Partner gesucht!! (für positiv auf den Polyomavirus getesteten Welli)

Diskutiere Partner gesucht!! (für positiv auf den Polyomavirus getesteten Welli) im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo! Ich suche im Auftrag für Anette Immerschitt (die gerade ein paar Probleme mit ihrem Computer hat und darum nicht selber schreiben kann)...

  1. Cirsten

    Cirsten Guest

    Hallo!

    Ich suche im Auftrag für Anette Immerschitt (die gerade ein paar Probleme mit ihrem Computer hat und darum nicht selber schreiben kann) einen ebenfalls positiv
    auf den Polyomavirus getesten Welli der vielleicht auch deshalb in
    Einzelhaft sitzt :-((

    Ihr kleiner Bam-Bam hat zwar die sicher größte Voliere mitten im Wohnzimmer für einen Einzelvogel die es nur gibt, aber er fühlt sich doch sehr einsam.

    Wenn vielleicht jemand einen Vogel mit der selben Krankheit hat, dann könnte man zwei Vögel wieder glücklich machen.

    Möglich wäre der Raum zwischen DA,HD,MA,ERB.

    Mails bitte an: Anette Immerschitt <immeranette@t-online.de>

    Vielen Dank und liebe Grüße
    Cirsten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Cirsten und die anderen,

    muss mal "dumm" fragen: Was ist ein Polyomavirus? Wie macht sich das bemerkbar (Symptome) ?

    Ich wünsche dem kleinen Bam- Bam, dass er einen Partner findet, denn es gibt nichts Schöneres als zwei sich gut verstehende Vögel! Wenn er schon krank ist, finde ich es super von euch, dass ihr ihm einen zweiten/kranken dazusetzen wollt.

    Alles Gute für den kleinen Welli!

    Danke im Voraus für euere Aufklärung!

