Partner für meine süße ??

Diskutiere Partner für meine süße ?? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; So, nun mach ich hier meinen auf um die Fragen die ich habe ,hoffentlich beantwortet zu bekommen. :D Ich bin in Papageienhaltung (Graue) kein...

  1. #1 rosenträne, 10. Juni 2008
    rosenträne

    rosenträne Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. April 2008
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    So, nun mach ich hier meinen auf um die Fragen die ich habe ,hoffentlich beantwortet zu bekommen. :D

    Ich bin in Papageienhaltung (Graue) kein Neuling hatte 13 Jahre einen Wildfang der aber leider am 15.11 .08 an oder wegen Aspergillose verstorben ist.:traurig:
    Für mich war diese Krankheit neu und traf mich wie ein Hammer, da ich natürlich mehr darüber wissen wollte, machte ich mich via Internet schlau und bin dadurch auf dieses Forum gestoßen.Erstmal war ich froh ,das ich damit nicht alleine da stand. Das Schicksal vieler Graue berührte mich,machte mir aber auch Mut das es nicht gleich sein Todesurteil ist.Er war natürlich in Behandlung und wurde über 4 Wochen per Inhallation mit Imaverol behandelt. Es ging ihm besser er fing wieder an zu quasseln usw. Bevor ich erfuhr das er krank ist, bekam ich meine jetzige kleine, ich wollte Coco was gutes tun,und ihm endlich einen Partner zukommen lassen.Zur Vergesellschaftung kam es nicht mehr :traurig: leider denn mein süßer hat es nicht geschafft.
    Nun ist nur noch Rosi hier .
    Nun zu ihr, sie ist jetzt ein Jahr alt , eine Handaufzucht und sehr menschenbezogen, allerdings in ihren kurzen Leben schon ein kleiner Wanderpokal gewesen ,ich bin soweit ich es nachvollziehen konnte wenigstens der 4. Halter !!! Allerdings auch ihr letzter :D
    So,nun zu meinen Fragen :
    Die Sache mit Jocki (Liane) hat mich sehr geschockt, denn mit dem Gedanken sie an eine Partnervermittlung zu geben habe ich auch gespielt, aber die Bilder gehen mir nicht mehr aus dem Kopf . NEIN , das tue ich ihr nicht an. NIE und NIMMER !!! Zumal es auch schwer oder fast unmöglich ist ein Abgabetier in Ihrem Alter zu finden .Nun sprach ich mit mehreren Züchtern ,ich hätte jetzt die Möglichkeit einen ganz jungen Hahn zu bekommen, ist allerdings noch nicht Abgabebereit (noch bei den Eltern)frühesten in ca. 6 Wochen.
    Ist es sinnvoll sowas junges zu meiner Rosi zu setzen ???
    Was wenn sie Geschlechtreif werden und sich dann nicht mehr verstehen ???
    Einen wieder weggeben ??? Es würde mir das Herz brechen.
    Und wenn ich so mit anderen " Papageienhaltern" spreche die per Anzeige Ihre Tiere abgeben wollen, lässt sich keiner von Ihnen auf eine Abgabe auf Probe ein . NEIN ,ganz oder garnicht auf sowas lass ich mich nicht ein ! Was sind das für Leute die Ihre Tiere doch angeblich soooo lieben ? Sollte es nicht an allererster Stelle den Tieren gut gehen ?
    UPPPPS soviel wollte ich garnicht schreiben :D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Curly Sue, 10. Juni 2008
    Curly Sue

    Curly Sue Raptor's Dienerin ;-)

    Dabei seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    da Rosi ja selbst auch noch so jung ist – warum nicht versuchen, zumal es sich bei dem in Aussicht stehenden Hahn wohl um eine Naturbrut handelt, wenn ich das richtig interpretiere.

