Papageienhaltung ein Kündigungs grund? Bitte Schnell ist wichtig

Diskutiere Papageienhaltung ein Kündigungs grund? Bitte Schnell ist wichtig im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; nein mein standpunkt bleibt...... NICHT OHNE MEINE TIERE Genau, denn wo ein Willi ist, ist auch ein Weg! :zustimm:

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Cosima

    Cosima Guest

    Genau, denn wo ein Willi ist, ist auch ein Weg! :zustimm:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #62 Selina von Drac, 14. Juli 2007
    Selina von Drac

    Selina von Drac Guest

    Hallo

    Genau das ist aber das Problem, nicht überall ist der Weg wenn der Wille da ist... es gibt Situationen da gibt es einfach nur Sackgassen...
    Vermutlich würdet ihr das verstehen wenn ich hier mal alles ausbreiten würde, aber ich denke das geht euch ( nicht böse sein) aber einfach nichts an.
    Wenn es einen Weg gegeben hätte wären die beiden geblieben, da es keinen gibt habe ich keine Wahl.... natürlich habe ich ein schönes zu Hause für beide gesucht und ich denke ich habe auch zwei nette Damen kennengelernt die die beiden haben möchten. Ich glaube ganz fest das es beiden sehr gut gehen wird und mir wurden Fotos und hin und wieder ein Statusbericht versprochen desweiteren habe ich das Gefühl das ich die Damen sicherlich auch mal besuchen kann, wenn ich mal in die Nähe komme.

    So blöd und traurig das ganze auch ist, ich denke ich habe auch diese Situation gut hinbekommen. Ich mein das Wohl der Tiere steht im Vordergrund und ich denke ihr neues Zuhause wird ihnen Gefallen, dort wird es ihnen gut gehen.

    Ich kann verstehen, das einige es nicht verstehen können, und ich aktzeptiere es auch und vor allem freut es mich für euch, das ihr demnach eure Tiere NIE abgeben müsst.

    Naja wie dem auch sei, Fazit aus dem ganzen: Nahema und Aves haben ein gutes zu Hause gefunden und werden bis ende der nächsten Woche in ihrem jeweiligen neuen Zuhause sein...
     
  4. MaKa

    MaKa Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33428 Harsewinkel
    Hallo
    Es werden doch die Beiden getrennt.:( Schade. Hoffe , dass es wenigstens Partnertiere werden. Sollten sie Einzeltiere bleiben, finde ich es traurig.:nene:
    Ich kann nur raten, solltet Ihr noch einmal auf den Gedanken kommern Euch Papageien anzuschaffen, denkt an alle Konzequenzen , die so eine Haltung mit sich bringt. Es scheint auch Generationsdenken sein. Wie sagt man so schön, Wegwerfgesellschaft! Gut ,dass ich mich nicht dazu zähle. Bei mir bleibt alles im Haus, was mal eingezogen ist. Auch nach mir werden die Grauen zusammenbleiben, bis an ihr Lebensende. Auch diese Überlegungen müssen vor der Anschaffung junger Papageien getroffen werden. Hoffen wir dass die Grauen die Trennung gut überstehen und ihr neues Heim nicht nur eine Übergangslösung wird. bis dann
     
  5. #64 Selina von Drac, 14. Juli 2007
    Selina von Drac

    Selina von Drac Guest

    Die beiden werden getrennt, da die sich nur noch fetzen.. und zwar so schlimm mittlerweile das die Federn fliegen... desweiteren werden beide Partnervögel.

