Papagei stirbt an Vogelgrippe!

Diskutiere Papagei stirbt an Vogelgrippe! im Vogelgrippe / Geflügelpest Forum im Bereich Allgemeine Foren; Mal ne andere Frage: Weiß denn jemand, welche Papa-Art der gestorbene Papa eigentlich war? Bevor jemand Fragt: JA! Mich gibts auch noch.:D :D

  1. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.452
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Mal ne andere Frage:

    Weiß denn jemand, welche Papa-Art der gestorbene Papa eigentlich war?

    Bevor jemand Fragt:
    JA! Mich gibts auch noch.:D :D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo raptor!

    In den Nachrichten haben sie immer Hyazintaras gezeigt und dann andere Vögel in der Station. Aber die haben keine bestimmte Papageienart genannt...
     
  4. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.452
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Gut das mag nix heißen.
    Die Medien ham null Ahnung von nix.
    Die nehmen halt irgendein Filmaterial her.
    Außerdem, werden denn immer noch WF von Hyas Importiert...??
     
  5. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.452
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Dienstag, 25. Oktober 2005
    Untersuchung auf Vogelgrippe
    Tote Zugvögel in Neuwied

    Die Sorge vor einem Ausbrechen der Vogelgrippe in Deutschland wächst weiter. In einem See in der Nähe von Neuwied in Rheinland-Pfalz wurden am Montag 25 tote Gänse und Enten entdeckt. Bei den Tieren handele es sich vermutlich um Zugvögel - Graugänse und Stockenten -, die vom Veterinär der Kreisverwaltung Neuwied sichergestellt worden seien, teilte die Polizei in Neuwied mit. Ob die Vögel womöglich an der Vogelgrippe verendet seien, soll jetzt im Landesuntersuchungsamt in Koblenz untersucht werden.

    In Deutschland gilt seit Samstag eine Stallpflicht für Geflügel. Damit soll verhindert werden, dass Zuchtgeflügel sich bei Zugvögeln mit der Vogelgrippe ansteckt. Im europäischen Teil Russlands ist bereits der auch für Menschen gefährliche Vogelgrippe-Virus-Typ H5N1 nachgewiesen worden. Vögel aus diesen Regionen ziehen in der kalten Jahreszeit auch nach Deutschland.

    Die Veterinärbehörden sind nach übereinstimmenden Angaben aus den Ländern bei der Durchsetzung der Stallpflicht kaum auf Probleme gestoßen. In Asien grassiert die Vogelgrippe seit 2003. Mehr als 60 Menschen fielen ihr dort bislang zum Opfer. Wildvögel transportieren den H5N1-Erreger. In Europa, dem Nahen Osten und Afrika ergreifen die Behörden Maßnahmen, Kontakte zwischen Zugvögeln und einheimischem Nutzgeflügel zu vermeiden. In Europa oder unmittelbarer Nähe wurde die Virus-Variante H5N1 bisher in Russland, Rumänien und der Türkei nachgewiesen.


    www.n-tv.de
     
  6. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    auch auf die Gefahr hin, daß ich mich hiermit unbeliebt mache ( werde es überleben ): benützt doch mal Euren Verstand -ich nehme an, es ist genug vorhanden :D

    bei jeder normalen Grippewelle sterben an die 10 000 Menschen jährlich in Europa .
    An der VG bisher in 2 Jahren 60 !!!!
    Die span. Grippe traf nach dem 1. Weltkrieg 14 / 18 auf eine Bevölkerung , die noch von den Kriegsnachwirkungen stark geschwächt war .
    . Außerdem gab es keine Antibiotikas etc...
    Den Vogelgrippevirus gibt es seit Jahrhunderten und jetzt wird er plötzlich wahrgenommen , interessant und ausgeschlachtet .
    Gerade zur rechten Zeit :D . Die diesjährige, 100 % ig kommende Grippewelle wird ein florierendes Geschäft werden - da könnte einem doch der Verdacht kommen , daß gewisse Gruppen ein großes Interesse an einer Verunsicherung der Bevölkerung haben: Profilierung , Ablenkung von aktuellen Problemen, Profitgier ????
    Wenn die Pest im Kommen wäre , könnte man die Panikmache ja verstehen , sie wäre voll berechtigt , aber so ???? .
    Zwei Zeitungsberichte und 4 Meinungen - mann, denkt doch mal nach und laßt Euch von der Panik nicht anstecken.
    In der Ruhe liegt die Kraft :+klugsche rasti
     
  7. #26 Vogelklappe, 25. Oktober 2005
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Das steht zwar jedes jahr in der Presse, aber ich habe noch keine Behörde gefunden, die diese Zahlen bestätigen konnte - kennst Du eine, Rasti ? Wäre sehr interessant für mich.
    Bei denen man diese Todesursache nachgewiesen hat. Auch das ist bei der Interpretation von Zahlen zu beachten.
    Die gegen Viren unwirksam sind. Auch dies spielt also im Zusammenhang mit Influenza keine Rolle, außer bei bakteriellen Sekundärinfektionen, die aber nicht für die Todesfälle verantwortlich gemacht werden.

    In der Tat verstehe ich aber auch die jetzige Aufmerksamkeit nicht, nachdem es bereits 1997 Todesfälle gab.
     
  8. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    " direkt ...