    Liebe Grüße
    Sybille K und die Geier
     
  4. #3 Wellenvogel, 14. November 2001
    Wellenvogel

    Wellenvogel Guest

    Ja was ist Polymaph oder wie das heisst
     
  5. daggi

    daggi Guest

    POLYOMAVIRUS-BEDINGTE ERKRANKUNGEN DER PSITTAZIDEN Syn. Budgerigar fledgling disease (BFD), Nestlingskrankheit der Wellensittiche, Rennerkrankheit, Französiche Mauser, French Moult
    Das Budgerigar fledgling disease virus (BFDV) ist das erste aviäre (vogelspezifische) Polyomavirus, das entdeckt wurde. In der Geschichte der aviären Polyomaviren wird es erstmals Anfang der achtziger Jahre erwähnt. 1981 wurde durch Bozeman et al. eine hochansteckende Erkrankung bei nestjungen Wellensittichen beschrieben, die hohe Mortalitätsraten bis zu 100% verursacht.
    Inzwischen wurden weitere nahe verwandte, aber mit molekularbiologischen Methoden unterscheidbare Polyomaviren aus anderen Psittaziden isoliert. Außerdem kommen Polyomaviren bei Finken, Greif- und Hühnervögeln vor.
    Einzigartig für dieses Virus ist sein biologisches Verhalten. Die bekannten Säuger-Polyomaviren, einschließlich denen des Menschen, rufen keine klinische Erkrankung im ansonsten gesunden Organismus von Säugetieren hervor. Sie sind auch nicht auf Wellensittiche und andere Psittaziden übertragbar.
    Das BFDV des Wellensittichs bewirkt dagegen eine akute Krankheit mit Veränderungen in betroffenen Organen und großen Verlusten in infizierten Zuchtbeständen. Die Infektion erfolgt durch Inhalation von virushaltigem Federstaub, Kropfinhalt und Kot. Adulte Wellensittiche können latent infiziert und somit Virusträger und -ausscheider sein. In der Umwelt ist das Polyomavirus sehr stabil und bleibt für lange Zeit infektiös.
    Die Krankheit verläuft beim Wellensittich entweder akut oder chronisch. Akute Verläufe haben eine Inkubationszeit von weniger als einer Woche und zeigen sich als ”Nestlingskrankheit ” der Wellensittiche. Es kommt zu Verlusten im Alter von 1 bis 21 Tagen; die Sterblichkeit beträgt 80 bis 100% , wobei der Tod häufig plötzlich und ohne klinische Symptome eintritt. Manchmal zeigen einzelne Küken ein bis zwei Tage vorher neurologische Symptome, die sich in Zittern des Kopfes und der Gliedmaßen äußern und bis zur allgemeinen Bewegungsunfähigkeit führen können. Daneben bestehen oft allgemeine Depression mit Appetitverlust, Kropfstau, Würgen und/oder Durchfall mit nachfolgender Austrocknung und Gewichtsverlust sowie eine Blutungsneigung an und in den Federfollikeln, aber auch in und unter der Haut und zwischen den einzelnen Muskeln.
    Die chronische Form tritt auf, wenn Wellensittichnestlinge entweder maternale Antikörper im Serum haben oder die Infektion erst nach der zweiten Lebenswoche mit geringer Virusdosis erfolgte. Hier treten vor allem die Befiederungsstörungen der heranwachsenden Wellensittiche in den Vordergrund. Auffallend ist das Fehlen des Deckgefieders und das verzögerte Wachstum, bzw. der vorzeitige Ausfall der Schwanz- und Konturfedern. Die davon betroffenen 3 bis 7 Wochen alten Wellensittiche sind flugunfähig und werden daher als "Renner" oder "Hopser" im Sinne der "Französischen Mauser" bezeichnet. Überlebende zeigen in der Regel nach der ersten oder zweiten Mauser ein normales Gefieder. Im Zusammenhang mit Ernährungsfehlern bleiben jedoch auch bei älteren Wellensittichen die nachgebildeten Federn dystrophisch oder bilden sich gar nicht mehr nach.
    Wird ein erwachsener Wellensittich mit aviärem Polyomavirus infiziert, kommt es in der Regel nicht zu Todesfällen, während andere Psittaziden häufig verenden. Der Krankheitsverlauf ist sehr wechselhaft und nicht in allen Fällen mit Gefiederschäden vergesellschaftet.
    Bei adulten Tieren mit Federveränderungen muß neben allgemeinen Haltungsfehlern, mykologisch und bakteriell bedingten Gefiederschäden in jedem Fall eine Infektion mit Circovirus (PBFD) ausgeschlossen werden.
    Da sich das Polyomavirus in der Haut vor allem in den Federfollikeln vermehrt, kann mittels PCR Virus- DNA aus Federn nachgewiesen werden. Ein Virusnachweis am lebenden Tier ist außerdem aus Rachen-, Kropf- und Kloakenabstrichen möglich.
     
  6. kaos

    kaos Guest

    Übersetzung

    Hallo,
    wer kann den Beitrag von Daggi ins Deutsche übersetzen?
    bis denne
    karl-otto
     
  7. daggi

    daggi Guest

    hallo karl otto
    alos kurz gesagt ist es eine viruserkrankung an der nestjunge vögel meist versterben. es gibt aber auch chronische formen die unterschiedlich schlimm sind. es ist soweit ich verstehe das federkleid betroffen, so daß viele der vögel flugunfähig sind
    ein problem ist dabei, daß diese vögel die krankheit und/oder die anlage dazu auf jeden fall weitervererben.
    liebe grüße daggi:p
     
  8. Petri

    Petri Guest

    Renner immer Virus?

    Hallo,
    ich habe einen welli-hahn mit franz. mauser. meine tierarztin hatte mir erklärt, daß bei zu häufiger brut jungvögel mit mangelerscheinungen, zb gefieder schlüpfen. es war aber nie die reden von einem virus.
    ist es immer ein virus? und immer ansteckend?
    ich halte meinen hahn noch mit 4 andren wellis und 2 nymphen zusammen. und habe bisher noch keine symptome bei den anderen entdeckt.
    jetzt bin ich ein wenig verunsichert!

