Papageiengeschier

Diskutiere Papageiengeschier im Aras Forum im Bereich Papageien; hallo zusammen, man fragt sich oft,warum ist im araforum so wenig los?? wenn dann wieder mal ein beitrag drin ist, wird rumgemotzt oder man...

  1. Jackoline

    Jackoline Guest

    hallo zusammen,
    man fragt sich oft,warum ist im araforum so wenig los??
    wenn dann wieder mal ein beitrag drin ist, wird rumgemotzt oder man "unterhält" sich in englich.
    es kann doch jeder seine meinung haben und nicht nur eine meinung ist richtig!!
    mfg
    margot :traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Katelyn

    Katelyn Guest

    Gibt es unter euch auch Arabesitzer, die ihre Papageien ganz ohne Absicherung frei fliegen lassen?

    Ich hätte da wirklich Angst, dass die Tiere nicht wieder zurückkommen würden!

    and in English:
    Is there any of you that let her/his parrot fly outside without any kinds of lines?

    I would be so frightened. I would think that my parrot didn't come back!
     
  4. shanlung

    shanlung Guest

    Dieses wird von Englisch mit
    http://www.google.com/language_tools?hl=de

    übersetzt, das Sie und Paste http://www.geocities.com/shanlung9 in das googletranslater auch kopieren können, also können Sie es auf Deutsch lesen.
    Es gibt immer Gefahren und Nutzen in alles, das wir. Sport wie das Felsenklettern und Scubatauchen ist ohne das rechte Wissen und das Training sehr gefährlich. Aber, selbst wenn man nicht das Felsenklettern oder Scubatauchen tut, können wir andere, an diesem Sport aufzupassen genießen. Sie können gerade gehen, einige der Fotos von Tinkerbell im Flug zu genießen, während sie mit uns in den Bergen erlischt und Wälder von Taiwan
    Tinkerbell an Chipeng2 http://community.webshots.com/album/196810241XpbimG
    Tinkerbell bei Kenting http://community.webshots.com/album/147375155liaHcd
    Tinkerbell in Taroko
    http://community.webshots.com/album/147375155liaHcd, nachdem Sie jene Fotos sehen, Sie entscheiden können, wenn die Gefahr des Verwendens eines gut entworfenen Kabelstranges und der Linie den Nutzen zum Vogel und zu sich wertIST.
    Einen Vogel herauszunehmen der Fliege ohne das Training und das Wissen und gut die entworfene Ausrüstung ist zum Vogel gefährlich. Ihr Vogel muß unterrichtet werden, daß clickertraining also -sie mit Ihrem Vogel abbinden. Ihr Vogel muß unterrichtet werden, daß Rückruf also sie zu Ihnen zurückkommen. Ihr Vogel muß in grossen umfaßten Bereich geflogen werden viele Male und erfolgreich zurückgerufen worden zu Ihnen vor Ihnen sogar denken Sie an das Verwenden des Kabelstranges und zeichnen Sie Sie muß Ihren Vogel lieben und mit ihr geduldig sein. Der Kabelstrang und die Linie müssen als Sicherheitsausrüstung angesehen werden, um zu verhindern, daß der Vogel weg fliegt, wenn sie plötzlich erschrocken werden. Der Kabelstrang und die Linie dürfen nicht als etwas angesehen werden, Ihren Vogel an Sie zu binden. Sie sollten alle lesen, die ich zur Entdeckung den Fehlern schrieb, daß ich bildete, also Sie nicht, brauchen jene gleichen Fehler zu erleiden. Wenn Leute gegen das Verwenden des Kabelstranges und des Fliegens warnen, finden Sie bitte, wenn sie diese Erfahrung und Wissen haben. Haben sie versuchten überhaupt daß selbst und sie kennen wirklich die betroffenen Gefahren. Wenn jene Leute sie nicht getan und nicht wissen haben, über was sie sprechen, möchten Sie zu ihnen hören? Oder Sie können meine Fotos sehen und meine Erfahrungen lesen und sie für Sie und Ihre Vögel verwenden. Sie ist, damit Sie entscheiden und ich respektiere Ihre Wahl.

    Wärmster Respekt
    Shanlung
    http://www.geocities.com/shanlung9


    ======================================================

    This is translated from English using
    http://www.google.com/language_tools?hl=de

    You can also copy and paste http://www.geocities.com/shanlung9 into the google translater so you can read it in German.

