Partnerfütterung - Problem

Diskutiere Partnerfütterung - Problem im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo ich bin die Dilan und bin seit heute hier Mitglied. Ich versuche mal kurz zu fassen : ich hatte schon vor einige Jahre 2 Sperlingspapageie...

  1. Dilan

    Dilan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Hallo ich bin die Dilan und bin seit heute hier Mitglied. Ich versuche mal kurz zu fassen : ich hatte schon vor einige Jahre 2 Sperlingspapageie die ganz lieb und auch zahm waren. Ich liebe Vögel allgemein und beschäftige mich auch gerne mit denen gebe denen immer alles was sie brauchen. Aufjedenfall habe ich jetzt neu zwei sperlingspapageie bekommen (Hahn und Henne) die sind total süß alles ist gut aber die Henne lässt den Partner nicht in Ruhe seit gestern. Die macht nur komische geschrei und wackelt mit dem Kopf direkt vor sein Schnabel und verlangt nach Fütterung. Ich hab es jetzt beobachtet dass der Hahn füttert ab und zu aber, unsere Henne hört nicht mehr auf mit geschrie . Das geht die ganze Zeit so weiter und meine Nachbarn haben sich schon beschwert :( Und der Hahn fliegt nur noch weg davon.. was kann ich nun tun :(
     
  2. #2 wolfguwe, 22.12.2018
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    6.113
    Zustimmungen:
    430
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    Hallo,

    erstmal herzlich willkommen!
    Das Verhalten ist schon extrem und da kann man sicherlich gegensteuern. Einige Fragen dazu, wie hälst Du sie und ganz wichtig, was fütterst Du, wo stehen sie, wie lange ist es hell und wie warm haben sie es.

    Wie alt sind die Vögel und wie lange hast du diese?
     
  3. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.247
    Zustimmungen:
    344
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Dilan,
    siehst du, hier hast du gleich Antwort von einem der besten Sperlikenner bekommen.

    Ich stelle zusätzliche Fragen: Hast du das ältere Paar auch noch?
    ... und ist dieses Paar gleichaltrig?
     
  4. #4 Dilan, 22.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 22.12.2018
    Dilan

    Dilan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Also ich habe die zwei seit 7-8 Wochen. Grün:7 Wochen alt und blau: 8 Wochen alt, die haben einen großen Käfig und haben auch immer Freiflug im Zimmer wo sie stehen. Die sind fast nur draußen gehen zum Essen oder trinken wieder rein sonst ist der Käfig immer offen. Die haben es ganz ok (warm)denke ich mal. Also nicht extrem war aber auch nicht kalt. Unsere Heizungen sind immer auf 3 ungefähr eingestellt. Ab und zu Lüfte ich natürlich auch hier. Ich gebe denen noch etwas eifutter mit Körnern gemischt. So meinte der Züchter, dass ich paar Tage füttern soll danach nur Körner. Und es ist eigentlich oft hell hier im Zimmer da mein Mann sein pc auch hier hat. So ungefähr bis 21:00 Uhr.
    Und vielen lieben Dank für die Antworten schon mal :)

    LG dilan
     
  5. Dilan

    Dilan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Dankeschön :) bin echt froh.
    Ich hab meine andere sperlis leider nicht mehr da ich sie bei meinen Eltern gelassen habe. Daher dachte ich, ich hole mir noch mal die selben von dem Züchter. Also der blaue(hahn) ist 8 Wochen alt jetzt und der grüne( Henne) 7 Wochen alt.

    LG dilan
     
  6. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.247
    Zustimmungen:
    344
    Ort:
    Mittelfranken
    Ich muß nochmal nachfragen, denn da paßt was nicht. Du schreibst, du hast die Beiden seit 7 Wochen
    Dann aber weiter: Sie sind 7 und 8 Wochen alt. Somit hättest du sie ja vom Schlupf an bei dir?

    Ich vermute, dass Beide noch nicht futterfest sind. Mit 7 Wochen wären sie viel zu früh von den Eltern getrennt worden.
    Hast du beobachten können, ob die Henne wirklich schon selbständig frißt?
    Für mich klingt es, als würde sie vor Hunger den ebenfalls noch zu jungen Hahn anbetteln.
    Laß uns erstmal dieses abklären, danach machen wir mit Futter und Licht weiter.
     
