Papagei Flügel gestutzt. . .

Diskutiere Papagei Flügel gestutzt. . . im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich verstehe nicht warum ihr den käfig nicht einfach in die voliere gestellt habt, ansonsten füttern und beschäftigen wie gewohnt, nur das sie...

  1. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Ich verstehe nicht warum ihr den käfig nicht einfach in die voliere gestellt habt, ansonsten füttern und beschäftigen wie gewohnt, nur das sie immer die Möglichkeit hat herauszukommen?
    Ich meine wen sie wirklich so lange in dem käfig war ist es Klar das sie Angst hat, aber die giebt sich doch, und sei es nach Wochen oder Monaten, wen sie weis sie kann immer in den Käfig zurück.
    Ich versteh immer noch nicht wieso da Flügel gestutzt werden, Wen der freisitz der die Alternative ist, in der voliere stehen würde, dan könnte sie auch nicht wegfliegen oder sich verletzen...

    Wen du keine Lust hast die gesammte Geschichte zu erzählen warum fängst du dan so einen Treat an?
    In ein forum schreibt man doch nur wen man entweder etwas zu Erzählen hat, oder eine Frage, aber nicht um mal eine oder zwei Sätze eine Behaubtung aufzustellen und ab dan zu schreiben man hätte keine Lust mehr zu erzählen.
    das scheint mir nicht besonders Logisch zu sein.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. iV@n

    iV@n Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Stuttgart
    :+popcorn:
     
  4. #23 rettschneck, 28. Juli 2009
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    nimms doch einfach so hin das du FALSCH gehandelt hast und dem Tier durch diese Falsche Handeln leid zugefügt hast.

    Stell dir doch einfach mal vor jemand würde dir immer wieder die arme oder beine brechen damit du nicht in einer anderen situation leben mußt.

    Wie lange hatte der Vogel Zeit sich an die voliere zu gewöhnen?
    Wie lange durfte er um seinen verstorbenen Freund trauern?
    Wie lange hatt er die möglichkeit sich in der neuen Voliere zurecht zu finden?

    Und das wichtigste überhaupt:
    WIE LANGE HABT IHR MENSCHEN EUCH DA RAUS GEHALTEN? und dem Geier überhaupt mal eine umorientierung machen zu lassen?

    die beantwortung dieser fragen geht fix....
     
  5. #24 Lorimaus83, 28. Juli 2009
    Lorimaus83

    Lorimaus83 Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juni 2009
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Hamburg
    Um es nochmal deutlich zu sagen :+klugschedas war nur bei ihr ein paar mal das ich sie gestutzt haben bei meinen jetztigen vögeln würde ich es auch nicht mehr tun
     
  6. #25 rettschneck, 28. Juli 2009
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    das ist ja wenigstens schonmal eine gute erkenntnis.

    aber wie gesagt, die oben genannten fragen gehen fix zu beantworten.....
     
  7. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Komm schon, wen du die ganze Geschichte Erzählst dan haben hir alle eine changs sich ein Bild von der Situation zu machen und vieleicht stellen wir ja fest das wir uns Irren und du richtig gehandelt hast, wen nicht, dan lass dir helfden, damit es dir und dem tier besser geht, aber das funktioniert nur wen du wirklich erzählst wie es dazu kam.
    Lg
    nelje
     
  8. #27 Lorimaus83, 28. Juli 2009
    Lorimaus83

    Lorimaus83 Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juni 2009
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Hamburg
    ok ich kann die geschichte erzählen aber meiner armen jacki würde es in dem fall nicht "helfen" weil sie seit dem 3.8.2007 über die regenbogenbrücke gegangen ist mit stolzen 45 Jahren. :traurig:
     
  9. #28 Lorimaus83, 28. Juli 2009
    Lorimaus83

    Lorimaus83 Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juni 2009
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Hamburg
    :(das war natürlich nicht meine absicht so zu klingen das meine süße maus noch da ist
     
  10. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Naja, aber erzählen kannst du ihre Geschichte ja trotzdem mal oder?
     