    Wir selbst haben bereits 2x erfolgreich eine HZ mit einer NB vergesellschaftet, Bilder unserer Gruppe kannst du z.B. hier: http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=166654 sehen.
    Und der Altersunterschied ist um einiges größer (6 und 3 Jahre; 3 und 1,5 Jahre) als es bei deinen der Fall wäre.

    Die Gefahr, dass es nicht funktioniert besteht leider immer, kann ich ebenfalls aus eigener Erfahrung sagen.

    Wenn du jedoch, was du ja in diesem Falle tun würdest, einen gegengeschlechtlichen, etwa gleichaltrigen Partner dazuholst, Geduld, Spucke und genug Platz hast – dann habt ihr die besten Chancen. Ob sie vom Charakter her gleich sind (von Vorteil) kann man in diesem Alter noch nicht sagen, sie haben aber in diesem zarten Alter auch die beste Möglichkeiten, „zusammenzuwachsen“.

    Nur nicht zu schnell aufgeben, nicht zu viel einmischen, eine Balance finden zwischen Vogel betüddeln (weil ist ja HZ) und loslassen – dann klappt es bestimmt :prima:.

    PS: Tut mir leid, dass du deinen vorherigen Liebling verloren hast :-((
     
  4. #3 selinamulle, 10. Juni 2008
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Huhu Rosenträne (oder magst Du mal verraten wie Du heißt???)

    also ich habe ja in Lianes Threat schon geschrieben, dass ich es bei einem einjährigen Vogel empfehlen würde möglichst schnell eine gegengeschlechtliche Naturbrut dazu zu holen! Für Deine Maus wäre es am ehesten die Chance, dass sie lernt wie man sich als Vogel verhält.

    Ich hatte letztens ein Gespräch mit unserem TA der die HZ mit hyperaktiven Kindern verglichen hat. Immer in Bewegung, gerne frühreif und leider auch bereits vor der Geschlechtsreife können sie zu Rupfern werden... Wir selbst haben mehr oder weniger gewollt hier auch drei HZ sitzen die eine selbstaufgezogen, da die Eltern zu dem Zeitpunkt nicht mehr weiter fütterten und wir eine (Tweety) davon durchbekommen haben.. Und die anderen zwei sind einer als Abgabetier (Partnervogel zu unserer Tweety) und die andere weil der Partnervogel (ebenfalls HZ) gestorben war. Jetzt ist Lisa seit letztem Herbst bei uns und sie war von klein an mit dem verstorbenen Hahn vergesellschaftet. Jedoch ist Lisa dermaßen fehlgeprägt, dass sie sich auch bei einem Verpaarungsversuch in einer "Auffangstation" (die übrigens meiner Meinung nach sehr gut geführt wurde) sich nicht für die Grauen sondern nur für vorbeigehende Menschen interessiert hat. Und obwohl sie nie alleine war, so ist der Mensch für sie wichtiger als ein Vogelpartner... Sehr schade und ich hoffe Coco kriegt sie rum, denn bei uns genießen sie im Moment sehr eingeschränkten Menschenkontakt, damit sie sich auch dem Vogelpartner zuwenden kann... und nicht denk sie sei ein Mensch.

    Sorry so viel wollte ich gar nicht dazu schreiben aber wenn Du magst können wir auch gerne uns mal länger über das Thema unterhalten...