    Und mal ganz ehrlich, lass uns in 10 oder 20 Jahren noch mal reden... wer weiß wieviel sich dann bei dir geändert hat und ob du dann auch noch so denkst. Es kann immer im Leben Situationen geben, die ein komplettes umdenken erfordern und meist auch änderungen, davor ist keiner sicher... Also niemals nie sagen... :+klugsche
     
  6. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Selina,

    dem stimme ich dir voll zu, genauso ist es. Und das ist auch der Grund dafür, dass ich bisher hierzu nichts schrieb, zumal mich die Sache geschockt hat, obwohl ich den Ausgang befürchtete, und dies mich unendlich traurig stimmt...
    Aber jeder ist für sein Tun selbst verantwortlich, auch wenn da oft andere Leben mit im Spiel sind...
    Mehr möchte ich auch nicht dazu schreiben, denn ich weiß nicht, was das Schicksal für mich bereit hält und ich möchte es auch nicht herausfordern...
     
  7. #66 Selina von Drac, 14. Juli 2007
    Selina von Drac

    Selina von Drac Guest

    Also mir würden auch 1000 andere Sachen einfallen, die mir besser Gefallen würden als meine beiden Geier abzugeben...

    Darum nie einen Vorwand suchen sondern sagen . Ich kann und will meine Tiere nicht mehr

    Wenn ich geschrieben hätte, das ich meine Tiere nicht mehr halten kann wäre der nächste Post dann aber die Frage nach dem Warum gewesen... und wenn ich dann geschrieben hätte das ich sie nicht mehr will hätte ich gelogen... so einfach ist das leider alles nicht.

    Oki, die Erbsache war nenn Spaß, und wenn bei euch alles möglich ist, andere Leute die sich drum kümmern, seperates Vogelzimmer dann kann ich dich dafür nur beglückwünschen... leider habe ich solche möglichkeiten nicht..

    Ich meine man muss seine eigenen Entscheidungen treffen, eine Ehe ist nur ein zusammenschreiben zweier Menschen auf dem Papier. Es bleiben trotz allem zwei Individuen, mit eigenen Vorlieben interessen und Geschmäckern, man verschmilzt schließlich nicht zu einer Kreatur... Ich denke da muss man seinen eigenen Weg weitergehen sonst verliert man sich selbst.

    Naja, wie dem auch sei. Es ist total sinnlos darüber zu streiten oder auch nur zu diskutieren... demnach freut es mich für dich das du alles so super geregelt hast, das es deinen Geiern gut geht und sie mit etwas Glück wirklich bis an ihr Ende bei euch bleiben dürfen.
     
  8. #67 Naschkatzl, 14. Juli 2007
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2007
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Hallo Leute,

    ich werde jetzt den Thread mal ein bischen aufräumen.

    Ich finde es nicht gut das Leuten hier einfach Dinge unterstellt werden.

    Wenn sich hier jemand ans Forum wendet hat er ein Problem und will Hilfe, oder will Beistand, oder sich einfach mal auskotzen.

    Wenn jemand wie Selina so ein Problem mit den Geiern hat dann können wir zwar nicht helfen aber wir können ihr vielleicht ein bischen Trost spenden.
    Auch wenn sie sich von ihren Geiern trennen muss, muss sie hier nicht bis ins Kleinste darlegen warum und weshalb. Wenn sie schreibt sie hat Ärger mit dem Vermieter dann wird es so sein.

    Und ihr da zu unterstellen sie hat keine Lust mehr auf ihre Geier finde ich persönlich als anmassend.

    Also bitte bleibt beim ursprünglichen Thema und orakelt nicht rum.


    Gruss
    Corinna
     
  9. MaKa

    MaKa Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33428 Harsewinkel
    Das ist es was ich an diesem Forum so liebe. So oft wie hier die Aufräumtaste gebraucht wird. Schön, auch das hier wird hier verschwinden:beifall:
     
  10. xAndreax

    xAndreax Guest

    .....

    ich lese auch schon lange hier mit.
    ich kann da nur sagen

    "veruteile nie einen menschen wenn du noch nicht in seiner lage warst"
     
  11. #70 selinamulle, 14. Juli 2007
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Hallo,
    also ich habe die ganze Zeit auch mitgelesen. Selina hat mein Verständnis. Ich habe als mein erstes Kind kam auch meinen über alles geliebten Granny (Pferd) weggegeben, obwohl ich ihn seit 12 Jahren hatte... Es gibt manchmal halt Entscheidungen die gehen halt nicht anders. Und deshalb auf den Leuten herumhacken find ich nicht in Ordnung und daher finde ich es gut, das hier solche Threads auch gelöscht werden!