    There are always risks and benefits in everything that we do. Sports like rock climbing and scuba diving will be very dangerous without the right knowledge and training. But even if one does not do rock climbing or scuba diving, we can enjoy watching others at that sport. You can just go to enjoy some of the photos of Tinkerbell in flight as she goes out with us in the mountains and forests of Taiwan

    Tinkerbell at Chipeng2
    http://community.webshots.com/album/196810241XpbimG

    Tinkerbell at Kenting
    http://community.webshots.com/album/147375155liaHcd

    Tinkerbell in Taroko
    http://community.webshots.com/album/147375155liaHcd

    After you see those photos, you can decide if the risk of using a well designed harness and line is worth the benefits to both the bird and yourself.

    Taking a bird out to fly without the training and knowledge and well designed equipment is dangerous to the bird.

    Your bird must be taught clicker training so you bond with your bird.

    Your bird must be taught recall so she comes back to you.

    Your bird must be flown in big covered area many times and recalled successfully to you before you even think of using harness and line

    You must love your bird and be patient with her.

    The harness and line must be regarded as safety equipment to prevent the bird from flying away when suddenly frightened. The harness and line must not be regarded as something to tie your bird to you.

    You should read all that I wrote to find the mistakes that I made so you need not suffer those same mistakes.

    If people warn against using harness and flying, please find if they have that experience and knowledge. Have they ever tried that themselves and do they truly know the dangers involved.

    If those people have not done it and do not know what they talk about, do you want to listen to them?

    Or you can see my photos and read my experiences and use them for you and your birds.

    It is for you to decide and I respect your choice.

    Warmest regards

    Shanlung
    http://www.geocities.com/shanlung9
     
  5. #24 carola bettinge, 21. Dezember 2004
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    Guten Morgen,

    Ich möchte noch kurz was fragen.

    Ein Aspekt, der hier nicht zuletzt immer angeführt wurde, war ja die Gefahr vor Raubvögeln. (Ann hat sogar mal von einem gerissenen Molukken-Kakadu geschrieben)
    Wie ist das nun: Wie groß ist sie tatsächlich?
    Ist sie im Taiwan gerringer?
    Oder kann man sich durch eine gute Orts-Wahl davor schützen oder irgendwie anders?
    Passieren solche Übergriffe auch tatsächlich, wenn der Mensch in unmittelbarer Umgebung ist?

    Gruß, Carola

    Ich versuch`s auf englisch:

    Often, threre was brouht forward the argument, that the parrot coul be taken by a bird of prey.
    How high (?) is the risk of such an inccident?
    Is the risk lower in Taiwan?
    Can you be protect against such inccidents by a good choice of place or in annother way?
    Coul be the parrot taken by a bird of prey even when there is a person standing close to the parrot.
     
  6. shanlung

    shanlung Guest

    http://w4.systranlinks.com/config?s=WebsitePreview&website=http://www.geocities.com/shanlung9

    http://w4.systranlinks.com/config?s=WebsitePreview&website=http://www.geocities.com/shanlung9

    Es gibt immer die Gefahr von den Raubvögeln. Ich habe von den Zeiten geschrieben, die ich Tinkerbell unter meinem Arm nehmen mußte, während grosse ravens uns sich näherten. Es gibt Zeiten, als Tinkerbell zurück in den reisenden Rahmen gehen mußte, während ich das Adlernähern sah. Ständig müssen wir von den externen Gefahren vorsichtig bleiben.


    There is always the risk from birds of prey. I have written of the times I had to take Tinkerbell under my arm as big ravens approached us.

    There are times when Tinkerbell had to go back into the travelling cage as I saw eagles approaching.

    At all times we must remain careful of external dangers.
     
  7. Freakle

    Freakle Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barlt. Wo wir sind ist oben.
    hallo,

    wohl wissend, daß ich mich nun unbeliebt mache, möchte ich mich dazu auch mal äußern.
    tatache ist, daß die geschiere als tierschutzwiedrig eingestuft sind. da beisst die maus keinen faden ab. da ändern auch keine viele bunten bilder was.

    gruß frank
     
  8. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi!

    Das ist nicht korrekt. Lediglich vom Zoofachverband, der so ein Teil weder vorliegen noch ausprobiert hatte, wurden sie so eingestuft. Das ist i.Ü. der gleiche Verband, der noch immer Sandpapierstangen und weisse Käfige verkauft, die tatsächlich als tierschutzwidrig eingestuft sind.

    Dies wurde hier schon mal im Detail diskutiert, auch ein Gutachten dazu wurde hier eingestellt.

    LG,

    Ann.
     