  11. #30 Lorimaus83, 28. Juli 2009
    Lorimaus83

    Lorimaus83 Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juni 2009
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Hamburg
    ok kann aber ein wenig länger dauern
     
  12. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Ich hab Zeit, die Nacht ist lang, und wen nicht, Morgen ist ja auch noch ein Tag :zwinker:
     
  13. #32 Lorimaus83, 29. Juli 2009
    Lorimaus83

    Lorimaus83 Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juni 2009
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Hamburg
    Sie kam mit ca 15 Jahren zu uns.
    Der 1.versuch war erstmal sie i.d.Papag Raum zu stellen. Die vorhandenen Vögel haben auf sie reagiert und wollten auch zu ihr nur sie hat die anderen so gut wie gar nicht beachtet das ging ca ein jahr so. Dann haben wir sie mit anderen graup in die besagte Voliere gestellt (alle in käfigen)erst ins schutzhaus. Nach ca einen halben jahr haben wir sie türen von den vögeln auf gemacht, bis auf jacki gingen alles raus und haben das schutzhaus begutachtet und dann die AV , nachts saßen die anderen in nähe von ihr so das wir dachten das das gar nicht so schlecht aussieht. Aber erst ein halbes jahr später ist sie aus ihrem käfig gekommen. Nach kurzer besichtigung des schutzhauses ist sie in die AV gegangen von da an ging das erste drama mit ihr los sie hing nur am draht ( wir hatten noch div äste zusätzlich angebracht sie blieb trotzdem am draht), keine nahrungsaufnahme, keine beachtung der anderen graup, wir haben noch div. näpfe aufgestellt und vor sie angehängt aber auch da keine beachtung. Sie hat nur gefressen wenn wir daneben standen, das war dann auch der einzige kontakt mit uns i.d. zeit. Aber nachdem ihr allgemein zustand immer schlechter wurde haben wir das nach ca einen monat wo sie immer am draht hing abgebrochen (nur nachts haben wir sie reingebracht) In der zeit wo sie der AV war haben die anderen des öfteren versucht mit ihr kontakt aufzunehmen nur sie hat auch da keine reaktionen gezeigt.
     
  14. Ramona

    Ramona Guest

    für sie war die av neuland, woher sollte sie die auch kennen, wenn sie nur im schutzhaus war?

    vielleicht hättet ihr die käfige zwar ins schutzhaus stellen, aber die tür zur av offen laßen sollen?
     
  15. #34 Geierhirte, 29. Juli 2009
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2009
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Ich lese hier leider immer noch keinen vernünftigen Grund für das Stutzen...

    Mir stellt sich allerdings die Frage, wie das Ganze zeitlich zusammenpasst: Du bist Baujahr 83...also 25 oder 26 Jahre alt. Du schreibst aber, dass ihr die Graue 30 Jahre hattet...ich blick da nicht ganz durch....

    Ändert nun aber auch nichts mehr, da A: der Vogel nicht mehr lebt und B: du es bei deinen jetzigen Vögeln zum Glück nicht mehr machst.
     
  16. #35 Lorimaus83, 29. Juli 2009
    Lorimaus83

    Lorimaus83 Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juni 2009
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Hamburg
    naja meine eltern haben ja mit der papageien haltung angefangen und ich habe sie sozusagen übernommen also geht doch zeitlich meine eltern sind ja ein bißchen ältern...:zwinker:
     
  17. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.356
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec


    Es kommt schon wieder dieser vergleich das flugfederschneiden das gleiche ist wie beine abschneiden... es ist kein guter vergleich.

    Man kann es nicht so vergleichen. Man muss nuancen machen.
    Federn sind totes gewebe, wenn man sie schneidet, tu es nicht weh.
    Beine und arme sind lebendiges gewebe, es tut weh und wachst nicht nach abwohl es eventuel heilen kann. Federn wachsen nach.

