papagei-aber welchen?

Diskutiere papagei-aber welchen? im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; hi leute! :freude: hab mich dazu entschlossen, meiner freundin einen wunsch zu erfüllen. sie träumt von einem papageien, der zutraulich wird!...

  1. david31

    david31 Guest

    hi leute! :freude:

    hab mich dazu entschlossen, meiner freundin einen wunsch zu erfüllen. sie träumt von einem papageien, der zutraulich wird!
    d.h. den sie auch mal auf die schulter setzen kann und mit ihm spielen kann usw...
    ich weiß, dass jedes tier ein individuum ist und man nicht von jedem tier erwarten kann, dass er (so) zahm wird.
    aber ich habe mich kundig gemacht im netz und rausgefunden, dass papageien sehr zutraulich werden können...
    wir haben ein pärchen ziegensittiche in unserer innenvoli (2,5 m länge, 2 m höhe und 1 m tiefe). die henne ist ziemlich zutraulich... aber sie wünscht sich nun noch mehr vöglis, seitdem sie einen ara auf dem arm hatte, den ein arbeitskollege von ihr besitzt...
    ich war erschrocken, als ich davon erfuhr, dass jemand einen ara in der wohnung hält...

    ich habe schon mit einigen züchtern gesprochen und erfuhr, dass kongos recht empfindlich auf einzelhaltung reagieren...
    bei den edelpapas wäre es nicht ganz so extrem, bei handaufzuchten in allen fällen aber so...
    ich würde sowieso keinen aus handaufzucht nehmen, zumindest nicht komplette...
    die bilder von den grünen kongos sind wirklich schön, bei den edels gefallen mir die hennen gut.

    nun aber das eigentliche problem... müssten der papa/die papas auf jeden fall in einer extra voli oder käfig oder wäre eine vergesellschaftung mit den ziegensittichen möglich? ein züchter meinte, seine verwandten hätten nymphensittiche mit salomon-edelpapageien in einer voli zusammen sitzen!

    was denkt ihr über ein pärchen mohrenköpfchen?
    würden sie zu den ziegen eher reinpassen oder auch nicht?
    eigentlich will ich auf jeden fall ein pärchen haben, aber preislich ist das zumindest bei den kongos und edels nicht machbar für mich!
    da würden nur die moris finanziell hinhauen...
    aber von ihnen habe ich gelesen und gehört, dass man dann auf jeden fall handaufzuchten nehmen solle oder einen einzelnen, sonst würden sie NICHT zahm werden....

    ich will nicht voreilig entscheiden, denn schließlich geht es letztendlich den tieren schlecht, wenn ich mich falsch entscheide!!!
    über euren rat wäre ich sehr dankbar!
    vlg david :dance:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo David,

    ich persönlich würde keine der von dir ausgesuchten Arten zu deinen bereits vorhandenen Sittichen setzen.

    Zu den Edels und den Kongos kann ich nicht viel sagen, aber Moris können teilweise echt krätzig zu anderen Vögeln werden - nicht nur während der Brut/Balzzeit sondern auch außerhalb davon.

    Die lassen sich auch von größeren Vögeln nicht abschrecken.

    Handaufzuchten würde ich von keinem der von dir gewählten Arten nehmen, ich bin überzeugt, bei entsprechender Beschäftigung werden Naturbruten von allen Arten zahm.

    Zudem sollte sich deine Freundin auch vor Augen halten, dass so ein Papagei auf der Schulter einen ganz schönen "Schaden" anrichten kann. Wenn du dich hier mal quer durchs Forum liest, wirst du feststellen, dass durchaus mehr als ein Halter schon mal gezwungen war, wegen seines Papageis eine Notaufnahme aufzusuchen :+schimpf (und das waren durchaus nicht immer bissige biestige Exemplare)
     
  4. NinaHH

    NinaHH Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Hallo David,
    vergiss die Idee, Mopas und Ziegis zusammen zu halten. Meine beiden Mopas mutieren zu Jagdterriern sobald einer meine Ziegensittiche in Sichtnähe kommt. Und selbst wenn die Ziegis flinker sind, irgendwann könnte es eben doch passieren und glaub mir, das sieht dann wirklich schlecht aus für einen Ziegensittich :k

    Zu Deiner Frage bzgl. des zahm werdens: ich selbst habe zwei 20-jährige Wildfänge und beide sind mehr als zahm. Ist schon fast lästig. Wenn sogar Wildfänge (für die solltest Du Dich aber auf gar keinen Fall entscheiden!!!! Meines sind beides Abgabevögel!) derart zahm werden, dann klappt das bei Nachzuchten erst recht. Es ist auch Humbug, dass die Vögel nicht zahm werden, wenn man sie zu zweit hält. Es kommt eben nur darauf an, wie man sich mit den Geiern beschäftigt. Vielleicht findet Ihr ja auch irgendwo ein bereits zusammengehörendes PAar, das bereits zahm ist. Die sind in der Anschaffung sicher günstiger als 2 vom Züchter und dann habt Ihr mehr Geld übrig, noch so eine schön große Voli wie für Eure Ziegis zu bauen :p Abgabetiere gibts gar nicht so selten, man muss sich nur ein bisschen umhören.
    Liebe Grüße, Nina
     
  5. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo David,

    herzlich willkommen hier bei den Langflügeln :bier: !

    Ich kann mich nur meinen Vorrednern anschließen und möchte Euch dringend davon abraten, Papageien, welcher Art auch immer mit Sittichen zusammenzusetzen.
    Das sind einfach zwei völlig verschiedene Kaliber und wenn es in manchen Fällen klappt, dann nur bei sehr sehr viel Platz.
    Gerade zur Brutzeit ändert sich das Verhalten oft und das Revier wird dementsprechen auch verteidigt, da haben Sittiche auf Grund ihrer geringeren Größe und Kraft schlechte Karten.