    Gruß
    Sabine
     
  5. #4 rosenträne, 10. Juni 2008
    rosenträne

    rosenträne Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. April 2008
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Natürlich bin ich gerne dazu bereit mich länger darüber zu unterhalten :D
    Tja, was soll ich sagen, als ich Rosi bekam hat sie nicht`s größeres zu sich genommen sprich in der Kralle halten knabbern oder so, sie wollte viel lieber von mir aus dem Mund gefüttert werden :( . Ich fand oder finde das nicht lustig , so wie die Vorbesitzer. Immer und immer wieder habe ich ihr Apfelstücke , Zwieback und ähnliches gereicht mittlerweilen ist auch das erlernt :D. Ich halte meine süße zwar in der Wohnung, habe aber einen Balkon der Vogelsicher ist und nehme sie auch mit raus. Leider erfahre ich erst am 22.7. wie es mit dem Garten weitergeht, dann werde ich sie natürlich auch damit rausnehmen, wenn Voiliere oder ähnliches gebaut wurde. Mit meinem Coco war das leider nicht möglich, da Wildfang und dieses ständige eingefange wollte ich ihm nicht antun.Rosi kennt ihren Käfig nur zum schlafen oder fressen. Ansonsten ist sie so gut wie fast immer draußen.Natürlich weiß ich nicht 100% ob der neue eine Handaufzucht ,eine Naturbrut oder eine gemischte Aufzucht ist, der Züchter sagte mir am Telefon nur das er sie frühestens in 6 Wochen abgeben würde . Ich möchte das Tier allerdings nur futterfest ( ist das richtig ??) da ich mir die Umstellung von Brei auf Körner nicht zutraue.Ich weiß das ich ihr so schnell wie möglich etwas besorgen müßte, aber es ist ja auch eine kostenfrage :nene: hab gestern mit dem Tierheim telefoniert , die sagten mir ich solle warten bis Sie geschlechtsreif ist und sie dann hinbringen , zwecks Partnervermittlung auch mit Frau Ohnhäuser sprach ich telefonisch aber so Jung no chance. Vielleicht verstehst du oder ihr jetzt warum ich so hin und her gerissen bin.Überall sagt jemand etwas anderes, also was soll ich nun wirklich machen ??? Abwarten oder handeln ???
     
  6. #5 rosenträne, 10. Juni 2008
    rosenträne

    rosenträne Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. April 2008
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Achso, ich weiß auch nicht was mit meiner Rosi passiert ist, der 3.Vorbesitzer hatte sie angeblich nur 12 Wochen. Als ich sie dort abholte hatte sie so gut wie keine Schwanzfedern,sind jetzt schön nachgewachsen, die Federn an den Flügeln sehen auch recht rampuniert aus und am Kopf scheint sie eine zugewachsene Wunde gehabt zu haben. Vom Vorbesitzer kam nur die Antwort die ist in der Mauser ja, ja :?
     
  7. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hierzu kann ich nur sagen, das es mit zunehmenden Alter und Geschlechtsreife mehr als nur schwierig wird eine erfolgreiche Verpaarung/Vergessellschaftung zu erzielen! Noch dazu bei einem menschenbezogenen Vogel.


    Handeln! :+klugsche Dem Vogel zuliebe. Auch wenn es eine Kostenfrage ist, so bleibt gerade einem (Privat)Halter mit nur einem Vogel nichts anderes übrig, wenn das Wohl des Vogels im Vordergrund stehen soll.
     
  8. Rena

    Rena Guest

    sagts mal....könnt ihr nicht mal auch die tiere sprechen lassen.....sie brauchen nicht den menschen einfluss!:+schimpf

    hallo rosenträne!

    beobachte deine lieblinge und lass´sie walten:beifall:
     
  9. #8 Rena, 10. Juni 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Juni 2008
    Rena

    Rena Guest

    was ich nie verstehen werde ....die "aspergilose"


    in 40 jahren hatte keiner meiner papageien diese krankheit.....wichtig ist flug,luft sonne wind und regen...:trost:

    am meisten regt mich auf,wie hier sich die papageienhalter untereinander experten nennen....wirklich eine frechheit,wenn studierte die weiterhin am forschen sind,wieso der eine und der andere papagei sich rupft......asperglose zeigt etc. von der vielfalt der ernährung bereits schon an experimenten,nur noch schief gehen kann.....kaufts euch ein gescheites futter,und gebts den tieren an obst und gemüse,was ihnen in der natur auch gegeben ist.....die tägliche vielfalt an futter,immenz zu hoch...das kann auch schaden.
     
