Papageien Spielplatz Bilder

Diskutiere Papageien Spielplatz Bilder im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Ich finde ihn auch schön und wenn man den Käfig da mit einbaut ist doch super, ob er rumsteht oder zum Klettern dient. Gut gelöst und kein Grund...

  1. kentucky

    kentucky Guest

    Ich finde ihn auch schön und wenn man den Käfig da mit einbaut ist doch super, ob er rumsteht oder zum Klettern dient. Gut gelöst und kein Grund zur Kritik. Ich habe in der 2. Etage auch so ein Teil stehen, eigentlich nur zur Not falls mal einer krank wird. Rufe ich meine Tiere, wenn ich oben bin, nutzen sie ihn als Landeplatz. so hat das olle Ding auch eine Funktion.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Manolito

    Manolito Banned

    Dabei seit:
    18. November 2011
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Na das hört sich doch richtig toll an. Ist Euch gut gelungen das Teil LOL - Unsere Beiden haben auch ihr Vogelzimmer mit den üblichen Klettereien und dicken sowie dünnen Ästen und Bademöglichkeiten. Aber in Wohnzimmer haben wir nur einen relativ "kleinen" Kletterbaum, also nicht so viele Äste, schn stabil mit Seil und so. Aber die schauen auch meistens nur kurz hier rein ob alles in Ordnung ist, dann verschwinden sie wider in ihre Bude LOL. Viel Spass weiter!

    LG Manolito
     
  4. Amazon2

    Amazon2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Dezember 2009
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kerpen
    Ich weiß ja nicht warum ihr von Vogelzimmer aus geht, es wurde über eine Spielecke gesprochen und die ist meines Erachtens unzureichend, nur weil es noch schlechtere gibt heißt das nicht das es in Ordnung ist

    Wer hier etwas einstellt und andere auffordert sich dazu zu äußern muss auch mit Kritik rechnen, sie ist nie Böse gemeint aber notwendig um für die Tiere eine bessere Lebensqualität zu erreichen und dafür sind wir ja hier :+klugsche

    Auf meiner zwei Meter langen Voli hab ich einen Spielplatz gebaut

    Den Anhang IMG_0306.jpg betrachten Den Anhang IMG_0069.jpg betrachten Den Anhang IMG_0059.jpg betrachten Den Anhang IMG_0105.jpg betrachten Den Anhang IMG_0107.jpg betrachten Den Anhang IMG_0105.jpg betrachten Den Anhang IMG_0107.jpg betrachten Den Anhang IMG_0307.jpg betrachten

    Zudem haben sie einen Spielbaum

    Meine Vögel haben auch leider kein eigenes Vogelzimmer und dürfen daher nur unter Aufsicht raus, sie haben aber eine Große Voli, auch meine Haltung ist mit Sicherheit nicht Perfekt aber ich bin immer bemüht es zu verbessern :+klugsche

    Meine Vögel haben eine Tageslichtlampe und einen Luftbefeuchter und haben immer reichlich Schreddermaterial,die Spielzeuge werden regelmäßig ausgetauscht und sie bekommen viel Obst und Gemüse :gimmefive
     
  5. Manolito

    Manolito Banned

    Dabei seit:
    18. November 2011
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    worüber ich etwas gestolpert bin sind die 68 qm, sind für ein Zimmer doch schon fürstlich - ich gehe jetzt einfach mal davon aus, das dies der zur Verfügung stehende Flugraum in der Wohnung ist. Hier könnte über die Örtlichkeiten mehr Infos weiterhelfen was dies betrifft.

    Sicherlich kann man dem Spielplatz noch etwas hinzufügen, oder von Zeit zu Zeit auch austauschen, aber er ist für den Einstieg doch schon ganz ordentlich. Gibt zwar einiges auch zu kaufen an Freisitzen, aber die finde ich 1. zu teuer und 2. ziehe ich hier natürliche Äste mit Stricken und selbstgebastelten Schaukeln vor. Man kann auch gekaufte Grundgestelle weiter mit Ästen ausbauen und ergänzen. Manchmal braucht man halt Gedankenanstösse, gerade weil man noch nicht an alles denken kann.
    Oft hab ich mich auch dabei erwischt, das es zwar für mein Auge hübsch aussah, aber bei den Tieren nicht so grosse Begeisterung ausgelöst hat. Das merkt man aber wenn man seine Tiere etwas genauer beobachtet :-)

    lg Manolito
     
  6. Amazon2

    Amazon2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Dezember 2009
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kerpen
    Morgen

    Was mir etwas Kopfzerbrechen bereitet ist das sie unbeaufsichtigt in einem nicht Vogelsicherem Wohnzimmer Fliegen, da Papageien aber von Natur aus sehr neugierig sind birgt das sehr viele gefahren, die anderen Gründe die dagegen sprechen habe ich ja auch schon genant :+klugsche

    Auf weitere Infos warte ich schon die ganze Zeit :?

