Partner Tot...neuer Partner? Käfiggröße...

Diskutiere Partner Tot...neuer Partner? Käfiggröße... im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, Ich bin ziemlich neu hier und hätte da jetzt schon ein "kleines" Problem. Letzte Woche ist mein Nico gestorben und nun ist Genie allein....

  1. Linell

    Linell Guest

    Hallo,
    Ich bin ziemlich neu hier und hätte da jetzt schon ein "kleines" Problem. Letzte Woche ist mein Nico gestorben und nun ist Genie allein. Natürlich werde ich ihn nicht allein halten...ich bin nur am überlegen, was das beste ist. Im Moment versucht meine Freundin ihren Bekannten zu überreden, ob sie vielleicht ihren alten Wellis zurück bekommt, den sie vor ein paar Jahren ihren Bekannten gegeben hat. Der Vogel ist jetzt 7 Jahre alt und war immer allein...wenn sie ihn bekommen würde, bekäme ich ihn...so bekäme er endlich auch einen Partner und mein Genie wäre nicht mehr allein. Ist es schwer einen 7jährigen Wellensittich mit einem anderen zu vergesellschaften? Meine Freundin meint, der kleine wäre schon etwas "gestört" :( , weil er die ganze Zeit alleine war...und was kann ich machen, wenn sich die beiden nicht verstehen? Der Käfig ist 52x52x85 (LxBxH)...für wieviel Wellensittiche würde der ausreichen? Oder sind zwei wirklich das maximum bei der Größe? Und wenn ich den Wellensittich nicht bekommen würde, wäre es auch möglich Genie mit einer anderen Vogelart zusammenzuhalten oder sollte er mind. einen Partner seiner Rasse haben? Ich bin nämlich am überlegen ob ich nicht noch zwei Zebrafinken dazukauf...aber es ist wahrscheinlich besser, wenn er einen Welli alt Partner bekommt, nicht wahr?
    Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen...

    Liebe Grüße, Christina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Linell,

    Herzlich willkommen im Forum.

    Ich denke, ein Wellipartner wäre das beste. Ich glaube nicht, das das alter ein Problem wäre.

    Das glaube ich, wäre schlecht. Ich habe die erfahrung gemacht, dass die Wellis die Zebras gerne als Spielball benutzen. Vorallem, wenn sie auf engem Raum leben. Kanarienvögel gingen dann auch nicht. Allerhöchsten eine andere Sittichart. Da wäre ein Wellipartner wohl die günstigere Variante.

    Diese Käfiggrösse ist gerade so für 2 Wellis geeignet. Freiflug ist dennoch dringend nötig.
     
  4. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Hallo Christina,

    ein herzliches Willkommen erst einmal. :)

    > Letzte Woche ist mein Nico gestorben ...

    :( Herzliches Beileid! Das ist wirklich nicht schön, ich erinnere mich ungern an meine drei ersten Wellis früher bei meinen Eltern. -Also an deren Ableben, an die Wellis selber erinnere ich mich sehr gerne!

    > Der Käfig ist 52x52x85 (LxBxH)...für wieviel Wellensittiche
    > würde der ausreichen? Oder sind zwei wirklich das maximum
    > bei der Größe?

    Mit zwei Wellis sollte das gehen, Freiflug bekommen sie doch sicher in ausreichendem Umfang?
    Aber mehr würde ich bei der Grösse nicht unbedingt hineinsetzen. Drei Wellis - das is´wohl meistens nix, da zumeist einer dabei etwas "auf der Strecke" bleibt. Und für vier Wellis ist das etwas knapp, denke ich. Ausser vielleicht, die Tür ist dauernd offen.
    Der Käfig ist deutlich höher als breiter und länger, das ist bei Wellis nicht ganz so gut. Sie halten sich ja gerne oben auf und haben bei 52 mal 52 cm nicht sehr viel Platz, um sich aus dem Weg zu gehen, wenn es mal Kloppereien gibt.