  10. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Sinnige Worte von Rena:~

    Da der Mensch bereits dadurch einen Einfluß ausübt, indem er diese Vögel hält, begibt er sich auch in die -weiterführende Position-, entprechend handeln zu müssen.


    Vor allem Liebling(e).
     
  11. Rena

    Rena Guest

    ps.

    die luftbefeuchtiger.(maschinen) sind die grössten bakterienschleuder,das wird von jeden arzt bestätigt.

    pico....ich hab´dich lieb...du brummsuse:trost:
     
  12. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    hallo rosentraene
    meine kucki (THZ) war auch fast ein jahr lang allein. dann haben wir eine endoskopie machen lassen und wussten, dass es eine henne ist und am selben abend ergab sich die moeglichkeit einen hahn (HZ), ebenfalls ein jahr alt, hinzuzukaufen, der aber dann lt. DNA eine henne war.
    nun hab ich hier die 2 huehner, die sich tagsueber aus dem weg gehen- sich dabei aber wunderbar unterhalten und nachts auch brav in einem stall schlafen. granataepfel werden aus einer schale gefressen, der rest geht dann getrennt, es wird zur gleichen zeit geputzt und geruht. ich wuerde die beiden, auch wenn es kein paar ist und auch wenn von liebe auf den ersten blick nicht die rede sein kann, niemals mehr trennen. beide sind nicht laenger allein und das ist wichtig.und der spassfaktor hat sich fuer alle beteiligten mehr als verdoppelt.
    in suedafrika einen grauen mit bestimmten geschlecht zu kaufen grenzt an ein wunder. ausserdem is hier HZ der absolute renner.
    was kommt, wenn die beiden die pupertaet erreichen, steht in den sternen.
    es kann gut gehen- muss aber nicht.
    vielleicht haben wir bisdahin ja tatsaechlich das glueck und finden noch 2 haehne?!
     
  13. Rena

    Rena Guest


    danke silleef!:beifall:
     
  14. #13 rosenträne, 10. Juni 2008
    rosenträne

    rosenträne Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. April 2008
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0

    Danke ich habe mich NIE Experte genannt nur das ich kein Neuling bin was Graue anbelangt da ich schon einen hatte !!!!
    Wie es zu der Krankheit kam, ich nehme an durch Erdnüsse in der Schale heute bin ich schlauer , leider für meinen Coco zu spät :nene:
    Obst nur zu gerne hätte ich mir gewünscht das mein Coci dieses annimmt aber da waren jede Mühe ,alles an Geduld vergeblich !! Leider . Wie oft war ich beim TA um ihm Vitaminspritzen ,ihn gegen Vitaminmangel behandeln zu lassen. Ich weiß nicht wo er vorher war ,was ihm dort gegeben wurde ich weiß es wirklich nicht, ich weiß nur das ich meinen süßen über alles geliebt habe , alles menschenmögliche versucht habe um Ihn zu retten aber du bist wohl perfekt machst keine Fehler ??? Ich mache mir genug Vorwüfe deswegen, das ich SO DUMM war, meinen Nichten und Neffen erlaubt habe Ihn mit Nüssen zu füttern, es ist noch nicht mal 4 Wochen her als er von mir gegangen ist aber ja, ja immer rein in die Wunde tut ja auch garnicht weh :nene:
    Und wenn mir Rosi nicht wichtig wäre , warum telefoniere ich mit Züchtern, dem TH oder Frau Ohnhäuser ??? Informiere mich hier , was nun richtig oder falsch wäre ,abwarten oder handeln . Alles aus Langeweile ???? Und trennen würde ich mich auch von keinem mehr ,selbst wenn es mit der Vergesellschaftung nicht klappen sollte. Ich wollte einfach nur ,da ich mittlerweile verschiedene Antworten bekommen habe , hier nachfragen was Ihr für richtig haltet welche Erfahrungen ihr gemacht habt, aber das war wohl ein Fehler !! 8o Schade
     
  15. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    lass dich nicht vergraulen. du wirst hier noch einiges an tipps bekommen.
    das coco gestorben ist tut mir sehr leid.
    umso mehr kann ich verstehen, dass du nun alles richtig machen willst.
    auf deinem bild sieht rosi aus wie ein timneh graupapagei- oder ist das foto aus der zeit wo ihr der rote schwanz fehlte?
    frisst rosi denn obst und gemuese?
    badet sie?
    ist aspergillose eigentlich ansteckend?
     