    Gruß
    Sabine
     
  12. folke

    folke Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Göttingen
    Ich bin ganz deiner Meinung Andrea.

    Außerdem sollte man niemandem einreden seine Papageien zu behalten, wenn alles dagegen spricht. Damit ist weder dem Halter noch den Tieren gedient.
    Auch jemand der feststellt, dass die Anschaffung von Papageien ein Fehler war (damit meine ich nicht dich, Selina!), und er mit der Haltung überfordert ist, sollte sich nicht hinter Ausreden verstecken müssen, sondern seine Gründe darstellen können. Daraus können zukünftige Papabesitzer, die hier lesen, nur lernen, denn ich glaube viele unter uns haben sich das Leben mit Papageien einfacher vorgestell (ich eingeschlossen). Ein schlechtes Gewissen einreden hilft niemandem, man kann Papageien nicht ein Leben lang mit durchschleifen, wenn man sich dem nicht gewachsen fühlt.

    Gruß
    Folke
     
  13. olbi0909

    olbi0909 Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    teneriffa spanien
    sagt mal hatte sie eigentlich eine Genehmigung zum halten der geier ?
    ansonsten würde doch der vermieter andere gründe suchen und finden oder ?
    manchmal ist aber auch der mieter ein problem:zwinker:
     
  14. #73 purzelmauswande, 14. Juli 2007
    purzelmauswande

    purzelmauswande Mitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2007
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vogtland
    Hallo Olbi 0909,
    Kennst Du Selina persönlich:? Ich finde so was nicht in Ordnung. Grüße Susi
     
  15. MaKa

    MaKa Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33428 Harsewinkel
    Hallo Volker ich kann mich nicht erinnern, gesagt zu haben. Man muss seine Papageien unbedingt behalten! Ich habe nur bemerkt , dass man sich einfach Gedanken darüber machen muss, auf was man sich einlässt. Und wenn man dann merkt , es geht überhaupt nicht, dann schiebe ich keinen Vermieter oder Probleme wie zBs. Allergien oder so etwas vor . Ich sage Ich suche für meine Papageien ein neues Heim . Wenn ich damit in die Offentlichkeit gehe, kann ich damit rechnen Kritik zu lesen. Wenn ich das nicht will, schweige ich und suche einen neuen Platz. Mich nervt es nur immer anderen den schwarzen Peter zuzuschieben. Da immer viele Leute mitlesen, muss eine Kritik , bei einer so schnellen Abgabe von nicht mal einem Jahr, doch erlaubt sein. Ich habe es schon oft erlebt, dass wenn die Geier erst mal weg sind, sich eine Leere ergibt. Dann fängt man wieder an sich Papageien anzuschaffen. Dann kommen die nächsten, keine Grauen ,Kakadus oder Amazonen, oder Sittiche. Dann kommen wieder Probleme, wieder werden die Tiere abgegeben. Das ist es was mich nervt. Ich will doch nur darauf hinweisen, das man eine Lebenslange Verantwortung auch für Tiere eingeht , wenn man sie sich ins Haus holt.
     
