Papagei im Tannenbaum

Diskutiere Papagei im Tannenbaum im andere Papageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Leute, ich kenne mich nicht aus mit Papageien. Ich habe ihn nur von vorne in meiner Tanne sitzen sehen, der Kopf ist blau-grau, schwarzes...

  1. #1 FrauSpecht, 30. August 2012
    FrauSpecht

    FrauSpecht Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. August 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90xxx
    Hallo Leute, ich kenne mich nicht aus mit Papageien.
    Ich habe ihn nur von vorne in meiner Tanne sitzen sehen, der Kopf ist blau-grau, schwarzes Band um den Hals, irgendwas Rotes im Gesicht, glaube der Schnabel. Er schreit wie ein amerikanisches Polizeiauto, ist vielleicht grösser als eine Krähe, langer Schwanz. Er kam mir insgesamt blau-grau vor. Habe schon meine Tierheime angerufen, die wollen wissen, was es für eine Art ist. Ich finde ihn aber auf die Schnelle im Internet nicht.
    Inzwischen ist er verschwunden. Was kann man noch tun?

    Bitte nur ernstgemeinte Antworten,
    Danke,
    Frau specht
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Selymi

    Selymi Keine "Mods"-Tante

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    1
    Vielleicht handelt es sich um einen Halsband-/Grosser Alexandersittich ? In Wiesbaden fliegen hunderte von ihnen herum, wir hier in Frankfurt haben auch schon Schwärme, vielleicht isses ja auch einer derjenigen, die sich den Rhein entlang hoch und runter geschafft haben ?
     
  4. #3 fireball20000, 30. August 2012
    fireball20000

    fireball20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
  5. #4 FrauSpecht, 30. August 2012
    FrauSpecht

    FrauSpecht Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. August 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90xxx
    Danke für die Links. Nein, grün ist er nicht. Ich wohne in einem kleinen Ort im Fichtelgebirge, Bayern, kalte Gegend. Der muss entflogen sein.
    Kleinanzeigen unserer Zeitung hab ich auch schon durch..
    Grüsse
     
  6. Selymi

    Selymi Keine "Mods"-Tante

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    1
  7. #6 FrauSpecht, 30. August 2012
    FrauSpecht

    FrauSpecht Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. August 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90xxx
    Jo, Selymi, danke, das dürfte er sein. Aber sicher nicht freilebend. Entflogen, ausgesetzt (gibts das bei Papageien auch?). Wie ist sein Verhalten in der Natur, was findet er an Futter? Ich befürchte nämlich, dass ich sein Geschrei schon vor paar Wochen mal gehört habe.
     
  8. Selymi

    Selymi Keine "Mods"-Tante

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    1
    Ich weiss nur, dass sie sich an Flüssen recht wohl fühlen. Im Rhein-Main-Gebiet gibt es tausende Exemplare - natürlich eher die grüne Form. Ich denke, der ist sicher entflogen. In Bayern sind mir keine freifliegenden Populationen bekannt. Hoffentlich kann man ihn einfangen. Bezgl. der Ernährung werden sich hoffentlich noch Fachleute hier einfinden, vielleicht kann man die Überschrift entsprechend abändern ?

    Ich drück die Daumen, dass der Sittich schnell eingefangen werden kann, damit er nicht noch Raubtieren oder Greifen zum Opfer fällt.
     
  9. #8 FrauSpecht, 30. August 2012
    FrauSpecht

    FrauSpecht Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. August 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90xxx
    Gerade war er wieder da, habe ihn gehört. Was fressen sie denn? Haferflocken, Futter-Erdnüsse habe ich da, Obst könnte er selbst finden, reifer Zwetschgenbaum ist im Garten. Vielleicht könnte man ihn mit irgendwas anlocken und später einfangen (lassen). Weiss echt nicht weiter. Bei uns sind nicht nur Marder und Greifer, sondern auch noch Katzen, die scheren sich aber nicht weiter um ihn, das Geschrei ist ihnen wahrscheinlich zu grell.
    Bitte noch einen Rat bezüglich Futter...
    Grüsse
     
  10. #9 Selymi, 30. August 2012
    Zuletzt bearbeitet: 30. August 2012
    Selymi

    Selymi Keine "Mods"-Tante

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    1
    Körnerfutter für Sittiche würde ich anbieten. Kolbenhirse wird auch sehr gern genommen.

    EDIT: SOrry, meinte natürlich Grosssittichfutter
     
  11. FrauSpecht

    FrauSpecht Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. August 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90xxx
    Vielen Dank, werde mal was besorgen. Ich habe mich auch mit unserem "Tierschutzinspektor" (der trägt wirklich diesen Titel) in Verbindung gesetzt. Er kennt ein paar Leute mit Papageien, hat mir zu einer Zeitungsannonce geraten. Mal sehen, was dabei rauskommt.
    Viele Grüsse
    Frau Specht
     
  12. FrauSpecht

    FrauSpecht Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. August 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90xxx
    Hallo,
    heute habe ich ihn noch nicht gesehen, Futterstelle ist aber aufgebaut. Auf dem Dach meines Gartenschuppens habe ich eine Stange mit Kolbenhirse aufgestellt, Walnusszweige (Sittiche mögen die Blätter und die Nüsse, hab ich gelesen) ringsherum gesteckt, Teller mit Papageienfutter und Erdnüssen, paar Salatblättchen. Ist das okay so? Die Meisen freuen sich übrigens sehr über dieses Angebot.