    Auch ich habe einen gekauften Baum, ich finde in Klasse und er ist aus Kaffeeholz somit unkaputtbar und mit Ösen versehen, somit ist das einhängen von Spielzeug sehr einfacht :dance:

    Ich finde es immer gut wenn Papageienhalter hierher kommen um ihre Haltung zu Optimieren :beifall:

    Mit der Feststellung das die Vögel es oft anders sehen triffst du ins schwarze, meine lassen jedes gekaufte Spielzeug links liegen wenn sie von mir Kartons, besonders Eierkartons, bekommen :+schimpf

    Und dinge die sie nicht dürfen sind besonders Interessant :nene:
     
  7. Jackismama

    Jackismama Näpfefüllerin

    Dabei seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45549 Sprockhövel
    @Moni, Deinen Spielplatz finde ich echt schön, was mich interessiert, wie hast Du die Äste auf der Voli festgemacht? Hast Du eine Grundplatte oder wie? Hast Du vielleicht davon auch ein Foto? Fände ich echt toll! Ich habe oben auf der Voli ein "Gestell" gebaut, welches aus mehreren Rundhölzern besteht, da klettern meine Beiden drauf rum, aber wie ich einen solchen Spielplatz bauen kann, weiss ich leider nicht so genau.
    Den Anhang Nikolaus 2011 028.jpg betrachten Den Anhang Jacki und Jacko 21.12.11 010.jpg betrachten Den Anhang Jacki und Jacko 3.10.2011 002.jpg betrachten
     
  8. Manolito

    Manolito Banned

    Dabei seit:
    18. November 2011
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    das Kaffeeholz nutze ich auch, aber nur für Sitzstangen in der Volie! - Hab die Spielplätze und Freisitze aus Kaffeeholz auch gesehen. Die sehen schön aus, verwachsen, dick-dünn auf kurzen Wegen, und sie sind wirklich sehr hart. Und hier liegt für mich der Knackpunkt. Sie können ihn nicht mit Erfolg beknabbern, d.h. keine Rinde abmachen, keine Knospen oder etwas Laubwerk, mit welchem sie sich auch beschäftigen können. Die Kaffeeholzplätze sind sicherlich sehr dekorativ und hübsch anzuschauen, aber für diese Zwecke m. E etwas unzweckmässig. Es liegt dann immer nur so viel Rinde und Späne rum was nicht so toll aussieht bei den naturbelassenen, aber da gibts dann Besen und andere Hilfsmittel.

    LG Manolito
     
  9. Jackismama

    Jackismama Näpfefüllerin

    Dabei seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45549 Sprockhövel
    Hallo Manolito, die Kaffeeholzsitzplätze sehen wirklich hübsch aus, aber auch ich nehme lieber die Haselnussäste aus Nachbars Garten :freude:, da haben meine zwei Rabauken viel mehr Spaß dran. Und ich hab immer die Freude, den Staubsauger bedienen zu dürfen, was meine Beiden dann auch noch toll finden. :)
     
  10. Manolito

    Manolito Banned

    Dabei seit:
    18. November 2011
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Einen guten Vorteil sehe ich darin, das sie bald bei jedem "Schritt" anders mit den Füssen greifen müssen und somit die Belastungen der Füsse besser verteilt sind. Wenn man sie aber länger drin hat, wird das Holz auch noch glatt, und die Krallen können sich nicht mehr so gut abnutzen.

    Aber gefallen tun sie mir schon auch wegen ihrer indviduellen Form! Muss man halt schauen, wie man sie einsetzt!

    lg Manolito
     
  11. Amazon2

    Amazon2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Dezember 2009
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kerpen
    Hi

    @ Barbara: Ich habe aus Spanplatten sowas wie Unterlegscheiben gebastelt(Basteln lassen :D), du musst darauf achten das die Äste gerade sind, dann die Unterlegscheiben von beiden seiten auflegen und festschrauben :freude:

    Wie ihr ja seht kombiniere ich die Hölzer, somit haben sie Äste zum Schreddern genug und es werden immer wieder welche nachgeliefert, auf meiner Arbeit stehen Apfelbäume die nicht gesprüht werden :dance:
     