  16. Rena

    Rena Guest

    oh´mein gott....

    hallo,rosenträne

    beim besten willen,sprach ich hier allgemein,und sicherlich nicht dich an,wie käme ich dazu...sorry!:trost:
     
  17. #16 rosenträne, 10. Juni 2008
    rosenträne

    rosenträne Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. April 2008
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ja Coco war ein Timneh, auch da hieß es es wäre kein Problem diese zusammen zu führen sind ja Graue. Ja ,Rosi frisst Obst zwar noch nicht alles aber sie bekommt täglich Ihre Schüssel mit verschieden Obstsorten wo sie dann natürlich aussortiert :D Obstsaft will sie nicht , kann ich Ihr den mehrere Tage reichen ohne das sie vertrocknet ? Gemüse bis jetzt nur Grüne Bohnen und Erbsen gekocht ( hoffe das war richtig ?) , Keimfutter,Körnerfutter was ich öfters gelesen habe ist Kochfutter was kann ich darunter verstehen ? Salat , Paprika und Tomaten mag sie nicht die fliegen raus, reiche ich ihr aber weiterhin.Baden Nein, ich weiß auch nicht wie ich sie dazubringen kann, ich besprühe sie mit der Blumenspritze aber sie schreit panisch und vor dem großen Papageienbadehaus hat sie Angst. Ich weiß auch nicht wie ich sie zum Fliegen aniemieren kann, denn da ist sie SEHR faul :( nur wenn essen auf dem Tisch ist schnell auf meine Schulter man könnte ja was ergattern :D
    @ Rena
    Sorry dann habe ich es falsch aufgefasst , aber du kannst dir nicht vorstellen wie es mir am 11. 5 erging, ich hatte nach Cocis Tod einen Nerverzusammenbruch , war völlig am Ende, er fehlt mir so wahnsinnig auch jetzt laufen mir wieder und wieder die Tränen (schäm), hab auch nen schlechtes Gewissen ihm gegenüber, das ich nun einen neuen suche aber ich kann Rosi nicht für Coco bestrafen.
     
  18. #17 selinamulle, 10. Juni 2008
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Huhu Rosenträne,

    sag mal ist Deine Rosi denn jetzt ein Kongo oder ein Timneh-Graupapagei???

    Ich schick Dir mal ne PN...

    Gruß
    sabine
     
  19. Rena

    Rena Guest

    hallo,rosenträne

    ich kann dich sehr gut verstehen,und fühle mit dir....es zerreisst einem das herz.

    sowie du auch genauso an rosi denkst und nur das beste für sie willst,das nennt man liebe,auch wenn das herz blutet.

    lass´dich....:trost:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Heidrun S., 10. Juni 2008
    Heidrun S.

    Heidrun S. Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Oktober 2006
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    04103 Leipzig
    Hallo rosenträne,

    vielleicht hast Du die Möglichkeit, Deine Rosi mit zum Züchter zu nehmen, wenn Du das kleine Hähnchen abholst.
    Wir haben es zumindest so gemacht. Wir sind mit Pitti (damals ca. 2,5 Jahre alt) zum Züchter und haben ihm die kleine Kira (damals 14 Wochen alt) erst mal vorgestellt. Wir hätten nie gedacht, daß sich unser Pitti so schnell mit einem anderen Papagei anfreunden würde. Pitti ging beim Züchter sofort auf die Kleine zu und begann, sie zu putzen. Wir hatten zumindest das Gefühl, daß sie sich vertragen könnten. Zu Hause angekommen, hat Pitti die Kleine sogar gefüttert. In der 1. Nacht hatten wir beide in getrennten Käfigen untergebracht. Das wäre wahrscheinlich gar nicht nötig gewesen, am nächsten Tag konnten wir den 2. Käfig schon entfernen. Der Altersunterschied hat beide bis jetzt nicht gestört (Pitti ist jetzt ca. 4,5 und Kira wird im August 2 Jahre alt), sie verstehen sich immer noch sehr gut.
     
