Pärchen oder Gruppe?

Diskutiere Pärchen oder Gruppe? im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Pärchen oder Gruppe Hallo, wir wollen uns morgen mal den Vogelmarkt in Montabaur ansehen. Ich befürchte nur, dass wir uns wieder zu...

  1. Mia

    Mia Federfeger

    Dabei seit:
    01.03.2001
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen - NRW (zwischen Düsseldorf+Ess
    Pärchen oder Gruppe

    Hallo,

    wir wollen uns morgen mal den Vogelmarkt in Montabaur ansehen. Ich befürchte nur, dass wir uns wieder zu irgendwelchen Spontankäufen hinreißen lassen, die vielleicht wirklich unvernünftig sind.

    Ich weiß, dass hier schon öfter über Gruppenhaltung bei Kanarien berichtet wurde. Dabei ist es ja wohl eher die Regel als die Ausnahme, dass es Zoff gibt. Oder??
    Sonja, falls Du dies liest, wie sieht es bei Dir zur Zeit aus?

    Bleibt die Paarhaltung. Das Schlimme ist, auf wie viele supersüßetolle Piepmätze man da verzichten muss!!!

    Bislang haben wir ein gelbes Kanarienmädchen, 1 Jahr alt im L90/H54/T38-Käfig, nachmittags Dauerfreiflug. Der Hahn ist gestorben (Ursache unbekannt). Also möchten wir einen oder mehrere Vögel wieder dazukaufen. Es wäre auch Platz für sowohl eine Innen- als auch eine Außenvoliere auf dem Balkon.

    Könnt Ihr mir irgendwelche letzten Erkenntnisse oder Ratschläge mit auf den Weg geben?

    Danke im voraus
    und vG
    [Geändert von Mia am 31-03-2001 um 15:11]
     
  2. #2 moose † 2011, 31.03.2001
    moose † 2011

    moose † 2011 verstorben 06.04.2011

    Dabei seit:
    01.07.2000
    Beiträge:
    1.345
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rheinhessen
    Hallo Mia!

    Leider habe ich auch schon oft gehört, daß es Mord und Totschlag gibt, wenn mehrere Kanarienvögel zusammen gehalten werden.

    Meine persönliche Erfahrung ist da wohl eher die Ausnahme (wofür ich sehr dankbar bin), denn ich habe 6 Kanarienvögel in einer Zimmervoliere (3m lang, 1m tief und 1,70m hoch), die sich untereinander sehr gut vertragen. :D

    Es sind zwei Hähne, drei Hennen und ein LillyWilly, von dem/der ich eben nicht weiß, ob Lilly oder Willy. Die sechs vertragen sich prima. Natürlich gibt es hin und wieder mal Drohgekreische, wenn einer mal wieder schneller am Löwenzahn sein will als der andere... ;)

    Möglicherweise liegt es daran, daß die Voliere mit vielen Tannenzweigen im Winter und Schilf im Sommer ausgekleidet ist, sodaß auch Rückzugsmöglichkeiten bestehen. Außerdem gibt es viele kleine (kurze) Äste, in verschiedenen Ecken der Voliere angebracht, sodaß die Hähne sich eine Singwarte sichern können und von dort den anderen nicht sehen. Allerdings habe ich schon oft gesehen, daß die beiden Hähne nebeneinander sitzen und beide gleichzeitig singen, ohne sich zu bekämpfen.

    Im Frühjahr bauen die Weibchen ihre Nester, und verteidigen diese zwar, was aber nie ausartet. Dann reicht eine Drohgebährde, und die Sache ist geklärt. Die eine baut ihr Nest in der Blumenampel, die andere im Schilf und die dritte irgendwo in einer Ecke. Ich achte darauf, daß immer mehr Nistgelegenheiten vorhanden sind als gebraucht werden, sodaß kein Streit ausbricht, weil nicht genügend Nester vorhanden sind. Selbst während der Brutzeit kommt es vor, daß die Hähne nahe nebeneinander auf einem Ast schlafen.