  12. Manolito

    Manolito Banned

    Dabei seit:
    18. November 2011
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ja das ist gut, kann mich auch im Garten bedienen mit Nuss-, Apfel- u. Kirschbaum, ebenfalls ungespritzt. Ist im Herbst und Winter so schön, da muss sowieso langsam der eine oder andere Ast dran glauben, und Zweige gibs immer frisch! Hat aber leider nicht jeder alles so schön vorm Haus :-)

    lg Manolito
     
  13. Jackismama

    Jackismama Näpfefüllerin

    Dabei seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45549 Sprockhövel
    Hi,
    @Moni, danke für den Tip, ich muss mal sehen, ob ich jemanden finde, der mir das auch basteln kann. :) Mit den Ästen aus dem Garten haben die Vögel wirklich viel Spass und es wird geschreddert was das Zeug hält.
    @Manolito: Meine beiden Vögel habe ich aus schlechter Haltung übernommen, das Hühnchen saß 20 Jahre lang in einem kleinen Käfig mit einheitlichen Rundholzstangen, die hat Probleme mit den Füßchen, deshalb möchte ich ihr die Kaffeeholzsitzstangen nicht zumuten. Das Hähnchen saß..... ich mags garnicht schreiben..... in einer kleinen Wellensittichvoliere...... der klettert allerdings für sein Leben gern und ist auch sehr gelenkig. Für ihn versuche ich immer viele verschieden dicke Äste zu sammeln. :freude:
     
  14. Amazon2

    Amazon2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Dezember 2009
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kerpen
    Hi Barbara

    Ich glaube du musst darauf achten das dein Fußkrankes Hühnchen immer die Wahl hat auf welchem Ast,Dick oder Dünn, es gerade sitzen will, es ist wichtig das sie die Füße unterschiedlich belasten kann um ihre Fußgesundheit zu fördern :trost:

    Biete ihr auch einen mit Lappen umwundenen Ast an, ihn kannst du gegebenenfalls mit salbe bestreichen wenn sie ihn mag, du must dabei aber auf ganz viel Hygiene achten :+klugsche

    Es gibt auch Sitzbrettchen wo der Vogel sich drauf ausruhen kann :jaaa:

    :nene: Was Menschen Tieren antun :+kotz:
     
  15. Jackismama

    Jackismama Näpfefüllerin

    Dabei seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45549 Sprockhövel
    @Moni: Ein Sitzbrettchen habe ich für die Kleine, da sitzt sie auch sehr gerne drauf. Die Idee mit dem Lappen um den Ast und der Salbe ist echt SUUPER! :zustimm: Tolle Idee, da wär ich nicht drauf gekommen! :beifall:
    Die kleine Maus hat sich ganz gut rausgemacht, aber das mit dem Klettern ist bei ihr eben nicht so toll, sie sitzt am liebsten auf mitteldicken Stangen, Seile und Schaukeln meidet sie ganz, alles was sich bewegt kenn sie ja nicht. Jetzt nehm ich sie schonmal auf die Hand und schaukel sie leicht hin und her. Sie ist dann meiner Meinung nach immer sehr irritiert das der Boden so schwankt. :grin2:
    Aber dafür dass sie 20 Jahre allein war in ihrem kleinen Käfig, scheint sie sich jetzt mit ihrem Jacko sehr wohl zu fühlen. Ich hab jeden Tag aufs Neue eine Riesenfreude wenn ich sehe, wie die Beiden miteinander spielen und sich kraulen und schmusen und ärgern, das ist sooo schön!! :trost:
     
  16. #35 Angelika K., 21. Januar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2012
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo.

    Das Bild finde ich gut.
    Das mit diesen "Kotauffangbrett" ist wirklich eine sehr gute Idee. :zustimm:

    Der Vogel muss nur mitmachen. :D
    Charly hat auch Probleme mt ihren Füssen. Sie ist so einem Ast immer gekonnt ausgewichen. Keine Chance. :nene:

    Hier mal ein Einblick in das Zuhause von Charly. Wir haben damals das WZ abgetrennt. Sie mag besonders gerne Korkröhren und
    nichts das wackelt.

    Als wir damals noch nichts hatten, haben wir uns Teleskopstangen geholt um dort Landeäste anzubringen. Oben auf den Käfigen waren auch Äste angebracht. Das ist echt super.