  22. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    hallo noch mal
    meine beiden sind total verrueckt nach weintrauben und granatapfel. auch ein ganzer apfel an einem fruchspiess im kaefig haengend wird gern geschreddert. an gekochtem essen bekommen meine mal ne ungesalzene kartoffel oder nudeln und reis.
    ich hab auch schon mal kleine runde papageienplaetzchen gebacken.
    haferflocken, honig,ei und ein paar koerner ausm futter und anschliessend in hirse gewaelzt. kurz backen und fertig ist die leckerei.
    mit dem baden ist das so eine sache bei den grauen. es ist aber gut und notwendig fuer ein gesundes federkleid.
    versuch doch mal heisses wasser in der spruehflasche und dieses dann auf mikrospruhen von oben auf den vogel rieseln zu lassen. das kommt bei dem grauen dann als lauwarm an und ist besser als kalt. kannst es ja vorher auf deinem arm ausprobieren.
    auch frischgeduschte frische aeste mit blaettern im kaefig werden gern angenommen.
    vielleicht kannst du ihr auch mal ein backblech mit warmem wasser aufm tisch anbieten- vielleicht schwimmen darin auch ein paar weintrauben?
    oder du nimmst sie morgens mit ins bad und laesst sie bei deinem duschvergnuegen zusehen, oder setzt sie nebens waschbecken und laesst beim zaehneputzen ausnahmsweise das wasser mal laufen. und immer gut zureden....
    unsere kucki bekommt jeden morgen ihre wanne angerichtet. sie nutzt sie fuer ein vollbad allerdings nur alle 2 wochen. ansonsten trinkt sie dort und kackt rein oder weicht ihr spielzeug drinnen ein.
    wenn graue viel saftiges obst fressen, dann trinken sie weniger.
    du solltest immer frisches wasser im kaefig haben.
    der kot sollte aus wurst und wasser bestehen.
    mit was spielt denn rosi?
    hat sie einen kletterbaum oder selbstgebasteltes spielzeug( kann man da was nachbauen????)
    und...gibts bald rosifotos?
     
Thema:

Partner für meine süße ??

Die Seite wird geladen...

Partner für meine süße ?? - Ähnliche Themen

  1. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  2. Neuen Partner für Kanarienhahn?

    Neuen Partner für Kanarienhahn?: Hallo liebe Vogelcommunity! Meine Henne ist leider verstorben, jetzt ist mein Hahn allein. Er ist zwar recht selbstständig und hat auch irgendwie...
  3. Wo genau den Partner holen?

    Wo genau den Partner holen?: Halli, hallo liebe Vogelfreunde. Nachdem ich jetzt weiß dass unser gefiederter Freund gesund ist, nochmal zu meinem ursprünglichen Thema. Der...
  4. Sperlingspapageien Henne im Rhein-Main Gebiet sucht neuen Partner

    Sperlingspapageien Henne im Rhein-Main Gebiet sucht neuen Partner: Gestern ist leider ihr Partner verstorben und nun suchen wir ganz schnell ein neues liebevolles Heim mit passendem Hahn für sie, damit sie nicht...
  5. Partner suchen gar nicht so einfach

    Partner suchen gar nicht so einfach: Da ich seit geraumer Zeit auf der Suche bin, einen geeigneten Partnervogel für meinen Graupapagei zu finden, wende ich mich heute mal...