papageienkrankheit durch küssen?

Diskutiere papageienkrankheit durch küssen? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; hi also ich habe eben mal so über früher nachgedacht meine oma hat mir immer gesagt hör auf die vögel zu küssen das gibt papageienkrankheit!...

  1. Viresse

    Viresse welliflüsterin

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ka
    hi
    also ich habe eben mal so über früher nachgedacht
    meine oma hat mir immer gesagt hör auf die vögel zu küssen das gibt papageienkrankheit!
    hab ich aber nie drauf gehört..
    meine gina ist ja zahm und wir "schnäbeln" echt oft sie küsst mir über die lippen und ich geb ihr knudscher und gegenseitiges kraulen so war es auch bei tweety

    jetzt meine frage
    können wellis überhaupt die papageienkrankheit bekommen und ist es doch nicht so harmlos mit den wellis zu "schnäbeln"?


    danke

    liebe grüße

    danny
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ich & die Vögel, 15. November 2003
    Ich & die Vögel

    Ich & die Vögel Guest

    Hallo,

    ja die Wellis können die Papgkr. bekommen. Man sollte eigentlich nicht die Vögel abknutschen;) da sie auch die Krankheiten von dir bekommen können, Erkältung zum Beispiel.
    Ich gebe zu, dass ich mich bei meiner Ama nicht immer daran halte:~
     
  4. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    In der menschlichen Mundhöle sind Bakterien, mit denen das Imunsystem des Vogels nicht zurechtkommt.
     
  5. Viresse

    Viresse welliflüsterin

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ka
    oh darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht das meine bakterien nicht gut für gina sein könnten... wie sieht es aus mit federchen küssen so das die schleimhäute nicht in verbindung kommen?
     
  6. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Also die Papageienkrankheit wird über alle Ausscheidungen übertragen, wobei der Kot und der Vogelstaub (zermahlene Federhülsen) die grösste Rolle spielen. Symtome Unkarakteristische Erscheinungen beim Menschen einer schweren Grippe mit hohem Fieber mit Befall des zentralen Nervensystems.

    Klar, der Vogel kann sich auch bei uns anstecken. Da gibt es vieles. Im Mundraum schleppen wir z.B. vergrünende Strepptokokken mit uns rum. gegen diesen geringen Teil sind wir zum grössten Teil Immun. Ich glaube aber, dass Wellis da etwas empfindlicher sind. Grippe, Erkältungen können übertragen werden und bestimmt noch vieles mehr.
     
  7. Viresse

    Viresse welliflüsterin

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ka
    und kann ich meine gina weiter aufs federklein knudschen?+g+ gibt es anzeichen bei wellis wo ich die papageienkrankheit bei ihr erkennen würde? und wodurch wird diese krankheit hervorgerufen?
     
  8. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
  9. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Das Problem ist halt, das es uncharakterisch verläuft, sprich also ständig andere Symtome aufweist, die oft auch auf andere Krankheiten schliessen lassen können, oder Umgekehrt. Man kann den Erreger "Clamydia Psittacis" mit hilfe von Kotproben feststellen lassen. Erkundige dich doch mal bei deinem Tierarzt darüber. Wie lange hast Du deine Vögel denn schon. gab es erst vor kurzem einen neuzugang?
     
  10. D@niel

    D@niel Guest

    @Semesh

    In deinem Beitrag stand was von Kot, Einstreu und Gefiederstaub als Erreger...wie soll ich das verstehen?
    Ist in jedem Haufen, Gefiederstaub oder Einsteu die Papageienkrankheit drin?
     
  11. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Sollte ein Welli krank sein, auch wenn er keine ersichtlichen Symptome zeigt, kann die Krankheit über diesem Wege übertragen werden. Daher ist es wichtig in so einem Fall, die Wellis in einem Karantäneraum unterzubringen, wo niemand ausser der Züchter selbst, und der ATA und TA rein kann. In so einem Fall muss Schutzkleidung getragen werden, die dann auch gereinigt werden muss. Gottseidank gibt es nur noch wenige Fälle der Psittacose bei uns, aber vorkommen tut sie immer noch.

    Der Erreger kommt aber nicht nur bei Papageienvögeln (Krummschnäbeln) vor. Bei allen anderen (auch sogenannte Spitzschnäbel) wird die Krankheit nur Ornithose genannt.
    Hier ist die Krankheit nur nicht Anzeigepflichtig, was ich ziemlich ungerecht finde.
     