    Den Anhang 1.jpg betrachten Den Anhang 2.jpg betrachten Den Anhang 3.jpg betrachten Den Anhang 4.jpg betrachten Den Anhang 6.jpg betrachten
     
  17. #36 Le Perruche, 21. Januar 2012
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ihr macht glaube ich einen Gedankenfehler.

    Ganz klar ist eine Zimmervoliere, die für Wellensittiche noch gut geeignet ist, für Amazonen definitiv zu klein.

    Sollte bei Euch aber eine

    2m Voliere als groß für Amazonen gelten, war die o.g. "Wellensittichvoliere" vermutlich auch für Wellensittiche zu klein.

    Das Problem in der Wohnungshaltung schon bei Wellensittichen und erst Recht bei größeren Vögeln wie Amazonen ist, dass man i.d.R. keine Zimmervoliere stellen kann, die so groß ist, dass die Vögel tatsächlich über längere Zeit darin verbleiben können. Wie gesagt, dass gilt schon für Wellensittiche.

    Das gilt übrigens auch für sogenannten "riesigen" 2x3m AV (Kurzes OT)

    Amazon2 hat schon richtig geschrieben, dass das Schadenspotential von Wellensittichen in der Wohnung eher gering ist. Die Erfahrung, die ich jetzt mache, ist, dass das schon für Nymphensittiche etwas anders aussieht. Meine Vermutung geht dahin, dass Amazonen in dieser Richtung noch ein ganz anderes Kaliber sind.

    Die Lösung kann aber nur sein, Überlegungen anzustellen, wie das Zimmer vor den Papageien und die Papageien vor dem Zimmer geschützt werden können.
    Denn eine permanente Kontrolle der Tiere wird kaum möglich sein. Sie werden bei ihrem ganztägigen Freiflug (spassig, dass zeitgleich eine andere Diskussion sich um Freiflug in der Natur rankt) immer kürzere oder längere Zeit unbeaufsichtigt sein.

    Ein entscheidender Punkt dabei ist, dass die Vögel die Angebote, die man ihnen macht, attraktiver finden, als z.B. im Bücherregal die Bücher zu schreddern. Dennoch wird man wohl kaum umhin kommen, sicherheitshalber die Bücher unzugänglich zu machen. Und anderes. In mehr als 25 Jahren Wellensittiche, war das nicht nötig. Ein paar Monate Nymphensittiche läßt nun die Köpfe rauchen.
    Aber und das ist der entscheidende Punkt, die Sicherheit der Vögel vorausgesetzt, muß man Wohl oder Übel, mögliche Verluste in Kauf nehmen. Eine Einschränkung auf "betreutes" Fliegen, lassen unsere Zimmervolieren i.d.R. nicht zu.

    Und bevor ich ein Vogelzimmer lobe, wäre es schon interessant zu wissen, ob es sich dabei nicht um die ehemalige Besenkammer handelt.
     