  16. #75 Rudi und Rita, 15. Juli 2007
    Rudi und Rita

    Rudi und Rita Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Quedlinburg
    Das denke ich auch. Vor allen Dingen sollte man schon bei den ganzen Abgabegeschichten bei der Wahrheit bleiben, wenn schon zukünftige Papabesitzer daraus lernen sollen.
    Die Wahrheit ist doch in den meisten Fällen keine Allergie usw., das ist eher der Dreck, die Arbeit, die Beschädigungen, evtl. Beißen. Da braucht man sich nichts vorzumachen, wenn man Papas im Wohnzimmer hat, dann hat man nie wieder ein sauberes Wohnzimmer.
    Von den Beschädigungen ganz zu schweigen, da müssen schon beide Partner am selben Strang ziehen, damit man damit umgehen kann. Ist schon bitter, wenn in der Couch bald Löcher klaffen, die Tapete runtergeholt wird, Gardinen zerknabbert und was unsere beiden letztens gekonnt haben, die CDs aus dem untersten Schrank rausholen und kaputt knabbern. :o

    Wenn da ein Partner nicht mitspielt, hat man ein dickes Problem und für mich auch verständlich viel Theater wegen der Vögel. Ein weiterer Verbleib der Vögel hat dann meiner Meinung nach auch keinen Sinn mehr, weil alle darunter leiden würden - auch die Vögel.

    Deswegen sollte man schon ehrlich bleiben, ich schätze dafür hätten auch die meisten Verständnis hier, ich eingeschlossen. Wie Maggi schon schrieb haben solche Tierbesitzer ansonsten nicht selten rasch wieder andere Tiere. Wenn man ehrlich gewesen wäre (auch mit sich selber über die tatsächlichen Gründe), dann wüßte man, dass das auch nichts bringt, denn jedes Tier hat nun mal Bedürfnisse und macht Dreck - und so wandern die nächsten.

    Für mich ist das ganz einfach. Wenn man ein Tier liebt, dann gibt man sie nicht gleich bei den ersten Problemchen ab. Ein Mieter ist immer dazu in der Lage umzuziehen, eine dementsprechende Wohnung zu finden schaffen selbst welche mit -zig Tieren. Aber wie gesagt, dafür müssen beide Partner an einem Strang ziehen und die Liebe zu den Tieren teilen.
    Wenn man nämlich die Wahl hat Partner oder Tiere, dann wird es schon schwierig und ich kann es akzeptieren, wenn man sich da für den Partner entscheidet - das muss jeder selber wissen. Allerdings sollte man dann auch seine Lehren daraus ziehen, d. h., es kommen nie wieder Tiere ins Haus.

    Ich kann hier nur vermuten, weiß nicht, ob da was dran ist, das weißt du besser. ;)
    Wenn du in letzter Zeit z. B. häufiger Streitigkeiten mit deinem Mann wegen der Vögel hattest, er sie evtl. auch nicht so geliebt hat:? , dann ist das Verhalten der Grauen kein Wunder.
    Ich habe mich auch schon mal mit meinem Mann in Gegenwart der Grauen gerupft, was zu einer schlimmen Beißattacke geführt hat. So aggressiv wie wir in dem Moment waren, waren sie auch.
    Sollte das ein Grund sein (wie gesagt, ich weiß es nicht), dann gib sie bitte zusammen ab. Es könnte schlimme Folgen haben, wenn man sie trennt.
    Gib sie doch bitte zumindest probeweise erst mal zusammen ab.

    Darüber ist sich sicher fast jeder Halter bewusst, das sollte man sich zumindest sein. Dass sich Lebenssituationen ändern, ist u. a. auch ein Grund, weswegen die meisten für ein Partnertier plädieren. Die haben es dann eben viel leichter mit anderen Situationen, einer anderen Haltung/Besitzer klar zu kommen.
    Wenn mit mir was sein sollte, dann kann ich mir 100 %-ig sicher sein, dass meine Tiere in der Fam. bleiben würden. Ebenso würde ich auch die Tiere von Familienangehörigen zu mir nehmen. Das ist bei uns selbstverständlich.
    Gut, diese Möglichkeit hast du leider nicht.

    Na ja, dann kann ich für die beiden Grauen abschließend nur hoffen, dass sie ein schönes zu Hause bekommen, wo sie auch ein Leben lang bleiben dürfen.