  7. Dilan

    Dilan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Nein ich hab es falsch geschrieben tut mir leid ich habe die zwei seit 3 Wochen jetzt bei mir. Die müsste man selber füttern weil die Eltern die nicht gefüttert haben. Also mir wurde auch gesagt dass ich die beiden bis sie 6 Wochen alt sind füttern muss ab da mit eifutter. Das habe ich auch gemacht und die waren eigentlich auch zufrieden haben immer gut gegessen. Ja der Hahn frisst auch richtige Körner.
     
  8. Dilan

    Dilan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Vielleicht sollte ich also doch mit der Spritze weiter füttern ? :/
    Aber erst seit gestern ist es so komisch geworden:(
     
  9. #9 wolfguwe, 22.12.2018
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    6.113
    Zustimmungen:
    430
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    ....und da liegt das Problem. Ich drücke es mal ganz vorsichtig aus, der Vermehrer ist absolut unverantwortlich und hat Dir keinen Gefallen erwiesen. Selbst wenn es eine Notfallhandaufzucht sein sollte, darf man diese, wenn man Verantwortung trägt, erst mit deren Selbstständigkeit abgeben.

    Vögel, welche nicht selbsständig fressen und gefüttert werden müssen, gibt man nicht ab. Ich vermute und unterstelle, dass die Vögel wegen der Handaufzucht total überteuert abgegeben wurden.

    Ok, genug geschrieben. Der Vogel hat Hunger und bettelt seinen Bruder an, er ist nicht futterfest.
    Du hast diese vermutlich gekauft, weil Du zahme Vögel haben wolltest. Die Probleme fangen jetzt aber erst an. Sorry, es war keine gute Idee.
    Füttere die Vögel weiter, bis diese selbstständig genügend Futter aufnehmen, wiege täglich die Vögel und passe auf, dass keine Gewichtsabnahme stattfindet.
    Nimm ein Nudelholz, eine Flasche oder ähnliches, und drücke die Körner etwas auf, dann werden diese leichter aufgenommen, die Vögel müssen es erst lernen
     
  10. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.247
    Zustimmungen:
    344
    Ort:
    Mittelfranken
    Das ist die Umstellung - sie kann noch nicht allein fressen und hat fürchterlichen Hunger. Der kleine Hahn ist überfordert - vielleicht wird er selber noch nicht satt.
    Sind die Beiden Geschwister?

    Ich verstehe wirklich nicht, warum der Züchter sie so früh abgegeben hat. Er hätte die Verantwortung für die Vögel tragen müssen, bis sie wirklich selbständig sind. Fühle du dich bitte NICHT angegriffen!
     
  11. Dilan

    Dilan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank. Ich weiß auch nicht und ich dachte mir ich kriege es hin weil ich schon mal welche selber gezüchtet habe und damals hatte ich nicht so ein Problem :( allgemein frisst der grüne ziemlich viel. Also der blaue konnte sogar mit 3 Wochen wenig fliegen der hat sich schnell entwickelt .. der grüne Schreit immer noch wie ein Baby .. das tut mir grad echt.. dann versuche ich das mal Danke für die Antworten.
     
  12. Dilan

    Dilan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Nein es sind keine Geschwister, beide Eltern haben Anscheind die nicht mehr gefüttert. Ich wollte die eigentlich ab 6. Woche kaufen und meien andere andere Vögel habe ich auch damals so alt gekauft die wurden trotzdem Zahn weil ich viel Zeit mit denen verbracht habe. Also es ist nicht so dass ich die unbedingt zahm haben wollte und deshlab als Baby gekauft habe. Der Züchter hat mir irgendwann geschrieben und gemeint dass die Eltern nicht mehr fütter er hätte da zwei und ich dachte mir klar warum Nicht.
     
  13. #13 wolfguwe, 22.12.2018
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    6.113
    Zustimmungen:
    430
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    Abgabe von Sperlingspapageien ab ca. 55 Tage, alles andere ist unverantwortlich, später ab 63 Tage wäre noch erheblich besser
     
  14. Dilan

    Dilan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Ok danke aufjedenfall. Dann werde ich die wieder selbst füttern bis ich merke der kann jetzt selber essen. Und was meintest du mit Licht ?
    Kannst du mir vielleicht da paar tips geben. Möchte nichts falsches machen
     
  15. #15 Gast 20000, 22.12.2018
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    103
    Man kauft sie mit 6-7 Monaten!
    Und Geschlechter lassen sich sich in dem Alter (7-8 Wochen) auch nur über DNA bestimmen.
    Und richtig futterfest sind sie dann sowieso noch nicht.
    Ergo müßtest du dann ja auch eine DNA- Analyse bekommen haben, oder?
    Ansonsten war das sicher kein Züchter, eher ein Sinnlosvermehrer, denn ein Züchter hätte dir nicht nicht so junge Tiere angedreht.
    Und du hättest dir ja auch mal vorm Erwerb Fachliteratur besorgen können, dann wäre vielleicht eine andere Entscheidung getroffen worden?
    Gruß
     