    > Und wenn ich den Wellensittich nicht bekommen würde,
    > wäre es auch möglich Genie mit einer anderen Vogelart
    > zusammenzuhalten oder sollte er mind. einen Partner seiner
    > Rasse haben?

    Ein Welli braucht einen Welli, soweit ich das weiss.

    > Ich bin nämlich am überlegen ob ich nicht noch zwei
    > Zebrafinken dazukauf...aber es ist wahrscheinlich besser,
    > wenn er einen Welli alt Partner bekommt, nicht wahr?

    Ich habe keine Ahnung, wie lange ein Zebrafink die Zärtlichkeiten eines Wellis überleben kann, falls sie sich wirklich vertragen sollten. :? Ich würde es nicht ausprobieren wollen.
     
  5. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich habe im Sommer einen siebenjährigen Einzelvogel aus seinem "Knast" befreit und in meinen damals dann fünf Köpfe zählenden Schwarm integriert. Das war überhaupt kein problem, er wurde von den anderen ganz gut aufgenommen und war von sich aus sehr kontaktfreudig. Inzwischen ist er hinter jedem Rock in der Voliere her (will heißen, er balzt die Damen an, wie er nur kann) und zeigt auch ansonsten ein sehr arttypisches Verhalten. Das wr in meinem Fall also gar kein Problem. Meistens sind die Wellis eher unkompliziert bei einer Vergesellschaftung, aber es kommt natürlich auch immer ein bißchen auf die Individuen an. Jeder hat da so seine eigene Persönlichkeit...

    Auf jeden Fall würde ich deinem Welli nur einen weiteren Welli zugesellen. Das kann man (zwar schlecht, aber immerhin) in etwa damit vergleichen, wenn man dir einen Affen als Partner zugesellen würde. Ginge auch wohl ganz gut, aber ein echter Mensch, mit dem du reden kannst und der dich versteht, ist das nicht. Wenn du allerdings mehrere Wellis und dann noch mehrere andere Vögel hast (wobei es natürlich auf die Art ankommt, mache vertragen sich wirklich nicht gut), dann ist so eine Mischung schon eher ok. Aber wenigstens einen artgleichen Partner sollte man den Tieren schon geben.

    Ich wünsche dir viel Glück mit dem Kleinen und natürlich, daß du ihn überhaupt bekommst... *daumendrück*

    Grüße,
    Rebecca
     
  6. Linell

    Linell Guest

    Hallo,

    Danke für eure Antworten...also das mit den Zebrafinken hat sich erledigt, denn heute abend zieht der (Ex-)Welli meiner Freundin bei uns ein....Ich hoffe wirklich, das alles gut läuft...ich hatte das mit der Vergesellschaftung schon einmal...bei unserem früheren Welli ist die Freundin gestorben...wir holten ihm ne Neue...die hat er vollkommen ignoriert bis sie sich die Schwanzfedern ausrupfte....und das zweite Mädel starb nach einer Woche...was aber sicher daran lag, dass sie vielleicht schon krank war :(
    Naja...mal sehen wie es läuft...:D
     
  7. sanwas

    sanwas Mitglied

    Dabei seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    51069 Köln
    Na, dann viel Glück mit deinem Zuwachs und berichte uns morgen wie der Einzug gelaufen ist. :)
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Linell