  9. Freakle

    Freakle Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barlt. Wo wir sind ist oben.
    hi ann,

    hast recht.
    habe diese info vom zoofachverband.
    hast auch damit recht, daß es leider sehr viele sogenannte "fachgeschäfte" gibt, die runde,weiße,kleine..käfige verkaufen und so sinnvolles spielzeug wie plastiksittiche als partnerersatz,spiegel,.......

    es gibt aber auch lobenswerte fachgeschäfte. eines davon haben wir hier in ludwigbsurg. die haben sich auf papageien spezialisiert. wenn da einer nach so unsinnigem zeug fragt, wird höflich aber bestimmt aufgeklärt, härtefälle an kunden auch schonmal des ladens verwiesen. gibts da einfach nicht zu kaufen.
    die haben übrigens diese geschiere, die noch im lager waren in der mülltonne entsorgt.
    das thema ist und bleibt ein heisses eisen, worüber auch bei wirklichen fachleuten heftig diskutiert wird. 2 davon treffe ich im neuen jahr. kann dir ja dann mal deren meinung berichten. will das jetzt hier nicht so öffentlich breit treten.
    ich schreibe dir heute abend mal ne pn. auf jedenfall sollte man das thema im auge behalten.

    gruß frank
     
  10. shanlung

    shanlung Guest

    Grüße von einem cybercafe in Kuching, Borneo.I morgens hier am Feiertag.

    Ich hoffe, daß die Übersetzung Ihrer Gespräche korrekt sind, damit ich dieses email schreibe.

    Ich stimme viele Einzelteile zu, die durch Fachmanngeschäfte verkauft werden, wie verwendbar für Papageien, bin Abfall.

    Ich war überrascht, daß der ursprüngliche Kabelstrang, den ich für Tinkerbell kaufte, schlechter als unbrauchbar war. Ich muß warnen, daß Sie nicht die verwenden dürfen der Kabelstrang, der kommerziell verkauft wird. Tinkerbell dauerte weniger als eine Sekunde zum Entweichen. Sie müssen, daß Ihr Papagei dümmer als Tinkerbell hoffen, um jenes kommerziellen Kabelstrang und leash zu benutzen ist. Mit der Erfahrung des Nehmens von Tinkerbell aus täglichem, verwirklichte ich, daß der Defekt im kommerziellen Kabelstrang grundlegend war. Ich mußte ein neues und sichereres Design verursachen, das für einen Papageien verwendbar ist, der fliegt.

    Wärmster Respekt
    Shanlung
    http://www.geocities.com/shanlung9


    ===========================

    Greetings from a cybercafe in Kuching, Borneo.I am here on holiday.

    I hope the translation of your conversations are correct for me to write this email.

    I agree many items sold by specialist shops as suitable for parrots are rubbish.

    I was surprised that the original harness I bought for Tinkerbell was worse than useless.

    I have to warn that you must not use those harness sold commercially. Tinkerbell took less than one second to escape. You must hope that your parrot is more stupid than Tinkerbell to use those commercial harness and leash.


    With the experience of taking Tinkerbell out everyday, I realised the defect in the commercial harness was fundamental. I had to create a new and safer design suitable for a parrot that flies.

    Warmest regards

    Shanlung
    http://www.geocities.com/shanlung9
     
  11. shanlung

    shanlung Guest

  12. Pe

    Pe 2,2 SWO

    Dabei seit:
    3. Januar 2001
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Shanlung,

    thanks a lot! :)

    best regards
    Pe
     
  13. #32 Ann Castro, 4. Januar 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Wow, you've been busy!

    Take care,

    Ann.

    __________________________________

    Wow, Du warst aber fleissig!

    Pass gut auf Dich auf,

    Ann.
     
  14. Micha11

    Micha11 Guest

    Hallo.
    ich bin eigentlich in Kaka- und Grauen-forum "Zuhause", (Bitte, Bitte Jagt mich nicht fort :D :D ) aber die Frage ob Geschirr oder Stutzen ist dann
    doch zu interessant um sie einfach zu übergehen,

    Meine Meinung:

    Mit dem Stutzen wird dem Papagei die Möglichkeit seiner Natürlichsten
    Fortbewegungsweise genommen.

    Und das Geschirr behindert den Vogel immens bei der Atmung.
    Daher kommt für mich Beides nicht in Frage.

    Der Nachteil ist dann Allerdings, dass nur ein "Flügellahmer" Papagei in den
    Genuss eines Ausfluges in die Freie Natur kommt, der wie mir bei meiner
    Nicht-des-Fliegens-Mächtigen Grauen aufgefallen ist, immer wieder eine
    willkommene Abwechslung darstellt.