    Liebe Grüße
    Elke
     
  17. Theo2006

    Theo2006 Guest

    Also wegen der Erbsache: MIT SOWAS MACHT MAN KEINE SPÄßE!!!!!!!
    (ich hatte große Angst, dass unser THeo (immerhin Nahemas Bruder) auch betroffen sein könnte.

    Auch wir haben kein Vogelzimmer. Das ist zwar schön - muss aber nicht sein! Wir haben einiges Geld in eine riesige fahrbare Voliere gesteckt. Das weiß man vorher! Auch weiß man vorher, dass Vögel Dreck machen!

    Genauso weiß man vorher, dasss man wenn man in den Urlaub fährt jemanden braucht der sich um die Tiere kümmert!

    Das du die Tiere nicht mehr willst - wie du selber schreibst - ist schon schade. Das hättest du aber gleich schreiben können, anstatt die Forenleute anzulügen, scheinbar um Mithilfe zu biteten und Beileid zu suchen. Das macht deine ganze Geschicht unglaubwürdig!

    So enstehen Wanderpokale.......:traurig: :traurig: :traurig:
     
  18. folke

    folke Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Göttingen
    Hallo Maggi,
    ich nehme an, dass du mich damit meinst:
    Ich habe mich gar nicht auf deinen Kommentar bezogen, sondern bin nur der Meinung, dass in diesen Forum, nicht nur in diesem Thread, sondern in vielen, immer wenn es um die Abgabe von Vögeln geht, von einigen Usern sofort verurteil wird.
    Mir gehen die Meinungen, dass Vögel an der gleichen Stelle wie die eigenen Kinder rangieren, wichtiger als der Partener sind, sodass man sich lieber von diesem als von den Tieren trennen sollte und ähnliche Äußerungen zu weit. Wenn Leute für sich selbst entschieden haben, dass die Vögel über allem anderen stehen, dann ist das deren Sache, aber man kann diese Meinung nicht anderen mit erhobenem Moralapostelfinger aufzwingen.
    Ich bin genau wie du und Rudi und Rita und sicherlich viele andere User der Meinung, dass eine ehrliche Angabe von Gründen viel weiter hilft, (vor allem noch unentschlossenen, potentiellen Papabesitzern), als das Verstecken hinter Ausreden.
    Aber wer wird offen zugeben: "Schei.... ich schaf´ es einfach nicht mehr, ich ertrage meine komplizierten Biester nicht mehr, ich hatte mir alles ganz anders vorgestellt...." wenn er dann hier gleich zu einem schlechten Menschen gemacht wird (damit meine ich nicht, dass du das tust, Maggi, um allen Mißvertändnissen vorzubeugen). Gute Vorschläge in einer solchen Situation können sicherlich von Nutzen sein und helfen vielleicht die eine oder andere Geschichte positiv zu lösen. Und auch angemessene Kritik, in Fällen wo die eigenen Fehler nicht erkannt werden, ist sicher angebracht.
    Aber alles was darüber hinausgeht führt meiner Meinung nach nicht dazu, dass irgendjemand etwas lernt.

    Gruß
    Folke
     
  19. #78 Selina von Drac, 15. Juli 2007
    Selina von Drac

    Selina von Drac Guest

    @Theo2006: Das Kursivgedruckte war nenn Zitat... ja ich weiß mitlerweile das das anders geht.. das hatte Maka geschrieben aber Naschkatze hat den Threat doch aufgeräum und da ist das gelöscht worden. Die Erbsache war auch was anderes. Maka meinte das ihre Kinder enterbt würden wenn sie die Papas nicht nehmen würden darauf bezog sich die aussage...


    Nein, Streit gab es keinen hier. Wir haben ruhig geredet und sind zu dem entschluss gekommen. Was die Agressivität der beiden gegeneinander anging ist das immer schlimmer geworden. Das konnte man von Tag zu Tag sehen...
    Warum sollte ich mir denn sonst die Mühe machen 2 Leuten entgegenzufahren, wenn ich die beiden nur los werden will? Dann hätteich sie auch zusammen verkaufen können, das wär dann nur einmal stress gewesen...