    Das ist natürlich nur meine persönliche Erfahrung, läßt sich also (leider) nicht verallgemeinern.

    Ein Tip: Wenn Du einen oder mehrere Kanarienvögel zu Deiner Henne setzen willst, dann nimm Dir dafür viel Zeit. Wenn Du einfach einen weiteren Kanarienvogel zu Deiner Henne setzt, kann es sein, daß sie den Eindringling verjagen will und es Streß gibt. Halte die Vögel zunächst in getrennten Käfigen mit Sicht- und Hörkontakt, damit sie sich daran gewöhnen, daß da noch jemand ist. Nähere die Käfige dann immer näher aneinander. Bei einem Freiflug können sich die beiden dann auf "neutralem Boden" kennenlernen.

    Als ich meinen ersten Kanarienvogel hatte (war mir damals zugeflogen) wußte ich noch nicht all zu viel über Kanarienvögel und setzte einen zweiten einfach dazu. Die beiden haben sich bekämpft wie verrückt. Im Laufe der Zeit habe ich dann die Erfahrung gemacht, daß eine Vorgehensweise wie oben beschrieben, hilfreich ist, und von dort an hat es auch geklappt. :)

    Vorraussetzung ist natürlich, daß die Voliere/der Käfig groß genug ist. In einem Käfig wie Du ihn beschrieben hast, würde ich persönlich nicht mehr als ein Paar Kanarienvögel halten, auch wenn Freiflug gewährleistet ist, denn ich denke, daß aufgrund der Größe Revierkämpfe vorprogrammiert sind. :(

    Ich würde Dir gerne ein Patentrezept geben, aber das gibt es ja leider nicht.

    Es werden bestimmt noch weitere Erfahrungsberichte kommen, die Dir die Entscheidung etwas erleichtern. :)

    Viel Spaß und viel Erfolg bei der "Partnersuche" für Deinen Vogel!

    Liebe Grüße,
    Marina
     
  3. Mark

    Mark Guest

    Hallo Mia,

    wenn Du die Möglichkeit hast, die Vögel in der Paarungszeit zu trennen, ist auch eine gemeinsame Haltung mehrerer Paare nach meinen Erfahrungen kein Problem.
    Das ist natürlich in erster Linie eine Platzfrage...
     
  4. soni

    soni Guest

    Platzfrage u. Verhalten

    Hallo Mia!

    Ich denke meine Antwort bei "was passiert, wenn ich den Hahn dazusetze" hast Du schon gelesen - also kennst Du meinen Standpunkt!

    In dem Käfig würde ich auch nur 1 Paar halten. Was die Aussenvoliere angeht - das wäre natürl. genjal! So kämen die Hennen nicht ständig in Brutstimmung - was ja zwangsläufig in der Wohnung - bei der ständig gleichbleibenden Zimmertemperatur gegeben ist! So kann man ruhig mehrere Kanarienvögel darin halten :-). Mein Tip: immer mehr Hennen als Hähne - also etwa 1 Hahn auf 2 Hennen - da die Hähne jeder für sich sein eigenes Revier/Henne(n) beanspruchen! u. dann kann es zu Kämpfen kommen. An welche Masse hattest Du gedacht?

    In einer Innenvoliere kann man ein paar verschiedene Exoten halten - die verträgl. sind. Da ist es auch wichtig, dass man genügend Platz hat - denn auch der angebl. verträgl. Exsot - kann zum Tyrann werden - wenn er sein Revier ständig verteidigen muss :-(! Marina u. Ich haben da so Erfahrungen gemacht mit Ringelamadinen - aber in der Regel sind es sehr friedl. Vögelchen u. sehr hübsch dazu :-). Man sollte sich dennoch immer zuvor sehr gut über jede Art informieren u. alles genau durchdenken - Spontankäufe sind auch mir leider viel zu oft passiert - es sind einfach viel zu schöne u. liebendswerte Vögelchen - aus Erfahrung wird man schlau u. weiss - wie man es in Zukunft sicher besser machen wird!