    Also das ist anatomisch verglichen.

    Wenn man jetzt den impakt von flugfedernschneiden (und nicht flugel) ansieht, dann hat er einen negativen einfluss auf den organismus (muskulatur, kreislauf und NS...entwickelt keine reflexe usw..) weil der vogel mangel an bewegung hat.
    Es ist so als wenn wir immer nur ein paar schritte im haus tun, sich auf den stuhl setzen, und nicht anderes.

    Federschneiden hat auch eine psychologischen impakt, weil es eine basisfunktion ist, die integral in der natur des vogels ist. (ich weiss schlecht ausgedruckt..sorry)

    Anstatt immer ins drama und auf attacke zu gehen (jedenfalls sieht es jedes mal so aus) und so einen simplen vergleich zu machen, kann man leuten besser erklaren welche funktionen im organismus fliegen beinflusst und vielleicht eine grossere chanze haben das sie es verstehen.


    Man muss klar reden.
    Da ist meine meinung.
     
  18. Rena

    Rena Guest

    und schon gibt es wieder einen aufhänger...;)

    möchte nicht wissen,wie viele papageien heute noch gestutzt werden,dabei denke ich nicht nur an die kleinen privathalter.
     
  19. JanD

    JanD Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1
    Und, Rena? Deswegen ist es weniger schlimm oder egal oder was willst du uns damit sagen?

    Lorimaus, ich kann deine Geschichte überhaupt nicht nachvollziehen. Du scheinst doch einen Großteil gar nicht miterlebt zu haben, wenn der Vogel 30 Jahre bei deiner Familie war und du Mitte 20 bist... :?

    Aber für alle, die das still mitlesen: Stutzen ist Tierquälerei! Und sollte meiner Meinung nach auch strafrechtlich verfolgt werden. Aber soweit ist man hier wohl noch nicht, leider.

    Jeder der Stutzen für eine ernsthafte Alternative hält (sei es aus Unwissen oder Bequemlichkeit) sollte sich Rat von Leuten holen, die das Beste für den Vogel UND den Halter wollen. Es gibt immer Lösungen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 Papagilla, 29. Juli 2009
    Papagilla

    Papagilla Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. November 2006
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Hannover
    Hmmmm.....

    als erstes möchte ich sagen, daß es auch in meinen Augen keinen wirklichen Grund gibt einem Vogel die Flügel zu stutzen (Ausnahme med. Indikation).

    Wenn ich mir die Postings von Lorimaus durchlese, kann ich die Handlungsweise nachvollziehen (aber nicht billigen!).

    Ich hätte Dir gewünscht, daß Du jemanden mit Papageienerfahrung um Rat gefragt hättest (TA oder ähnliches). Ich hätte mir wahrscheinlich einen zweiten identischen Käfig geholt und den zusätzlich in die AV gestellt. So hätte der Geier sowohl im Schutzhaus als auch in der AV in den "geliebten Käfig" flüchten können.

    Ich spreche Dir nicht ab, daß Du alles versucht hast Lori - aber das Stutzen war meiner Meinung nach nicht das probate Mittel dazu.

    Was man in diesem Fall auch mit berücksichtigen muss ist, daß zu dieser Zeit das Stutzen gang und gebe war ... aber heutzutage weiss man(frau) es ja hoffentlich besser!

    LG
    papagilla
     
  22. Rena

    Rena Guest

    hallo,papagilla

    ich kann dir nur zustimmen.

    hallo,jan

    was ich damit sagen will,das dies hier kein einzelfall ist.
     
Thema: Papagei Flügel gestutzt. . .
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wann können papageien mit gestutzten flügeln wieder fliegen

    ,
  2. fogel flügel gestutzt

    ,
  3. gestützter papagei

    ,
  4. gestutzte flügel nachwachsen,
  5. gebirgslori federn gestutzt,
  6. papagei fluegel stuyzen,
  7. können Papageien mit gestutzten Flügeln wieder fliegen