  12. Viresse

    Viresse welliflüsterin

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ka
    @daniel
    nein semesh meint das wenn der vogel die papageienkrankheit hat, dann ist sie über den kot und den federnstaub übertragbar

    und ich wollte ja dann wissen woran ich denn erkennen kann woran meine pieper vielleicht die krankheit haben :)

    @semesh
    danke für die antwort ich schau mit den thread jetzt mal an
    der neuzugang ist schon ein paar monate hier also die zahme die geknutscht wird +g+
    den rest habe ich schon laaaange die sind schon steinalt :D
     
  13. Viresse

    Viresse welliflüsterin

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ka
    huch semesh war schneller

    oh man das hört sich alles sehr übel an da bekommt man ja richtige angst... ich hoffe das meine pieper sowas nie bekommen ich trau mich schon gar nicht mehr an meine wellis ran :~
    das hat mich jetzt schockiert ich wusste nicht das das so schlimm ist... ist die krankheit auch für menschen tötlich oder schwer zu heilen?
     
  14. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Sagt das nicht alles? Unser ATA sagte, dass die Krankheit mit Antibiotika behandelbar ist. Um schlimmstes zu vermeiden, ist es wichtig, bei einem Verdachtsfall nicht nur den ATA zu informieren, sondern sich auch beim Hausarzt zu melden.

    Als die eine TÄ den Verdachtsfall (der sich Gottseidank nicht bestätigte) aussprach, habe ich gleich beim Hausarzt angerufen. Vorsichtshalber sollte ich dann zum Lungenspezialisten gehen, wo eine Röntgenaufnahme gemacht wurde. Zumindestens weiss ich jetzt, wie meine Lunge im Gesunden zustand aussieht. :D
    Der Arzt meinte, so haben wir wenigstens eine Vergleichssaufnahme.:D
     
  15. Viresse

    Viresse welliflüsterin

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ka
    ATA? = Amtstierarzt?

    kann ich meine wellis nich einfach bei einen vogelkundigen TA melden? also hingehn uns sie untersuchen lassen

    ich habe den thread jetzt durch... schockierend schockierend.. da bekommt man ja angst
     
  16. D@niel

    D@niel Guest

    Also: Vogel ist Krank, dardurch ist das Immunsystem geschwächt und der Psittacose-Virus kann sich einschleichen...richtig?
    Oder: Vogel ist gesund und Virus kommt?
    Der Vogel der krank ist steckt andere über Kot...usw. an.
    Ich bin zu blöd ums zu verstehen...0l
     
  17. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    @Puschel511

    Ja,
    ATA? = Amtstierarzt?

    @Lucky-Max

    Auch ein gesunder Vogel kann betroffen sein, da das Immunsystem keine eigenen Abwehrstoffe gegen den Erreger hat. Der Erreger ist aber kein Virus, sondern ein Bakterium.

    Das ist Korrekt. Daher ist es Wichtig, Neuzugänge für LÄNGERE ZEIT in vorsorglicher Karantäne zu halten, um die anderen Vögel dem Möglichen Erreger nicht auszusetzen. Um aber auf der sichersten Seite zu seien, sollte man Kotproben einschicken und auf Psittacose untersuchen lassen. Ist der Befund Negativ, kannder Vogel zu den anderen.
     
  18. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo alle miteinander

    bei den Krummschnäbeln heißt es Psitakose,
    Bei Enten..... Ornitose.

    Zwei Namen im Prinziep eine Krankheit. Auswirkung verheerend, hochgradig ansteckend, auch für M e n s c h e n, äußert sie sich wie eine Art Grippe mit Lungenentzündung. Beide Erkrankungen sind behördlich Meldepflichtig.

    Speziell für Krummschnäbel wurde die Psitakose Verordnung erlassen, warscheinlich da diese Tiere in größeren Stückzahlen gehandelt werden. Diese V e r o r d n u n g gibt es nur bei uns in Deutschlandsonst sonst niergends wo auf der Welt.

    Daher müssen Züchter von Krummschnäbeln in Deutschland auch eine Züchterprüfung ablegen. Hier wird Wissen über Vögel und Krankheiten und speziell Psitakose abgefragt. Unterkunft etc.

    Wer über die Psitakose mehr wissen will, kann sich ja einer Suchmachine bedienen.

    Manche reden so, ach wann ist da denn schon mal etwas passiert. Das Auftreten wird natürlich nicht in den Tages Themen im Fernsehen erscheinen, wie etwa die Geflügelpest. Doch ist vorsicht geraten. Man hat sie schneller eingeschleppt als man meint, genau so leicht wie eine Kropfentzündung auch ansteckend.

    Hier in der Umgebung gab es bis voriges Jahr auch einen Züchter, der gerne kleinere Züchter besuchte und gerne ihre Nachzuchten aufkaufte. Durch das geringere regionale Angebot konnte er bei den Händlern bessere Preise erziehlen. In den letzten 4 Jahren hatte er sich dabei 2 mal die Psitakose in seine Zucht geholt, bekam jedes mal auch eine Volle Ladung ab und erkrankte 2 x böse mit der Lungenenzündung (meldepflichtig). Er hörte dann komplett mit der Zucht auf. Ich vermute das wünschte der Antsvetrinär so. Denn dieser Entscheidet über Zuchtgenehmigung und Handel, des Züchters.

    Gruß
    Hans-Jürgen:0-
     
  19. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Bei uns in Delmendaddel soll auch erst vor gar nicht zu langer zeit ein Verkäufer aus einem Zoofachhandel erkrankt sein. Da er die Krankheit nicht ernst genommen hat und nicht rechtzeitig zum Arzt gegangen ist, Soll er es nicht geschafft haben.

    Die Geschichte habe ich zwar nur gehört, aber von mehreren Seiten her. Da muss wohl was dran sein.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. flaeschchen

    flaeschchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlich von München
    ... meine Güte wenn man das so liest wird einem in der Tag ganz anders...

    Wir haben ja ein Findelkind, was wir schlauerweise nicht gleich zum TA gebracht haben... er ist jetzt seit 3 Wochen hier, und heute haben wir einen Welli dazugeholt..
    Man hat uns heute auf die Krankheit aufmerksam gemacht, und dass sie auch auf Menschen übertragbar ist... wunderbar ehrlich...
    Naja aber was mich jetzt auch interessieren würde ist, ob die Krankheit dann auch von Mensch zu Mensch übertragbar ist.. wohl schon oder???
    Und wie schauts aus mit Inkubationszeit??
     
  22. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
Thema: papageienkrankheit durch küssen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich küssen

    ,
  2. darf man wellensittiche knutschen

    ,
  3. papageienkrankheit wellensittich

    ,
  4. erkrankungen durch küsse von wellensittiche,
  5. papageienkrankheit lippen,
  6. darm man seinem wellensittich einen kuss geben,
  7. papagei küssen ,
  8. http:www.vogelforen.dewellensittich-allgemein47052-papageienkrankheit-kuessen.html,
  9. darf man wellensittiche küssen,
  10. wellensittich küsst mich
Die Seite wird geladen...

papageienkrankheit durch küssen? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe!!! Hat mein Sohn die Papageienkrankheit?

    Hilfe!!! Hat mein Sohn die Papageienkrankheit?: Hallo Vogelfreunde! Wir haben einen Blaukopfsittich und zwei Wellensittiche. Wellensittiche haben wir, solange ich zurückdenken kann.Mit unserem...
  2. Wellensittichzucht / Papageienkrankheit

    Wellensittichzucht / Papageienkrankheit: Hallo meine Lieben :) Das ist mein 1.Thema, das ich erstelle und ich hoffe, einer von Euch kann mir weiterhelfen :) Ich bin noch ein totales...
  3. Stirbt mein Wellensittich? HILFE Papageienkrankheit

    Stirbt mein Wellensittich? HILFE Papageienkrankheit: Hallo ich brauche mal Euren Ratschlag. Vor gut einer Woche haben wir Post vom Veterinrämt erhalten, dass unsere Vogel in einem Käfig war, wo mal...
  4. Verdacht auf Papageienkrankheit

    Verdacht auf Papageienkrankheit: Hi, vor 4 Wochen hat mein jetziger Halsbandsittich für 2 Stunden in einer Zoohandlung gesessen wo jetzt amtstierärztlich die Papageienkranheit...