  18. Jackismama

    Jackismama Näpfefüllerin

    Dabei seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45549 Sprockhövel
    @Angelika, Dein Vogelzimmer (abgeteiltes Wohnzimmer) sieht ja wirklich wunderschön aus! Da kann ich mir eine Menge Anregungen holen! Die Anordnungen sind alle richtig toll und gut durchdacht, vor allem die Wege für einen flugunfähigen Papagei sind richtig schön! Da meine Jacki auch nicht fliegen kann, ist es ja nicht immer einfach was passendes zu bauen, damit sie überall hinkommt! Korkröhren mögen meine beiden auch gern, die zerknabbern sie mit Wonne! Und schaukeln oder sowas sind nach Meinung von Jacki suupergefährlich! :grin2:
    @Le Perruche: Ich sehe da keinen großen Gedankenfehler, ich schrieb, dass ich den Jacko bekam in einer Wellensittichvoliere, die ich als sehr ungeeignet für die Amazone hielt. Die Voliere für meine 4 Wellensittiche war eine ganze Ecke größer als die, in der die Amazone saß. Natürlich ist auch eine 2m lange Papageienvoliere für eine Amazone sicher zu klein, aber es heisst ja auch nicht, dass die Vögel die ganze Zeit über in der Voliere sitzen, sondern dass sie auch "Ausgang" bekommen. Ich schreibe jetzt mal bewusst nicht von Freiflug, weil das Thema ja sehr heiss diskutiert wird. In einem Wohnzimmer kann man sicher seinen Vögeln nicht den Freiflug gönnen, den sie brauchen. Aber sein wir doch mal ehrlich: Welcher Heimtierhalter kann schon die ABSOLUT beste artgerechte Bedingung für seine Tiere schaffen? Jeder Tierliebhaber versucht, das Beste aus seiner Wohnsituation für seine Tiere zu machen. Wenn es nach den Kriterien geht, artgerechte Haltung zu praktizieren, dürfte fast niemand mehr ein Heimtier und schon garkeinen Papageien mehr halten. Ich habe seit meinem 10. Lebensjahr Wellensittiche und habe durch einen Zufall eine Amazone geschenkt bekommen, die aus sehr schlechter Haltung kam. Ich habe meiner Meinung nach dieser Amazone jetzt ein besseres Leben beschert als das, was sie vorher hatte. Natürlich ist es sicherlich nicht perfekt, aber es ist eben ein Fortschritt gegenüber ihrem früheren, tristen, armseligen Leben in einem Käfig der Größe 60cm lang, 50cm hoch und 40 cm tief. Ich habe ihr einen Käfig der Größe 1,63m lang,1,85m hoch und 81cm tief gekauft, der für meine Begriffe besser ist als der alte Käfig. Ausserdem bekam sie nach 20 einsamen Jahren einen Partner bekommen. Da mein Mädchen nicht fliegen kann, hat sich das mit dem "Freiflug" sowieso erledigt und sie erfreut sich ihres Lebens eben als Fußgänger und Kletterkünstler. Ist meine Denkungsweise denn so falsch? Ich versuche, einem Tier, dem es bis jetzt nicht gutging, ein etwas besseres Leben zu ermöglichen, auch wenn es kein perfektes Leben ist. Und wenn das Vogelzimmer die ehemalige Besenkammer ist, und diese liebevoll und vernünftig eingerichtet und beleuchtet ist, was wäre denn so schlimm daran?
    Lieber Le Perruche, ich hoffe, ich komme nicht zu böse rüber, aber das mit dem Gedankenfehler bezüglich der Größe einer Voliere konnte ich nicht unkommentiert lassen. Immer wieder liest man hier von Beschuldigungen, die Käfige und Volieren sind zu klein. Klar sind sie zu klein, aber wer hat schon den Platz, den Vögeln einen 100 qm Raum zur Verfügung zu stellen?
     
  19. Amazon2

    Amazon2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Dezember 2009
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kerpen
    Ich schließe mich dir an Barbara :gimmefive

    Und wenn man bedenkt was für Katastrophen es im Handel zu kaufen gibt die als Papageienkäfig oder sogar als Voliere angepriesen werden, ist für mich jeder der seinen Vögeln eine Mindestens zwei Meter Volie hinstellt schon ein Held, denn schaun wir doch mal hin wie die aller meisten Papageien gehalten werden :traurig:

    Ich hatte zu Anfang auch solche Katastrophen und habe aufgerüstet soweit es geht, mehr platz hab ich nicht, aber dafür dürfen meine jeden Tag raus, manchmal wollen sie nur nicht, viele Papageien müssen ihr leben lang in winzigen Käfigen verbringen :nene:

    Meine zwei Fliegen nicht gerne und sind eher zu Fuß unterwegs, manchmal ermuntere ich sie zum Fliegen um sie fit und beweglich zu halten :dance:

    Ich finde deswegen zwei Meter sind groß im vergleich zu dem was sich Leute allgemein als Papageienkäfig hinstellen :k

    Meine zwei haben noch nie Möbel oder dergleichen angeknabbert da sie genügen andere Sachen zum zerlegen haben, Caruso findet nur die Tageslichtlampe sehr interessant und ich muss ihn da immer im Auge behalten :+schimpf

    Barbara ich finde es toll das du dich so um deine Schützlinge bemühst und dir hier noch Anregungen und Tipp´s holst :trost:, es würde soviel weniger Papageienelend geben wenn sich zukünftige Halter vorher richtig informieren und gegebenenfalls sich gegen den Kauf entscheiden :+klugsche

    Lieber Le Perruche sei also nicht Päpstlicher als der Papst
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Jackismama

