Papageien: Mariendistelsamen

Diskutiere Papageien: Mariendistelsamen im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Mariendistelsamen Vor Monaten las ich in einem anderen Forum, dass zahlreiche Papageien-Besitzer ihren Vögeln Mariendistel samen geben, wenn mit...

  1. Nani

    Nani Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. August 2001
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Mariendistelsamen

    Vor Monaten las ich in einem anderen Forum, dass zahlreiche Papageien-Besitzer ihren Vögeln Mariendistel samen geben, wenn mit der Leber etwas nicht in Ordnung ist. Ich habe diese Samen ebenfalls gekauft - meine Graue stürzt sich geradezu darauf. Die Forumsmitglieder bestätigten, dass ihre Papageien ganz verrückt nach diesen Samen sind.

    Nun habe ich ein bisschen nachgeforscht > die Mariendistel wird sogar bei Hepatitis C- Patienten eingesetzt. Sie gewinnt in der Humanmedizin zunehmend an Bedeutung.
    Man kann sich vorstellen, wie gut diese Samen bei Leberschäden (Fettleber) sind. Der Fettgehalt ist übrigens etwa 25%.

    Die Mariendistel samen sind auch in diversen Körnermischungen von Rico's enthalten.

    Wenn man bedenkt, wieviele Papageien Probleme mit der Leber haben, ist das doch ein geeignetes Zusatzfutter (1 Teeflöffel alle zwei Tage?).

    Wenn jemand Erfahrungen damit hat, wäre ich für jede Anregung dankbar.

    Grüsse, Nani
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Nani,
    unsere ganze Familie macht 2 x im Jahr eine Kur (6 Wochen) mit Mariendistel samenschrot. Heißt, auch der Hund und die Vögel sind dabei. Das Schrot ist ein bisschen bitter, aber sonst nicht übel, man gewöhnt sich dran. Wir haben uns für Schrot entschieden, weil die Samen recht hart sind und wir nicht wußten, ob die Wellensittiche die Samen aufbekommen. Da ja Vögel eh immer ein bisschen lebergefährdet sind, schadet der Samen auf gar keinen Fall.
    Gruss
    Heike
     
  4. Nani

    Nani Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. August 2001
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Heike, danke für Deine Antwort. Inzwischen habe ich aus einem anderen Forum (Homöopathie) noch einige Info erhalten, die alle besagen, wie gut diese Samen für Mensch und Tier sind.

    Du sprichst von Schrot - sage mir doch bitte, ob ihr das einfach so esst oder unter Joghurt oder was auch immer mischt und wieviel ihr pro Tag pro Mensch und pro Tier gebt.

    Ich gebe meinem Graupapagei momentan einen Teelöffel voll separat zweimal die Woche, würde es aber auch gerne mit meinem Mann als Kur nehmen. Aber über die Menge bin ich mir leider gar nicht sicher und ob wir es einfach so kauen sollen?

    Danke für Deine Antwort und Grüsse aus dem glücklicherweise nicht mehr ganz so eisigen München
    Nani
     
  5. Doreen 2

    Doreen 2 Guest

    Ganz frisch

    Hallo

    Wir haben Mariendistel samen selber angepflanzt. Sie sehen sehr schön aus, sind leider etwas stachelig. Das machte uns die Ernte etwas schwierig (piek, aua). Aber unsere Aga´s wollten die nicht fressen. Die frischen, teilweise noch unausgeereiften haben wir dann unter das Keimfutter gemischt. Seitdem fressen sie auch die "normalen" Mariendistel samen.

    Grüsse

    Doreen
     
  6. #5 heike-mn, 19. November 2001
    Zuletzt bearbeitet: 19. November 2001
    heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Schrot

    Hallo Nani,
    den Schrot haben wir vom Kräuterparadies Lindig, URL anbei. Jeden Abend gibt es für meinen Mann und mich einen TL voll, trocken, einfach durchkauen.
    Wie gesagt, anfangs etwas bitter, aber man gewöhnt sich dran. Für die Vögel streue ich das Schrot einfach drüber, ca 100 gr. Futter auch einen TL.
    Viele Grüße,
    Heike
    http://www.originalwurzelsepp.de
     
  7. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo ihr drei,
    also es gibt ja auch in der Naturheilkunde das Mittel
    Carduus marianus (Mariendistel ) gibt es als Globuli
    und als Urtinktur und ist einfach zu dosieren und hat
    keinen bitteren Geschmack.

    Einfach 4-5 Globuli in der Potenz C30 morgens einnehmen
    und für die Geierlein 5 Kügelchen D2-D4 täglich ins
    Trinkwasser geben, lösen sich dort auf.

    Die Urtinktur ist für Vögel, da sie Alkohol enthält nicht
    zu empfehlen.

    Nur mal als kleine Anregung von mir, da es ja sehr viel
    einfacher ist, als die Samen einzunehmen.

    Liebe Grüße

    Nymphie (Petra)
    :~ :~ :~
     
  8. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Unglaublich!