    Nahema habe ich vorhin weggebracht und die sitzt vermutlich schon wieder in einem schönen Käfig und lernt ihren neuen Partner kennen...


    PS: Wäre trotzdem nett wenn hier mal alle ein wenig mitdenken würden und bei unklarheiten fragen anstelle von Anschuldigungen bringen.. das hier knappe 2 Seiten Disskusion von mir und Maka fehlen kann ich leider nicht ändern, also sollte was unklar sein auf was sich das bezieht bitte mal anfragen und keine eigenen Schlüsse ziehen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #79 Selina von Drac, 15. Juli 2007
    Selina von Drac

    Selina von Drac Guest

    @ Olbi: Der Mieter das Problem? Man sieht mich nicht, man hört mich nicht, ich feiere keine Partys, hör keine laute Musik, grille nicht auf dem Balkon und existiere gerade mal in der Bude. Wenn der Vermieter einen schon nicht mag, weil man lebt, dann ist alles andere egal. Dann ist Besuch ein Ärgernis, dann ist ein spielendes oder quengelndes Kond ein ärgernis, dann ist vermutlich selbst das rauschen der Dusche oder des Staubsaugers ein Ärgernis egal wann man das macht.
    Meine Vermieter sind erzkatholische Bayern( oder zugezogene schwaben oder was weiß ich), mit allem was dazu gehört, Stubenlauferei, tratscherei, lästerei und keinem Arsch in der Hose um persönlich mal mit den Leuten zu reden.
    Ich bin Goth, interessiere mich nicht für die Laberei in der NAchbarschaft, will meine Ruhe haben, grüße freundlich, aber groß rumtratschen tu ich nicht. ICh lebe mein Leben und lasse alle anderen ihr Leben leben. Ich sage den LEuten das ins Gesicht was ich denke und wenn ihnen das nicht gefällt haben sie Pech gehabt, schließlich brauchen sie mich ja nicht anquatschen ( wenn man mich fragt was ich von Kirche zum Beispiel halte brauch man sich hinterher meiner Meinung nicht darüber aufregen, wenn ich sage NICHTS) .

    So, nun erzähl mir mal bitte was ein Mieter denn machen soll wenn die Vermieter ihn nicht leiden können? Die würden sich selbst dann noch über mich aufregen, wenn ich mal 4 Wochen woanders wäre, selbst dann finden die was... wer sucht der findet auch...
    Aber wie dem auch sei, das hier ist ein freies Land, also kannst du gerne glauben was du willst und wenn du meinst das wir ( die mieter) selbst schuld sind... deine Sache...
     
  22. #80 Naschkatzl, 15. Juli 2007
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Hallo Ihr Lieben,

    nach Rücksprache mit Selina schliessen wir an dieser Stelle den Thread.

    Die Tiere sind vermittelt und die Wohnsituation von Selina geht uns glaube ich alle nichts an.

    Hoffen wir alle und drücken die Daumen das die Tiere jetzt einen dauerhaften Platz gefunden haben.


    Grüssle
    Corinna
     
Thema:

Papageienhaltung ein Kündigungs grund? Bitte Schnell ist wichtig

Die Seite wird geladen...

Papageienhaltung ein Kündigungs grund? Bitte Schnell ist wichtig - Ähnliche Themen

  1. Zebrafinke brut bitte um Hilfe

    Zebrafinke brut bitte um Hilfe: Hallo Freunde, meine finke haben vor ca.3 wochen 4 Eier gelegt, heute war ich etwas neugierig warum es so lange gedauet hat. Als ich die Eier sah...
  2. so schnell

    so schnell: so schnell vergeht das Jahr
  3. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  4. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  5. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.