    Schöne Grüße, Anke
     
  9. kaos

    kaos Guest

    alles klar

    hallo daggi,
    schönen dank für deine aufklärung. du hast sicherlich aus einem buch zitiert, ich dachte schon das wären deine eigen worte.
    bis denne
    karl-otto
     
  10. daggi

    daggi Guest

    :D ich bin doch kein tierarzt:)
    ich habe die information über den virus im internet gefunden und kopiert. hab leider vergessen wo das war. sonst hätte ich den link mit reingesetzt.
    da ich aber in einem medizinischen beruf arbeite fällt mir das verstehen solcher artikel nicht schwer, und ich vergesse manchmal, daß dies bei anderen anders sein könnte:?
    liebe grüße
    daggi
     
  11. daggi

    daggi Guest

    hallo petri
    ich hab den artikel aus dem internet doch noch mal gesucht und gefunden
    polyomavirus
    also dort steht daß die französische mauser durch diesen virus verursacht wird
    aber ehrlich ich bin kein tierarzt und vielleicht hab ich was falsch verstanden. bitte frage lieber noch einmal deinen tierarzt bevor du dich beunruhigst über etwas, was ich als laie vielleicht auch falsch wiedergegeben oder verstanden habe
    obwohl folgender abschnitt aus dem artikel scheint ziemlich eindeutig zu sein bdf steht für <Budgerigar fledgling disease> und ist ein synonym für <POLYOMAVIRUS-BEDINGTE ERKRANKUNGEN DER PSITTAZIDEN>
    liebe grüße
    daggi
     
  12. Petri

    Petri Guest

    hi daggi,
    ich habe mal den bericht gelesen, und folgenden absatz gefunden:

    Die Virusausscheidung infizierter Altvögel ist in der Regel nur vorrübergehend. Inapparent infizierte Tiere werden aber durch Streßbedingungen wie z.B. durch erhöhte körperliche Belastung bei der Brut („Raubzuchten“) oder durch krankheitsbedingte Immunschwäche schnell wieder zu Virusauscheidern. Untersuchungen bestätigen, daß gerade während der Zuchtsaison bestehende Polyomavirus-infektionen reaktiviert werden (Phalen et al., 1991).

    wie würdest du ihn verstehen?
    ich meine zu lesen, daß altvögel und fips ist kein jungvogel mehr nicht immer andere anstecken.
    mein problem ist, daß ich seit dem umzug nach osnabrück hier keinen vogeltierarzt mehr habe und daher eine ansprechperson fehlt.
    ich weiß nun nicht, ob ich nicht besser meine vögel auf diesen virus untersuchen lassen sollte.

    petri
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Wellenvogel

    Wellenvogel Guest

    danke ich finde das irgendwie nicht cool.........:s
     
  15. #13 Addi, 6. Dezember 2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Dezember 2002
    Addi

    Addi Guest

    Nein ist

    Nicht immer ein Virus .Mache Dich nicht verrückt ---,gibt viele Gründe ]

    Aber wenn du Sicherheit willst schicke ne Feder zur Untersuchung, nicht zur Aufschlüsselung der DNA sondern auf Virusbefall untersuchen lassen.

    Und Federn kannst du zur Analyse von jedem Ort der Welt verschicken auch v osnabrück ggg
     
Thema: Partner gesucht!! (für positiv auf den Polyomavirus getesteten Welli)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. anette immerschitt

    ,
  2. Wellensittich Polyoma regurgitieren

    ,
  3. polyomavirus wellensittich kaufen

Die Seite wird geladen...

Partner gesucht!! (für positiv auf den Polyomavirus getesteten Welli) - Ähnliche Themen

  1. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  2. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  3. Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann

    Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann: Hallo zusammen :) Ich habe vor 2 Jahren aus einen sehr, sehr ,sehr schlechten Hausstand 2 Agas gerettet. Leider ist nun das Weibchen gestorben :(...
  4. Wanderritt im Sauerland gesucht

    Wanderritt im Sauerland gesucht: Hallo, wer kann uns einen Hof/Stall empfehlen wo wir im Sauerland einen Wanderritt machen können? Zwei Erwachsene, reiterfahren. Gruß David
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...