    Für mich käme da nur noch eine Gartenvoliere für Kanarien in Frage - eine extra Voliere für Zebrafinken u. eine Innenvoliere/eigenes Vogelzimmer für Exoten - das sind so meine Zukunftspläne (Haus/Garten) - in der (Miet-)Wohnung habe ich mich jetzt auf 1 Paar Wellensittiche beschränkt :-).

    Liebe Grüsse!

    Sonja :-)
     
  5. #5 Pet Detective, 31.03.2001
    Pet Detective

    Pet Detective Guest

    Gruppe kein Problem

    Also, ich habe 6 Kanarien (2 Hähne, 4 Hennen) in der Voliere, zusammen mit Zebrafinken, und es gab noch nie ernsthaften Krach. Kleine Rangeleien am Grünfutter sicher, aber es gibt durch Laub- bzw. Tannenzweige genügend Rückzugsmöglichkeiten, die größere Meinungsverschiedenheiten bisher wohl verhindern konnten.

    Ich meine, es kommt vor allem auch auf die Anzahl der Sitz- und Ruheplätze an. Wenn's um den Schlafplatz geht, werden die Kleinen schnell ungemütlich...

    Wenn Du die Voliere einigermaßen geschickt einrichtest und nicht zuviele Hähne hast, müßte eigentlich alles gutgehen.

    Viel Spaß!
     
  6. Mia

    Mia Federfeger

    Dabei seit:
    01.03.2001
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen - NRW (zwischen Düsseldorf+Ess
    Hi - danke für eure Antworten!

    Wir waren nun heute auf der Vogelbörse in Montabaur. Das Wetter war genial, der Westerwald bei strahlendem Sonnenschein wunderschön - aber das war's dann auch: kein einziger Kanarienvogel wurde angeboten. Nunja. Ein schöner Sonntagsausflug war es allemal.

    Und all die traumhaft schönen Vögel in allen Größen, die dort angeboten wurden, einige haben alle Farben des Regenbogens in ihrem Gefieder. Leider kenne ich die Namen nicht - Größe so zwischen Nympfensittich und Amazone, und dabei wirklich knallbunt. Das wäre noch was - nächstes Jahr vielleicht.

    Was ich mir inzwischen nach euren Antworten so überlegt habe, ist folgendes: Ich denke, ich werde mir keine Zimmervoliere anschaffen, sondern 2 Käfige, und zwar von der Firma Wagner & (? - Name vergessen). Die haben eine Grundfläche von 97 x 57 und sind 59 hoch. Platz genug für ein Pärchen. Also 2 Käfige = 2 Pärchen. Wenn bzw. solange sich alle vertragen, verbinde ich die Käfigoberteile (das geht ziemlich einfach mit Plastikklipsen) und habe dann einen Käfig 97 x 57 x 119 hoch. Wenn es in der Brutzeit oder überhaupt Streit gibt, kommt die 2. Kotwanne vorübergehend oder auch dauernd wieder dazwischen, so dass ich dann 2 getrennte Käfige (übereinander) habe. Jeden einzelnen Käfig kann man auch nochmal in 2 Abteile trennen, zum Aneinandergewöhnen neuer Vögel.

    Ob das eine Möglichkeit ist?

    Fest beschlossen ist ein Schlupfloch oder zwei in der Wand zum Balkon und die Verbindung des Käfigs/der Käfige mit einer (kleinen) Außenvoliere.

    Ich hoffe, alles klappt, so wie ich es mir in der Theorie vorstelle.

    Jetzt muss ich nur noch meine "Traumvögel" finden. Leider sieht es zur Zeit anscheinend mau aus. - Mal sehen.
    Danke nochmal für eure Hinweise, die haben mich -glaub ich- auf die richtige Taktik gebracht. Das mit den Tannenzweigen/Bambuszweigen, den Singwarten, der Trennung nur während der Brutzeit, langsames Aneinandergewöhnen und andere Sachen - darauf kommt man erstmal nicht alleine. Ich hab mir alle Tips ausgedruckt und werd mich dran halten.

