Papageien kosten zig tausend Euros

Diskutiere Papageien kosten zig tausend Euros im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; ...aber alle Kosten, die von dir sehr realistisch aufgeführt sind, treten in den Hintergrund, wenn man in die Augen unserer Grauen sieht, darin...

  1. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl


    Natürlich geht einem das Herz auf und ich freu mich wie jeder Andere, der seine Tiere von Herzen liebt. Klar gibt man dann gerne, wenn man denn kann.
    Damit man aber auch in gesunde, fröhlich Augen, des Tieres schauen kann, muss man sich aber dringend vorher schlau machen.

    Ich möchte nicht nur das mein Herz aufgeht, sondern auch das des Tieres.
    Sehen wie es im gut geht.

    Es ist leider zu oft so, das alle Kosten in den Hintergrund treten. Man sieht ein Tier, findet es absolut niedlich und schön. Das Herz fängt an zu klopfen, so sehr hat man sich in ein Tier verliebt. So sehr, DAS DIE KOSTEN IN DEN HINTERGRUND TRETEN. ( ich meine damit niemanden hier persönlich )

    Dann gerade, in solchen Stunden, rate ich die rosa Brille abzusetzen. Aus Liebe zum Tier.
    Deshalb finde ich es absolut klasse, das viele hier verstehen, was ich mit dem Thema meine und aussagen möchte.

    Ich will bestimmt nicht dem Halter zur Liebe, DIESE BRILLE ENTFERNEN. "Es soll dem Tier helfen."

    Also Brille ab, Liebe erst mal überdenken und alles einkalkuieren. Wissen und akzeptieren, dass es nicht nur ein unüberlegter Liebeskauf ist, sondern eine große Liebe sein muss, FÜR VIELE,VIELE JAHRE.

    Meinen Hut ziehe ich vor den Menschen, die dann doch lieber auf eine solche Liebe, aus Liebe zum Tier verzichten.

    Toll finde ich auch, das hier mitgeteilt wird, dass man dazu gelernt hat, und eine andere, bessere, größere und deshalb zweite Voliere, gekauft wurde.

    Dadurch können Halter sich vor dem Kauf gleich schlau machen und die richtige Voliere gleich zu beginn kaufen. Das spart Geld. Da kann man dem Tier etwas anderes tolles für Kaufen.

    Ich kenne einen Neueinsteiger, der kaufte sich für 2 kleine Papageien einen Käfig, der kam ihm richtig groß v0r, weil er eben größer war als das was er vorher hatte. Es wurde auch im Zooladen gefragt ob diese Größe reicht.
    Klar, sagte der Verkäufer. Ist doch richtig gut groß.
    Hier im Forum aber erfuhr der Neueinsteiger das Papageien, auch wenn es kleine und nur 2 sind, keine Hubschrauber sind.
    UPS.....8o
    Also musste eine andere, Große her. Es wurde eine gebaut.

    Dieser Neueinsteiger war ich.8o SCHÄM.

    Kein Zooladen, oder kaum ein Zooladen klärt richtig auf. Die Kasse soll stimmen.
    Kaufen und tüss.:k

    So, habe ich mich vorher genügend über Haltung und Kosten informiert, und es ist mein Wunsch, den ich dann verwirklichen kann. Kann ich mit gutem Gewissen die Tiere Kaufen.
    Ich bin ein glücklicher Tierhalter und werde nie wieder nach der Anschaffung von Kosten überrascht oder mich beklagen, das auch unvorhergesehene kommen. Ich wusste ja was auf mich zukommt.

    Danach bin auch ich nicht mehr bereit Kassenbons zu sammeln. Ich kann die Liebe genießen, weil die Tiere gut versorgt werden können.

    Für meinen Hund und für meine Katze, habe ich auch nicht anders gehandelt.
    Habe ich das Geld, um alles finanzieren zu können, was auch immer meinem Tier passieren kann? Und viel Zeit brauche ich auch.

    Nur Schiksalsschläge kann man nicht einplanen.

    Ich liebe meine 16 Tiere über alles.

    LG
    Christine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    :zustimm:
    ja, lach, man wird ja leider nicht am Gepäck als Papageienhalter erkannt.
    Ich wurde schon gefargt ob ich einen Kamin hätte.:D

    LG
    Christine
     
  4. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Julius
    Wie kommste denn auf solche Zahlen ? Mir unverständlich.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  5. #64 quietscher, 20. März 2009
    quietscher

    quietscher Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Juni 2007
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    0
    so ganz von der Hand zu weisen sind die Zahlen aber nicht... Ich sag ja, ich rechne lieber nicht nach, aber - und das ist kein Jammern, sondern eine Feststellung!- ich habe schon häufiger in einem Monat mehr Geld in einen kranken Vogel gesteckt, als ich verdiene... Wie oft muss man sich da anhören "ja, lohnt sich dass denn überhaupt? Wieviel kostet denn so ein Grauer neu? Und ganz gesund wird der doch eh nie, muss das denn sein?"

    Wenn ich aber dann sehe, wie es dem Vogel jetzt geht, wie toll er die OP weggesteckt hat und wie fröhlich er ist, mal ganz abgesehen davon, wieviel er mir zurückgibt, dann würde ich das doch immer wieder tun!

    Was bei Großpapageien ja häufig noch bzw. grad noch so akzeptiert wird (hohe TA-Kosten, hohe Futterkosten, Voliere statt Käfig...) ist bei den Kleinen leider nicht so...

    Der Welli, den ich für 10-20€ überall kaufen kann, ist ein beliebtes + "billiges" Kinderspielzeug. (Bitte versteht mich recht, das ist ironisch gemeint). Nur leider wird er dann auch genau so behandelt: wenn er kaputt ist (krank), wird halt ein neuer gekauft, spätestens, nachdem man festgestellt hat, dass für den lütten Welli fast ebenso hohe Kosten anfallen, wie für einen "richtigen" Vogel. Wieviele Wellies kann man für einen TA-Besuch kaufen!

    Wieso gibt es so viele zugeflogene Vögel, die niemand sucht?
     
  6. zwilling

    zwilling Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    die Kosten würde ich evtl. unterscheiden in Festkosten (Futter, Obst/Gemüse u. s. w.) und variable Kosten (z. B.Tierarzt, Spielzeug). Die Festkosten kann man ganz gut kalkulieren, aber die variablen Kosten können ein ganz großes Loch ins Budget reißen. Braucht ein Papa öfter den Tierarzt, sollte man lieber nicht nachrechnen (ich mache es nicht mehr). Die Freude und den Spaß, den ich mit ihnen habe, wiegen alles auf! Der Arbeitsaufwand zählt aúch nicht. Ob groß oder klein, jeder hat ein Recht auf gute TA-Versorgung. Im letzten Jahr habe ich 90 kg Körnerfutter benötigt, dieses Jahr werden es noch mehr. Da rechne ich auch nicht nach (habe ich per Zufall festgestellt), wenn es alle ist, wird Nachschub geholt.

    Vor der Anschaffung eines Tieres, egal welcher Art, sollte man sich auf jeden Fall auch über evtl. anfallende TA-Kosten o. ä. und den Zeitaufwand im Klaren sein!

    @ quietscher:
    Habe auch erfahren, dass ein Welli Kosten wie ein großer verursachen kann. Bin froh, es investiert zu haben.

    Gruß
    zwilling
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Vielleicht hab ich bei meiner Antwort hier im Thread vergessen zu schreiben, dass uns die Tiere das absolut wert sind.
    Ich würde wirklich mein letztes Hemd für sie geben und liebe sie sehr.
    Dass was sie uns täglich schenken, könnte man sowieso nie mit Geld aufwiegen und den Preis, den sie zahlen, weil sie bei uns in Gefangenschaft leben, könnten wir widerrum nie zahlen!
    So versuchen wir ihnen das Leben im Rahmen unserer Möglichkeiten so schön wie möglich zu machen.
    Wir haben wirklich nichts außergewöhnliches für sie angeschafft, sondern die Kosten die ich aufgeführt habe, sind wirklich ohne jegliche großen Extras.