    ...antworten " klappt leider nicht :?
    @ Vogelklappe : die Daten sind aus dem Focus / Spiegel / Science.
    Richtige Daten von den Behörden ? Ein Wunschtraum ... jede hat seine eigene Statistik - je nach Bedarf :D und diese sind dann bereits von den Tatsachen überholt .
    Klar helfen Antibiotika nicht gegen Viren, wolllte dadurch nur andeuten, daß die Menschen am Ende des 1. Weltkrieges durch Hunger und viele Krankheiten wie Thyphus, TBC , Cholera, Hepatitis, Ruhr etc...auf Grund fehlender Medikamente so geschwächt waren, daß jede harmlose Erkältung zum Überlebenskampf wurde .
    60 Tote sind nachgewiesen - aber die VG gibt es doch schon immer - egal unter welchen Namen . Bislang hat es keinen interessiert an was die Menschen in Asien bei einer Epidemie nun wirklich gestorben sind. Meist waren es doch Mischinfektionen und eine Untersuchung der Todesursache kostet Geld .
    Warum wurde die regelmäßige Impfung gegen Vogelpest eingestellt ?? Sie wurde vom Staat bezahlt ;) rasti
     
  9. #28 Vogelklappe, 25. Oktober 2005
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Rasti, worauf ich mich beziehe, sind die tatsächlich gemäß Meldepflicht erfaßten Zahlen:
    "In Deutschland wurden entsprechend der Meldepflicht nach IfSG 8.480 Fälle für das Jahr 2003, 2.574 Fälle für das Jahr 2002 und 2.487 Fälle für das Jahr 2001 übermittelt."
    http://www.rki.de/cln_006/nn_387378...ll/Merkblaetter/Ratgeber__Mbl__Influenza.html
    Und das sind noch nicht einmal die labortechnisch nachgewiesenen, sondern nur die klinisch symptomatischen Grippefälle. Wenn es die unterstellten horrenden Todeszahlen wirklich gäbe, hätte man mehr laborpositive Influenzaerkrankungen auch in den Referenzpraxen. Das ist aber komischerweise nie der Fall.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Harry

    Harry Guest

    Naja, Rasti,
    die Aussage zu machen die span. Grippe würd in unserer Zeit nicht so viele Tote fordern wie 1918 halte ich für mutig.

    Es wurde ja noch vor gar nicht allzulanger Zeit der Erreger der Span. Grippe endlich gefunden (Im Lungengewebe einer Inuit die 80 Jahre im Permafrost begraben war).
    Der Erreger hat sich als ungewöhnlich agressiv herausgestellt, agressiver als man gedacht hat.
    Auch ein gutgenährter Mensch, hat wenig Chancen wenn sein Immunsystem mit dieser At von Erreger noch nie in Kontakt kam.
     
  12. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    je mehr ich mich mit der Vogelgrippe befasse, desto mehr wundere ich mich eigentlich darüber, wie sehr das alles hoch gespielt wird und durch die Medien geht.
    Liegt vermutlich nur daran, daß Europa unter Umständen direkt gefährdet durch die Zugvögel. Und wenn so etwas vor unserer Haustür ausbrechen könnte, geht gleich das Geschrei los.
    Ich finde 60 Tote in zwei oder drei Jahren, das ist eigentlich eine verschwindende Zahl!
    Vergleicht man diese Zahl mit z.b. den Todesfällen durch Trypanosomasis oder Malaria, dann hat man doch ganz andere Zahlen vor sich. Aber da diese Mücken nicht bis hierher kommen, lohnt es sich auch nicht, die Anzahl der Todesfälle auszuschlachten.
    Ich finde es bedauerlich, daß die Medien jede Chance auf Panikmache nutzen und damit leider den größten Teil der Bevölkerung verunsichern.
    So habe ich mich tatsächlich gestern von einer Nachbarin fragen lassen müssen, ob ich mit meinen Vögeln denn keine Angst hätte, mir den Erreger zu zuziehen.
    Ich stand da und dachte einfach nur: "Hallo??? Gehts noch?"
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
Thema:

Papagei stirbt an Vogelgrippe!

Die Seite wird geladen...

Papagei stirbt an Vogelgrippe! - Ähnliche Themen

  1. Gouldamadinen Kralle stirbt ab

    Gouldamadinen Kralle stirbt ab: Vor paar Tagen hab ich bemerkt das bei einer meiner Gouldhennen die hintere Kralle schwarz geworden ist, ein kleines Stück wo die Kralle rauskommt...
  2. Audio Konferenz der Papageien

    Audio Konferenz der Papageien: Hallo zusammen, Ich spiele meinen beiden Mohrenköpfen oft YouTube Videos von Artgenossen vor bei denen sie dann fleißig mitzwitschern. Viel...
  3. Dampf Luftbefeuchter für Papageien

    Dampf Luftbefeuchter für Papageien: Nun fängt die kalte Zeit wieder an. Die Luftfeuchtigkeit nimmt rapide ab. Da bin ich auf diese Produkt gestoßen: Dampf Luftbefeuchter für...
  4. Welchen kleinen Papagei?

    Welchen kleinen Papagei?: Hallo erstmal, ich will mir bald einen Papagei kaufen.Dieser sollte nicht zu groß sein 20 - 40cm.Außerdem sollte er auh nicht zu teuer sein heißt...
  5. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...