    Endlcih sind die langersehnten Mariendistel samen uach bei mir angekommen. Heute morgen, habe ich sie meinen Grauen als Trainingsbelohnung zugesteckt (Wenn man Leckerbissen nur einzeln rausrückt, steigen sie ja gleich in Bedeutung). Und siehe a, meine Grauen sind wild drauf.

    Alles Psychologie, oder? Wennn ich sie gezwungen hätte sie zu fressen, wären sie sicherlich verschmäht worden.....

    An die MEnschlichen Mitesser: Wie ess ihr die denn - mit Schale?? Ich hab Hector eine bereits Geschältes geklaut (er kann das viel effizienter als ich), aber auf Dauer ist das ja nicht die ideale MEthode mir selbst die Dingerchen zuzuführen... ;)

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  9. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Ann,
    wenn Du einen Mörser hast, mach sie damit klein, ansonsten tuts auch ne elektrische Kaffeemühle :), viel Spass dabei. Die Schale kannst Du mitkauen, da passiert nix.
    Gruesse
    Heike
     
  10. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Danke für den TIp.

    Und dann? Wenn sie klein sind? Ins Müsli? Auf den Salat oder wurscht? Ich fand sie ein weng bitter im Geschmack...

    Gruß,

    Ann.
     
  11. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Ann,
    bei uns gibt es den Samen pur, wird halt nur mit Spucke zerkaut :). Es ist in der Tat erst ein bisschen bitter, aber man gewöhnt sich dran. Ob ein Müsli oder Wurst geschmacklich durch den Samen aufgewertet wird, bezweifle ich, deswegen habe ich das auch noch nie ausprobiert. Die ersten Tage sah mein Mann auch etwas unglücklich beim Kauen aus, aber es gibt sich, ehrlich :).
    Gruesse
    Heike
     
  12. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi!

    Musste gerade herzlich lachen als ich die Beschreibung des Genusses Deines Mannes hörte. Er muss Dich ja seeeehhr lieb haben wenn er diesen "Quatsch!" mitmacht....

    Gut werde ich mich also mal der Leidensgemeinschaft hinzufügen :D Was tut man nicht alles für die Gesundheit...

    Nani, kannst Du uns ein paar gute originalitalienische Rezepte zur Verwendung von Mariendistel saat zukommen lassen :)

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  13. Nani

    Nani Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. August 2001
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Mariendistel all'italiana ?

    Hi Lily und Heike,
    ich habe die Samen in meiner kleinen Nussmühle grob gemahlen (Kaffeemühle geht genauso). OK, sie sind bitter, aber früher war so einiges, was gesund war, bitter - das ist viel natürlicher als die heute "verfälschten" Dinge.
    Mein Mann macht nicht mehr mit -- er meint, irgendwo hört die Liebe auf (??).
    Ich habe zwei Wochen lang jeden Abend einen Teelöffel voll gekaut und mir tut es gut. Der Gaumen wird so dankbar für das, was folgt.
    Meine Graue kriegt zweimal die Woche einen Teelöffel und davon bleibt auch nicht ein Fitzelchen übrig. Alle Papa-Halter, die diese Samen verabreicht haben, erzählten von dem durchschlagenden Erfolg.
    Sicherlich kannst Du die Samen auch in einem Müsli oder Joghurt zu Dir nehmen. Aber der bittere Geschmack wird vorherrschen und somit glaube ich, ist es einfacher, die Samen mutig und direkt anzugehen.

    Ciao, Nani
     
  14. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Mariendistel

    Hallo zusammen

    ich sehe gerade im neuen Ricos Futterkiste Katalog beinhaltet das Futter "Grauapapagei Spezial 2 auch für Ara und Kakadu" auch Mariendistel .
    Mariendistel samen gibt es hier auch als Einzelsaat 6,80 Euro/kg.

    Wird in der Homöopathie auch beschrieben als: leberentgiftende, leberschützende, galletreibende, verdauungsfördernde und zirkulationsfördernde Eigenschaften.
    Fernder vermag die Pflanze neue Leberzellen zu bilden, was wenig andere Heilpflanzen schaffen. Um unsre Vögel zu schützen, ist es sinnvoll, jährlich 2 bis 3 mal eine Leberschutztherapie mit Carduus marianus duchzuführen. Gute ERfolge auch bei Fettleberbildung.
    (Aus Neues heilen Vögel Sonnenschmidt/Wagner).
     
  15. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Ann,
    man kann sich an alles gewöhnen, man muß nur dran glauben, dass es gesund ist :). Mein Mann und ich trinken täglich ein Glas Kombucha mit Schindeles Mineralien, da merkt man tatsächlich, wie sch.... Gesundheit schmeckt :) :). Deswegen ist die Einnahme von Mariendistel samen schon fast eine unserer leichtesten Übungen. Bei den Mineralien, die übrigens auch Hund und Vögel bekommen, kaust Du fast nur Sand, halt in Kombucha ein bisserl angelöst. Unser Kombucha zieht dir die Schuhe aus, so sauer ist er, wenn er ein bisschen länger steht. Der Samen ist ein Spass dagegen ;).
    Was nicht umbringt, härtet ab, Ann, denk daran, wenn Du genußvoll zu einem vollen Löffel Mariendistel samen greifst :).
    Grinsende Gruesse
    Heike
     
  16. Nani

    Nani Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. August 2001
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Ann, da möchte ich Heike zustimmen.