  16. #16 wolfguwe, 22.12.2018
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    6.113
    Zustimmungen:
    430
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    Sorry, Blaugenick-Sperlingspapageien benötigen keine DNA, denn da lassen sich die Geschlechter schon 100%ig im Nistkasten unterscheiden, mit Ausnahme einiger wenigen Mutationen, um die es hier aber auch nicht geht
     
  17. #17 wolfguwe, 22.12.2018
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    6.113
    Zustimmungen:
    430
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    Im Moment mußt Du Dir wegen Licht und Temperatur keine machen, der erste Verdacht war, dass es evtl. Brutlust hätte sein können, da wußte ich nicht, dass es unselbstständige Vögel sind.
    In jedem Fall weiterfüttern und wie gesagt, angebrochene Körner und Kolbenhirse zusätzlich anbieten. Irgendwann fangen die von alleine an, aber das kann noch dauern. Abends vor der Nachruhe eine größere Portion und morgens etwas weniger, ggfs. auch Mittags noch zusätzlich füttern. Wichtig ist, dass es zu keiner Gewichtsabnahme kommt.

    Den Rest kriegen wir geregelt, es ist zwar nicht schön, denn das Kind ist bereits in den Brunnen gefallen, nun müssen wir, Du, das Beste daraus machen und es ist machbar
     
  18. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.247
    Zustimmungen:
    344
    Ort:
    Mittelfranken
    Dilan, Uwe hat es schon geschrieben - du brauchst KEINE DNA machen zu lassen. Sicher kennst du dich aus: Das Hähnchen sollte einen blauen Flügeleinband haben, die Henne nicht.
     
  19. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    7.179
    Zustimmungen:
    424
    Ort:
    Kanada, Québec
    futtern futtern…bei den grossen papas, gehe ich auf weichfutter selber fressen...mit angebot von korner oder pellets usw im kafig ...also immer progressives futterfest werden.
    wenn die so sind in der " futterfest werden phase" wie ihre grosseren papageienbruder…(cih glaube es ist anlich) dann geht es eben fur einige zeit hoch und runter…kopf weg drehen vom futter weil sie die umwelt interessiert, erst spielen, fliegen und fressen zuletzt.
    Das muss der handfutterer wissen.
    Esist eine entwickelungsphase....man lasst sie tun und futtert spater…
    wenn sie anfangen von alleine zu fressen, pruft man immer nach ob sie hunger haben …
    ausserdem ist es wichtig in dieser phase die Vogel immer auf leeren kropf zu wiegen um zu schauen ob sie ihr gewicht halten ...
    LG
    Celine
     
  20. Dilan

    Dilan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Dankeschön für die ganzen tips. Habe den kleinen jetzt gefüttert der sieht ganz glücklich wieder aus. Singt und knirscht gerade. Bin echt froh ! Ich werde das ganze jetzt mal machen und darauf achten natürlich.
     
    Isrin gefällt das.
Thema:

Partnerfütterung - Problem

Die Seite wird geladen...

Partnerfütterung - Problem - Ähnliche Themen

  1. Problem mit Diamanttaube

    Problem mit Diamanttaube: Modi-Hinweis: als eigenes Thema abgetrennt von hier Hallo, habe auch ein problem mit meiner diamanttaube, sie setzt sich seit gestern nicht mehr...
  2. Problem mit einem Küken

    Problem mit einem Küken: Hallo liebe Welligemeinde, da es meine erste Zucht mit Wellis ist brauch ich dringend euren Rat. Ich habe ein Wellipaar was das erste Mal...
  3. Großes Problem

    Großes Problem: Leute, ich wende mich hier an euch weil ich keine andere Lösung finde. Mein Bruder hat, bzw, hatte zwei Nymphen, die sind von meiner verstorbenen...
  4. Bein problem beim Laufenten kücken

    Bein problem beim Laufenten kücken: Hallo , seit drei Monaten habe ich zwei laufenten kücken bei mir da die Mutter kurzfristig die Lust am brüten verloren hatte . Auf jeden Fall ist...
  5. Wellensittich lebt alleine

    Wellensittich lebt alleine: Hallo, das ist mein erstes Forum auf dieser Seite. Ich hatte mein Leben lang Wellensittiche, immer zu zweit. Leider darf ich ich jetzt, wo wieder...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden