Papageinhaltung: was man nicht wissen will ...

Diskutiere Papageinhaltung: was man nicht wissen will ... im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Was vergessen ... Ihr habt jetzt alle aufgezählt, was die "Geier" alles anknabbern bzw. zuscheißen (sorry ;-) Was viele aber vor dem Kauf...

  1. geierline

    geierline Futterspenderin

    Dabei seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Minden und Hannover
    Was vergessen ...

    Ihr habt jetzt alle aufgezählt, was die "Geier" alles anknabbern bzw. zuscheißen (sorry ;-)

    Was viele aber vor dem Kauf nicht berücksichtigen ist, das die Tiere egal ob groß oder klein auch unheimlich laut sein können.

    Wir haben z. Z. 7 Wellis und 2 Bourkes. Rainer wollte eigentlich Nymphen haben. Is nicht drin. Ich bin sehr lärmempfindlich und selbst das "Gequake" der Wellis geht mir manchmal gegen den Strich. Die Bourkes dagegen sind richtige ruhige Gesellen.

    Im Gegensatz dazu machen Graue und andere Papas ja auch "Krach" - wenn man damit zwar umgehen kann, aber lärmempfindliche Nachbarn hat ....

    LG
    Birgit
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    hi geierline,

    ja, der geräuschfaktor darf nicht vernachlässigt werden. ich habe zur zeit 14 vögel, ich persönblich empfinde sie nicht als laut, wenn sie zusammen loslegen. mein dad jedoch empfindet sie als störend und würde sie deswegen ruck zuck abschaffen.
     
  4. vonni

    vonni Guest

    Und wenn wir schon dabei sind alles aufzuzählen neben Möbelzerströrung, Dreckentwicklung und Lärmbelästigung - die Kosten, die solche Tiere verursachen können, gerade im Krankheitsfall, sind nicht unerheblich. Auch das sollte bedacht werden! :jaaa:
     
  5. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    hallo vonni,

    dreckentwicklung kommt m.e. auch auf die bauart der voliere/käfig an. ich habe die erfahrung gemacht, dass ein käfig weitaus mehr dreck macht, als eine voliere ( bzw. die vögel die darin leben).
    ist ja auch ganz klar. in dem käfig liegt genausoviel dreck wie in einer voli, aber auf geringerem raum. wenn nun der vogel/die vögel ein paar flügelschläge machen, fliegt der dreck raus. bei der voli liegt dieser dreck auf mehr raum. ist diese nun noch untenrum richtig gebaut, so kann der dreck nur zu einer oder 2 seiten rausfallen. ;)
     
  6. vonni

    vonni Guest

    Klar kommt´s darauf an. Nichtsdestotrotz sind natürlich Federn und Gefiederstaub sowie andere Hinterlassenschaften beim Freiflug nicht wegzudiskutieren. Mich stört´s nicht aber ein "Neuling" sollte halt auch dies bedenken.
    Ich wollte aber eigentlich ja auch mit meinem Post auf den Kostenfaktor hinweisen, hab den Dreck nur mit aufgezählt :)
     
  7. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Vielleicht sollte man "Neulinge" auch über die entstehenden Kosten informieren! Ein TA Besuch kann mitunter sehr teuer werden, gerade wenn viele Laboruntersuchungen anstehen. Darauf solte man auch vorbereitet sein. Ich bin zwar immer überrascht, wie günstig mein TA ist, doch ich denke, dass das nicht immer der Fall ist. Es ist schon wichtig, dass man das vorher weiß und nicht im Ernstfall "doof dasteht". Wir hatten Koki nicht mal 2 Wochen, da waren die ersten 100€ weg. Mir war das egal, doch manchen tut das sehr weh.
     
  8. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    hallo vonni,

    klar, es bleiben immer hinterlassenschaften und federn.

    hi jenna,

    das problem der hohen ta kosten besteht vorallem bei großen vögeln. klar, ein kleiner kanarie kann, wenn er beim ta vorgestellt wird, auch kosten verursachen, aber ich denke, die sind noch rel. überschaubar, denn eine nedoskopie z.b. ist bei nem kanarie weniger sinnvoll.
     
  9. Lindi

    Lindi Guest

    Da habe ich auch noch was Nettes.... :S

    Wurde im Rahmen des Umzugs aufgedeckt...

    [​IMG]


    Das Unschuldslamm *warichnich...*

    [​IMG]
     
  10. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    *lach*
    so ein kleines Vögelchen und solch eine Verwüstung 8o :D
     
  11. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    @ Lindi

    soetwas hast Du auch.
    Zuhause unsere Nymphen, suchten in Juniors Zimmer ein Nest und der Jugendschrank hat oben so schöne Schiebetüren. Nun gut die Türen waren nicht immer richtig zu und auch Wintersachen darin. Man schaut ja nicht immer nach und jetzt sehen ein paar Kleidungsteile und Zeitungen auch anders aus. Ansonsten im Zimmer so gut wie nichts angestellt, außer Tapete direkt am Käfig. Entdeckt, der Junior suchte jetzt durch die kühlere Jaheszeit ein Sweatshirt. So kommen die Überraschungen ans Tageslicht.
     
  12. Jak&Pupsi

    Jak&Pupsi Guest

    Huhu,

    also meine 10 Piepas (8 Kanarien u. 2 Zebrafinken) vernichten auch ne ganze Menge, obwohl sie so klein sind und man es ihnen gar nicht zutraut. Aber alles, was neugierig macht, wird angeknabbert. Blumen habe ich schon gar keine mehr im Wohnzimmer stehen (werden sonst komplett geschreddert). Nur eine künstliche, aber die haben sie auch völlig zermurkst. Ich hatte nen schönen Blumenstrauß getrocknet. Das ging auch 3 Tage gut, aber als ich dann von der Arbeit kam war davon nicht mehr viel übrig, außer ne Menge Dreck (ich muss dazu aber auch sagen, dass meine Piepas 24 h raus dürfen). Dekorationsgegenstände werden auch nur allzu gerne runtergeschmissen, beknabbert etc. Ich habe so einen Kerzenständer mit kleinen Steinen drin. Das macht vielleicht einen heiden Spaß die alle runter zu schmeißen. :s Und zu Bruch geht auch öfter mal was.

    Ich denke die Hauptprobleme, über die sich viele vorher keine Gedanken machen sind tatsächlich der Dreck und die Lautstärke. Da hört man dann schonmal solche Sätze wie: "meine Vögel kommen nicht oft raus, die scheißen ja sonst alles voll" oder dass sie abgedeckt werden, sobald sie stören. 0l Mich persönlich stören die Haufen nicht und auch nicht, dass sie mich im Sommer um 5 wecken. Da holt man nen Lappen und warmes Wasser und weg ist der Dreck.

    Und gerade Papageien (durfte mal einen kennenlernen ;)) sind arg laut. Ich bin zusammengezuckt, als der das schreien (für mein Empfinden) anfing, weil ich auch nicht gedacht hätte, dass sie sooooo laut sind. Für Leute mit schwachen Nerven/empfindlichen Ohren ist das nix.

    Ich muss mal gucken, ob ich "Zerstörungswut"-Photos finde. ;)
     
  13. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo

    es war wirklich ne gute Idee, nen Thread mit diesem Thema zu eröffnen.

    Bild 1-3: die vollbrachten Leistungen :D
    Bild 4: unschuldige Gesichter...die Leistungen von Bild 1-3 sind schon verziehen

    Die Wellis sind übrigens auch keine Heiligen, auch sie haben manchmal wilde Ideen, wie z.B. Löcher in die Gardinen picken
    .
    Jeden Tag bekommen die Halunken frische Äste aus dem Garten. Überall in der Wohnung liegen Korkbrocken extra zum Benagen parat.....
    soll heissen: die Geier entscheiden selber was sie "bearbeiten" :jaaa:

    Ehrlich gesagt: mir persönlich würde sehr viel fehlen, wenn mal keine Vogelkacke aufm Sofa wär, wenn keine Papier- oder Korbschnipsel rumliegen würden......DAS würd mich nervös machen :? 8o
    Dann doch lieber ein bissle Dreck, den man schliesslich auch wegputzen kann.
     

    Anhänge:

  14. Sagany

    Sagany Guest

    Am besten sag ich immer,ist es seine Vögel in einer großen aussenvoliere zu halten,draußen haben es die Vögel eh 100 mal schön er als drinnen und da können sie auch so viel dreck machen wie sie wollen,den halter brauch es ned zu jucken,seine wohnung ist ja heil.
    ich empfehle immer jeden dass er sich ne aussenvoliere zu legen soll-WENN vögel..
     
  15. Guido

    Guido Guest

    Hi liebe Nachteule
    Ich sehe dat genauso. Wenn ich diese " Musik " nicht höre, oder wenn alles auf seinem Platz, und nicht auf dem Boden liegt, dann fehlt einem Etwas. Wenn Deine Nymphis unschuldig blicken " Dat waren wir nicht, frag mal die Wellies ) Da könnte ich sooooooo wegschmelzen.
    Liebe Grüsse auch an Sigy
    Guido :0-
     
  16. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    @ sagany : nö , das finde ich nicht..... ;)
    Ich habe meine Vögel sehr gerne um mich wenn sie in der Wohnung Freiflug haben , sie sind den ganzen Sommer über draußen und ich freue mich immer auf die kalte Jahreszeit weil sie dann wieder so richtig "dazugehören".
    Den Dreck nehme ich in Kauf !
    Zudem haben sie im Winter die ganze untere Etage des Hauses zur Verfügung, das ist mehr Platz als eine große Voli !
    Ich finde es einfach toll , wenn sie uns z.B. beim Frühstück belagen um ein Brötchenkrümel zu klauen oder wenn ich am Ofen sitze und lese und sie dick aufgeplustert auf oder neben mir sitzen und mit den Schnäbeln knirschen .....
     
  17. Guido

    Guido Guest

    Hi Kathrin
    Dat Krümelklauen, darauf sind wohl alle dressiert. Ich habe ja wilde Agas, aber wenns ums Krümelklauen geht, kommen sie ran.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  18. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.202
    Zustimmungen:
    126
    Ort:
    CH / am Bodensee
    so sehen unsere Türen aus und die untere Reihe im Bücherregal:
     

    Anhänge:

  19. Bekky

    Bekky Mitglied

    Dabei seit:
    2. Mai 2004
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    29690 Schwarmstedt
    Volieren

    Hallöchen !

    ICh finde die Bilder und Beiträge sehr gut.Denn viele wissen wirklich nicht auf was sie sich einlassen,wenn man sich Vögel ins Haus holt.
    Unsere Bande ist,mit Ausnahme von Big Food,nicht zahm.Für uns nicht weiter tragisch.Da wir sie aber bei einem Freiflug nicht vor Gefahren ( Fensterscheibe etc ) schützen können,leben unsere in Volieren.Diese sind je zwei mal drei Meter und zwei Meter hoch.Ich versuche mal Bilder rein zu stellen,aber leider leidet die Qualität immer beim verkleinern und ich krieg das nicht besser hin.
    Wir haben alle Vorhaben mit unserem Vermieter abgesprochen,der zum Glück sehr tolerant ist.Da er ja auch noch unter uns wohnt :D ,aber angeblich sind die Geier ( Graue,Kragen,Agas ) bei ihm nicht zu hören.Sitze ich allerdings bei schönen Wetter im Garten und im Wohnzimmer ist das Fenster auf,sind sie klar und deutlich zu verstehen :s .Bei uns stört sich keiner dran,was bestimmt nicht die Regel ist.
    Obwohl unsere in den Volieren leben,machen auch sie genug Dreck.Immer wieder fliegen Obst/Gemüsereste durchs Gitter mitten an die Wand.Auf dem Boden ist das nicht so tragisch,da freuen sich dann die Katzen oder der Hund.Auch staubmäßig ist immer viel zu putzen,richtig sauber ist es so gut wie nie.Trotz Luftreiniger und Ionisatoren.
    Der Fernseher im Wohnzimmer ist seit fast einem Jahr nicht angeschlossen.Will man mal was sehen,haben die Geier garantiert was dagegen 0l .
    Aber egal wieviel Arbeit und Schmerz ( Krankheit/Verlust ) darin steckt,hergeben würde ich nicht einen Vogel!!! :jaaa:

    So,mal gucken ob es mit den Bildern klappt.


    Melanie
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.202
    Zustimmungen:
    126
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Melanie
    hat geklappt, aber sind soooo winzig 8(
    Schau mal ins Forum Werkstatt rein bzw. bei den Katzen habe ich es neulich gerade nochmal erklärt, speziell im Beitrag Nr. 26
     
  22. Guido

    Guido Guest

    Hi Bekky
    Kleb doch einfach Fensterbilder an die Scheiben, dann wissen sie wo Ende ist.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
Thema: Papageinhaltung: was man nicht wissen will ...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogelzucht ordner themen

    ,
  2. graues Sofa defekt

    ,
  3. kaputt stuhl gemacht

    ,
  4. vogelspielzeug selber bauen
Die Seite wird geladen...

Papageinhaltung: was man nicht wissen will ... - Ähnliche Themen

  1. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  2. Welche von denen haben sich gut weiterentwickelt und sind nicht geistig zurückgeblieben?

    Welche von denen haben sich gut weiterentwickelt und sind nicht geistig zurückgeblieben?: Bitte nimmt mich ernst! Ich habe ne frage haben sich Agarponidrn(Unzertrennliche) gut weiterentwickelt und sind nicht geistig zurückgeblieben oder...
  3. Frage an User mit Wissen über physikalisch - chemische Vorgänge:

    Frage an User mit Wissen über physikalisch - chemische Vorgänge:: Habe eine 20 Quadratmeter große Bitumendachpappen - Dachfläche. Davon wird das Regenwasser in eine Tonne geleitet. Die Tonne hat einen Überlauf...
  4. Geschlechtsbestimmung bei Vögeln

    Geschlechtsbestimmung bei Vögeln: Hallo, ich bin neu hier und sage einmal "nett" Hallo ;-) Ich bin, wie der Name schon sagt, ein Vogelfreund und interessiere mich für...
  5. Super Sendung über Papageien Planet Wissen SWR

    Super Sendung über Papageien Planet Wissen SWR: Hallo, es lief vor kurzem eine Super Sendung über Papageien. Die Sendung hieß Planet Wissen zu Gast war Matthias Reinscchmidt Zoodirektor im...