    Jackismama Näpfefüllerin

    Dabei seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45549 Sprockhövel
    Vielen lieben Dank, Moni! :bier:
    Ich versuche immer wieder etwas Neues dazuzulernen oder, wenn die Zwei etwas machen, was ich nicht kenne oder womit ich nicht klarkomme, frag ich natürlich nach, denn ich möchte ja nichts falsch machen!
    Ich habe ja wirklich keine Ahnung gehabt von Papageien, ich bin eben ins kalte Wasser gesprungen, als ich die Jacki geschenkt bekam. Aber mein Motto ist: Versuche, die Tiere so gut zu behandeln wie eben möglich. Als ich Jacki ca. 3 Monate hatte, habe ich erstmal Dr. Bürkle zum Hausbesuch gebeten, um die Kleine, die noch nie zuvor beim Tierarzt war, untersuchen zu lassen. Und seitdem kommt Dr. Bürkle einmal im Jahr her um die Zwei zu betreuen. Auch ihn kann ich jederzeit anrufen wenn ich Probleme habe und das Schönste, was er mir letztes Jahr beim Hausbesuch sagte war: Sie machen das alles richtig!!!!!!:freude:
    Da war ich echt ziemlich stolz!
    Ich lasse mich gern belehren und nehme auch gern Kritik an, aber diese ewigen Zickereien wegen den zu kleinen Volieren und so weiter finde ich echt daneben.
    Ich meine eben, meinen beiden Vögelchen gehts besser als vorher und das allein zählt.
    Möbel und sowas knabbern meine auch nicht, sie dürfen in der ganzen Wohnung rumlaufen, allerdings bin ich immer dabei und laufe nebenher und passe auf, was sie so machen. :+knirsch:
    Aber die Zwei sind echt brav und stellen nichts gravierendes an.
    Ich hätte mir ja auch niemals zwei junge Papageien gekauft, aber den Zweien die ich jetzt hab, versuche ich ein einigermassen schönes Leben zu bieten.
     
  22. #40 Le Perruche, 22. Januar 2012
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Na, vielleich solltet ihr noch mal lesen.

    Und nachdem die Maße genannt sind, wird für mich aus der Vermutung Fakt.

    Dieses Teil ist keine Wellensittichvoliere, sondern auch für Wellensittiche zu klein. :+klugsche - das meinte ich mit Gedankenfehler. :)

    Und schon sind wir wieder einer Meinung, denn nichts anderes habe ich geschrieben. Die Zimmervolieren, die üblicherweise in unseren Wohnungen Platz finden, sind sowohl für kleinere Vögel wie Wellensittiche und natürlich erst Recht für die deutlich größeren Amazonen zu klein und für einen längeren Aufenthalt nicht geeignet.

    Der Unterschied ist nur, dass ich deshalb der Auffassung bin, dass wir unseren Vögeln ganztägigen Freiflug bieten sollten. Eine Einschränkung auf Freiflug unter Aufsicht halte ich nicht für richtig. Zumal sich das im Alltag nach meiner Ansicht ohnehin kaum realisieren läßt. Meist gibt es mehr oder weniger große Zeitfenster, in denen etwas passieren könnte. Wir müssen als Halter versuchen, die Risiken soweit wie möglich zu minimieren.

    Ich denke, dass gilt auch für Fußgänger. Für die müssen dann die Bedingungen entsprechend angepasst werden.
     
Thema: Papageien Spielplatz Bilder
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papageienspielplatz

    ,
  2. spielplatz für papageien

    ,
  3. papageienvoliere

    ,
  4. kanarien voliere einrichten,
  5. wellensittich zimmer einrichten,
  6. wellensittich voliere einrichten,
  7. papageienspielplatz selbst gemacht,
  8. spielbäume für papageien kaufen,
  9. landeplatz für papagei ,
  10. papageienkäfig artgerecht,
  11. papageienkäfig bauen,
  12. spielbaum für vögel
Die Seite wird geladen...

Papageien Spielplatz Bilder - Ähnliche Themen

  1. Audio Konferenz der Papageien

    Audio Konferenz der Papageien: Hallo zusammen, Ich spiele meinen beiden Mohrenköpfen oft YouTube Videos von Artgenossen vor bei denen sie dann fleißig mitzwitschern. Viel...
  2. Dampf Luftbefeuchter für Papageien

    Dampf Luftbefeuchter für Papageien: Nun fängt die kalte Zeit wieder an. Die Luftfeuchtigkeit nimmt rapide ab. Da bin ich auf diese Produkt gestoßen: Dampf Luftbefeuchter für...
  3. Welchen kleinen Papagei?

    Welchen kleinen Papagei?: Hallo erstmal, ich will mir bald einen Papagei kaufen.Dieser sollte nicht zu groß sein 20 - 40cm.Außerdem sollte er auh nicht zu teuer sein heißt...
  4. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  5. Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park

    Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park: Hallo, hier ein Tip für die Freunde der Gefiederten, allerdings läuft es schon sehr früh. Viele kennen bestimmt schon die Sendungen aus dem Loro...