    Mohrenkopfpapageien (Mopas) sind eh recht dominat und teilen gern mal aus.
    Ich selbst halte meine 2 Mopas mit meinen Graupapageien auf 12 qm zusammen und selbst gegen die größeren Grauen wissen sie sich zu behaupten.
    Von den Edelpapageien weiß ich, das gerade die Hennen recht dominat sein können und ihre Hähne da auch schon mal den kürzeren ziehen.

    Wenn Ihr Euch für Papageien entscheidet, dann bringt sie am besten separat unter. Sicher ist sicher :zwinker:.

    Ich finde es gut, das Du direkt an ein Paar denkst :prima: .
    Da Papageien, egal welche Art, bei Einzelhaltung recht schnell zu Verhaltensauffälligkeiten neigen, wie Rupfen und Schreien, sollte man sie nur paarweise halten, wie Sittiche ja auch.

    Von daher würde ich an Deiner Stelle wohl die Mopas wählen, oder halt noch ein wenig sparen, wenn Dir die anderen doch besser gefallen.
    Schließlich ist Papageienkauf eine Bindung für viele viele Jahrzente und da sollten einen die Wichtel auch wirklich gefallen, die man sich ins Haus holt :D .

    Bei der Auswahl der Papageienart, wäre evtl. auch der Platz entscheidend, den Ihr für die Voliere opfern könnt.

    Für ein Mopapaar wäre ein Voliere ab 1x1x1 m (LxTxH) zu empfehlen.
    Bei Kongos sollte man schon eine Voliere von 2x1x2 m (LxTxH) einplanen.

    In einer ausreichen großen Voliere können die Tiere auch mal etwas fliegen, wenn man mal nicht so viel Zeit hat und man kann diese auch viel abwechslungsreicher gestalten, was für Papageien immer sehr gut ist und der Langeweile vorbeugt.

    Papageienhaltung ist wirklich was schönes und sicher ein tolles Hobby, wenn man sich im Vorfeld gut informiert.
    Deshalb finde ich es echt klasse, das Du Dir zuerst Infos sucht :zustimm: !

    Ich will unsere vier Banausen wirklich nicht mehr missen :D !

    Wenn Du noch weitere Fragen hast, immer her damit :zwinker:.
     
  6. david31

    david31 Guest

    hi ihr! :trost:
    für mich ist es selbstverständlich, mich erst zu informieren!
    schließlich geht es um lebende, intelligente Tiere mit Gefühlen (grade bei Papageien).ich merke, dass eine große voli sehr wichtig ist!! meine ziegen sind wie ausgewechselt, seitdem sie in der voli sitzen. vorher saßen sie in nem 80cm käfig...
    möchte mich bedanken, dass ihr so ehrlich und offen eure meinung sagt. züchter und händler denken leider immer nur ans geschäft!
    wollen ohne probleme einzeltiere verkaufen! :nene:

    leider ist bei uns im wohnzimmer kein platz mehr für ne zweite voli. die einzige möglichkeit wäre, sie in 2 getrennte volieren zu trennen.
    das wäre aber sehr schade, sowohl für die ziegen als auch für das papageienpärchen, welches es schließlich auch sein mag.
    denn 1,25 m sind sehr kurz im gegensatz zu 2,5m! :(

    ein käfig kommt auch nicht in betracht, wäre in den geforderten maßen viel zu teuer!
    schade, dass mohris so ruppig sind! preislich sind sie ja interessant!
    hab in den niederlanden einen händler sitzen, er meinte, der großsittich PRINCE OF WALES wäre interessant und auch zahm!
    aber wollte eigentlich doch lieber ein pärchen süße papas!

    in trauer.... david :(
     
  7. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo David,

    nicht traurig sein :trost: , vielleicht ergibt sich ja doch irgendwann mal die Möglichkeit mehr Platz für ein Papageienpaar zu kommen :zwinker:.

    Andere Sittiche wären sicher für Euch die bessere Lösung, wenn Ihr sie mit den Ziegensittichen vergesellschaften möchtet.
    Prices of Wales finde ich auch wunderschön :D !

    Ich muss Dir aber auch wirklich mal ein Lob aussprechen, das Du so bedacht bist und lieber zu Gunsten der Ziegensittiche bereit bist, auf die Papageien zu verzichten :zustimm: .

    Macht noch lang nicht jeder :nene:.
    Man muss es ja nicht erst so weit kommen lassen, wie z.B. hier :( .
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

papagei-aber welchen?

Die Seite wird geladen...

papagei-aber welchen? - Ähnliche Themen

  1. Audio Konferenz der Papageien

    Audio Konferenz der Papageien: Hallo zusammen, Ich spiele meinen beiden Mohrenköpfen oft YouTube Videos von Artgenossen vor bei denen sie dann fleißig mitzwitschern. Viel...
  2. Dampf Luftbefeuchter für Papageien

    Dampf Luftbefeuchter für Papageien: Nun fängt die kalte Zeit wieder an. Die Luftfeuchtigkeit nimmt rapide ab. Da bin ich auf diese Produkt gestoßen: Dampf Luftbefeuchter für...
  3. Welchen kleinen Papagei?

    Welchen kleinen Papagei?: Hallo erstmal, ich will mir bald einen Papagei kaufen.Dieser sollte nicht zu groß sein 20 - 40cm.Außerdem sollte er auh nicht zu teuer sein heißt...
  4. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  5. Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park

    Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park: Hallo, hier ein Tip für die Freunde der Gefiederten, allerdings läuft es schon sehr früh. Viele kennen bestimmt schon die Sendungen aus dem Loro...