    Weiss jemand, welche Strecken entflogene Halsbandsittiche zurücklegen?
    Wie weit muss man suchen?

    Vielen Dank für eure Hilfe.
     
  13. FrauSpecht

    FrauSpecht Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. August 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90xxx
    So Leute, ich brauche nochmal eure Hilfe. Bitte!
    Der blaue Halsbandsittich ist in einem anderen Ort, Luftlinie 8 km von mir entfernt, gesehen worden, und zwar drei Tage lang, wie er vom Holunder im Garten die Beeren frass. Ich weiss es, weil unsere Zeitung auf meine Mitteilung hin einen Artikel dazu veröffentlicht hat. Die Dame, die den Vogel beobachtete, rief mich gestern an.
    Bisher hat sich allerdings kein Besitzer gemeldet.
    Wie ist das mit so Züchtungen, darf doch nicht jeder, oder? Braucht man eine Genehmigung?
    Oder, noch was: mein Wohnort, sowie der andere Ort (Selb/ Oberfranken) befinden sich nicht weit von der tschechischen Grenze (Cheb). Gibts da Handel, illegaler z.B. Weiss jemand was dazu?
    Danke im voraus,
    Frau Specht
     
  14. Hans C

    Hans C Guest

    Hallo,
    also erst mall Ball flach halten.
    Es ist wirklich so, dass seit den Sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts in einer ganzen Reihe von Städten Halsbandsittiche frei fliegen. Angefangen hat es wohl in Köln, in den Achtzigern schon in Bonn und Wiesbaden, dann in Ludwigshafen und Mannheim und seit ein paar jahren gibt es sie auch in Karlsruhe.
    bayern ist da auch nicht so unerreichbar. Und wenn die Population größer wird - was sie tatsächlich one Zutun des Menschen auch macht - wandern einzelne Exemplare schon ganz schön.
    Dass sie seit nun gut 50 Jahren in Deutschland frei leben und expandieren zeigt, dass ser Halsbandsittich in der Lage ist, sich bei uns selbst zu ernähren.
    Wenn an dem Vogel kein Ring zu erkennen ist, ist es mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit einer von den so genannten Neozoen. Und er übersteht sogar locker unsere deutschen Winter.
    Schöne Grüße
    Hans C

    ps: Man muss da nicht immer direkt auf illegale Dinge mutmaßen. Der Halsbandsittich ist zum einen sowieso nicht gesondert geschützt und in allen Nachbarländern gibt es so etwas wie unsere Zuchtgenehmigung auch nicht - bei uns soll sie ja auch bald entfallen. Damit wäre jeder Handel mit HB legal.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. FrauSpecht

    FrauSpecht Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. August 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90xxx
    Vielen Dank, Hans, hast ja recht.
    Ich habe den Vogel schon vor mindestens 4 Wochen mehrmals gehört. Ring, weiss ich nicht, er sass in den Tannenzweigen.
    Aber er ist blau und nicht grün, deshalb denke ich halt an einen Zuchtvogel. Mal sehen, ob und wie es weiter geht.
    Grüsse,
    Frau Specht
     
  17. #15 charly18blue, 8. September 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    schau mal hier, da kannst Du mal sehen in welchen Farben es die Halsbandsittiche so gibt. Fang am besten von der letzten Seite an.
     
Thema: Papagei im Tannenbaum
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tannenbaum für papagei

Die Seite wird geladen...

Papagei im Tannenbaum - Ähnliche Themen

  1. Audio Konferenz der Papageien

    Audio Konferenz der Papageien: Hallo zusammen, Ich spiele meinen beiden Mohrenköpfen oft YouTube Videos von Artgenossen vor bei denen sie dann fleißig mitzwitschern. Viel...
  2. Dampf Luftbefeuchter für Papageien

    Dampf Luftbefeuchter für Papageien: Nun fängt die kalte Zeit wieder an. Die Luftfeuchtigkeit nimmt rapide ab. Da bin ich auf diese Produkt gestoßen: Dampf Luftbefeuchter für...
  3. Welchen kleinen Papagei?

    Welchen kleinen Papagei?: Hallo erstmal, ich will mir bald einen Papagei kaufen.Dieser sollte nicht zu groß sein 20 - 40cm.Außerdem sollte er auh nicht zu teuer sein heißt...
  4. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  5. Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park

    Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park: Hallo, hier ein Tip für die Freunde der Gefiederten, allerdings läuft es schon sehr früh. Viele kennen bestimmt schon die Sendungen aus dem Loro...