    Aber nur damit der Vogel mal raus kommt oder ihn vor Gaffendem Publikum zu
    präsentieren ihn dann in irgendeiner Weise einschränken tut dann nicht wirklich not.

    Gruß

    Micha
     
  15. #34 Alfred Klein, 4. Januar 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Micha

    Ich muß Dir da teilweise wiedersprechen.
    Ich hatte mal so ein Geschirr. Richtig angelegt beeinträchtigt es die Atmung in keiner Weise. Man darf natürlich die Riemchen nicht zuziehen wie ein Pferd. In dieser Hinsicht ist das unbedenklich.
    Allerdings ist so ein Geschirr für einen Ara völlig ungeeignet. Meiner hat in wenigen Minuten einen Verschluß kaputt gebissen und ich konnte das Teil wegwerfen. Die Qualität stimmt da in keiner Weise.
     
  16. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi zusammen!


    Nicht nur das ... nicht selten wird auch das Gefieder so stark beschnitten, daß Gleichgewichtsstörungen hinzukommen. Bei uns im Südami-Forum hatten wir so einen Fall bei einem Sonnensittich, der deswegen vom Kletterbaum fiel und sich ein Bein brach 8(
    Die Halterin wollte an sich keinen gestutzten Sittich, aber sie lebt in Fernost und konnte dort keinen ungestutzten bekommen. Sie dachte nach der nächsten Mauser könne er dann wieder fliegen ... daß so etwas passieren könnte, hätte sie im Traum nicht gedacht. Daraufhin wurden dem Vogel, nachdem das Bein geheilt war, die beschnittenen Federn gezogen, da es ansonsten mehrere Monate gedauert hätte, bis er durch die Mauser seine Flugfähigkeit wiedererlangt hätte ... und vor allem auch seinen Gleichgewichtssinn. Wenige Wochen später konnte sie einen bzw. genau genommen zwei glückliche Sonnensittiche fliegen sehen.

    Fazit: Einem Hund abputiert man auch nicht die Beine, damit er nicht weglaufen kann ... Stutzen ist in meinen Augen genauso ein Tabu wie kupieren ... wer so etwas macht, hat mehr als nur einen Schlag in den Nacken verdient.

    Was das Thema Geschirr angeht, habe ich vorhin mal mit Pam darüber diskutiert. An sich war ich ja auch immer ein Gegner davon, aber wenn ich's mir recht überlege, ist dies bei einem "trainierten" Papagei vielleicht die einzige Möglichkeit wirklich mal nach Herzenslust fliegen zu können, denn Großpapageien können weder in der Wohnung noch in der Aussenvoliere mal wirklich Gas geben ... zwei, drei Flügelschläge und das war's.
    Aber ich muß gestehen, es behält für mich einen bitteren Beigeschmack.
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #36 Ann Castro, 5. Januar 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Genau richtig, Alfred!

    Ich habe eines für Jack (dkl roter) und eines für Lily (Graue). Lily geniesst Ausflüge nicht, obwoihl sie den Harness gut toleriert. Also hab ichs wieder sein gelassen.

    Jack liebt es mitzukommen, egal ob in den Garten doer zu einem Abendessen.

    Obwohl die Geschirre alle mehr oder wenig ähnlich aussehen, gibt es große Unterschiede in der Qualität der verschlüsse. Manche sind sogar oben zugenäht.

    Die Kunststoff Steckverschlüsse sind großer Mist, da sie schwergängig sind und schnell kaputt gebissen werden. Metall ist haltbarer aber einfacher zu bedienen, auch für die Vögel :(. Also muss man ihnen nicht nur beibringen das Teil anzuziehen, sondern auch die Verschlüsse in Ruhe zu lassen ;).

    Zum Fliegen würde ich sie nicht benutzen, da ich viel zu viel Angst habe, das Tier könnte sich in die Leine verheddern und abstürzen. Shanlung aber hat dies sehr erfolgreich mehrere Jahre lang gemacht.

    Stutzen ist ein Albtraum, ich habe schonm ehrere gestutzte Tiere hier aufgenommen. Es dauert bis zu zwei Jahre, bis sie nachwachsen und wenn man Pech hat, hat das Tier zwischenzeitlich mehrere Verletzungen und die Federn brechen imemr wieder ab.

    Ausserdem hindert Stutzen das Tier nicht daran bei günstigen Windverhältnissen in den nächsten Baum zu fliegen oder vor einem Auto zu landen. Es bringt also noch nicht einmal was bei all der Quälerei.


    LG,

    Ann.
     
  19. shanlung

    shanlung Guest

Thema:

Papageiengeschier