Papageienvermittlung

Diskutiere Papageienvermittlung im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hab mal eine Frage zu Organisationen wie AiN oder der Papagein-Partnervermittlung: Dort sind ja sehr viele Vögel von Privatleuten. Legen die alle...

  1. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Hab mal eine Frage zu Organisationen wie AiN oder der Papagein-Partnervermittlung:
    Dort sind ja sehr viele Vögel von Privatleuten. Legen die alle einen kompletten Gesundheits-Check ihrer Tiere vor? Oder woher weiß man, dass nicht einer von den vielen eine ansteckende Krankheit hat, die dann alle anderen womöglich mit nach Hause in ihren Bestand nehmen...? :?:(
    Sorry, falls das eine blöde Frage ist, hab sowas noch nie gemacht...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Sanni,
    Frau Ohnhäuser aus Berlin sagte mir wenn der Vogel aus einem Zoofachhandel oder von einem Züchter kommt, ist erstmal Quarantänezeit angesagt!
    Sie wollte wissen wo der Vogel herkommt und wie er gehalten wurde,
    und außerdem wie lange das Tier schon bei mir ohne irgendwelche Auffälligkeiten lebt!
    Ich weiß nicht genau nach was sie geht, aber bei mir reichte die Aussage das, daß Tier von Privat kommt und sein Partner an Altersschwäche starb!
    Liebe Grüße Daniela
     
  4. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Also gibt es wohl eine 100prozentige Sicherheit nicht...denn gerade viele Agas sind ja Träger einer Krankheit, die nicht ausbricht.
    Und wenn dann einer irgendwie gestresst ist und sein Immunsystem deshalb etwas schwächer ist...:(
    Hmm...andererseits ist es sicher vom Kosten- und Zeitaufwand her auch nicht möglich, jeden einzelnen Vogel komplett durchzuchecken...:nene:
     
  5. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Sanni,

    da man davon ausgeht, daß 80-90 % aller Agas z.B. das PBFD-Virus in sich tragen, ist es, wie Du schon selbst schreibst, fast illusorisch, jeden einzelnen Vogel z.B. nur darauf komplett durchzuchecken, zudem auch solche Vögel Virusträger sind, bei denen keine Federveränderungen sichtbar sind, bei denen also die Krankheit niemals ausbricht und die rein äußerlich nicht als betroffen zu erkennen sind. Aber auch diese können andere gesunde Vögel anstecken. Man sagt, wer länger Agas hält und auch viele davon hat, wird immer irgendwann mit PBFD konfrontiert (nachzulesen hier).

    Natürlich wird für auffällig erkrankte Vögel oder wo eine Krankheit bekannt ist, sicher für eine andere Verpaarungsmöglichkeit gesucht. Aber, wie Du schon sagst, eine 100 &ige Sicherheit gibt es leider nicht. :traurig:
     
  6. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Hallo Gabi!
    Danke für den Link! Das beantwortet auch gleich noch meine an anderer Stelle gestellte Vergesellschaftungs-Frage...:o
    Gruß Sanni
     
Thema: Papageienvermittlung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papageienvermittlung