 Vogelnarr

    Dabei seit:
    3. Februar 2003
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf, Germany, Germany
    @Heidi: Ja Aussage der Apothekerin und einer Freundin, die sich super mit Homeopatie auskennt ;)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. nicoble

    nicoble Guest

    Habe mal hier nachgeforscht - mir hat man auch versichert , dass man die Tropfen bis zum Haltbarkeitsdatum verwenden kann.
    Bei mir kommt alle Medizin ( geoeffnet ) in den Kuehlschrank - da ist man dann vor Temperaturschwankungen sicher ...

    Die Dame aus dem Oeko Laden hier meinte allerdings ich solle bitte " Naturmedizin" - also auch Bachblueten nicht in der Naehe von Steckdosen und Mikrowellen aufbewaren - warum konnte sie mir nicht erklaeren .

    Naja ob ich mich daran halte weiss ich nicht ... :zwinker:
     
  22. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Danke für die Info, aber jetzt bin ich total verwirrt :huh: :huh: huh:
     
Thema:

Paar rupft sich gegenseitig...

Die Seite wird geladen...

Paar rupft sich gegenseitig... - Ähnliche Themen

  1. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  2. Edelpapagei Happy rupft sich

    Edelpapagei Happy rupft sich: Hallo Karin, Mir wurde in einem anderen Forum geraten, hier mit dir Kontakt aufzunehmen. Ich hoffe du kannst mir helfen. Mein Name ist Vanessa...
  3. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  4. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  5. Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis

    Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis: Hallo :) wir möchten gerne helfen. Vorrangig richtet sich dieses Angebot an alte/ältere und beeinträchtige Sperlingspapageien und Wellensittiche...