    Linell Guest

    So...der "kleine" ist jetzt vor einer Stunde bei uns eingezogen...meine Freundin hat drauf bestanden, dass wir die beiden gleich zusammen tun ohne dass sie sich erst durch die Käfige kennenlernen...also ich muss sagen....hätte nie gedacht, dass es so toll klappt...mein Genie ist gleich auf ihn "gestürzt" und hat angefangen mit ihm zu schnäbeln...zwar etwas wild, meiner Meinung nach, aber so schlimm ist das ja nicht, oder?? Also ich denke, die beiden verstehen sich sehr gut....Kucki ist zwar noch etwas geschockt, dass nicht mehr ein Plastikvogel bei ihm sitzt (den hab ich jetzt aber auch in den Käfig gestellt, damit es nicht zu fremd für ihn ist), aber eigentlich sieht er ganz ...hmm...interessiert aus...etwas zurückhaltend, aber er hat Hirse gefressen!!!:D Und meine Freundin meinte, er hätte in den 8 Jahren nie Hirse gefressen...er hätte es anscheinend nicht angenommen...naja, wozu ein anderer Vogel nicht so animiert! :)
    Der arme tut mir richtig leid...er hat die 8 Jahre in einem Käfig von 40x21x40cm (LxBxH) gelebt und das mit einem Plastikvogel wo er die ganze Zeit drauf rumgehackt hat...meine Freundin hatte ihn ja vor einigen Jahren ihren Bekannten gegeben...aber jetzt hatte sie mich schon vor ein paar Wochen gefragt, ob ich ihn nicht doch nehmen könnte, weil er sonst verkümmert...da mußte ich absagen, weil ja mein Käfig für Genie und Nico ausreicht aber für nen dritten doch etwas zu klein wäre...aber dann ist Nico ja verstorben...also hab ich mich gleich bei ihr gemeldet...naja....Jetzt wird Kucki wenigstens die letzten paar Jährchen nicht mehr allein sein müssen :) Das ist schön...
    Kann es sein, das er das sprechen verlernt hat? Meine Freundin meinte bei Musik singt er ganz laut...aber als Genie ihn vorhin vollgelabert hat hat er nicht einmal seinen Mund aufgemacht...und als er es dann doch getan hat kamen nur schwache Töne raus...ist das vielleicht nur weil er jetzt geschockt ist wegen dem Umzug, oder hat er es verlernt??

    Ich hätte da noch ne Frage..meine Freundin meinte, wenn sie den Vogel behalten dürfte (sprich er wohnt bei mir gehört aber ihr) würde sie mich finanziell unterstützen...das heißt, sie würde bei dem Bau einer eigenen Voliere etwas beisteuern....wie groß müßte die Voliere/Käfig mind. sein damit 2 Wellis und 2 Zebrafinken drin Platz hätten? Ich weiß...je größer umso besser aber da unser Vermieter sicher nicht erfreut darüber wäre, wenn mein ganzes Zimmer ein Vogelkäfig wird...naja...und meine Eltern wären auch nicht begeistert...immerhin haben meine Meerschweinchen jetzt schon was größeres bekommen...:~ Welche Länge müßte der Käfig bei einer Tiefe von 40cm (reicht das???) haben`??...Und Höhe natürlich...

    Vielen Dank schon mal, Christina
     
  10. Gina

    Gina Guest

    Hallo Christina.
    Das mit den Zebrafinken würde ich mir nochmal überlegen. Ein Freund von mir hatte irgendwelche kleinen Sittiche und die Finken in einer Voliere. Als dann ein Sittich einen Zebrafinken so gebissen hat, daß der verblutet ist, hat er sie getrennt.
    Ich habe Kanarien und Wellis, die getrennt untergebracht sind, aber gelegentlich zusammen Freiflug bekommen. Und der eine Welli fliegt den Kanaris immer hinterher. Ich weiß nicht, ob er spielen oder sie jagen will. Aber es kam auch schonmal vor, daß er einen unvorsichtigen Kanarie an den Schwanzfedern festgehalten hat. Inzwischen passen die Kanaris immer gut auf, sie sind auch schneller und wendiger, aber sie haben in meiner Wohnung ja auch viel mehr Platz als in einer Voliere.
    Überlege Dir, ob Du den Zebrafinken das antun möchtest, oder ob es nicht besser ist, eine teilbare Voliere zu bauen, wo die Wellis auch nicht an die Füßchen der Finken rankommen.
    Lieben Gruß, Gina
     
Thema:

Partner Tot...neuer Partner? Käfiggröße...

Die Seite wird geladen...

Partner Tot...neuer Partner? Käfiggröße... - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...