    Tschüss - danke +
    viele Grüße
     
  7. soni

    soni Guest

    Das ist eine super Idee!

    Hi! :)

    Das mit den 2 Käfigen zusammen u. dann die Aussenvoliere auf dem Balkon - super Idee!

    Möchtest Du jetzt eigentl. Kanarien halten? od. doch lieber andere Arten?

    Da sollte man wohl eher bei der selben Art bleiben - also Kanarien/Finken u. Sittiche/Papageien.

    Ich persönl. finde ja die bunte Gemeinschaft sehr reizvoll - dafür muss man aber sehr viel Platz bieten!?!

    Sittiche/Papageien sind eindeutig die farbenprächtigsten :) ! Klar - die Goldamadinen sind da genauso schön!!!

    Ich wollte Dir damit nur einen Tip geben, dass jede Art sein eigenes Futter braucht - z.B. Kanarien/Girlitze/Wildarten fressen zwar im prinzip das selbe - vertragen aber nicht unbedingt das selbe Körnerfutter, was nur für Kanarien im Handel angeboten wird.

    Man kann Kanarien auch sehr gut mit Exoten-Arten halten, da sie ihnen gegenüber friedl. sind - da darf der Gehalt der Öl-Saaten nicht zu hoch sein - da z.B. die Goldamadine davon krank wird u.s.w.

    Nur Exoten zu halten ist da sinnvoller.

    Die Sittiche/Papageien sind da sehr viel einfacher zusammen gehalten/zufüttern.

    Bin mal gespannt für welche Art/en zu Dich entscheidest - anschaffst?! Auch sehr wichtig u. richtig wie Du es vorhast - sich zuvor ausführl. zu informieren! Kompliment - keine Spontankäufe! :)

    Vögel sind die genjalsten u. schönsten Geschöpfe :)!!!!!!! Schaff Dir doch einfach noch ein paar gute Bücher über die Vogelarten an, für die Du Dich interessierst - da bekommt man zwar nicht alle Fragen 100%ig beantwortet, aber die Experten hier antwortet sicher gerne?!.

    Liebe Grüsse!
    Sonja :)
     
Thema:

Pärchen oder Gruppe?

Die Seite wird geladen...

Pärchen oder Gruppe? - Ähnliche Themen

  1. 1 Pärchen oder lieber 2

    1 Pärchen oder lieber 2: Hallo, Ich bin unverhofft zu Zebrafinken 1,1 gekommen. Welchen Farbschlag sie haben wurde gleich beantwortet, danke. Als sie zu mir kamen...
  2. Madeira Double mit 2 Pärchen Sperlis oder 1 Pärchen Sperlis und 1 Pär. Wellensittiche getrennt

    Madeira Double mit 2 Pärchen Sperlis oder 1 Pärchen Sperlis und 1 Pär. Wellensittiche getrennt: Hallo zusammen, ich überlege mir, ob ich mir in nächster Zeit den Madeira Double kaufen soll. Momentan habe ich ein Pärchen Sperlingspapageie....
  3. Nur Pärchenhaltung oder gleichgeschlechtliche Vögel

    Nur Pärchenhaltung oder gleichgeschlechtliche Vögel: Hallo, seit März 2011 halten wir 4 männliche Blaugenick- Sperlingspapageien (Jungvögel). Seit April diesen Jahres dominiert das eine Paar die...
  4. Pärchen oder doch nicht?

    Pärchen oder doch nicht?: Hallo! Ich besitze seit einiger Zeit ein wildfarbenes Pärchen Lachtauben, welches bei mir auch schon Junge aufgezogen hat. Vor einer Woche...
  5. Pärchen oder nicht?

    Pärchen oder nicht?: Meine Bande ginbt mir echt rätzel auf.... vielleicht könnt ihr mir helfen? Habe ja jetzt eie süße 4er Bande... bin mir aber nicht sicher ob ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden