Papageientraining WDR 02.10. 18:05

Diskutiere Papageientraining WDR 02.10. 18:05 im Tiere in den Medien Forum im Bereich Allgemeine Foren; mir stellt sich schon lange die frage,wenn man hier immer wieder von keine kuscheltiere haben will, schreibt.....sagt mir einen grund warum man...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Rena

    Rena Guest

    mir stellt sich schon lange die frage,wenn man hier immer wieder von keine kuscheltiere haben will, schreibt.....sagt mir einen grund warum man seine vögel nicht streicheln soll (darf),wenn sie es doch von sich aus wollen....ich geniese es all´meine tiere streicheln zu können,genauso umgekehrt.

    sicherlich eines ist richtig..."jedem das seine,betreffend der tierhaltung!"
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Micky&Ralf

    Micky&Ralf Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Dezember 2007
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    @Chrissi so war es jetzt nicht gemeint, wenn die Vögel von sich aus an dir pappen ist es doch okay. Meine kommen ja auch zwischendurch zu mir, da scheuche ich sie auch nicht weg.
    Es ist doch auch Vertrauensbeweiß, dass man ja nicht alles so verkehrt macht :dance:
     
  4. Micky&Ralf

    Micky&Ralf Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Dezember 2007
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Es spricht nichts dagegen, wenn es von den Tieren alleine aus kommt.
    Ich würde es nur nicht antrainieren, dass ist der Unterschied :zwinker:
     
  5. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Dann bin ich beruhigt :) Ich denke, dass es wirklich generell ein Definitionsproblem mit dem Training bei vielen ist, wo ich ja auch schon mit gekämpft habe. Viele denken bei Training nur an negatives, oder an einstudierte Kunststückchen. Wie gesagt habe ich all die Jahre das Miteinander mit unseren Rabauken nie als Training gesehen, manches habe ich mir auch von ihnen abgeguckt und reagiere dann mit derselben Körpersprache, funktioniert erstaunlich gut :) Aber trotz allem können wir uns natürlich noch wie normale Menschen bewegen.
    Der Vogel sollte Freude daran haben, und zumindest hier beobachte ich immer wieder, dass die Vögel gerne solche Sachen einfordern, keine AV, kein zoologisches Gelände kann Papageien diesen Spielraum bieten, den sie in freier Natur haben (alleine die Energieaufwendung für die tägliche Futtersuche), umso schöner finde ich es, wenn ihnen auch die Möglichkeit gegeben wird, "mit dem Menschen zu spielen und zu leben" und das ganze ohne Zwang und Willen aufdrücken. Ich finde, man merkt doch selbst als Halter am besten, was unseren Tieren guttut und was nicht und wo man selbst vielleicht ab und zu im Unterbewusstsein Fehler macht.
     
  6. Rena

    Rena Guest

    nun....ich würde mir auch nicht in meine 40 jährigen tierhaltung reinreden lassen....sicherlich sind oft pasable vorschläge dabei,die man überdenkt und evtl. an seine tierhaltung korregiert...da spricht wirklich nichts dagegen.

    ich denke oft daran wie es früher war,da gabs nie die berichte,wie sie jetzt sind....vorallem erschreckt mich,was mit den vielen papageien geschied,oder geschah......etwas was ich nicht begreifen kann.

    leider!
     
  7. Scorpi

    Scorpi Guest

    nur nachlesen bei mir im forum Raven

    da steht zu jedem Papagei seine Geschichte -------ja und für einige gab ich sogar noch eine ganze Menge Geld aus -trotz ihres desulaten Zustandes .

    Der Einzig wirklich gekaufte ist der Fächerpapagei ---------
     
  8. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    @Scorpi
    Und die Keas sind dir sicherlich rein zufällig zugeflogen....
     
  9. Scorpi

    Scorpi Guest

    ach sorry

    die vergas ich natürlich ,war keine Absicht -aber die passen auch nicht ins stubenvogelchema --
     
  10. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Markus ;


    Und ich finde komisch was alles als Training verkauft wird. Da ich jetzt verstanden habe was alles auf Training basiert, oder als solches ausgelegt wird----------ja, da habe ich dazu gelernt. Ich hatte mir , was hier beschrieben wurde noch mal in "Verhaltensbiologie " von D. Frank durchgelesen. Ja es ist so, wenn ich hier in den SR Licht anschalte wissen die Pieper der Tag ist vorbei und es geht rein. Ja das ist Training , welches durch exogene Faktoren hervorgerufen wird. Daraus resultiert diese Handlungsbereitschaft. Ja , was man( Handlungsbereitschaft ) daraus macht bleibt jedem selber überlassen.

    Was mich aber hier in diesem Thema aber sehr wundert, und das ist das welches ich nicht verstehen kann ( damit wären wir bei der Frage der abgegegeben Kakadus ),warum bedient man sich 2-er Tiere, vermarktet diese eben in diesem Sinn Training-----------------wo es eigentlich damit nichts, aber auch gar nichts zu tun hat.
    Die von mir 2 abgegeben Vögel, waren Vögel wo einer nicht mit dem Partner zurecht kam und sich anfing zu zuppeln. Ich hatte darüber bei den kakadus hier im Forum berichtet .
    2 Tiere sollten von einem anderen Halter abgegeben werden , da ich diese nicht aufnehmen konnte------------hatte ich rumtelefoniert ( als erstes mit der Mitte von Deutschland ), hier war eine sofortige Zusage am Telefon zugesichert worden. Da die Tiere sich noch einige Tage bei mir im Bestand befanden , kamen sich die neu dazu geholte 0,1 und mein 1,0 innerhalb von 10 Minuten sehr nahe und leben seither glücklich miteinander. Die abgegebene 0,1 ( die die bei mir zuppelte ) lies dies sein , weil sie dort einen Partner fand mit dem sie sich gut versteht. Das wird jetzt als Training ausgelegt !!! Ein Vogel der aufgrund seines Partners zuwächst !!!
    Der, der so zerbissen aussah--------------las Dir mal Videos zeigen wo er regelrecht durchgeknuddelt wird, das dieser nach so einer starken Menschenbezogenheit immer auf diesen zufliegt das ist Training ? Kommt dieser, kann dieser überhaupt noch etwas mit anderen Vögeln anfangen ? Ausser evtl. noch neben ihnen zu sitzen ? Das ist Training ? Was mußte dieses Tier alles durchmachen. Ich werds Dir sagen , es wurde hiermit Geltungssucht befriedigt. Man(n) bekommt Nachrichten , das man weiß was man kann??? Wie selbsherlich ist das denn
    Seh ihn Dir an, ist das ein Leben ? Ja logisch , aus unsere Sicht ja---------wie sieht das aber ein Vogel ? Hin und hergerissen zwischen sich selbst zu verstümmeln oder doch sich eher dem anderen anschliesen.

    Hat das alles mit Training zu tun ??? Du läßt Dich hier vor den Karren spannen und zottelst auch noch damit los. Du weißt selber wie sich einige Sachen ; wo man dann von Training spricht , darstellen.

    @ Olli,
    Ich denke mal hier sollte sich niemand angeklagt fühlen der seine Pieper schon ewig in der Bude hält. Hier kann, wenn Bedarf besteht, nachgebessert, verbessert oder Ideenraub betrieben werden.
    Aber wann will man anfangen mit der realistischen Aufklärung ? Bei denen wo die Pieper schon Tag ein Tag aus auf der Stange sitzen ? Diese wissen evtl. um Defiziete und würden wenn sie könnten vieleicht einiges anders gestallten.
    Wie oft ist aber zu lesen : Wir haben uns ausführlich informiert, wir holen uns demnächst einen Großpapageien in die Stube--------der Käfig ist blos Schlafplatz. Sagt man denen dann, das diese Rechnung nicht aufgeht-------------oh mein Gott, dann hat man aber was gesagt. Viele gretschen dann noch in das Thema rein, so nach dem Motto " alles halb so schlimm, wir halten unsere schon so seit Ewigkeiten , sie sind zwar flugfaul , stellneweise fehlen auch manchmal die Federn-----------aber ansonsten geht das alles" .
    Wenn dem so wäre könnten wir eigentlich alles machen, aber auch alles ! Großaras in Wohnstuben, da man hier ja bestimmte Verhaltensweisen trainieren kann usw. usw.
    Wo anfangen, über jeden Tip bin ich dankbar.

    MFG Jens
     
  11. #250 Scorpi, 10. Oktober 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Oktober 2009
    Scorpi

    Scorpi Guest

    @Dagmar

    1. da wird kein Wille gebrochen -----da kommt was über ihn was seinem Nutzen dient -kurzfristig --kommt mein Wille dann über ihn

    Aber gekäftigten Vögel brach man doch auch schon zuvor -wenn den Willen -oder suchten die alle freiwillig sich ihren Käfig und die Wohnstube aus ?

    Müssen doch Aufnahmestationen auch so durchführen zur Eingangsuntersuchung oder wenn ein Vogel ernsthaft erkrankt ist .oder wenn er in einer Vogelklinik bei fremden Leuten ist .

    Aber so ein Vogel ist auch in seinem Ursprungsverhalten noch ein Vogel -wie sein wilder Artgenosse

    2. Nehmen wir mal Tiere die aehnlich intelligent sind -z.B in Zoologischen Einrichtungen ---da ist es z.B bei Raubtieren oder Primaten -Gang und Gebe das sie zum Gehegereinigen usw einen abgesperrten Raum betreten und dort verschlossen werden .

    Oder bei den ganzen weichfressern -vom Kolibri -bis zum Strauss ----muss da nun alles trainiert werden ---um ihren Willen nicht zu brechen -wie du es beschreibst oder unsaeglichen Stress zu vermeiden ...Man kann sehr wohl unter berücksichtigung ihrer Fluchtdistanz und Gewohnheit ihre Volieren betreten -waehrend ein Tier sich versteckt -oder in ein Nebengehege ausweicht ---ohne das es Stress ist .....obwohl der Einzige Kontakt --Das Füttern und das Hantieren dabei die vertraute Verbindung zum Halter und Vogel ist ..Er ansonsten ein völlig normaler Vogel mit all seinen wilden Verhaltensweisen bleiben darf .....

    Auch ein Keschern kann so stattfinden das es weniger stressig ist und nicht auf den Halter für den Vogel zurückzuverfolgen ist .

    Was müssen denn hier Auffänger tun die über 100erte Vögel haben -wenn einer verletzt ernsthaft erkrankt oder getrennt werden muss ...warten bis das alle trainiert sind damit sie keine Tierquäler sind ?

    Meine Papageien brauchten noch keinen Tierarztbesuch ---hätte ich sie trainieren sollen -für den Fall X ?

    Das heisst doch herauszunehmen aus ihrer Schar --sie isolieren zum trainieren -usw ---Gruppenkonflikte waeren damit -dadurch vorprogrammiert --abgesehen davon ---wie bringe ich einen nicht zahmen Vogel dazu die Voliere zu verlassen um sich trainieren zu lassen ?

    Oder anders bei Rupfern und verhaltensgestörten Vogel -bei denen ich mich bewusst herausziehe damit sie eine Vergesellschaftung eingehen können und sich vom Menschen ablösen können der sie krank machte

    Sehe deinen Antworten gern entgegen ------
     
  12. Scorpi

    Scorpi Guest

    Es ist noch nicht lange her

    bei mir im Forum nachzulesen da wurden Rupfer noch in Jäckchen eingenäht --warum wenn das Training so wirkungsvoll sein soll ?

    Aber auf Antworten wie man rupfen abtrainieren kann -auf diese Antwort warte ich ja noch vom Trainer -und die Schritte dahin würde ich gern nachvollziehen können ---

    Ich versuche bei meinem Rupfer ---mit Vergesellschaftung -Luftfeuchte dem entgegenzusteuern und anderen natürlichen Anreizen -----stellte allerdings auch fest das bei weiblichen Vögeln der Bruttrieb dieses zuppeln fördern kann -wenn er nicht ausgelebt werden kann ---Brutfleck auszupfen etc --
     
  13. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Ups, vergessen . Markus, ich bereue es sehr die Tiere dort hingegeben zu haben. Hätte ich gewußt wie man dieses Thema " Training " ausschlachtet----------ich wäre bis nach China gefahren, aber ganz bestimmt.
    MFG Jens
     
  14. Scorpi

    Scorpi Guest

    nun warten wir doch mal die Antworten ab --

    wie man schwarmvögel trainiert -----die in einer Voliere leben --wie man Rupfer trainiert --und was so alles noch an offenen Fragen da ist .
     
  15. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Wie errichtet man eine Fabrik - kannst du das jemandem beantworten, der noch nicht einmal sagt, was er produzieren will?
     
  16. Goffi

    Goffi Mitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    A-4020 Linz
    @ Scorpi: tut mir leid, selten so einen Topfen gelesen!! Wenn Du nicht über Deinen Tellerrand sehen kannst, dann schrei nicht auch noch so laut , ist ja peinlich!! Noch nie im TV gesehen, wie das Rhinozeros auf Aufforderung sein Bein hebt, zur Kontrolle, ohne daß man es narkotisieren muß?? Glaubst Du im Ernst, daß da ein Wille gebrochen wird?
    "Da kommt mein Wille über ihn"-das sagt ein Vergewaltiger auch! Hab´jetzt mal die Größe ,nix mehr zu posten! Mit kopfschüttelnden Grüßen goffi
     
  17. #256 Scorpi, 11. Oktober 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Oktober 2009
    Scorpi

    Scorpi Guest

    Erst mal richtig lesen Goofi

    Ich habe nichts vom gebrochenen Willen geschrieben --weil er gekeschert werden muss --

    Aber natürlich draenge ich ihm dadurch -durch den Akt des Fangens meinen Willen auf ...

    Ist ja auch gut -wenn das Nashorn so reagiert -keine Frage ..auch nicht das es machbar ist .Nicht nur im TV gesehen dafür habe ich meist weder Zeit noch Lust aber life da ich oft in Zoos hinter den Kulissen bin .

    Ich stellte aber hier andere Fragen --

    Raven -ich hätte mir schon detailliertere Antworten gewünscht ...nachdem du zuvor so aufgefahren hattest -mit Worten wie Willen brechen -unsagbaren Stress erleiden usw .Das er unbedingt zahm trainiert werden muss usw
     
  18. #257 Scorpi, 11. Oktober 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Oktober 2009
    Scorpi

    Scorpi Guest

    Ein Beispiel für meine Theorie

    Sich rauszuhalten als Mensch bei der Paarfindung ---wegzubleiben mit Training und anderen ...auch mit raustragen etc --alles menschliche Eingriffe,dass

    kann eine Ursache mit sein -das es doch immer wieder zu tragischen Todesfällen kömmen kann -sog. Gattenmord .

    Und gerade so verläufe fände ich wichtig offen zu posten --auch das Training und seine Anwendung differenziert zu betrachten und anzuwenden ...Allein Wahrheiten sind hier hilfreich

    Es ist halt doch manchmal besser Vögel -Vögel sein zu lassen !
     
  19. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Gib ihnen die Möglichkeit zu lernen!

    Zitat von www.uni-due.de/edit/lp/
    Lernen
    Lernen beschreibt den Erwerb von Einstellungen und Verhaltensweisen, welche durch eine Interaktion mit der Umwelt zustande kommen. Lernen kann auch zur Unterdrückung oder zu Veränderungen von Einstellungen und Verhaltensweisen führen, wenn diese keine Befriedigung (egal welcher Art) bringen.
    Kurzum: Eine Veränderung des Verhaltens aufgrund von individuellen Erfahrungen in der Umwelt.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Goffi

    Goffi Mitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    A-4020 Linz
    Tut mir leid, wenn ich etwas untergriffig war, aber nach Lesen von 24 Seiten dieses threads hatte ich schon einen dicken Hals, weil so viel Mist produziert wird und die Selbsteinsicht gerade bei den "Extremisten" nicht vorhanden ist.
    Warum werden gesicherte, wissenschaftliche Erkenntnisse einfach wegdiskutiert,weil sie nicht in den persönlichen Kram passen ?
    Ich sehe das so, daß im "Zusammenleben" von Mensch und Papagei IMMER Wechselwirkungen entstehen,ob man es will, oder nicht.Ich denke, unsere Vögel sehen uns als leider etwas seltsam gestaltete, aus unerfindlichen Gründen flugunfähige ,Schwarmmitglieder. Wenn wir uns jetzt Mühe geben, die Verhaltensweisen der Vögel zu verstehen und dank unserer Intelligenz richtig zu beantworten, dann wird kein seelischer Schaden beim Vogel entstehen.Ich hatte 14 Jahre lang einen Einzelvogel, der weder rupfte, noch schrie, weil ich mir alle erdenkliche Mühe gab, gemeinsam mit der ganzen Familie SEIN Schwarm zu sein.Und OHNE mein derzeitiges Wissen um die Wechselwirkungen (oder das böse T-Wort) war der Vogel zahm, stubenrein und respektierte gewisse , notwendige, Verbote.Mit meinem jetzigen Wissen um Verstärkung habe ich diese Ziele in nichteinmal 2 Monaten -fast- erreicht ! Und meine Goofi`s können es sich AUSSUCHEN, ob sie auf meine Hand kommen-komischerweise kommen sie in 95% der Fälle...Was soll DARAN schlecht sein??? Am Anfang musste ich sie auf dem weg zwischen Haus und AV festhalten, jetzt gehen sie freiwillig in den kleinen Transportkäfig, weil sie begriffen haben, daß ihnen nicht nur nichts geschieht, sondern sie herumfliegen können und es am Abend Futter und Freiflug im Haus UND Streichel/Pflegeeinheiten gibt-alles freiwillig!! Nach 2 Wochen war die etwas kapriziösere Henne entflogen und kam nach einer halben Stunde Rufen vom Baum auf meine Hand herab!! Wenn DAS kein Beweis für die Wirksamkeit des Zwanglosen T........ ist??? Kein Kescher weit und breit notwendig!
    und wer die "Vermenschlichung "der Vögel beklagt, soll seine schnellstens wieder in ihrem natürlichen Habitat aussetzen, oder lieber schweigen!! Das meine ganz persönliche Meinung und jetzt tschüss :trost: Goffi
     
  22. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Selbst in freier Wildbahn in ihren "Ursprungshabitaten" gibt es im sozialen Netzwerk eines jeden Lebewesens, auch der Papageien, Regeln. Und natürlich wird auch dort "trainiert", geht man von den vorangegangenen Definitionen aus, um zu überleben und miteinander zu überleben. Daher kann ja dann das, was es eh in freier Wildbahn gibt, in Gefangenschaft nicht plötzlich verkehrt sein.
     
Thema: Papageientraining WDR 02.10. 18:05
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

Die Seite wird geladen...

Papageientraining WDR 02.10. 18:05 - Ähnliche Themen

  1. Schwäbisch Haller Vogelschau am 18.+19.11.17 in Untermünkheim

    Schwäbisch Haller Vogelschau am 18.+19.11.17 in Untermünkheim: Schwäbisch Haller Vogelschau am 18.+19.11.17 in Untermünkheim Hallo Züchterkameraden, wir laden Euch ein zu unserer Schwäbisch Haller Vogelschau...
  2. HanseBird Hamburg 17.+18. Juni 2017

    HanseBird Hamburg 17.+18. Juni 2017: An diesem Wochenende veranstaltet der NABU Hamburgwieder auf der Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe die HanseBird. Von je 10 bis 18 Uhr stellen sich...
  3. Suche Nymphenhenne ab 18 Jahre aus Umgebung

    Suche Nymphenhenne ab 18 Jahre aus Umgebung: Hallo. Mein Nymphen Hahn trauert sehr. Sein Weibchen, 20 Jahre, verstarb vor 3 Tagen. Nun suche ich eine Henne. Winter Innenvoliere, Sommer...
  4. HanseBird vom NABU Hamburg am 18.+19. Juni 2016

    HanseBird vom NABU Hamburg am 18.+19. Juni 2016: An diesem Wochenende findet in Hamburg auf der Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe die HanseBird statt. Von je 10 bis 18 Uhr gibt es ungefähr alles,...
  5. Welli Kollege für ältere Welli Henne u 18 jährige Nymphensittich Henne!

    Welli Kollege für ältere Welli Henne u 18 jährige Nymphensittich Henne!: Hi! Ich habe vor ca. 2 Monaten eine sehr entzückende u zutrauliche 18 jährige Nymphensittich Dame u eine Welli Dame (Alter nicht genau bekannt) zu...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.