    @ Guido
    Welche Kosten sind Dir denn nicht ganz klar? Ich erkläre gern jeden aufgeführten Posten.
    Die Kosten für die Zerstörung der Möbel, Kleidung sind relativ.
    Uns hatte es halt ganz bös mit einer Eßgruppe (amerikanisches Design und Sammlerstück) erwischt, ebenso waren die Türen in unserer damaligen Mietswohnung Maßanfertigungen und obwohl wir ständig auf der Hut waren, haben wir die eine oder andere abgeknabberte Ecke nicht verhindern können.
    Auch wenn dadurch der Urlaub und sonstige geplanten Anschaffungen gelaufen waren, so war uns denn letztendlich der Freiflug (in der Wohnung) unserer Grauen mehr wert.

    Glaubt mir, ich hab nicht einfach irgendwelche Zahlen genannt, sondern sie sind wirklich real!
    LG
    Kati

    Wenn sich jeder mal hinsetzt und rechnet, dann gibt es etliche blasse User hier in der nächsten Zeit! :D ganz besonders, natürlich bei den größeren Papageien
     
  9. romana

    romana Mitglied

    Dabei seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    saargemünd-frankreich
    hi--:zwinker:
    meine beiden aras.
    + unsere beiden weisshauben+ unser grauer haben mich vor 20 jahren--
    9300 DM gekostet--
    ausser dem grauen waren es alle samt NOTÄLLE!!!!!!:?
    ich habe nie gerechnet was es an futter kostet--oder obst usw--
    spielsachen usw habe ich immer selbst gebastelt,
    es hat sich für mich auch NIE die frage gestellt--( ich habe auch nicht viel geld)
    was es an futter kostet--ICH WOLLTE DIE VÖGEL--UND FRESSEN MÜSSEN SIE JA NUNMAL,
    und sie machen mir soviel spass--:beifall:das ich es nicht aufrechnen mag--
    allerdings kam jetzt ein faktor hinzu über den ich mir vorher keine gedanken gemacht habe..da ich ja auch nicht ins BLAUE rechnen kann-was einmal an tierarztkosten kommt--:k
    meine beiden aras wurden krank und innerhalb 4 wochen hatte ich 1600 eur tieraztkosten an der backe---und das allerschlimmste beide vögel sind jetzt im ARAHIMMEL--8o
    ich wünsche euch viel glück und lange gesundheit mit euren PAPAS:+:+party:
    romana
     
Thema: Papageien kosten zig tausend Euros
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. müssen papageien angemeldet werden kosten

    ,
  2. 780 euro tierarztrechnung pferd

    ,
  3. content

Die Seite wird geladen...

Papageien kosten zig tausend Euros - Ähnliche Themen

  1. Audio Konferenz der Papageien

    Audio Konferenz der Papageien: Hallo zusammen, Ich spiele meinen beiden Mohrenköpfen oft YouTube Videos von Artgenossen vor bei denen sie dann fleißig mitzwitschern. Viel...
  2. Dampf Luftbefeuchter für Papageien

    Dampf Luftbefeuchter für Papageien: Nun fängt die kalte Zeit wieder an. Die Luftfeuchtigkeit nimmt rapide ab. Da bin ich auf diese Produkt gestoßen: Dampf Luftbefeuchter für...
  3. Welchen kleinen Papagei?

    Welchen kleinen Papagei?: Hallo erstmal, ich will mir bald einen Papagei kaufen.Dieser sollte nicht zu groß sein 20 - 40cm.Außerdem sollte er auh nicht zu teuer sein heißt...
  4. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  5. Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park

    Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park: Hallo, hier ein Tip für die Freunde der Gefiederten, allerdings läuft es schon sehr früh. Viele kennen bestimmt schon die Sendungen aus dem Loro...