    Übrigens habe ich heute todesmutig (und vor allem neugierig) einen Teelöffel ungeschrotene Mariendistel samen zu mir genommen (so wie meine Graue sie kriegt) und ich habe sie schön langsam gekaut. Die schmecken gut. Erst sehr nussig (merkt man leider gar nicht, wenn sie geschrotet sind), dann bitter - aber angenehm. Wirklich!

    Servus, Nani
     
  17. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Tja Nani, wie Du weisst habe ich ein etwas anders Verhältnis zu meine Alabasterkörper. Will er Schokopudding, bekommt er auch Schokopudding. Und bisher dankt er mir, dieses Verhätscheln ja auch....;)

    Wg. der Mariendistel samen musste ich eben lachen. Ich tus mir nicht gerade löffelweise an, aber da ich in einem volldemokratischen Haushalt (inkl. der Vogelstimmen) wohne, heisst es jetzt, eine für Hector, eine für Lily und eine für die liebe Ann. Hmmm, yum, yum.

    So schlecht schmecken die tatsächlich nicht, wenn man sie zwischendurch als Snack knabbert. Da finde ich ehrlich gesagt diese komischen "yes" Kuchen weitaus ekelhafter....

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  18. #17 Vogelfreund, 4. Oktober 2004
    Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Dezember 1999
    Beiträge:
    5.564
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Hi,

    beim stöbern über das Thema Mariendistel , bin ich gerade über dieses alte Thema gestolpert...

    Bei der Bird-Box haben wir ja auch Mariendistel samen als Einzelsaat zu 3,90 Euro/kg...

    (Hab gerade mal beim Wurzelsepp geschaut.... 250 Gramm Mariendistel für 5.05 EUR 8o )

    Zwischenzeitlich habe ich erfahren, das einige unsere Kunden die Mariendistel nicht für Ihre Vögel, sondern für sich selber benutzen.

    Mariendistel soll wohl auch bei uns Menschen bei Leberzirose und bei Borrilose (Zeckenbiss) sehr gut helfen...

    Laut unseren Kunden haben unsere Mariendistel Reformhausqualität, sind aber bei weitem nicht so teuer wie im Reformhaus...

    Ann, soll ich dir mal ein paar Kilo rüberschicken? ;-)
     
  19. Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    Mariendistel? Aber immer!!!

    Hi,


    meine Süßen bekommen schon seit langem Mariendistel samen zu Futtern! :zustimm:

    Ich gebe sie allerdings nicht rationiert, sondern in separaten Schälchen ständig zur freien Verfügung.

    Ich weiß, daß da einige Bedenken haben wegen dem Fettgehalt...
    Bei mir hat bisher aber noch keiner unverhältnismäßig zugenommen dadurch, wobei das natürlich auch am 24h-Freiflug liegen kann!


    Grüßle

    Ursula
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich biete meinen Nymphen schon längere Zeit Mariendistel samen an. Leider bekommen sie die nicht auf. Ich habe jetzt mal einige gemörsert.
    Könnte ich sie auch keimen, oder spricht irgendwas dagegen?
    Denn als Keimfutter haben meine Süßen schon einige "unknackbare" Kerne zu knacken gelernt.
     
  22. Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    keimen

    Hi Jana,


    klar kannste keimen! :zustimm:

    Wünsche guten Appetit für Deine Süßen!
     
Thema: Papageien: Mariendistelsamen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mariendistelsamen papagei

    ,
  2. mariendistelsamen für papageien

    ,
  3. mariendistelsamen papageien

    ,
  4. mariendistelsamen für papagei,
  5. sperlingspapagei mariendistel,
  6. mariendistel samen mahlen kaffeemühle,
  7. mariendistel für vögel,
  8. mariendistelsamen für vögel,
  9. mariendistelsamen leberprobleme vogel,
  10. mariendistel f.papageien
Die Seite wird geladen...

Papageien: Mariendistelsamen - Ähnliche Themen

  1. Audio Konferenz der Papageien

    Audio Konferenz der Papageien: Hallo zusammen, Ich spiele meinen beiden Mohrenköpfen oft YouTube Videos von Artgenossen vor bei denen sie dann fleißig mitzwitschern. Viel...
  2. Dampf Luftbefeuchter für Papageien

    Dampf Luftbefeuchter für Papageien: Nun fängt die kalte Zeit wieder an. Die Luftfeuchtigkeit nimmt rapide ab. Da bin ich auf diese Produkt gestoßen: Dampf Luftbefeuchter für...
  3. Welchen kleinen Papagei?

    Welchen kleinen Papagei?: Hallo erstmal, ich will mir bald einen Papagei kaufen.Dieser sollte nicht zu groß sein 20 - 40cm.Außerdem sollte er auh nicht zu teuer sein heißt...
  4. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  5. Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park

    Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park: Hallo, hier ein Tip für die Freunde der Gefiederten, allerdings läuft es schon sehr früh. Viele kennen bestimmt schon die Sendungen aus dem Loro...